Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Victoria Beckham: Cremt sie sich aus der Krise?


Grazia - epaper ⋅ Ausgabe 8/2020 vom 13.02.2020

Ihr Modelabel ist auf Schlingerkurs, Victoria Beckham selbst steht am Rand der Verzweiflung. Jetzt kann sie nur noch ihre neue Kosmetiklinie retten! Ihre Mitstreiter: ein Beauty-Guru – und ein deutscher Professor


Artikelbild für den Artikel "Victoria Beckham: Cremt sie sich aus der Krise?" aus der Ausgabe 8/2020 von Grazia. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Grazia, Ausgabe 8/2020

Victoria und Sarah sind beide Mütter, Beauty-Enthusiastinnen und Selfmade-Women, die sich hochgearbeitet haben – passt!


Für den legendären Posh-Glow: ein Powerserum, das die Haut schützt, erneuert und strafft


„Ich wollte eine Hautpflege, die hält, was sie verspricht!“ Victoria und Professor Bader sind in Sachen Beauty ganz einer Meinung


3

ERST MUSSTE SIE SICH VON EINEM DRITTEL IHRER ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Grazia. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2020 von FEIERN SIE MIT UNS DIE LIEBE!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FEIERN SIE MIT UNS DIE LIEBE!
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von FASHION CHARTS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FASHION CHARTS
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von ECHT JETZT?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ECHT JETZT?
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von BERAUSCHT VON EINEM 22-JAHRIGEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BERAUSCHT VON EINEM 22-JAHRIGEN
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von Oscar-Verleihung 2020: TJA MANNER, DA GUCKT IHR…. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Oscar-Verleihung 2020: TJA MANNER, DA GUCKT IHR…
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von Der Bachelor: Dann lieber Tinder, Leute!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Bachelor: Dann lieber Tinder, Leute!
Vorheriger Artikel
Der Bachelor: Dann lieber Tinder, Leute!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Niqab-Debatte:Darf sie sozur Schule?
aus dieser Ausgabe

... ANGESTELLTEN TRENNEN, jetzt sogar von sämtlichen Büropflanzen. Die Pflege der empfindlichen Gewächse sei zu teuer, hieß es. Und man ahnt, wie schlecht es um die Firma von Victoria Beckham (45) steht, wenn schon das Grünzeug dran glauben muss … Die Zahlen ihres Modelabels leuchten so rot wie Gwen Stefanis Lippenstift. Man munkelt, dass Posh von ihrem Jahresgehalt (800 000 Euro) keinen Cent mehr sieht, 40 Millionen Euro Verlust gemacht hat und sogar ihren Chauffeur entlassen musste. Arm ist sie deshalb natürlich nicht. Denn bei Gatte David (44) laufen die Geschäfte bombig. Mit Lizenzen und Werbedeals soll er allein in den letzten zwei Jahren 44 Millionen Euro nach Hause gebracht haben – was Victoria nur noch mehr wurmen dürfte. Ausgerechnet ihr Herzensprojekt geht den Bach runter, während er glänzt. Ihren Frust bekämpfte Vic im Londoner Club Annabel’s mit Drinks. Mit Mühe bugsierten die Sicherheitsleute Posh später ins Taxi. So kann’s natürlich nicht weitergehen.

All ihre Hoffnungen ruhen deswegen auf ihrem Plan B. B wie Beauty. Denn wirklich Kohle machen viele Luxuslabels nicht mit Klamotten (viiiiel zu teuer für die breite Masse!), sondern mit Kosmetikprodukten. Vergangenen Herbst hat Posh ihre eigene Make-up- und Pflegelinie „Victoria Beckham Beauty“ lanciert und vorige Woche ihr jüngstes Baby auf den Markt gebracht: ein exklusives Serum, das in Kooperation mit einer Koryphäe in Sachen Stammzellenforschung aus good old Germany kreiert wurde: Professor Dr. Augustinus Bader (60). Victoria wurde zwar gefühlt mit Smokey Eyes und dem perfekten Glow geboren, aber ihre Leidenschaft war immer Mode. Nur dass ihre Kleider und Bags eben nicht dieselben Begehrlichkeiten wecken ein Chanel-Täschchen. Damit das mit ihrer Kosmetik anders wird, holt sie sich nun das Know-how waschechter Profis! CEO ihrer Beauty-Marke ist Sarah Creal (49). Die war zuvor Produktentwicklerin beim Kosmetikriesen Estée Lauder und lernte Vic kennen, als sie 2017 die Make-up-Kollaboration des Labels mit dem Ex-Spice-Girl orchestrierte. Für beide war es (berufliche) Liebe auf den ersten Blick: „Sie ist die beeindruckendste Person, die ich in der Beauty- Branche kennengelernt habe!“, schwärmte Victoria Beckham, Sarah flötete zurück: „Ich habe sofort an Victoria und ihre Vision geglaubt!“ Und dann wäre da noch der bereits erwähnte Professor Bader. Er zählt zu den führenden Forschern auf den Gebieten Stammzellen und Biomedizin. Der Gesichts- und Körpercreme seines Labels Augustinus Bader ist halb Hollywood verfallen. Wie Sarah richtig erkannte: „Es wird unsere größte Herausforderung, die Leute davon zu überzeugen, dass eine Modedesignerin auch richtig gute Hautpflegeprodukte machen kann. Ich wusste, dass wir da Hilfe und innovative Technologie brauchen. Mir war sofort klar, dass Professor Bader der richtige Mann dafür ist!“ Der feuchtigkeitsspendende Primer, der letzten Winter gelauncht wurde, ging bereits durch die Decke – das neue Serum könnte sich, trotz stolzem Preis von 200 Euro, auch super verkaufen. Auch weil Victoria selbst ein glaubhaftes Testimonial für ihre Produkte ist: „Ich bringe die Dinge auf den Markt, die ich selbst in meinem Make-up-Täschchen haben will!“ Vielleicht können dann ja bald wieder Pflanzen angeschafft werden …


TEXT: MIRJA JOCHUM; FOTOS: INSTAGRAM@VICTORIABECKHAMBEAUTY (2), PR (2)