Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Vorwort: Die Folgen der Coronavirus-Pandemie für den Motorsport


Top Speed - epaper ⋅ Ausgabe 4/2020 vom 24.03.2020

Vorwort


SEHR GEEHRTE LESER UND INSERENTEN,

Artikelbild für den Artikel "Vorwort: Die Folgen der Coronavirus-Pandemie für den Motorsport" aus der Ausgabe 4/2020 von Top Speed. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Top Speed, Ausgabe 4/2020

die ernüchternde Situation der Beteiligung deutscher Fahrer in der Motorrad-Weltmeisterschaft sollte eigentlich das Thema meiner obligatorischen Worte in dieser „Top Speed“-Ausgabe sein. Aber die extremen Auswirkungen der Coronavirus- Epidemie stellen mittlerweile fast alles andere in den Schatten. Tatsache ist, der nationale und internationale Motorsport bleibt davon nicht verschont. Blicken wir auf die bedeutungsvollsten Entscheidungen in den letzten Tagen und Wochen zurück. Am 12. Februar wurde der Formel-1-Grand- Prix in China abgesagt. Von einer Verschiebung auf ein anderes Wochenende war die Rede, einen neuen Termin gibt es bis jetzt nicht. Damit nicht genug! Der 13. März 2020 entwickelte sich zu einem bislang in der F1-Geschichte noch nie erlebten Tag. Erst wurde bekanntgegeben, dass der Saisonauftakt in Australien nicht stattfi ndet. Nur wenige Stunden danach folgte die schwerwiegende Entscheidung, dass auch die Rennen in Bahrain und Vietnam gecancelt werden. Neue Termine sind ebenfalls (noch) nicht bekannt. Die DTM hatte vom 16. bis 19. März das Autodromo Nazionale Monza für Testfahrten gemietet, schließlich wollen die Fahrer auf dieser legendären Strecke am 27. und 28. Juni zum ersten Mal um Meisterschaftspunkte kämpfen. Ob es bei diesem Termin bleibt, steht aufgrund der extremen Lage dieser Epidemie in Italien gegenwärtig nicht fest. Die Testfahrten wurden erst auf den Hockenheimring verlegt und später komplett abgesagt. Ganz schlimm ist die Situation in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Zwar wurde der Saisonbeginn in Katar vollzogen, allerdings ohne die Cracks der hochkarätigen MotoGP. Anschließend blieben Terminverlegungen der Grand Prix in den USA und Argentinien nicht aus. Das Finale in Valencia rutschte dadurch zwei Wochenenden nach hinten. Anders ausgedrückt, am 29. November werden die letzten drei Sieger und vielleicht sogar ein, zwei oder drei Weltmeister zum ersten Mal am ersten Advent ermittelt - wenn es bei diesem Termin bleibt. Inzwischen steht allerdings hinter dem Grand Prix in Jerez de la Frontera (3. Mai) ein großes Fragezeichen.

Die Läufe der Superbike- und Supersport-WM am 14. und 15. März auf dem katarischen Losail International Circuit wurden annulliert. Die Rennen der seriennahen Viertakt-Maschinen in Jerez de la Frontera und in Magny- Cours mussten verlegt werden. In der Motocross-Weltmeisterschaft kam es ebenfalls zu Veränderungen im Kalender. Betroffen von den Auswirkungen der Coronavirus- Epidemie waren und sind auch andere Serien wie beispielsweise die Rallye-WM, Formel E, die WTCR, die WEC, die NASCAR- Euroserie das 24-Stunden- Motorrad-Rennen in Le Mans, die Superenduro-WM in Lodz die Seitenwagen- WM, die TT Isle of Man, das ADAC MX Masters in Fürstlich Drehna, Enduro-DM in Dahlen und die East-Enduro-Challenge. Weitere Details, Hintergrundinformationen und Stimmen sowie korrigierte Kalender ausgewählter Klassen fi nden Sie auf den Innenseiten dieser Ausgabe. Doch die Devise lautet - erneute Änderungen vorbehalten - denn die jetzt genannten Termine waren kurz vor Druck des „Top Speed“-Aprilhefts gültig. Klar ist allerdings auch, dass es sich dabei „nur“ um die Probleme im Motorsport handelt. Vom Coronavirus betroffen sind auch andere Sportarten und, was noch viel wichtiger ist, die Gesundheit der Betroffenen und die Einschränkungen in unserem täglichen Leben. Ihnen und Ihren Familien wünsche ich, dass Sie von dieser Epidemie, mittlerweile Pandemie, und der damit verbundenen Lungenkrankheit CoViD-19 oder anderen Beeinträchtigungen verschont bleiben. Medizinern, Forschern, Behörden möge es gelingen, dieses Gespenst schnellstmöglich zu vertreiben. Last but not least: Trotz aller gegenwärtigen Probleme und Sorgen wünsche ich Ihnen interessante Unterhaltung beim Lesen der 300. Ausgabe dieses Motorsport- Magazins. Im Mai wird „Top Speed“ 25!

Herzlichst

Artikelbild für den Artikel "Vorwort: Die Folgen der Coronavirus-Pandemie für den Motorsport" aus der Ausgabe 4/2020 von Top Speed. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Top Speed, Ausgabe 4/2020

Ihr Hendrik Nöbel Verleger „Top Speed“

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Veranstaltung in Fürstlich Drehna wird verschoben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Veranstaltung in Fürstlich Drehna wird verschoben
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von präsentiert: „Vielleicht fahren wir an Weihnachten in heißen Ländern“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
präsentiert: „Vielleicht fahren wir an Weihnachten in heißen Ländern“
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von MotoGP: „Die Doping-Sperre ist natürlich bitter“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MotoGP: „Die Doping-Sperre ist natürlich bitter“
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Moto2: Emotionaler erster WM-Sieg von Tetsuta Nagashima. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Moto2: Emotionaler erster WM-Sieg von Tetsuta Nagashima
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Moto3: Albert Arenas gelingt 100. Grand-Prix-Sieg für KTM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Moto3: Albert Arenas gelingt 100. Grand-Prix-Sieg für KTM
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Geburtsstunde einer neuen Meisterschaft der Länderteams. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Geburtsstunde einer neuen Meisterschaft der Länderteams
Vorheriger Artikel
Veranstaltung in Fürstlich Drehna wird verschoben
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel präsentiert: „Vielleicht fahren wir an Weihnachten in …
aus dieser Ausgabe