Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 6 Min.

VINYLBODEN VERLEGEN: Super für Einsteiger: Die 7 größten Herausforderungen


selbermachen - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 13.12.2019

Teppich raus, Vinyl rein: ein Projekt mit so einigen Schwierigkeiten. Wir zeigen, wie Sie diese erfolgreich meistern.


Artikelbild für den Artikel "VINYLBODEN VERLEGEN: Super für Einsteiger: Die 7 größten Herausforderungen" aus der Ausgabe 1/2020 von selbermachen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: selbermachen, Ausgabe 1/2020

Damit sich der Boden noch ausdehnen kann, bekommt er durch Keile Abstand zurWand


Vorher abgenutzter Teppich


Nachher


An nur einem Wochenende mit g eringen Kosten ein völlig neues Raumgefühl schaffen: Das kriegen Sie hin, wenn Sie Ihren Boden selbst verlegen. Entscheiden Sie sich für einen robusten und designstarken Vinylboden, dann hat das einige Vorteile: Denn das Material hält extremen Belastungen stand und zerkratzt nicht so schnell wie Echtholz oder Laminat. Zudem ist es ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von selbermachen. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von SO FUNKTIONIERT DAS: Lithium-Ionen-Akkus. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SO FUNKTIONIERT DAS: Lithium-Ionen-Akkus
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von NEWS • TIPPS & TRICKS • LESERPROJEKTE: Praktische Hilfsmittel für Werkstatt und Baustelle. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEWS • TIPPS & TRICKS • LESERPROJEKTE: Praktische Hilfsmittel für Werkstatt und Baustelle
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Der große DIY-Wettbewerb: Mein bestes s Projekt: Mitmachen und gewinnen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der große DIY-Wettbewerb: Mein bestes s Projekt: Mitmachen und gewinnen!
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von TRENDTHEMA: TV WAND: TV-Wand mit 3D-Vertäfelung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TRENDTHEMA: TV WAND: TV-Wand mit 3D-Vertäfelung
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von TRENDTHEMA: TV-WAND: TV-Bildschirm befestigen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TRENDTHEMA: TV-WAND: TV-Bildschirm befestigen
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von TRENDTHEMA: TV-WAND: Wandverkleidung und Randleiste anbringen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TRENDTHEMA: TV-WAND: Wandverkleidung und Randleiste anbringen
Vorheriger Artikel
TRENDTHEMA: TV-WAND: Wandverkleidung und Randleiste anbringen
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel ALTE BAUSTOFFE: Historische Baustoffe
aus dieser Ausgabe

... wasserabweisend, pflegeleicht und lässt sich saugen, sowie trocken oder nass wischen. Und das Beste: Klicksysteme wie dieses können selbst Anfänger gut verlegen.

Die Ausgangssituation

Lange Zeit diente dieser Raum als kombiniertes Gäste- und Arbeitszimmer. Er ist etwa 13 m2 klein und mit fast auf den Boden reichenden Dachschrägen, verwinkelten Ecken und mit nur einem Fenster nicht gerade einladend.

Der graue Teppichboden verkleinerte den Raum optisch noch. Da er deutliche Gebrauchsspuren wie etwa tiefe Abdrücke von schweren Möbeln zeigte, war klar: Ein neuer Boden muss her! Da der Raum zum Ankleidezimmer umfunktioniert werden sollte, war ein schöner und gleichzeitig robuster Untergrund gefragt, der schweren Schränken standhält.

Das Ergebnis

Die Lösung war ein graubrauner Vinylboden in Holzoptik. Der wertige Boden vergrößert den Raum optisch, gibt ihm dadurch Luft und ist gleichzeitig robust. Wir haben die Quadratmeterzahl des Raums genommen und 10% dazugerechnet: So viel Quadratmeter Vinylboden haben wir gekauft. Damit ist man bei Verschnitt auf der sicheren Seite. Bis zum Ergebnis mussten wir einige Schwierigkeiten meistern: den Teppichboden entfernen, Unebenheiten angleichen oder den Boden um die Heizungsrohre verlegen. Mit diesen Schritten, Tipps und Tricks meistern Sie jede Herausforderung.

Herausforderung 1: Alter Teppichboden

Klicksysteme müssen auf einem sauberen, stabilen Untergrund verlegt werden. Teppichboden und Kleberreste rückstandslos zu entfernen, ist aber oft knifflig – mit diesen Werkzeugen gelingt’s.

Zuerst mit einem flachen Schraubenzieher zwischen die Wand und die alte Sockelleiste gehen und diese abstemmen.


Teppich mit dem Cutter in Bahnen schneiden, die 5 cm breiter sind als der Teppichstripper. Damit den Boden aufrollen.


TIPP: Nutzen Sie den Leihservice

Mit einem Teppichstripper kann man verklebten Teppichboden entfernen, ohne die Fußbodenschicht darunter zu beschädigen. Die Klinge an seiner Vorderseite greift unter den Teppich, rotiert von links nach rechts und löst so den Belag. Ideal für den gelegentlichen Einsatz: Man leiht sich das Gerät beim nächstgelegenen Baumarkt. Bauhaus etwa verleiht den Teppichstripper stunden- und tageweise.

Verbliebene Teppichreste, die noch mit dem Fußboden verklebt sind, mit einem Multitool mit Messeraufsatz lösen.


Schließlich werden die Klebereste mit einer Drahtbürste oder einem Exzenterschleifer rückstandslos entfernt.


Jan Schönmuth, Verlegeprofiund Berater von selber machen


„MEINE EMPFEHLUNG: DIE ARBEIT MIT DEM TEPPICHSTRIPPER AN DER TÜR BEGINNEN“


Herausforderung 2: Unebenheiten im Boden

Kennen Sie das? Sie treten auf einen Boden und federn durch. Grund dafür ist oft ein zu großer Höhenunterschied im darunterliegenden Untergrund. Auf 1 m Länge darf dieser maximal 2–3 mm betragen. Liegt Ihr Boden laut Wasserwaage darüber, sollten Sie ihn auf eine Ebene bringen.

Fließspachtel-Ausgleichsmasse (in einer Schichtdicke von 2 bis 4 mm) gleichmäßig auf der unebenen Fläche ausgießen.


Die Masse mit der Maurerkelle gleichmäßig auf dem Untergrund verteilen. Unbedingt über Nacht trocknen lassen!


Bei Bedarf: Die Übergänge vom Boden zur Ausgleichsmasse glattschleifen und dann gründlich absaugen.

Herausforderung 3: Der Versatz

Jede neue Reihe wird mit dem Reststück der letzten Diele der vorherigen Reihe begonnen. Achtung: Das Reststück sollte mindestens 30 cm lang sein. Dieser Versatz macht den Boden stabil.

Hilfsbretter an die Wand legen, dann die erste Reihe Dielen anlegen. So gibt es keinen Versatz an den Stirnseiten.


Die letzte Diele in der Reihe zusägen und einsetzen. Mit dem Reststück (mind. 30 cm lang) die neue Reihe beginnen.


Die Hilfsbretter wieder entfernen, Abstandskeile platzieren und die ersten beiden Reihen an die Wand schieben.


Keile halten das Vinyl auf 8–10 mm Abstand zur Wand. Der Abstand ist nötig, da sich Vinylboden bei Wärme ausdehnt.


Herausforderung 4: Übergang zum angrenzenden Zimmer

Wo zwei verschiedene Böden aufeinandertreffen, braucht es einen schönen Abschluss. Diesen Zweck erfüllt eine Übergangsschiene. Wir zeigen, wann der richtige Zeitpunkt zum Befestigen ist.

Bevor Sie die Dielen vor der Türschwelle verlegen, sollten Sie die alte Übergangsschiene mit dem Akkuschrauber lösen.


Mit dem Cutter an der Stahlschiene in den Teppich schneiden (Streifenbreite kleiner als Übergangsschienen-Breite), abziehen.


Das Unterteil der neuen Übergangsschiene auflegen, mit einem Vorstecher die Stellen für die Löcher markieren.


Die Übergangsschiene von Logoclic besteht aus einem Unterteil und einem Aufsatz


Bohren Sie mit dem Schlagbohrschrauber für Stein Löcher an den vorgezeichneten Stellen, setzen Sie Dübel ein und schrauben Sie den Unterbau der Übergangsschiene per Akkuschrauber an.


Die im Set enthaltenen Abstandshalter in gleichmäßigem Abstand mit dem Hammer in die Aufnahme schlagen.


Sind die Dielen vor der Türschwelle verlegt, klicken Sie den Aufsatz der Schiene aufs Unterteil und klopfen fest. Fertig!


Herausforderung 5: Ecken & Winkel

An den rechtwinkligen und geraden Seiten ist der Boden bereits verlegt. Jetzt geht’s ans Eingemachte: Wir zeigen, wie Sie an verwinkelten Ecken die Dielen formschön verlegen.

Hier greifen Sie am besten zur Wunderwaffe der Wahl: Mit einer Schmiege nehmen Sie den Winkel zwischen linker und rechter Wand auf …


… und übertragen ihn auf die Diele, die Sie verlegen möchten. Zeichnen Sie die Linien gut sichtbar auf der Diele an.


Mit der Kappsäge schneiden Sie an der angezeichneten Linie entlang. Nun ist das erste Stück für die Ecke fertig.


Klicken Sie die Diele ein, nehmen Sie auch hier Keile als Abstandshalter. Wiederholen Sie das für die nächsten Dielen.


Herausforderung 6: Heizungsrohre

Der Klassiker unter den Hindernissen: Die Heizungsrohre sind im Weg. Schritt für Schritt geht Ihnen auch diese Arbeit gut von der Hand.

Mit dem Bleistift die Mitte des Durchmessers des Heizungsrohres anzeichnen, eine parallele Linie anzeichnen.


Mit dem Forstnerbohrer ein Loch fürs Heizungsrohr bohren, etwa 5 mm größer als der Heizungsrohr-Durchmesser.


Die Diele auftrennen, das Loch mittig aufschneiden. Die kleine Diele an die Wand legen, Dichtmasse auftragen.


„DIE GRAUE DICHTMASSE FÄLLT AUF DEM GRAUEN BODEN NICHT AUF“


Jan Schönmuth, Verlegeprofiund Berater von selber machen

Acryl-Dichtmasse hält aufgetrennte Dielen zusammen


Jetzt das größere Stück Diele in die benachbarte Diele einklicken und auf den Dielenrand mit Dichtmasse setzen.


Mit dem Cutter die ausgewählten Rohrrosetten in zwei Hälften schneiden.


Rohrrosetten in Silber passen gut zum grauen Boden


Mit Montagekleber erst die Unterteile der Rosetten an den Boden kleben, dann die Oberteile.


Herausforderung 7: Übergang zur Wand

Vor dem Verlegen gilt: Nehmen Sie die Raumtiefe und berechnen Sie, wie breit die letzte Bodenreihe sein wird. Dabei die vom Hersteller genannte Mindestbreite einhalten – so klappt der Abschluss.

Dielen für die letzte Reihe umdrehen und Breite markieren. Mit der Stich- oder Kreissäge auftrennen und einklicken.


Nach und nach die Dielen einklicken, dann das letzte Stück in die Ecke setzen. Nun ist der Boden fertig verlegt!


Sägen Sie die Sockelleisten auf Gehrung: Sollen die Leisten im 90°-Winkel aufeinandertreffen, sägen Sie zwei 45°-Winkel.


Das Anbringen der Sockelleiste funktioniert wie bei der Übergangsschiene: Markieren Sie mithilfe eines Vorstechers und Hammers anhand des Unterteils die Stellen für die Löcher.


Bohren Sie mit dem Akkuschrauber nun die Löcher für die Dübel vor. Entfernen Sie anschließend den herabgerieselten Putz, um die Sockelleiste später sauber anzubringen.


Schlagen Sie nun mit dem Hammer die Dübel in die Wand, in denen später die Schrauben befestigt werden.


Nun befestigen Sie mit dem Akkuschrauber Schraube für Schraube das Unterteil der Sockelleiste an der Wand.


Den Aufsatz der Sockelleiste einfach aufklicken. Schon haben Sie einen schönen Übergang vom Boden zur Wand.


FERTIG!

Robust, belastbar, schön: Der Vinylboden ist genau das Richtige fürs Ankleidezimmer


Produktion und Fotos Jan Schönmuth Fotos Logoclic (2) Text Anneke de Kemp

Welcher Vinylboden?

Wir haben den Vinylboden Aqua Splash von Logoclic mit Klicksystem verwendet, der nicht mehr erhältlich ist. Alternativen: die Vinylböden Waterfall (hell, links unten) und Freshbreeze (dunkel, daneben) aus der Element-Reihe von Logoclic. Mit Dielenoptik und wasserbeständig. Kosten pro m2: rund 25 Euro. Preis je Paket (2,7m2): ca. 70 Euro. Vorm Verlegen die Pakete auspacken und akklimatisieren.

Projektliste

FÜR EINSTEIGER

Aufwand

Material

• Designboden Aqua Splash von Logoclic, alternativ Vinylboden aus der Element-Reihe von Logoclic
• 8x 2-m-Fußleisten in Dekor
• 1x 80-cm-Übergangsschiene
• 1x Logoclic-Acryl-Dichtmasse in Grau
• 1x Logoclic-Rohrrosetten
• 1x Fließspachtel Knauf Allround
• 1x Dübel und Schrauben für Fußleiste
• 1x Montagekleber

Werkzeuge

Schraubendreher | Teppichmesser Teppichstripper | Multitool mit Messeraufsatz | Drahtbürste | Exzenterschleifer | Wasserwaage | Maurerkelle | Mischbecher | Kappsäge | Staubsauger | Bleistift | Schlagklotz | Hammer | Abstandskeile | Stahl- oder Aluschiene | Schmiege | Akkuschrauber und Bits | Vorstecher | Schlagbohrschrauber (Stein) | Schmiege | Forstnerbohrer | Handkreissäge

Kosten