Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Vier Schalke-Regeln für den Aufstieg


Sport Bild - epaper ⋅ Ausgabe 27/2021 vom 07.07.2021

2. LIGA

Das Schloss Mittersill liegt an einem Berghang. Von dort aus hat man einen großartigen Blick hinab auf das Dorf. Und man hat vor allem eines: Ruhe. Das alles, was Schalke 04 in seiner Trainingslager-Residenz genießt, hätten alle Beteiligten auch so gern in der kommenden Zweitliga-Saison: Dass sie von oben (in der Tabelle) herabschauen können und dass ausnahmsweise mal keine Unruhe bei Deutschlands zweitgrößtem Klub herrscht.

Die neuen Verantwortlichen um Sport-Vorstand Peter Knäbel (54) und Sportdirektor Rouven Schröder (45) versuchen genau dafür nun den Grundstein zu legen. Und die Fehler aus der desaströsen Vorsaison zu vermeiden. Helfen soll dabei Schalkes neuer Aufstiegs-Knigge!

Regel Nummer eins: Seid endlich eine Einheit! Die Zeit der Eigenbrötler, die lediglich auf ihre ...

Artikelbild für den Artikel "Vier Schalke-Regeln für den Aufstieg" aus der Ausgabe 27/2021 von Sport Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Zuletzt Kapitän in Mainz, nun einer der Anführer bei S04: Danny Latza
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,29€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sport Bild. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 27/2021 von Höher, schneller, dicker!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Höher, schneller, dicker!
Titelbild der Ausgabe 27/2021 von Von mir aus kann die Bundesliga sofort losgehen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Von mir aus kann die Bundesliga sofort losgehen!
Titelbild der Ausgabe 27/2021 von Kroos-Rücktritt war überfällig. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kroos-Rücktritt war überfällig
Titelbild der Ausgabe 27/2021 von Das neue EM-BUCH kommt!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das neue EM-BUCH kommt!
Titelbild der Ausgabe 27/2021 von „Dafür geht jeder die Extrameile“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Dafür geht jeder die Extrameile“
Titelbild der Ausgabe 27/2021 von Der neue Rose-BVB. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der neue Rose-BVB
Vorheriger Artikel
Für wen erzielte Terodde seine ersten Zweitliga-Tore?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel HSV: Walter hat Wahl im Visier!
aus dieser Ausgabe

... eigene Karriere schauen, soll ein Ende haben. Dafür haben die Bosse einen Radikal-

Regel Nummer drei: Treibt euch gegenseitig zu Top-Leistungen! Auch hier gilt das Alt-Jung-Prinzip. Der Kader wurde so zusammengestellt, dass auf nahezu jeder Position ein erfahrener Spieler gegen einen jungen um den Startelf-Platz kämpfen muss. Beispiel: die Außenverteidiger. Mit Ranftl und Thomas Ouwejan (24) sind zwei gestandene Profis verpflichtet worden, die Eigengewächse Mehmet Aydin (19) und Kerim Calhanoglu (18) sollen ihnen Druck machen. Von den älteren Spielern wird dabei ganz klar erwartet, dass sie die Talente unterstützen. Und keinen Stunk machen, wenn sie nicht spielen. Dafür wurde die Sitzordnung umgeschmissen. Schröder: „Wir haben in der Kabine immer einen erfahrenen Spieler neben einen jungen gesetzt. Austausch, miteinander sprechen, gemeinsame Erfolgserlebnisse – das ist aus unserer Sicht ein Schlüssel auf dem Weg zum Team.“

Regel Nummer vier: Lebt die Energie vor! Während Ex-Trainer Christian Gross (66) teilweise erst eine halbe Stunde vor Trainingsbeginn zum Dienst erschien, ist Grammozis jeden Tag um 7 Uhr in seinem Büro. Drei Stunden vor Trainingsbeginn. Dienstschluss: häufig erst um 22 Uhr. Im Trainingslager sitzen er und Schröder häufig bis Mitternacht zusammen. Auch auf dem Platz will der Grieche das nötige Engagement vorleben. Während David Wagner (49), Schalkes Trainer in der Sommer-Vorbereitung vor einem Jahr, das Training meist nur stumm beobachtete, absolviert Grammozis die Übungen selbst mit der Mannschaft. In einer Mannschaftssitzung erklärte er, dass er nur so in der Lage sei, Probleme umgehend zu beheben, und er von den Spielern fordere, dass sie ihm ein Signal geben sollen, wenn sie Verbesserungsvorschläge haben. Diese sollen dann sofort umgesetzt werden, nicht erst Tage später.

„Wir haben in der Kabine immer einen erfahrenen Spieler neben einen jungen gesetzt.“

Sportdirektor Rouven Schröder

Am 23. Juli startet Schalke gegen den HSV in die Zweitliga-Saison. Es wird gleichzeitig der erste Test für den Aufstiegs-Knig- ge.