Lesezeit ca. 4 Min.
arrow_back

Viel einfacher als oft gedacht


Logo von KÜCHENPLANER
KÜCHENPLANER - epaper ⋅ Ausgabe 2/2022 vom 28.02.2022

Die Lichtplanung in der Küche ist eins der großen Themen, mit denen sich Küchenplaner aus Kundensicht profilieren können. Denn so elegant Möbel, Geräte und Ausstattungsdetails in der Ausstellung auch wirken mögen: Die Zufriedenheit entscheidet sich erst daheim. Dabei spielt Licht eine entscheidende Rolle. Optisch wie funktional. Denn eine blendfrei ausgeleuchtete Arbeitsfläche begeistert jeden, der in der Küche hantiert. Und wenn die Beleuchtung der Nische nach getaner Arbeit in ein behagliches Wohnfühllicht gedimmt werden kann und auch das Licht des Dunstabzugs und der Pendelleuchte über dem Esstisch in identischer Farbe schimmert, erzeugt dies exakt jene Emotionen, die das Empfehlungsmarketing liebt.

Immer offener

Planer und Verkäufer führt die smarte Lichtplanung zu den Themen Vernetzung und Smarthome. Nach anfänglichem Zögern öffnen sich zunehmend mehr Fachhändler dafür. Denn die Vorteile sind ...

Artikelbild für den Artikel "Viel einfacher als oft gedacht" aus der Ausgabe 2/2022 von KÜCHENPLANER. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Engagiert für Licht und weitere Zubehörthemen: Martin Staaks (Leiter Naber Produktmanagement, Foto links)) und Nico Bergmann (Schulungsleiter).
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 7,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von KÜCHENPLANER. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Radikaler Luxus. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Radikaler Luxus
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Zwei Insolvenzen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zwei Insolvenzen
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Abgesagt oder verschoben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Abgesagt oder verschoben
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Hybrider Lifestyle wird immer normaler. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hybrider Lifestyle wird immer normaler
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Das passende Licht im Homeoffice
Vorheriger Artikel
Das passende Licht im Homeoffice
Kooperation für gutes Licht
Nächster Artikel
Kooperation für gutes Licht
Mehr Lesetipps

... offensichtlich und sehr praktisch. Bezogen auf Kompetenzgewinn und Differenzierung im Wettbewerb vor Ort. Das hat auch Naber auf der area30 im vergangenen September wieder einmal erlebt. „Wir werden immer häufiger von den Kunden direkt auf die smarte Lichtsteuerung angesprochen“, berichtet Geschäftsführer Lasse Naber von Messegesprächen in Löhne. Sein Fazit: „Das Thema wächst.“

Schnell durchschaubar

Naber widmet sich der Lichtplanung schon seit mehreren Jahren mit hohem Engagement und hat mit dem „LUMICA LIC LED-System“ eine Lösung, die LED-Technologie mit komfortabler Schaltung und Steuerung zusammenbringt. Unterschiedliche Leuchten lassen sich damit aufeinander abstimmen, sprich in der Lichtfarbe angleichen, und zentral bedienen. Für Licht aus einem Guss je nach Anforderung. „Es können auch ganz einfach gewünschte Lichtszenarien definiert und abgespeichert werden, um diese dann mit einem Fingertipp aufs Smartphone oder per Sprachbefehl zu aktivieren“, berichtet Martin Staaks, Leiter Produktmanagement bei Naber. Dass die technischen Vorgänge im Hintergrund komplex sind, bestätigt er. Da die Umsetzung aber stets dieselben nachvollziehbaren Schritte mit sich bringt, seien Planung und Installation schnell durchschaut. Nur vier Systembausteine sind nötig: Leuchte, Konverter, Funktionsmodul und Steuerung. Diese lassen sich per Plug-and-Play installieren und kommunizieren anschließend kabellos. Weitere Leuchten können jederzeit eingegliedert werden.

Eine App genügt

Das Naber-System ist kompatibel zu führenden Smarthome-Systemen beispielsweise von Bosch, Philips, Samsung SmartThings Hub und Homematic (baugleich zu Bosch). Damit kann auch das LIC- System bedienerfreundlich über die jeweilige App des Anbieters bedient werden. Möglich ist zudem die Sprachsteuerung über Alexa und Google. „Küchenhändler müssen gar keine perfekten Lichtplaner sein“, erläutert Martin Staaks und verweist auf die übersichtliche und einfache Installation. „Sie sollten aber mit den Begriffen der Smarthome-Welt umgehen können“, fügt er an. Denn immer mehr Kunden sind damit vertraut und suchen bei der Küchenplanung einen kompetenten Gesprächspartner.

Live vor Ort

Was für Planung und Montage des Lichtsystems konkret zu berücksichtigen ist und welche Begriffe für die Kundenberatung förderlich sind, vermittelt Naber den Handelspartnern in kundenorientierten Schulungen. Am Firmen-sitz in Nordhorn oder auf Wunsch persönlich im Handel vor Ort. Seit August 2020 steht ein spezieller Schulungsraum in Nordhorn zur Verfügung. Möglich sind je nach Kundenbedürfnis Schulungen zu allen Themen des Produktsortiments: also zu Spülen, Armaturen, Abfallsammlung, Licht- und Stromplanung (Steckdosen) sowie Lüftungstechnik, Interieur und Montagezubehör. „Planer können so die Produkte live erleben und Monteure die erforderlichen Installationsschritte praktisch proben“, nennt Schulungsleiter Nico Bergmann zwei maßgebliche Ziele der Fortbildungen. Die so vermittelten Informationen können Verkäufern unterstützen, noch kundengerechter zu beraten. „Und im besten Fall helfen, Reklamationen von vornherein zu vermeiden.“

Leuchte mit Trichteroptik

Naber feiert einen besonderen Designpreis. Beim „German Design Award 2022“ wurde die LED-Leuchtenserie „Varco“ als Sieger gekürt. Charakteristisches Merkmal ist eine effektvolle Trichteroptik der zur Serie zählenden Pendelleuchte. Diese sowie die ebenfalls zur Serie zählenden Unterbodenleuchten sind eigenständig im gestalterischen Ausdruck. Gemeinsam ist ihnen eine zeitlose Ästhetik sowie eine steuerbare Lichtdynamik. Bedienbar sind sie über elektronischen Touchschalter und über Konverter und Fernbedienung. So lassen sich Dimm- und Memoryfunktionen a n die unterschiedlichen Tageszeiten und Lichtverhältnisse anpassen.

Die Unterbodenleuchte in gerader und abgewinkelter L-Form verteilt ihre Lichtmenge mit hohem Wirkungsbereich gezielt auf die Arbeitsfl äche. Die Pendelleuchte hingegen scheint nahezu über Kochinsel, Esstisch oder Arbeitsplatz zu schweben. Dabei leuchtet sie intensiv nach unten und erzeugt nach oben eine dezente Ambiente-Beleuchtung. Naber bietet die „Varco“- Modelle in zwei Varianten an: mit schwarzem oder edelstahlfarbigem Aluminiumgehäuse. Gestaltet wurde die Serie von Kirstin Overbeck, Industrial Design, Münster.

Ebenfalls im Terminkalender von Nico Bergmann stehen interne Schulungstermine. Um die Beratungskompetenz der eigenen Mitarbeiter zu fördern. Neuen Auszubildenden wird die Technik der Produkte und deren Nutzen demonstriert. Aber auch die „alten Hasen“ aus dem Verkaufsinnendienst profitieren davon, weil sie im Telefonkontakt noch konkreter unterstützen können.

Flexibel einsetzbare Module

Entstanden ist das Schulungsangebot in Zeiten der Pandemie. Als im Jahr 2020 mit der area30 die für das Unternehmen wichtigste nationale Messebühne geschlossen blieb, richtete Naber – neben der digitalen Präsentation im Netz – einen rund 100 m 2 großen Ausstellungsbereich ein und lud Kunden in kleinen Gruppen zur Neuheitenschau nach Nordhorn ein. Diese kundenspezifischen Messe-Veranstaltungen finden weiterhin statt, inzwischen aber ergänzt um das interne und externe Schulungsangebot.

Bestückt ist die Präsentation mit themenspezifisch konzipierten Ausstellungsmodulen, wie sie im vergangenen September auch auf der area30 in Löhne zu sehen waren. 15 dieser flexibel positionierbaren Module hat Naber derzeit im Einsatz. Für den eigenen Schulungsraum und für Veranstaltungen von Verbänden oder auf Messen. Um den Transport zu ermöglichen, sind die Module maximal 80 cm tief. Damit passen Sie durch jede DIN-genormte Zimmertür. In der Höhe messen die Präsenter auf Rollen 1,95 Meter (plus 20 cm abnehmbaren Aufbau) und in der Breite zwischen 1,60 und 2,40 Meter. „Wir haben sie so flexibel einsetzbar wie möglich konzipiert“, berichtet Martin Staaks. Dazu gehören auch Stromanschlüsse oben und unten. Denn je nach Einsatzort kommen die Zuführungsleitungen aus dem Boden oder hängen von der Decke herab.

Dirk Biermann