Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Warum legt der Hase Eier?


LandIdee Sonderheft - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 05.02.2020

Bunte Ostereier gehören heute genauso zum Osterfest wie ihr hoppelnder Bote. Als Ostersymbole haben sie jedoch eine unterschiedlich lange Vergangenheit.


Artikelbild für den Artikel "Warum legt der Hase Eier?" aus der Ausgabe 1/2020 von LandIdee Sonderheft. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: LandIdee Sonderheft, Ausgabe 1/2020

Malstunde in der Häschenschule: „Wer’s nicht kann, der darf auf Erden nie ein Osterhase werden“ – so hieß es schon in dem Buchklassiker. Da gibt es natürlich Tränen, wenn beim Bemalen das Ei zu Bruch geht


Kaum haben die Kinder dem Fenster den Rücken zugedreht, huscht der Osterhase wie jedes Jahr unentdeckt vorbei. Seine Nester hat er zuvor aber in Haus und Garten versteckt. So ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von LandIdee Sonderheft. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Land IDEE OSTERN: Liebe Leserir, lieber Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Land IDEE OSTERN: Liebe Leserir, lieber Leser!
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von User Frühlingsfest. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
User Frühlingsfest
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Ei, wie schön. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ei, wie schön
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von ZARTE VERZIERUNGEN ZU Ostern. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ZARTE VERZIERUNGEN ZU Ostern
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von OSTERGRÜSSE aus dem Hasenstall. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
OSTERGRÜSSE aus dem Hasenstall
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Einladung ins Grüne. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Einladung ins Grüne
Vorheriger Artikel
ZARTE VERZIERUNGEN ZU Ostern
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel OSTERGRÜSSE aus dem Hasenstall
aus dieser Ausgabe

... ist alles bereit für die Suche nach Ostereiern und süßen Schokoladenhasen. Das Ei ist in vielen Kulturen Sinnbild für das Leben. Da aus einem scheinbar toten Gegenstand neues Leben entsteht, gilt es als Symbol der Fruchtbarkeit, im Christentum speziell der Auferstehung. Doch dafür, dass sich das Ei als Zeichen für Ostern durchgesetzt hat, gibt es auch einen praktischen Grund. Im Mittelalter durfte man während der Fastenzeit keine Eier und Eierspeisen essen. Über die Fastenzeit sammelten sich so in den Hühnerställen große Mengen von Eiern an. Einen Teil davon nutzen die Leute, um damit Pachten zu bezahlen. Den anderen Teil gaben sie als Geschenke mit Symbolcharakter weiter. Um die Eier länger haltbar zu machen, wurden sie hart gekocht, geweiht und vor dem Verschenken bunt gefärbt.

Fruchtbarer Osterhase

Warum ausgerechnet der Hase diese bunten Eier bringt? Eine Erklärung ist, dass Meister Lampe seit jeher ein symbolträchtiges Tier war. Wie das Ei galt er wegen seiner Paarungsfreudigkeit als Sinnbild der Fruchtbarkeit. Auch als Frühlingsbote war der Hase bekannt, da er der germanischen Frühlingsgöttin Ostara zur Seite stand. Früher versteckten je nach Region auch andere Tiere die Ostereier. Im Laufe des 19. Jahrhunderts setzte sich aber der Hase immer mehr als Kurier durch. Mitte des 19. Jahrhunderts sollen schon die ersten Schokohasen die Schaufenster zu Ostern geschmückt haben.

Feiern am Osterfeuer

Doch Ostern wird nicht nur innerhalb der Familie gefeiert. Für die Osterfeuer zum Beispiel sammeln die Bewohner vielerorts den ganzen Winter über Holz. Am Karfreitag, -samstag oder am Ostersonntag werden die Stapel dann entfacht. Mancherorts werden in dem Feuer auch Strohpuppen verbrannt. Eine im Vergleich zu diesem ursprünglich heidnischen Brauch relativ junge Tradition ist der Osterbrunnen. Wer zur Osterzeit durch die Fränkische Schweiz fährt, findet die Dorfbrunnen prachtvoll mit Grün und Eiern verziert. Der Brauch entwickelte sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts, um in der wasserarmen Region die Bedeutung des Wassers für das Leben zu würdigen. Mit der Einführung der zentralen Wasserversorgung verschwand der Brauch nahezu, wurde aber in den 80er-Jahren wiederbelebt.

Das Färben von Geschenkeiern hat eine lange Tradition. Daraus entwickelten sich weitaus aufwendigere Dekorationen: In Mittel- und Ostdeutschland werden die Eier mit vielen Spiralen und Kringeln aus Binsenmark beklebt. Die sorbischen Eier aus der Region Niederlausitz (oben) sind zu Ostern besonders filigran verziert


In einigen Regionen brachte früher der Fuchs die Eier (oben). Osterbrunnen gibt es vor allem in der Fränkischen Schweiz zu bestaunen (Mitte). Große Osterfeuer sollen den Winter vertreiben (unten). Der Hase sah niedlich aus und ließ sich gut formen. So machte ihn die Süßwarenindustrie zum Ostersymbol (r.)



FOTOS: DPA/PICTURE ALLIANCE(1), IMAGO (2), INTERFOTO (1), MAURITIUS IMAGES (1), SHUTTERSTOCK (1); TEXT: DAGMAR BARTOSCH