Lesezeit ca. 7 Min.
arrow_back

Wander -PROVIANT


Logo von Country Homes
Country Homes - epaper ⋅ Ausgabe 4/2022 vom 06.07.2022

SOMMERRÖLLCHEN mit Cashew-Dip

Artikelbild für den Artikel "Wander -PROVIANT" aus der Ausgabe 4/2022 von Country Homes. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

ZUTATEN:

Röllchen: 50 g feine Sojaschnetzel, 2 EL Sojasauce, 1 EL Bratöl, 1 gelbe Paprikaschote, 1/3 Salatgurke, 1 Handvoll Eisbergsalatblätter, 1 Handvoll Minze und Koriander, 8 Reispapierblätter (22 cm Ø)

Dip: 2 gehäufte EL Cashewmus, 1 EL Sojasauce, 1 EL Limettensaft, 1 Knoblauchzehe, 1 walnussgroßes Stück Ingwer, 1 TL Bratöl, ½ -1 TL Honig (oder Ahornsirup)

Außerdem: 1 eckige Lunchbox à ca. 1,2 l, 1 Schraubglas à ca. 200 ml

ZUBEREITUNG:

1. Für die Röllchen die Sojaschnetzel mit der Sojasauce in eine Schüssel geben, mit 180 ml kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten quellen lassen. Zum Abtropfen in ein Sieb geben, die Flüssigkeit auffangen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Sojaschnetzel darin 5 Minuten bei hoher Temperatur anbraten. Das Einweichwasser angießen und unter Rühren einkochen lassen. Die Sojaschnetzel abkühlen lassen.

2. Die Paprika waschen, ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,44€statt 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Country Homes. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2022 von WORÜBER MAN SPRICHT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WORÜBER MAN SPRICHT
Titelbild der Ausgabe 4/2022 von Leben wie im Urlaub DIREKT AM MEER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Leben wie im Urlaub DIREKT AM MEER
Titelbild der Ausgabe 4/2022 von HALLO Sommer!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HALLO Sommer!
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Weltenbummler AMBIENTE
Vorheriger Artikel
Weltenbummler AMBIENTE
Frischer Wind hinter ALTEN MAUERN
Nächster Artikel
Frischer Wind hinter ALTEN MAUERN
Mehr Lesetipps

2. Die Paprika waschen, halbieren, entkernen, dann die Hälften in feine Streifen schneiden. Die Gurke längs in feine Streifen schneiden. Den Salat und die Kräuter falls nötig in Stücke zupfen. Die Reispapierblätter nacheinander kurz in eine flache Schale mit kaltem Wasser tauchen; je zwei bis drei Blätter mit der glatten Seite nach unten nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen. Mittig im unteren Drittel mit Salat, Kräutern, Paprika, Gurke und Sojaschnetzeln belegen. Zunächst das untere Reispapierstück über die Füllung klappen, dann die Seiten umschlagen und die Blätter von unten nach oben mit leichtem Druck aufrollen. Die Röllchen in einer Lunchbox kühl stellen.

3. Für den Dip das Nussmus mit der Sojasauce, dem Limettensaft und 5-7 EL kaltem Wasser glatt rühren. Den Knoblauch abziehen und fein würfeln. Den Ingwer schälen und fein würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Ingwer darin etwa 3 Minuten anbraten, dann unter den Dip rühren. Den Dip mit Honig abschmecken und für den Transport in ein Schraubglas füllen.

KNÄCKEBROT mit Paprikaaufstrich

ZUTATEN:

Knäckebrot: 100 g Roggenvollkornmehl, 200 g Weizenmehl Type 550 plus Mehl für die Arbeitsfläche, Salz, ¼ Würfel Hefe (ca. 10 g), 1 EL flüssiger Honig (oder Ahornsirup), 130 ml Milch (oder pflanzliche Alternative) Sesam-, Kümmel- und Fenchelsamen

Paprikaaufstrich: 2 rote Paprikaschoten (ca. 350 g), 60 g Walnusskerne, 1 EL Semmelbrösel, 1 EL Granatapfelsirup (oder Honig), 1 TL scharfe Paprikapaste (oder Tomatenmark), 2 EL Olivenöl, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 1-2 EL Zitronensaft

ZUBEREITUNG:

1. Für das Knäckebrot beide Mehlsorten mit 1 TL Salz in einer Rührschüssel mischen. Eine Mulde in die Mitte drücken und die Hefe hineinkrümeln. Den Honig darüberträufeln. Die Milch lauwarm erwärmen und über die Hefe gießen. Abgedeckt etwa 15 Minuten ruhen lassen. Alles miteinander vermischen und von Hand etwa 5 Minuten zu einem glatten, festen Teig kneten. Ist der Teig zu trocken, löffelweise lauwarmes Wasser unterkneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen.

2. Inzwischen für den Paprikaaufstrich den Backofen auf 200 °C vorheizen; ein Blech mit Backpapier auslegen. Die Paprika vierteln und entkernen. Die Viertel auf dem vorbereiteten Blech verteilen und im Ofen etwa 30 Minuten rösten. Die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten, dann mit der Paprika, den Semmelbröseln, dem Granatapfelsirup und der Paprikapaste pürieren. Das Öl unterrührenund den Aufstrich mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

3. Weiter geht es mit dem Knäckebrot: Den Backofen auf 220 °C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig in acht gleich große Stücke teilen und auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu etwa 1 mm dicken Kreisen ausrollen. Wer mag, sticht jeweils in der Mitte eine kleine Öffnung aus. Die Teigkreise auf den vorbereiteten Blechen verteilen. Die Samen auf den Teig streuen und leicht hineindrücken, die Brote mit einer Gabel mehrmals einstechen. Etwa 7 Minuten backen. Alle Knäckebrot-Räder anschließend im ausgeschalteten Ofen noch etwa 30 Minuten trocknen lassen. Für den Transport das Knäckebrot in eine Papiertüte geben und die Aufstriche in Schraubgläser füllen.

Erbsen-Karotten-QUICHE

ZUTATEN (für 1 Springform):

Teig: 100 g Dinkelmehl Type 630, 100 g Dinkelvollkornmehl, Salz, 100 g kalte Butter plus Butter für die Form, 1 Eigelb

Belag: 250 g Ricotta (oder Speisequark), 2 Eier, 200 g TK-Erbsen, Chiliflocken, 1 Bund Dill, 4 Stängel Minze, 2 Frühlingszwiebeln, 50 g Montello (oder Parmesan), 1 unbehandelte Zitrone, 200 g junge Karotten, 1 EL Bratöl

Außerdem: 1 Spring form à 26 cm Ø, 1-2 eckige Lunchboxen à ca. 1,2 l

ZUBEREITUNG:

1. Für den Teig beide Mehlsorten in einer Rührschüssel mit 1 TL Salz mischen. Die Butter grob würfeln, mit dem Eigelb zugeben und den Teig mit 2 EL kaltem Wasser zügig von Hand zu einem glatten Teig verkneten. Die Springform fetten und den Teig gleichmäßig hineindrücken, dabei einen etwa 3 cm hohen Rand formen. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen und mindestens 30 Minuten kühl stellen.

2. Inzwischen für den Belag den Ricotta mit den Eiern in einer Rührschüssel glatt rühren. Die Erbsen untermischen und alles mit Salz und Chiliflocken würzen. Den Dill und die Minze waschen, die Blättchen und Spitzen fein hacken. 2/3 der Kräuter unter die Ricottamasse rühren. Die Frühlingszwiebeln waschen, in feine Ringe schneiden und ebenfalls zugeben. Den Käse fein reiben und die Hälfte untermischen. Die Zitrone heiß abwaschen, 1 TL Schale fein abreiben und zugeben.

3. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Ricottamischung gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen und mit dem restlichen Käse bestreuen. Die Karotten schälen, längs halbieren und mit Öl, Salz und Chiliflocken auf einem Teller kurz durchmischen. Sternförmig auf der Ricottaschicht verteilen und die Quiche etwa 40 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen, in Stücke schneiden und für den Transport mit Butterbrotpapier abgetrennt in die Lunchbox packen.

STULLE mit Aprikosenaufstrich & Pilzen

TIPP

Damit diese würzige Stulle im Gepäck nicht zu sehr durchweicht, transportiert man am besten die einzelnen Komponenten separat und belegt die Brote frisch während der Wanderrast.

ZUTATEN (für 2 Personen):

1 Zwiebel, 300 g Aprikosen, 2 EL Oliven-Bratöl, 2 EL Balsamico-Essig, Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 50 g Pinienkerne, plus Pinienkerne für die Garnitur (optional), 150 g braune Champignons, ½ TL getrockneter Oregano, 100 g Hartkäse aus Schafsmilch (z. B. Manchego; oder marinierter Tofu), 4-6 Scheiben Kürbiskernbrot, 1 Handvoll Rucola

Außerdem: 1-2 eckige Lunchboxen à ca. 1,2 lPfeffer, 1-2 EL Zitronensaft

ZUBEREITUNG:

1. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Die Aprikosen waschen, halbieren, entkernen und grob würfeln. 1 EL Bratöl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln darin etwa 3 Minuten anschwitzen, die Aprikosen zugeben und 5 Minuten mitbraten. Mit 1 EL Balsamico ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pinienkerne zugeben und die Mischung mit dem Stabmixer fein pürieren.

2. Die Pilze putzen und in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Das restliche Bratöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Pilze darin unter gelegentlichem Rühren bei hoher Temperatur etwa 7 Minuten braten, mit dem restlichen Balsamico ablöschen, mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.

3. Den Käse in etwa 0,5 cm dicke Spalten schneiden. Die Hälfte der Brotscheiben mit dem Aprikosenaufstrich bestreichen und mit Rucola belegen, darauf je zwei bis drei Käsestücke setzen und mit den Pilzen belegen. Die Sandwiches zusammenklappen und für den Transport auf die Lunchboxen verteilen. Alternativ den Aufstrich und die Pilze in zwei separaten Schraubgläsern transportieren, den Rucola und die Käsescheiben in die Lunchbox füllen, die Brotscheiben in eine Papiertüte stecken und die Sandwiches während der Wanderrast frisch belegen.

KIRSCH-KÄSEKUCHEN mit Kokosstreuseln

ZUTATEN (für 1 Springform):

Teig: 100 g weiche Butter plus Butter für die Form, 70 g Rohrohrzucker, 1 Ei, 50 ml Milch, 150 g Weizenmehl Type 550, 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 1 Prise Bourbon-Vanillepulver

Belag: 500 g Speisequark, 70 g Rohrohrzucker, 1 Ei, 40 g Speisestärke, 1 unbehandelte Zitrone, 700 g Süßkirschen

Streusel: 100 g kalte Butter, 100 g Weizenmehl Type 550, 80 g Rohrohrzucker, 100 g Kokosraspel

Außerdem: 1 Spring form à 26 cm Ø, 1 eckige Lunchbox à ca. 1,2 l

ZUBEREITUNG:

1. Für den Teig die Butter mit dem Zucker in einer Rührschüssel mit den Quirlen des Handrührers leicht schaumig schlagen, das Ei und die Milch unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver, dem Salz und dem Vanillepulver in einer weiteren Schüssel vermischen und kurz unter die Buttermischung rühren. Die Springform einfetten und den Teig gleichmäßig hineinfüllen.

2. Für den Belag den Quark mit dem Zucker, dem Ei und der Stärke in einer Schüssel vermischen. Die Zitrone abwaschen, ½ TL Schale fein abreiben und zugeben. Die Kirschen waschen und entkernen. Die Quarkcreme auf dem Teigboden verteilen und mit den Kirschen belegen.

3. Den Backofen auf 160 °C vorheizen. Für die Streusel alle Zutaten mit 1–2 EL kaltem Wasser in einer Schüssel zügig mit den Händen zu Streuseln verkneten und auf dem Kuchenbelag verteilen. Etwa 1 Stunde 15 Minuten goldbraun backen. Den Kuchen abkühlen lassen. In Stücke schneiden und was für die Wanderung benötigt wird, in die Lunchbox packen.

Buchtipp

Anna Plumbaum zeigt 70 vegetarische Snacks und Gerichte, die sich unkompliziert vorbereiten und mitnehmen lassen – ob auf die Wandertour, ins Büro oder an den Badeweiher.

Wanderproviant Anna Plumbaum, 192 Seiten, Christian Verlag, 24,99 Euro.

SAISONALES Gemüse

Im Sommer fällt es nicht schwer, einen reichhaltigen Speiseplan mit regionalen Gemüse- und Salatsorten aufzustellen. Die Fülle ist so groß wie die Möglichkeiten, sie für eine ausgewogene, gesunde Ernährung zu verarbeiten. Im Trend liegt, Gemüse nicht nur gegart als Beilage zu Nudeloder Fleischgerichten zu servieren, sondern sie auch in Süßspeisen zu verwenden und daraus Ersatzprodukte für Fleisch herzustellen, etwa proteinreiche Erbsennudeln oder Zucchini-Burger.

SPINAT

'Spinacia oleracea'

• Jahreszeit Da das Blattgemüse im Hochsommer schnell hochschießt, empfiehlt sich die Aussaat einer späten Sorte ab August. Nach ca. 50 Tagen wird geerntet.

• Verwendung Spinat ist reich an Kalium, Kalzium, Folsäure und Co. und wird roh in Salaten und Smoothies oder gekocht als Gemüse verzehrt.

ARTISCHOCKE

'Cynara scolymus'

• Jahreszeit Je nach Alter der mediterranen Pflanze beginnt die Ernte ab Ende Juli oder erst im Spätsommer.

• Verwendung Gegessen wird die Blüte, bevor sie sich öffnet. Kochen und die Blätter mit Dip aussaugen.

ZUCCHINI

'Cucubito pepo var. giromontiina'

• Jahreszeit Das Kürbisgewächs sprießt von Juni bis Oktober sehr üppig. Reif ist es, wenn die Blüte vertrocknet ist.

• Verwendung Von der gegarten Beilage über Kuchen bis hin zu Konfitüre ist mit dem kalorienarmen, nährstoffreichen Gemüse alles möglich. Es braucht jedoch viel Gewürz.

KAROTTE

'Daucus carota'

• Jahreszeit Es gibt Sorten fürs ganze Jahr, für den Balkonanbau, in diversen Farben und Aromen.

 • Verwendung Dank ihres süßlichen Geschmacks ist sie als roher Snack, Salat und Zuckeralternative in Kuchen beliebt und klassisch als gegarte Beilage. • Je S Ju • B la D G

FENCHEL

'Foeniculum vulgare'

• Jahreszeit Ab Juni bis zum ersten Frost können die mediterranen Knollen geerntet werden. Die Pflanze ist seit Jahrtausenden in der Heilkunde bekannt.

• Verwendung Köstlich zu gedünstetem Fisch oder in Suppen – zusammen mit dem Kraut –, oder gefüllt und überbacken.

RUCOLA

'Eruca sativa'

• Jahreszeit Abgeschnitten wächst der Salat den ganzen Sommer über nach.

• Verwendung Nicht nur in Salaten ist das nussige Aroma eine Bereicherung, auch auf Pizza, Flammkuchen und in Pesto schmeckt die Rauke lecker.

MARKERBSE

'Pisum sativum convar. medullare'

• Jahreszeit Je nach Zeitpunkt der Aussaat und Sorte können die süßen Kugeln ab Juni oder Juli geerntet werden.

• Verwendung Ob Erbsenpüree als Brotaufstrich, Erbsen als Suppeneinlage oder vegane Erbsen-Frikadellen: Das vitamin- und mineralstoffreiche Gemüse ist vielseitig einsetzbar.