Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Von Mallorca-Urlauberinnen gerettet! Hier wedeln vier Happy Ends „Du bist das schönste Mitbringsel meines Lebens!“


Bild der Frau - epaper ⋅ Ausgabe 36/2018 vom 31.08.2018

Das sagt Anja (37) über Labrador „Pepe“, Corinna (22) über Pointer-Mix „Neyla“, Joana (45) über Border Collie „Kafka“ und Anja (26) über Ratero-Mischling „Rico“. Und die vier Hunde aus der spanischen Rettungsstation, die bellen Danke: Sie haben ein liebes Zuhause gefunden!


Artikelbild für den Artikel "Von Mallorca-Urlauberinnen gerettet! Hier wedeln vier Happy Ends „Du bist das schönste Mitbringsel meines Lebens!“" aus der Ausgabe 36/2018 von Bild der Frau. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bild der Frau, Ausgabe 36/2018

Noch ein Blonder! Anja, Sohn Mateo und Tochter Isabell holen „Pepe“ bei der Tierrettung ab


In Zürich holt Papa Roberto die Familie ab. Zu Hause wird erst mal gekuschelt


Anja & „Pepe“: Die Kinder sollen mit einem Hund aufwachsen

Gerade hat Anja Cabero (37) das neue Familienmitglied bei der „Mallorca Tierrettung“ nahe Felanitx im Osten der ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 36/2018 von KOMMENTAR: Sandra Immoor, ChefredakteurinWeil gesund und lecker auch noch happy macht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOMMENTAR: Sandra Immoor, ChefredakteurinWeil gesund und lecker auch noch happy macht
Titelbild der Ausgabe 36/2018 von Themen der Woche: Das Bild der Woche Ach, ist dieses Bussi kauzig!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Themen der Woche: Das Bild der Woche Ach, ist dieses Bussi kauzig!
Titelbild der Ausgabe 36/2018 von Herzens-Moment der Woche: Einfach mal umarmen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Herzens-Moment der Woche: Einfach mal umarmen!
Titelbild der Ausgabe 36/2018 von 7 TRENDS Trittsicher durch den Herbst. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
7 TRENDS Trittsicher durch den Herbst
Titelbild der Ausgabe 36/2018 von Rot & Gelb & Blau Lieblings-Kombis ab 45 Euro. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Rot & Gelb & Blau Lieblings-Kombis ab 45 Euro
Titelbild der Ausgabe 36/2018 von Die besten Tricks der Hair-Stylisten: Mehr Fülle für dünnes Haar!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die besten Tricks der Hair-Stylisten: Mehr Fülle für dünnes Haar!
Vorheriger Artikel
Julia Roberts: Ich bin immer noch das Mädchen von damals &he…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Kolumne: Zwischen Himmel und Erde: Was gegen Ärger wirklich …
aus dieser Ausgabe

... Insel abgeholt: tapsig, Kulleraugen – zwölf Wochen ist der Labradorrüde alt. „Hola, Pepe‘“, ruft Tochter Isabell (4). Söhnchen Mateo (2), kaum größer als das Hundekind, tätschelt den Welpen vorsichtig. Jetzt geht’s zum Flughafen, dann weiter nach Zürich, schließlich ins eigene Körbchen nach Herrenberg. Geboren ist „Pepe“ im Mai, wurde mit sieben Geschwistern bei Tierschützerin Manuela Spengler (44) abgegeben, die ehrenamtlich Dutzende Hunde betreut. „Es geht langsam voran mit dem Tierschutz in Spanien“, sagt sie. „Trotzdem wird hier im Schnitt nur jeder zehnte Rüde kastriert. Darum haben wir so viele Welpen.” Solche wie „Pepe“. Im Juli haben die Caberos (die Familie macht seit Jahren Urlaub auf Mallorca) ihren Mini zum ersten Mal besucht. Jetzt sitzt der Neu-Schweizer in der Box im Kofferraum, Impf- und Reisepass sind an Bord, gute Ratschläge auch: „Kocht für, Pepe‘ Hühnchen mit Reis, das verträgt er gut.“ Nur eines macht Isabell noch zu schaffen: „Mami, kriegen,Pepes‘ Geschwister auch ein tolles Zuhause?“ Wir hoffen, ja!

Corinna & „Neyla“: Sie hat’s faustdick hinter den Schlappohren

Knutscher! „Neyla“ wohnt jetzt bei Corinna und Michael nahe Osnabrück


Als Corinna Pache (22) und ihr Freund Michael (25) die Koffer für den Mallorca-Urlaub packen, steht schon fest: Wir bringen einen Hund mit nach Hause. Bei früheren Besuchen hatten sie vom Tierheim „Son Reus“ gehört, allein 2017 Endstation für 3000 traurige Hunde und Katzen. Wer nicht binnen 100 Tagen vermittelt werden kann, wird eingeschläfert. Corinna: „Ich wollte einen Hund da rausholen.“ Was die Kosmetikerin nicht ahnt: Erst nach 21 Tagen Aufenthalt darf man einen „Son Reus“-Vierbeiner adoptieren. So lange dauern Corinnas Ferien nicht! „Wir wollten den Plan, einen Hund glücklich zu machen, aber nicht aufgeben, haben uns bei Privatheimen umgeguckt.“ So lernen sie Gabi Koch kennen, die Hessin päppelt Hunde auf ihrem Reiterhof nahe Palma auf. Vor Kurzem wurde ihr ein Wurf PointerMischlinge vors Tor gelegt. Corinna verliebt sich auf Anhieb in „Neyla“, schwarz mit weißer Brust und total verknutscht. Geimpft, gechipt und mit Ausweis darf „Neyla“ mit in die Flugzeugkabine, 150 Euro kostet ihr Flug ins Hundeglück.

Zuckerschnute! „Kafka“ wird mal ein supercleverer Border Collie


Alle süß – aber zwischen Joana, Leszek und Welpin „Kafka“ hat’s sofort gefunkt


Joana & „Kafka“: Wir konnten ihr nicht widerstehen

Ein Leben ohne Hund? War für Joana (45) und Leszek Skurski (45) aus Künzell bei Fulda nie vorstellbar. 15 Jahre ist Eurasier „Farba“ an der Seite der beiden Künstler, die jedes Jahr Urlaub auf Mallorca machen. Nach „Farbas“ Tod beschließen sie, bei der „Mallorca Tierrettung“ nach einem neuen besten Freund zu suchen. Und aus einem Liebling werden schließlich sogar drei: Erst adoptieren sie 2017 Pointermix „Lata“, dann im Juli die schneeweiße Labradorhündin „Noomi“ – und „weil wir einfach nicht widerstehen konnten jetzt auch noch afka‘.“ Joana lacht. „Kafka“ heißt auf Polnisch kleiner Kaffee – und tatsächlich hat der Border-Collie-Welpe viele schwarzbraune Flecken. „Lata“ durfte übrigens mitentscheiden, wer bei Skurskis einzieht. Mit drei Hundemädchen im Auto macht sich die Familie schließlich auf den Rückweg nach Deutschland. Das wedelnde Trio versteht sich prächtig – und Herrchen Leszek freut sich schon darauf, mit „Kafka“ joggen zu gehen.

Hunde-Adoption auf Mallorca

→ Ohne einen europäischen (blauen) Hundepass darf kein Hund Mallorca verlassen. Diesen Pass stellen die örtlichen Tierärzte aus. Er weist nach, dass der Hund ausreichend geimpft ist. Die Impfungen dürfen nicht älter als ein Jahr alt, die gegen Tollwut muss mindestens 21 Tage her sein. Meist kümmern sich die Tierheime um die Bescheinigungen, sorgen auch dafür, dass der Hund entwurmt wurde und gechipt ist. Kosten insgesamt 100 bis 150 Euro.
→ Das staatliche Tierheim „Son Reus“ bei Palma nimmt keine Gebühr mehr für Hunde, die adoptiert werden. Man muss aber nachweisen, dass man sich mindestens 21 Tage auf der Insel aufhält. So soll dem Hundehandel vorgebeugt werden.
→ Um ins Flugzeug zu dürfen, muss der Hund mindestens 15 Wochen alt sein. Je nach Airline dürfen Hunde bis max. 8 Kilo mit in die Fluggastkabine (Kosten 50 bis 80 Euro). Schwerere müssen in den Frachtraum (75 bis 200 Euro). Die Box dafür muss so groß sein, dass der Hund stehen und sich bequem hinlegen kann. Bei der Organisierung der Flüge sowie dem Transport zum Flughafen helfen die privaten Tierheime.
→ Wenn Sie Manuela Spengler und ihre „Mallorca Tierrettung e. V.“ unterstützen möchten, können Sie auch spenden: IBAN: DE47 6649 2700 0000 8765 00 BIC: GENODE61KZT www.mallorca-tierrettung.com

Anja & „Rico“: Ich hab mich in sein Lachen verguckt

Sein Unterkiefer steht ein bisschen vor, die untere Zahnreihe ragt in die Luft, über seine Augen sind zwei hellbraune Flecken getupft: „Wenn man, Rico‘ anschaut“, sagt Anja Lindner (26) aus Regensburg, „denkt man, er würde einen anlachen. Genau in dieses schräge Lächeln hab ich mich verguckt.“

Großes Glück für den zweijährigen Ratero-Mischling, bei der „Mallorca Tierrettung“ galt er als Sorgenkind. Keiner wollte ihn – bis Anja den Kleinen auf der Internetseite des Vereins entdeckte. Pferdewirtin Anja hat acht Monate in einem Reitstall auf Mallorca gearbeitet, in der Zeit wuchs die Sehnsucht nach einem zweiten Hund. Einem, der auch ihrem Mischling „Ellie“ (6) Gesellschaft leistet. „Hier auf Mallorca ist mir klar geworden, dass nicht alle so gut mit Tieren umgehen wie wir in Deutschland.“ Wenigstens für eine Hundeseele will sie der rettende Engel sein.

„Rico“ ist für sie „der Richtige. Er ist robust, hat keine Angst vor Pferden“. Das haben sie schon auf Mallorca ausprobiert, jetzt geht es zurück nach Bayern – und für „Rico“ in ein neues Hundeleben.

Auf Mallorca lernte „Rico“ auch Anjas Hündin „Ellie“ kennen – nun leben sie alle drei in Bayern


Treuer Kumpel! Anja wusste schnell, dass Mischling „Rico“ der Richtige ist