Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 8 Min.

vom Himmel hoch, da komm ich her


Eat Club - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 02.10.2019

Der Duft von Koriander, Anis, Vanille, Zimt, Kardamom, Nelken und Piment berührt die Sinne und läutet die Weihnachtszeit ein


Artikelbild für den Artikel "vom Himmel hoch, da komm ich her" aus der Ausgabe 4/2019 von Eat Club. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Eat Club, Ausgabe 4/2019

Knusper-City
Rezept Seite 38


Hexenhäuschen
Rezept Seite 38


Ugly Sweater
Rezept Seite 39


GRUNDREZEPT: Lebkuchen

ZUBEREITUNGSZEIT CA. 15 MINUTEN + WARTEZEIT

› 110 g weiche Butter
› 110 g brauner Zucker
› 200 g dunkler Zuckerrübensirup
› 360 g Mehl
› 15 g Lebkuchengewürz
› 3 TL Backkakao
› 1 Prise Natron
› 1 Prise Salz
› 1 Ei (Größe M)

1 Butter, Zucker und Sirup in einen Topf geben und unter Rühren langsam erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Abkühlen lassen.

2 Mehl, ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Eat Club. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von ACHTunG! plATzcHen lAssen iHre KleiDung scHRuMPFen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ACHTunG! plATzcHen lAssen iHre KleiDung scHRuMPFen
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Cookie-Oktett. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Cookie-Oktett
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von ERSTer GAnG: Oh ZWeiTer GAnG: Oh DRiTTer GAng: Oho. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ERSTer GAnG: Oh ZWeiTer GAnG: Oh DRiTTer GAng: Oho
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von MeeT Me unDeR THe MisTleoe!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MeeT Me unDeR THe MisTleoe!
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von „WAR IM WALD“-STRAUSS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„WAR IM WALD“-STRAUSS
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von iM LeBen GeHT’s NiCHT UM To-dos, sonDern UM TAdAAS!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
iM LeBen GeHT’s NiCHT UM To-dos, sonDern UM TAdAAS!
Vorheriger Artikel
Cookie-Oktett
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel ERSTer GAnG: Oh ZWeiTer GAnG: Oh DRiTTer GAng: Oho
aus dieser Ausgabe

2 Mehl, Lebkuchengewürz, Kakao, Natron und Salz mischen. Das Ei leicht verquirlen, mit der Butter-Zucker-Mischung zufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Teig zum Rechteck formen, in Frischhaltefolie gewickelt über Nacht kalt stellen.

Passen auch in den Nikolau sstiefel


Knusper-City

FÜR CA. 12 HÄUSER // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 50 MINUTEN + WARTEZEIT

› Lebkuchenteig (Rezept Seite 37)
› etwas Mehl
› 200 g Puderzucker
› 3 TL Zitronensaft
› 100 g Mandelkerne mit Haut
Backpapier

Pro Stück ca. 13 g E, 13 g F, 59 g KH 380 kcal

1 Teig herstellen und über Nacht kalt stellen. Ofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 170 °C/Umluft: 150 °C). Teig portionsweise auf etwas Mehl 4–5 mm dünn ausrollen und 12 Häuser in unterschiedlicher Form und Größe ausschneiden. Aus dem übrigen Teig einen Mond und mehrere Sterne ausstechen. Alles auf mit Backpapier belegte Bleche legen und nacheinander im heißen Ofen 10–12 Minuten backen, bis die Ränder leicht bräunen (große Kekse brauchen eventuell einige Minuten länger). Lebkuchen kurz auf den Blechen abkühlen lassen, dann auf Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.

2 Puderzucker sieben und mit Zitronensaft zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Nach Bedarf noch etwas Wasser hinzufügen. Häuser, Mond und Sterne mit dem Guss bepinseln und die Häuser mit Mandelkernen verzieren. Trocknen lassen.

Hexenhäuschen

FÜR 1 HÄUSCHEN // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 1 STUNDE + WARTEZEIT

› Lebkuchenteig (Rezept Seite 37)
› etwas Mehl
› 2 sehr frische Eiweiß (Größe M)
› 2 TL Zitronensaft
› 1 Prise Salz
› 500 g + etwas Puderzucker
Backpapier
2 Einmalspritzbeutel

1 Teig herstellen und über Nacht kalt stellen. Ofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 170 °C/Umluft: 150 °C). Zwei bis drei Bögen Backpapier mit Mehl bestäuben und den Teig darauf portionsweise 4–6 mm dick ausrollen. Schablonen darauflegen und jedes Bauteil 2-mal ausschneiden (siehe Tipp). Übrigen Teig erneut verkneten und ausrollen. 4 Seitenteile für den Schornstein ausschneiden und 4 Tannen ausstechen, 2 davon längs halbieren.

2 Hausteile mit dem Backpapier vorsichtig auf die Bleche ziehen. Tannen ebenfalls auf die Bleche legen. Nacheinander im heißen Ofen 12–15 Minuten backen, bis die Ränder leicht bräunen. Herausnehmen, auskühlen lassen.

3 Eiweiß mit Zitronensaft und Salz steif schlagen. 500 g Puderzucker bei niedriger Stufe esslöffelweise unterrühren. Zum Schluss noch einmal auf höchster Stufe durchmixen, bis der Eischnee Spitzen zieht.

4 Ca. ¾ Eischnee in einen Spritzbeutel füllen, eine mittelgroße Spitze abschneiden. Rest in einen weiteren Spritzbeutel füllen, beiseitelegen. Zuerst die Hauswände an den Kanten mit Guss zusammensetzen, dann das Dach festkleben. Trocknen lassen. Schornstein und Haustür ebenfalls mit Guss festkleben. Für die Tannen jeweils eine halbe Tanne von vorn und eine von hinten an eine ganze kleben.

5 Von dem zweiten Spritzbeutel eine kleine Spitze abschneiden. Haus und Tannen mit feinen Mustern verzieren. Mit Puderzucker als Schnee bestäuben.

TIPP

Die Schablonen für das Dach (13 × 20 cm), die Seitenwände (11 × 18 cm) und Giebelseiten (20 × 11 × 14 cm) einfach auf Pappe zeichnen und ausschneiden. In eine Seitenwand ein Fenster und eine Tür, in die andere Seitenwand nur ein Fenster schneiden. In die Giebelseite jeweils ein eckiges und ein rundes Fenster schneiden.

Ugly Sweater

FÜR CA. 30 STÜCK // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 1 STUNDE

› Lebkuchenteig (Rezept Seite 37)
› etwas Mehl
› 500 g Puderzucker
› buntes Zuckerdekor
Backpapier
rote und grüne Lebensmittelfarbe
3 Einmalspritzbeutel
Holzspießchen

Pro Stück ca. 2 g E, 3 g F, 33 g KH 175 kcal

1 Teig herstellen, über Nacht kalt stellen. Ca. 15 Minuten vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen, damit er etwas weicher wird. Ofen vorheizen (Ober-/ Unterhitze: 170 °C/Umluft: 150 °C). Teig portionsweise auf wenig Mehl 4–5 mm dick ausrollen. Teig zunächst in Rechtecke (ca. 8 × 5 cm) schneiden. Aus jedem Rechteck oben mittig 1 kleines Dreieck (Kragenausschnitt) schneiden. Dann von unten jeweils 2 Ärmel (ca. 1 cm breit und 6 cm lang) einschneiden. Pullis auf mit Backpapier belegte Bleche legen, dabei die Ärmel etwas zur Seite biegen. Bleche nacheinander im heißen Ofen 8–10 Minuten backen. Kurz auf den Blechen abkühlen lassen, dann auf Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.

2 Puderzucker sieben, mit wenig Wasser zu einem nicht zu dickflüssigen Guss verrühren. In 3 Portionen teilen, jeweils 1 rot bzw. grün färben. Je in Spritzbeutel geben, gut verschließen und eine kleine Ecke abschneiden.

3 Weiße Konturen um die Pullover spritzen und fest werden lassen. Dann die Mitte der Pullis mit der Wunschfarbe ausspritzen, bei Bedarf den Guss mit einem Holzspießchen bis in die Ecken ziehen. Für das wellenartige Muster in einer anderen Farbe auf den noch feuchten Guss spritzen und mit einem Holzspießchen das Muster zeichnen. Sonst Guss trocknen lassen, bevor mit anderen Farben Muster aufgespritzt werden. Mit Zuckerdekor verzieren und trocknen lassen.

Weihnachtstannen: MIT PINIENKERNEN

FÜR CA. 25 STÜCK // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 1 STUNDE + WARTEZEIT

› 100 g weiche Butter
› 200 g Honig
› 150 g brauner Zucker
› 100 g gemahlene Mandeln
› ca. 400 g + etwas Mehl
› 1 EL Backkakao
› 1 TL gemahlener Zimt
› 1 Msp. Gemahlene Muskatblüte (Macis)
› 1 Msp. Gemahlene Gewürznelken
› abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange
› 1 Ei (Größe M)
› 1 TL Pottasche
› 2 EL Rum
› 3–4 EL Schlagsahne
› ca. 90 g Pinienkerne
Backpapier

Pro Portion ca. 4 g E, 9 g F, 25 g KH 205 kcal

1 Butter, Honig und Zucker unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Abkühlen lassen.

2 Buttermischung mit Mandeln, 400 g Mehl, Backkakao, Gewürzen, Orangenschale und Ei verkneten. Pottasche mit Rum verrühren, zugeben und weiterkneten, bis der Teig glänzt und nicht mehr klebt, eventuell etwas mehr Mehl zugeben. Teig abgedeckt über Nacht kalt stellen.

3 Ofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180 °C/Umluft: 160 °C). Teig auf wenig Mehl ca. 4 mm dünn ausrollen und Tannenbäume (ca. 14 × 10 cm) ausschneiden oder -stechen. Auf mit Backpapier belegte Bleche legen und mit Sahne bepinseln. Mit Pinienkernen verzieren. Kekse blechweise im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen. Tannen vorsichtig vom Blech nehmen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Die Tannen halten in einer luftdicht schließenden Dose ca. 2 Wochen


Haselnuss-STOLLEN

FÜR 2 STOLLEN (À CA. 10 SCHEIBEN) // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 1¼ STUNDEN + WARTEZEIT

› 200 g Haselnusskerne
› 150 ml Milch
› 1 Würfel frische Hefe (42 g)
› 100 g Zucker
› 500 g + etwas Mehl
› 1 Prise Salz
› 2–3 TL Lebkuchengewürz
› abgeriebene Schale von ½ Bio-Orange
› 1 Ei (Größe M)
› 200 g weiche Butter
› 150 g Sultaninen
› 75 g Orangeat
› Puderzucker
Backpapier
Alufolie

Pro Scheibe ca. 5 g E, 15 g F, 34 g KH 305 kcal

1 Haselnüsse in einer Pfanne bei schwacher Hitze rösten, bis sie duften. Kurz abkühlen lassen, auf ein sauberes Geschirrtuch geben, Häutchen abrubbeln. 100 g Nüsse fein mahlen.

2 Milch lauwarm erwärmen. Hefe zerbröckeln und mit 10 g Zucker darin auflösen. 15 Minuten zugedeckt gehen lassen.

3 500 g Mehl, 90 g Zucker, Salz, Lebkuchengewürz, Orangenschale, gemahlene Haselnüsse, Ei und Butter mit der Hefemilch ca. 5 Minuten zu einem weichen Teig verkneten. Sultaninen und Orangeat zugeben und gut unterkneten. Teig zu einer Kugel formen, in eine mit Mehl ausgestäubte Schüssel geben und zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 ½ Stunden gehen lassen, bis er sein Volumen etwa verdoppelt hat.

4 Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und übrige ganze Nüsse unterkneten. Halbieren und zu 2 länglichen, flachen Stollen formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und zugedeckt weitere 15 Minuten gehen lassen.

5 Ofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Umluft: 180 °C). Stollen im heißen Ofen ca. 40 Minuten backen. Sie sind fertig, wenn an einem hineingestochenen Holzstäbchen kein Teig mehr klebt. Ofen ausschalten und Stollen weitere 10 Minuten darin ruhen lassen, dann herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Bis zum Anschneiden am besten eine Woche in Alufolie gewickelt durchziehen lassen. Vor dem Servieren dünn mit Puderzucker bestäuben.

KEINE ZEIT, KEINE ZEIT!

In gut bestückten Feinkostläden gibt es bereits enthäutete und geröstete Haselnüsse ganzjährig zu kaufen. Etwas schneller geht es auch, wenn Sie die Nüsschen auf einem Backblech im Ofen rösten und die Haut dann mit einem Geschirrtuch abrubbeln.

Wichtiger Wichteltipp!


Vegane: ELISENLEBKUCHEN

FÜR CA. 10 STÜCK // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 1 STUNDE + WARTEZEIT

› ca. 110 g Mandelkerne
› 50 g Cashewkerne
› 50 g Pekannusskerne
› 2 Backpflaumen
› 10 g Zitronat
› 1 TL Lebkuchengewürz
› 1 TL Natron
› 35 g veganes Marzipan
› 1 EL dickflüssiger Karamellsirup
› ca. 10 Backoblaten (7 cm Ø)
› 100 g vegane Zartbitterkuvertüre
› 1 TL Kokosfett
› Pekannusskerne, gehackte Mandeln oder Zitronat

Pro Stück ca. 4 g E, 13 g F, 15 g KH 210 kcal

1 Mandeln und Cashewkerne fein mahlen. Pekannüsse und Pflaumen fein hacken. Zitronat fein würfeln. 100 g Mandeln mit den anderen vorbereiteten Zutaten, Lebkuchengewürz und Natron mischen.

2 Marzipan im Blitzhacker fein zerreiben und unter Rühren in 50 ml heißem Wasser auflösen. Mit Karamellsirup zur Nussmischung geben und alles zu einem klebrigen Teig vermengen. Je nach Konsistenz noch etwas Wasser oder gemahlene Mandeln einarbeiten.

3 Ofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 160 °C/Umluft: 140 °C). Teig kuppelförmig auf ca. 10 Backoblaten streichen und auf ein Blech setzen. Im heißen Ofen ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

4 Kuvertüre hacken und mit Kokosfett über einem heißen Wasserbad schmelzen. Lebkuchen damit bepinseln und nach Belieben mit Pekannüssen, gehackten Mandeln oder Zitronat verzieren. Trocknen lassen.

Lebkuchen-Gugelhupf
MIT CRANBERRYS
Rezept Seite 48


Gewürzbrownies
MIT SCHOKOSOSSE
Rezept Seite 49


Lebkuchen-Gugelhupf: MIT CRANBERRYS

FÜR CA. 16 STÜCKE // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 1¼ STUNDEN + WARTEZEIT

› 200 g Zartbitterkuvertüre
› 125 g weiche + etwas Butter
› 120 g Zucker
› 1 Päckchen Vanillezucker
› 4 Eier (Größe M)
› 2 EL Schmand
› 2 EL flüssiger Honig
› 2 TL Lebkuchengewürz
› 1 Prise Salz
› 250 g Mehl
› 75 g gemahlene Mandeln
› 2 TL Backpulver
› 4–6 EL Milch
› 120 g getrocknete Cranberrys
› Semmelbrösel
› 30 g Kokosöl

Pro Stück ca. 6 g E, 14 g F, 37 g KH 310 kcal

1 Ofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180 °C/Umluft: 160 °C). 50 g Zartbitterkuvertüre hacken, über einem heißen Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen. 125 g Butter, Zucker und Vanillezucker cremig schlagen. Eier einzeln gut unterrühren. Schmand, Honig, Lebkuchengewürz und Salz zufügen, darunterschlagen. Abgekühlte Kuvertüre unterziehen. Mehl, Mandeln und Backpulver mischen und mit Milch kurz unterrühren. Cranberrys unterheben.

2 Teig in eine gefettete, mit Semmelbröseln ausgestreute Gugelhupfform (ca. 26 cm ⌀) geben, glatt streichen. Im heißen Ofen 45–50 Minuten backen. Herausnehmen, in der Form ca. 10 Minuten abkühlen lassen, dann herausstürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3 Für die Glasur 150 g Kuvertüre hacken und mit Kokosöl über einem heißen Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen, dann Kuchen damit überziehen und fest werden lassen.

Gewürzbrownies: MIT SCHOKOSOSSE

FÜR 20–24 STÜCK // ZUBEREITUNGSZEIT CA. 1 STUNDE + WARTEZEIT

› 200 g Zartbitterkuvertüre
› 180 g + etwas Butter
› 4 Eier (Größe M)
› 120 g Zucker
› 60 g brauner Zucker
› 1 große Prise Salz
› 1 EL Lebkuchengewürz
› 1 TL gemahlener Zimt
› 180 g + etwas Mehl
› 70 g gemahlene Mandeln
› 2 TL Backpulver
› 2 EL Backkakao
› 100 g Vollmilchschokolade
› 100 g Schlagsahne
› etwas Puderzucker

Pro Stück (bei 24) ca. 4 g E, 12 g F, 23 g KH 220 kcal

1 Ofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180 °C/Umluft: 160 °C). Kuvertüre hacken, mit 180 g Butter in Stückchen unter Rühren über einem heißen Wasserbad schmelzen, dann leicht abkühlen lassen. Eier mit beiden Zuckersorten, Salz und Gewürzen mindestens 5 Minuten dickcremig aufschlagen. Kuvertüre-Butter-Mischung unterrühren.

2 180 g Mehl, Mandeln, Backpulver und Kakao mischen, kurz unterziehen. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte rechteckige Springform (ca. 20 × 30 cm) füllen. Im heißen Ofen 20–25 Minuten backen, bis die Oberfläche fest, das Innere aber noch etwas weich ist. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3 Vor dem Servieren Schokolade hacken und mit Sahne über einem heißen Wasserbad schmelzen. Brownies aus der Form lösen, in Stücke schneiden, mit Puderzucker bestäuben. Mit der Soße servieren.