Lesezeit ca. 6 Min.
arrow_back

VORLAGEN


Logo von Mollie Makes
Mollie Makes - epaper ⋅ Ausgabe 72/2022 vom 04.05.2022

VORLAGEN IN ORIGINALGRÖSSE FINDET IHR AUF: crafter y.de/Mollie-Makes-Vorlagen/

GESTICKTES WANDBILD

VON LAUREN HOLTON

SEITE 36

MOTIV

DAS MOTIV OHNE DIE BUCHSTABEN AUF DEN STOFF ÜBERTRAGEN – DIESE BEZIEHEN SICH AUF DIE FARBTABELLE AUF DER NÄCHSTEN SEITE

Artikelbild für den Artikel "VORLAGEN" aus der Ausgabe 72/2022 von Mollie Makes. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Mollie Makes, Ausgabe 72/2022

STICKSTICHE

GRÄTENSTICH

Dieser Stich wird oft für Blätter verwendet, denn er bildet ganz natürlich die Adern und die Mittelrippe. Mit einem kurzen Vorstich Blattspitze und Mittellinie vorgeben. Schräg vom rechten Blattrand (Punkt 1) bis knapp über die Mittellinie stechen (Punkt 2). Knapp auf der rechten Seite der Mittellinie bei Punkt 3 ausstechen und bei entgegengesetzter Schrägstellung bei Punkt 4 am linken Blattrand einstechen; den rechten Schrägstich dabei überkreuzen. Stets von einer Seite zur anderen arbeiten.

PLATTSTICH

Der Plattstich besteht aus parallel gesetzten Spannstichen, die nicht zu lang werden sollten, sonst ergibt sich keine geschlossene ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,19€statt 5,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Mollie Makes. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 72/2022 von ? - lich willkommen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
? - lich willkommen
Titelbild der Ausgabe 72/2022 von Meet the Maker. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Meet the Maker
Titelbild der Ausgabe 72/2022 von MOLLIE LIEBT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MOLLIE LIEBT
Titelbild der Ausgabe 72/2022 von HELLO KITTY. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HELLO KITTY
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Himbeer BLONDIES
Vorheriger Artikel
Himbeer BLONDIES
KREATIVCHEFIN KIRSTEN BURKE MÖCHTE MENSCHEN ZUM SELBERMACHEN INSPIRIEREN
Nächster Artikel
KREATIVCHEFIN KIRSTEN BURKE MÖCHTE MENSCHEN ZUM SELBERMACHEN INSPIRIEREN
Mehr Lesetipps

... Oberfläche. Die Nadel von unten an Punkt 1 aus-und an Punkt 2 wieder einstechen. Die Nadel an Punkt 3 aus-und an Punkt 4 wieder einstechen. Fortlaufend wiederholen. Die Stiche von einem Rand zum gegenüberliegenden quer über die zu füllende Fläche führen.

GERADSTICH

Die Nadel von unten an Punkt 1 ausund an Punkt 2 wieder einstechen. Fortlaufend wiederholen.

RÜCKSTICH

Dieser Stich ist beim Sticken der ideale und häufigste Konturenstich. Bei Punkt 1 ausstechen und um eine Stichlänge zurückversetzt, an Punkt 2 einstechen. Anschließend eine Stichlänge vor Punkt 1 an Punkt 3 ausstechen. Zur Vervollständigung des zweiten Stichs die Nadel wieder an Punkt 1 einstechen.

EINEN AUSFÜHRLICHEN STICK-GUIDE FINDET IHR AUF: crafter y.de/Stick-Guide

HÄKELTECHNIKEN

HANDHALTUNG

STIFTMETHODE

Mit der dominanten Hand die Nadel wie einen Stift etwa 3–5 cm unter dem Haken greifen. Bei manchen Nadeln ist die Position für Zeigefinger und Daumen durch einen flachen Hals angezeigt.

MESSERMETHODE

Die Nadel etwa 3–5 cm unter dem Haken zwischen Daumen und Zeigefinger greifen und das Ende in die Handfläche legen.

Man erhält dadurch besonders gute Kontrolle über die Nadel.

GARNHALTUNG

METHODE 1

Das vom Knäuel kommende Garn auf der Handinnenseite vom kleinen Finger bis über den Mittelfinger der nicht-dominanten Hand legen; von dort über den Zeigefinger nach vorn legen.

METHODE 2

Das vom Knäuel kommende Garn um den kleinen Finger der nicht-dominanten Hand wickeln, über den Ringfinger und unter den Mittelfinger führen; von dort über den Zeigefinger nach vorn legen.

LAUFKNOTEN

DIE ERSTE SCHLINGE AUF DER NADEL

01 Das Fadenende auf die nicht-dominante Hand legen, im Uhrzeigersinn nach oben zu einer Schlinge legen.

02 Die Schlinge zwischen Daumen und Zeigefinger festhalten und mit der dominanten Hand die Häkelnadel von vorn nach hinten durch die Schlinge stechen.

03 Das vom Knäuel kommende Arbeitsgarn auffassen und den Umschlag durch die Schlinge ziehen.

04 An beiden Garnen die Schlinge dicht an die Nadel rücken und durch Zug am Arbeitsgarn locker festziehen.

MASCHEN ZÄHLEN

Jede Schlinge zählt als eine Masche, nur der Laufknoten oder die erste Schlinge auf der Nadel werden dabei nicht mitgezählt. Um die Schlingen deutlich erkennen zu können, die anfängliche Luftmaschenkette nicht verdrehen und stets mit zugewandter Vorderseite halten.

LUFTMASCHEN

EINE KETTE AUS LUFTMASCHEN BILDET DEN ANFANG

01 Die Häkelnadel mit der dominanten Hand fassen, das Garn mit der anderen. Das Garn von hinten her über die Nadel legen und so entgegen dem Uhrzeigersinn um die Nadel nach vorn legen.

02 Den Arbeitsfaden mit dem Haken aufgreifen und in Richtung Laufknoten durch die Schlinge zurückziehen. Es entsteht eine erste Luftmasche. Die Schritte 1 –2 so oft wiederholen wie Luftmaschen für die Kette gebraucht werden.

03 So sieht die Luftmaschenkette aus. Die Kette beim Arbeiten mit der nicht-dominanten Hand nahe am Haken festhalten, um eine gleichmäßige Fadenspannung und damit gleichmäßige Maschen zu erhalten.

HÄKELTECHNIKEN

KETTMASCHEN

DIE NIEDRIGSTE MASCHE; OFT GEBRAUCHT ZUM VERBINDEN VON RUNDEN

01 Mit Kettmaschen kann man eine Luftmaschenkette zum Ring verbinden. Dafür die Nadel von vorn nach hinten in die Anfangsluftmasche stechen und den Faden entgegen dem Uhrzeigersinn einmal um die Nadel wickeln = 1 Umschlag.

02 Mit dem Haken den Umschlag durch die Luftmasche und gleich weiter durch die Schlinge ziehen, die bereits auf der Nadel liegt. Kettmaschen können auch für einen geraden, festen Rand an einer Kante genutzt werden.

ARBEITEN IN REIHEN

DIE GRUNDREGELN

01 Die erste Reihe entsteht durch Abhäkeln der Luftmaschenkette von rechts nach links. Am Ende einer Kette oder Reihe die Arbeit wenden und das Arbeitsgarn hinter die Nadel legen.

02 Für die nächste Reihe zunächst eine Wendemasche in Höhe der nachfolgenden Maschen arbeiten. Anschließend die neuen Maschen in die oberen Maschenfäden der Maschen der vorherigen Reihe arbeiten. Die erste Masche dabei stets auslassen.

FESTE MASCHEN

FÜR EIN KOMPAKTES UND DICHTES MASCHENBILD

01 Für eine feste Masche die Nadel unter den beiden obersten Maschenfäden der nächsten Masche der vorherigen Reihe durchschieben.

02 Entgegen dem Uhrzeigersinn mit der Nadel einen Umschlag vom Arbeitsgarn auffassen.

03 Den Umschlag durch die Maschenfäden holen, sodass nun 2 Schlingen auf der Nadel liegen.

04 Einen neuen Umschlag auffassen und das Garn durch beide Schlingen der Nadel ziehen. Es ist eine feste Masche entstanden und es verbleibt eine Arbeitsschlinge auf der Nadel.

HALBE STÄBCHEN

MASCHE VON MITTLERER HÖHE UND AUFGELOCKERTEM MASCHENBILD

01 Mit der Nadel einen Umschlag auffassen.

02 Die Nadel von vorn unter den beiden obersten Maschenfäden der nächsten Masche entlang der Reihe durchstechen und wieder einen Umschlag auffassen.

03 Den Umschlag durch die Masche holen, sodass 3 Schlingen auf der Nadel liegen.

04 Wieder einen Umschlag auffassen und durch alle 3 Schlingen der Nadel ziehen.

STÄBCHEN

MASCHE VON DURCHBROCHENEM MASCHENBILD UND DOPPELTER HÖHE FÜR SCHNELLES VORANKOMMEN

01 Einen Umschlag auf die Nadel nehmen, dann die Nadel durch die beiden obersten Maschenfäden der nächsten Masche stechen.

02 Einen weiteren Umschlag auffassen und durch die Masche ziehen.

03 Es liegen 3 Schlingen auf der Nadel. Einen Umschlag auffassen und durch die ersten beiden Schlingen der Nadel ziehen.

04 Einen neuen Umschlag durch die restlichen beiden Schlingen der Nadel ziehen.

DOPPELSTÄBCHEN

Eine Masche, die um einen Umschlag höher ist, als das Stäbchen

01 Zwei Umschläge auf die Nadel nehmen und damit in die nächste Masche einstechen.

02 Einen weiteren Umschlag durch die Masche ziehen (= 4 Schlingen auf der rechten Nadel).

03 Einen Umschlag auf die Nadel nehmen und durch zwei Schlingen auf der rechten Nadel ziehen (= auf der rechten Nadel verbleiben 3 Schlingen).

04 Einen weiteren Umschlag aufnehmen und wieder durch zwei Schlingen der Nadel ziehen (= 2 Schlingen auf der Nadel).

05 Einen letzten Umschlag durch die restlichen 2 Schlingen auf der Nadel ziehen.

06 Für weitere Reihen mit Doppelstäbchen die Arbeit mit 4 Luftmaschen wenden (zählen als erstes Doppelstäbchen der neuen Reihe). Die erste Masche am Fuß der Wendeluftmaschen auslassen und das nächste DStb in die beiden obersten Maschenfäden der zweite Masche der Vorreihe arbeiten.

STRICKGUIDE

RECHTE MASCHE

Die am häufigsten gebrauchte Masche

01 Die Nadel mit den Maschen in der linken Hand halten. Das Arbeitsgarn läuft dabei von der ersten Masche auf der Nadel. Das Garn hinter der Arbeit um den linken Zeigefinger laufen lassen.

02 Die Spitze der rechten Nadel von vorn unten nach hinten oben in die erste Masche einstechen. Das Arbeitsgarn mit gleichmäßiger, nicht zu straffer Spannung halten.

03 Mit der rechten Nadel den Arbeitsfaden von hinten nach vorn aufgreifen und durch die Masche ziehen, sodass sich die neue Schlaufe über die rechte Nadel legt. Der Zeigefinger der rechten Hand kann dabei behilflich sein.

04 Die rechte Nadel mit der neuen Schlaufe von der linken Nadel abheben, wobei die alte Masche automatisch mitgenommen wird. Die Schritte 1–4 wiederholen.

STRICKGUIDE

2 rechts zusammenstricken

MASCHEN ABNEHMEN: RECHTS GENEIGT

01 Die Nadel wie zum Rechtsstricken in 2 folgende Maschen einstechen.

02 Den Arbeitsfaden auffassen und durch beide Maschen ziehen.

03 Beide Maschen von der linken Nadel gleiten lassen, auf der rechten Nadel verbleibt nur eine neue Masche.

04 Beim Zusammenstricken von Maschen nach dieser Methode neigt sich die Abnahme nach rechts.

1 Masche zunehmen

MASCHEN ZUNEHMEN DURCH VERDOPPELN

01 Die Nadel in den vorderen Maschenfaden der folgenden Masche einstechen und normal rechts abstricken, danach jedoch nicht von der Nadel heben.

02 Stattdessen die Nadel in den hinteren Maschenfaden derselben M einstechen.

03 Den Arbeitsfaden auffassen und die Schlinge ebenfalls rechts abstricken.

04 Dann die Masche von der linken Nadel heben: Aus einer Masche wurden zwei herausgestrickt.

LINKE MASCHE

Für Rückreihen oder Rippenmuster

01 Die Nadel mit den Maschen in der linken Hand halten. Das Arbeitsgarn vor die Maschen legen und die Spitze der rechten Nadel von rechts nach links in die nächste Masche einstechen.

02 Den Arbeitsfaden unter Zuhilfenahme des Fingers entgegen dem Uhrzeigersinn unter die rechte Nadel legen. Das Arbeitsgarn mit gleichmäßiger, nicht zu straffer Spannung halten.

03 Die Schlinge mit der rechten Nadel aufgreifen und durch die alte Masche ziehen, wobei auf der rechten Nadel die neue Masche entsteht.

04 Die neue Schlaufe von der linken Nadel abheben, wobei die alte Masche automatisch mitgenommen wird. Die Schritte 1– 4 wiederholen.

ABKETTEN

Das Strickstück beenden

01 Nach der letzten Strickreihe wenden und die ersten beiden Maschen der linken Nadel rechts stricken. Den Faden gleichermaßen straff halten wie zuvor.

02 Die linke Nadel von links nach rechts in die zuerst gestrickte Masche auf der rechten Nadel einstechen. Die Masche über die zweite Masche und die Spitze der rechten Nadel heben und fallen lassen.

03 Es verbleibt eine Masche auf der rechten Nadel. Die nächste Masche der linken Nadel rechts abstricken, dann Schritt 2 wiederholen.

04 Schritt 3 wiederholen bis allein eine Masche übrig ist. Das Arbeitsgarn etwa 15 cm lang abschneiden und an der rechten Nadel durch die letzte Masche ziehen.

Danke!

Annette Ahrend Dirk Beestermöller Maria Böhly Edding Frechverlag Wladislaw Hofmann Wiebke Krabbe Anne Taubert