Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Vorschau zur Landtechnik-Fachmesse in Hannover: Neues auf der Agritechnica


TASPO - epaper ⋅ Ausgabe 41/2019 vom 12.10.2019

Vom Personenschutz beim Bäumefällen bis zum variablen Einstellen von Hackgeräten.


Artikelbild für den Artikel "Vorschau zur Landtechnik-Fachmesse in Hannover: Neues auf der Agritechnica" aus der Ausgabe 41/2019 von TASPO. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: TASPO, Ausgabe 41/2019

Roboter Dino in Kombi mit Präzisions-Unkrautbekämpfungsgerät.


Der Personen-Schutzschirm wird an der Forstraupe befestigt.


Das Regelsystem HillControl steuert die Verteilung beim Düngen.


Das VarioChop-System lässt sich vom Fahrer aus bedienen.


Das WideLining-System ermöglicht Fahrgassenschaltung ohne Abschalten von Saatreihen bei Einzelkornsaat.


Vom 10. bis 16. November präsentieren während der Agritechnica in Hannover rund 2.750 Aussteller aus 51 Ländern ihre Innovationen und Konzepte für die Landtechnik auf rund 40 Hektar. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von TASPO. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 41/2019 von Schlaglicht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schlaglicht
Titelbild der Ausgabe 41/2019 von Royal FloraHolland: Vermarkter setzt Frist für Container Centralen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Royal FloraHolland: Vermarkter setzt Frist für Container Centralen
Titelbild der Ausgabe 41/2019 von Trends auf der Glee 2019: torffrei, vegan, unverpackt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Trends auf der Glee 2019: torffrei, vegan, unverpackt
Titelbild der Ausgabe 41/2019 von Was denken Sie? Sollte zur Bekämpfung invasiver Arten verpflichtet werden?: „Wir brauchen einwandernde Arten“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was denken Sie? Sollte zur Bekämpfung invasiver Arten verpflichtet werden?: „Wir brauchen einwandernde Arten“
Titelbild der Ausgabe 41/2019 von GaLaBau und Gartenbau gemeinsam mit Politik und Wirtschaft in NRW: Premiere für Grünen Abend. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GaLaBau und Gartenbau gemeinsam mit Politik und Wirtschaft in NRW: Premiere für Grünen Abend
Titelbild der Ausgabe 41/2019 von Klimagerechtes Bauen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Klimagerechtes Bauen
Vorheriger Artikel
Probefelder am Niederrhein: Neue Sorten werden direkt in der Prax…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Wohin mit Folie und Spritzresten?
aus dieser Ausgabe

... Darauf weist die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) als Veranstalter im Vorfeld der Fachmesse hin. Innovationen könnten helfen, dass Ziele wie Klimaschutz, Biodiversität, Nachhaltigkeit und Ernährungssicherung erreichbar sind.

Mit dem diesjährigen Leitthema „Global Farming – Local Responsibility“ sollen Akzente gesetzt werden, um auf die Verzahnung der weltweit verknüpften Anbausysteme, der globalen Stoffkreisläufe und die landtechnischen Lösungen vor Ort hinzuweisen. In der Palette der Neuheiten, die in diesem Jahr mit einem Innovations-Award ausgezeichnet werden, stehen Produkte, die auch im Gartenbau von Interesse sind. Eine Auswahl:

Roboter mit Präzisions-Unkrautbekämpfungsgerät
Die größte Herausforderung bei der mechanischen Unkrautbekämpfung ist die Beseitigung von Unkräutern in den Reihen. Besonders bei Produktionsverfahren, in denen keine Herbizide eingesetzt werden, können diese Bereiche nur mit einem sehr hohen Arbeitskraftaufwand händisch unkrautfrei gehalten werden. Der Roboter Dino vonNaїo Technologies (F-Escalquens, Pavillon 11, Stand B04) in Kombination mit dem Präzisions-Unkrautbekämpfungsgerät ist ein autonomes Gerät, das zur mechanischen Unkrautbekämpfung in den Salatreihen eingesetzt werden kann. Die Maschine lokalisiert den unter ihr liegenden Salat und aktiviert zwei elektrisch angetriebene Messer, die dann zwischen den Kulturpflanzen das Unkraut bekämpfen. Zusätzlich wird eine digitale Karte erstellt, die auch für die Ernte genutzt werden kann.

Schutzschirm für Forstraupen
Bei Baumfällungen – insbesondere bei Bäumen mit einem hohen Totholzanteil – besteht immer die Gefahr, von herabfallenden Ästen und Kronenteilen versetzt zu werden. Der neue Personen-Schutzschirm vonPfanzelt Maschinenbau (87675 Rettenbach am Auerberg, Halle 26, Stand C22) soll dies verhindern. Er ist an der Forstraupe Moritz befestigt und wird vor dem Baum stehend hydraulisch ausgeklappt. Der sich in rund zwei Metern Höhe um den Baum herumschließende Schirm schütze insbesondere in der Vorbereitungsphase der Fällung zuverlässig. Gleichzeitig kann die Hydraulik der Raupe bei der eigentlichen Fällung, für die der Schirm dann einseitig wieder geöffnet wird, zur Fällunterstützung genutzt werden.

Hill Control-Regelsystem
Es ist möglich, die Düngerverteilung bei Scheibenstreuern über die Veränderung von Aufgabepunkt, Scheibendrehzahl und Dosiermenge zu variieren, bisher konnte aber kein System die veränderte Wurfweite und das verzerrte Streubild am Hang ausgleichen. Aktuelle Lösungen versuchen, die Veränderung des Aufgabepunktes beim Düngerstreuen am Hang durch eine geringe Fallhöhe zwischen Dosierung und Wurfscheibe oder durch eine Zwangsführung des Düngers auf die Wurfscheibe möglichst gering zu halten. Zusätzlich kann das Streubild an den Wurfscheiben mit radargestützten Messsystemen erfasst und während der Streuarbeit korrigiert werden. Das Regelsystem HillControl vonRauch Landmaschinenfabrik (76547 Sinzheim, Halle 9, D20) ist eine Software, die in Verbindung mit einem Neigungs- und Gierratensensor bei Scheibenstreuern durch Veränderung von Aufgabepunkt, Scheibendrehzahl und Dosiermenge die Verteilgenauigkeit beim Düngerstreuen speziell in hügeligem Gelände verbessert. So wird über eine gesteuerte Anpassung des Aufgabepunkts die Wurfweite und Wurfrichtung des Düngerkorns während des Streuens verändert und so die Verzerrung des Streubildes korrigiert. Dazu sollen auch Über- und Unterdosierungen beim Überfahren von Kuppen und beim Durchfahren von Senken verringert werden.

VarioChop-System
Hackgeräte oder Hackelemente werden meist mechanisch und im Stand eingestellt. Dies ist sehr aufwendig und zeitintensiv.Samo Maschinenbau (A-4901 Thomasroith, Halle 13, Stand A52) bietet mit seinem VarioChop-System ein Hackgerät oder Hackelemente mit einer variablen Bearbeitungsbreite, das bequem von der Schlepperkabine aus verstellt werden kann. Eine Anpassung auf unterschiedliche Feldbedingungen, Kulturpflanzen, Witterungsereignisse, Erosion und Wachstumsstadien sei schnell realisierbar. Das System arbeitet mit einer Reaktionszeit von rund fünf Sekunden und ist für bis zu 99-reihige Hackgeräte denkbar. Angetrieben wird die mechanische Kinematik eines jeden Hack-Elementes durch je einen Präzisions-Hydraulikzylinder, welcher mit einem Heavy-Duty-Lenkwinkelsensor gekoppelt ist. Somit können die Durchgänge in der mechanischen Unkrautbekämpfung deutlich optimiert werden, erklärt Samo. Der Praxisnutzen liege aber vor allem in der Zeiteinsparung beim Einstellen. Weiterführende Koppelungen mit den am Markt verfügbaren Kamera-Systemen zugunsten der automatisierten Bandbreiten-Anpassung sind ebenso von Vorteil.

WideLining-System
Das neue WideLining-System vonVäderstad (14542 Werder, Halle 12, Stand B25) ermöglicht eine Fahrgassenschaltung ohne das Abschalten einzelner Saatreihen bei der Einzelkornsaat. Bei der Fahrgassenschaltung wird durch das automatische Verschieben von Saatreihen eine Spurweite von 105 Zentimetern für die nachfolgende Gülledüngung ermöglicht, ohne Saatreihen auszuschalten, Standraum zu verlieren und damit Ertrag zu reduzieren. Die mittleren drei Saatreihen hinter dem Traktor werden bei Fahrgeschwindigkeiten von zwölf Stundenkilometern und mehr von 75 auf 60 Zentimeter hydraulisch verschoben und ermöglichen so eine Fahrgasse, ohne dass die benachbarten Reihen mehr Saatgut applizieren.
Mehr unter www.agritechnica.com


Fotos: Agritechnica