Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

VIRTUELLER STROMFLUSS


arrive - epaper ⋅ Ausgabe 4/2020 vom 29.05.2020

EINE AUSSTELLUNG ÜBER DIE ENTWICKLUNG DER ELEKTROMOBILITÄT. DIESE ERFÜHLEN, IHRE DÜFTE, IHRE GESCHICHTE UND IHRE FAHRZEUGE MIT ALLEN SINNEN BEGREIFEN. SOWAS HATTEN WIR BISHER IN DER REPUBLIK NOCH NICHT. VOLKSWAGEN VERSUCHT SICH DIESEM ZUKUNFTSTRÄCHTIGEN TREND MIT BESONDEREN EXPONATEN ZU NÄHERN. KÜNSTLERISCH, ABER DURCHAUS GEWOLLT PROVOKATIV.


Artikelbild für den Artikel "VIRTUELLER STROMFLUSS" aus der Ausgabe 4/2020 von arrive. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: arrive, Ausgabe 4/2020

Im seichten Tarnkleid kaum zu erkennen, aber für Kenner schon heute ein Klassiker der Zukunft: Der ID.4.


Vogelzwitschern zeigt das, was wir hören. Aber tatsächlich zeigt es uns viel mehr. Nämlich das wir es wahrnehmen können, wenn es um uns herum leise und still ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von arrive. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2020 von In jeder Krise liegen auch Chancen versteckt. Diese Binsenweisheit erhält durch Corona eine neue Dimension, wie die Titelgeschichte zeigt. Das Zahnrad der Zeit sollte sich endgültig nach den ökologischen Erfordernissen einer umweltschonenden Mobilität drehen.. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
In jeder Krise liegen auch Chancen versteckt. Diese Binsenweisheit erhält durch Corona eine neue Dimension, wie die Titelgeschichte zeigt. Das Zahnrad der Zeit sollte sich endgültig nach den ökologischen Erfordernissen einer umweltschonenden Mobilität drehen.
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von STOP AND GO. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STOP AND GO
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von 22 GUTE GRÜNDE: JETZT ERST RECHT-DIE ELEKTROMOBILITÄT GEHT VIRAL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
22 GUTE GRÜNDE: JETZT ERST RECHT-DIE ELEKTROMOBILITÄT GEHT VIRAL
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von OPEL CORSA-E: Hochspannung, hochansteckend. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
OPEL CORSA-E: Hochspannung, hochansteckend
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von SKODA ENYAQIV: SIMPLY CLEVER: UND JETZT AUCH ELEKTRISCH. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SKODA ENYAQIV: SIMPLY CLEVER: UND JETZT AUCH ELEKTRISCH
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von KIA E-SOUL LANGZEITTEST TEIL 1: Seelen WANDERUNG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KIA E-SOUL LANGZEITTEST TEIL 1: Seelen WANDERUNG
Vorheriger Artikel
PRÄMIEN, FÖRDERUNGEN, ZUSCHÜSSE: HIER GIBT’S…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel HINTERGRUND UND POLITIK: SAGEN SIE MAL … SIE KENNEN BEREIT…
aus dieser Ausgabe

... wird. Genau dafür brauchen wir im Verkehr das Elektroauto. Ein „elektrischer“ Vogel auf einer Stange, der leises Gezwitscher von sich gibt, zeigt dies unaufgeregt mitten im VW-Showroom DRIVE an der Friedrichstraße in Berlin-Mitte.

Die dortige, neue Ausstellung in der großen, bunten Halle ist voll von diesen kleinen, aber eindrücklichen Momenten, die uns die Zukunft der Mobilität näher bringen. Im April war das leider noch nicht direkt vor Ort möglich. Denn direkt nach der Eröffnung am 12.3. wurden die Räume im Zuge der Corona-Schließungen in Deutschland für den Publikumsverkehr gesperrt. Leider. Kein klimaneutral erzeugter ID.4, der erst frühestens im vierten Quartal käuflich zu erwerben sein wird, kein alter, aber dennoch eindrucksvoller Elektro-Golf 1 aus dem Jahr 1976, konnte für neugierige Augen das erahnen lassen, auf das wir uns für die Zukunft einstellen dürfen.

VIRTUELL DAS VÖLLIG NEUE ENTDECKEN

Das Zeitalter der Elektromobilität musste warten. So suggerierten es die Schilder an der Pforte vis-a-vis der Friedrichstraße im April. Und tatsächlich: Diese Schilder erzählten knapp, aber präzise das, worin wir uns befanden. Es war ein Wartezustand, der durch Corona ausgelöst wurde. Ende ungewiss.

Umso schöner, dass nun seit wenigen Wochen wenigstens das Ausgestellte real wieder erlebbar ist. Die Website des DRIVE macht es aber auch möglich, dass VW Group Forum - wie der Ausstellungsraum offiziell heißt - virtuell zu bereisen. Das Eintauchen in die neue Welt der Mobilität ist über 360-Grad-Rundgänge digital erlebbar. „Der virtuelle Rundgang vermittelt unseren Besuchern einen ersten Einblick in die Ausstellung und soll Denkanstöße geben und auf unkomplizierte, spielerische Art und Weise Fragen zur Elektromobilität beantworten“, erläutert Liane Schei- nert, Leiterin des DRIVE. Volkswagen Group Forums. Die kleine Bits und Bytes getriebene Wanderung beginnt mit einem bunt eingefärbten ID.3, über Themengebiete kann sich dann jeder Interessierte zu Bereichen wie Nachhaltigkeit, Ladeinfrastruktur oder anderen Aspekten ein Bild von der neuen Elektro-Auto-Welt machen. Mit der Maus bewegen sich Nutzer durch die Ausstellung - fast so, als wären sie tatsächlich vor Ort. Im begehbaren 360°- Kino dürften vor allem die Filmsequenzen neugierig machen, die emotional auf die realen Inhalte der Ausstellung einstimmen. Der virtuelle Gang ist interaktiv und multimedial, überraschend neu - und doch vertraut im neuen Zeitalter der digitalen Kommunikation. Dabei sind auch die neuesten E-Modelle sowie einzelne Fahrzeugstudien der Konzernmarken zu bestaunen.

Klassik trifft auf Moderne. Der erste Elektro-Golf aus dem Jahre 1976 (links im Bild, ganz grün) steht nicht weit entfernt vom baldigen großen Hoffnungsträger, dem ID.3 (Bildmitte).


Über 50 Exponate und Fahrzeugmodelle lassen sich online, aber auch bei einem Besuch, betrachten, zusätzliche Infoboxen vermitteln das dazugehörende Faktenwissen im Netz und vor Ort.

Fragen, die sich vor allem Laien zunächst stellen, sind: „Woher kommt der Strom?“ „Was für Modelle kommen auf den Markt?“ Oder: „Wie nachhaltig sind die Fahrzeuge eigentlich?“. Diese Fragen sollen sowohl den Laien als auch den technisch Interessierten auf kreative Weise zum Nachdenken anregen und zum Kreieren eigener Antworten anregen.

Martin Steffan

DRIVE. VOLKSWAGEN GROUP FORUM

Im Mai 2015 hat Volkswagen mit dem DRIVE eine Ausstellungsfläche eröffnet, die nach intensivem Umbau alle Konzernmarken im Herzen Berlins unter einem Dach vereint. Seitdem präsentiert das DRIVE an der Ecke „Unter den Linden“ und Friedrichstraße automobile Entwicklungen zum Anfassen. Die aktuelle Ausstellung START TO DRIVE ELECTRIC soll sich ständig verändern: Das DRIVE begleitet die Ausstellung mit themenbezogenen Veranstaltungsreihen aus After-Work-Gesprächen, Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops. Seit Montag, dem 13. Mai, können Besucher die Ausstellung täglich von 11 bis 18 Uhr kostenlos erkunden. Weitere aktuelle Informationen dazu finden Interessenten auf der DRIVE Websitewww.drive-webside-group.com. Vor der (Wieder-)Eröffnung konnte der Raum nur virtuell erkundet werden.

Martin Roemheld, Leiter e-mobility services bei Volkswagen, hielt vor der Eröffnung der Ausstellung einen Vortrag.


Fotos:Volkswagen, Martin Steffan