Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

WEIHNACHTSMENÜS DE LUXE / EXOTISCH: Festliche Reise nach Fernost


Lust auf Genuss - epaper ⋅ Ausgabe 13/2018 vom 23.11.2018

Die Küche asiens ist trend und inspiriert nun auch unsere Weihnachtstradition mit neuen raffinierten ideen. ein Verwöhnmenü, das alle Sinne verzaubert


Artikelbild für den Artikel "WEIHNACHTSMENÜS DE LUXE / EXOTISCH: Festliche Reise nach Fernost" aus der Ausgabe 13/2018 von Lust auf Genuss. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Lust auf Genuss, Ausgabe 13/2018

Lachs-Teriyaki auf Ananas-Gurken-Salat
Frische Minze und Koriander machen das Chili-Dressing mit Limette erst richtig authentisch.

Zitronengras-Bouillon mit Shiitake-Wan-Tan
Gutes geht manchmal schnell: Aromatische Geflügelbrühe wie Teigtaschen sind im Nu zubereitet.

Reisnudeln

Sie sind hierfür die perfekte Beilage: Nach wenigen Minuten in heißem Wasser sind sie servierfertig.

Enten-Geschnetzeltes mit knackigem Wok-Gemüse
Weihnachtsklassiker neu ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lust auf Genuss. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 13/2018 von GENIESSERWOCHENENDE / HOTSPOTS DER REDAKTION: UNSERE TOP-ADRESSEN in KITZBÜHEL: Winterzauber erleben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GENIESSERWOCHENENDE / HOTSPOTS DER REDAKTION: UNSERE TOP-ADRESSEN in KITZBÜHEL: Winterzauber erleben
Titelbild der Ausgabe 13/2018 von REZEPTE: Wir servieren beste GRÜSSE aus der Festtagsküche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REZEPTE: Wir servieren beste GRÜSSE aus der Festtagsküche
Titelbild der Ausgabe 13/2018 von REZEPTE: Als Apero edle Starter und Drinks. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REZEPTE: Als Apero edle Starter und Drinks
Titelbild der Ausgabe 13/2018 von WEIHNACHTSMENÜS DE LUXE / TITELMENÜ: Kulinarisches Geschenk für die Liebsten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WEIHNACHTSMENÜS DE LUXE / TITELMENÜ: Kulinarisches Geschenk für die Liebsten
Titelbild der Ausgabe 13/2018 von kurz nachgefragt bei: Christian Krüger*: Auf den Punkt geplant. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
kurz nachgefragt bei: Christian Krüger*: Auf den Punkt geplant
Titelbild der Ausgabe 13/2018 von WEIHNACHTSMENÜS DE LUXE / KLASSISCH: Evergreens raffiniert verfeinert. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WEIHNACHTSMENÜS DE LUXE / KLASSISCH: Evergreens raffiniert verfeinert
Vorheriger Artikel
TRINKEN / NEUE WEINE: EIN HOCH AUF UNS!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel WEIHNACHTSMENÜS DE LUXE / GUT VORZUBEREITEN: Entspannt das F…
aus dieser Ausgabe

Enten-Geschnetzeltes mit knackigem Wok-Gemüse
Weihnachtsklassiker neu interpretiert: Statt Rotkohl und Klößen begleiten die Ente Paksoi und Zuckerschoten.

Fernweh garantiert

Kokos-Milchreis-Torte mit Passionsfrucht-Topping
Etwas beschwipst: Die fruchtigcremige Torte verführt mit einer leichten Rum- und Reisweinnote.

Lachs-Teriyaki auf Ananas-Gurken-Salat

Bild auf Seite 58

Vor-/Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten
Zutaten für 4 Portionen1 Salatgurke, 1 Babyananas 20 g Ingwer, 1 rote Chilischote 5 EL Sesamöl, 2 EL Reisessig 50 g geröstete Erdnusskerne 2 EL Ahornsirup, 2 EL Limettensaft Salz, Pfeffer 4 Stück Lachsfilet ohne Haut und Gräten (à ca. 120 g; Sushi-Qualität) 5 EL Teriyaki-Sauce (japanische Sauce; ersatzweise Sojasauce mit etwas Reiswein und Honig mischen) evtl. Minze und Koriander

1. Gurke waschen, in feine Scheiben hobeln. Ananas schälen, längs halbieren und den harten Strunk herausschneiden. Ananas ebenfalls dünn aufschneiden und mit den Gurkenscheiben in einer Schüssel mischen.

2. Ingwer schälen. Chilischote längs halbieren und entkernen. Ingwer und Chili in feine Streifen schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Ingwer und Chili darin andünsten. Mit dem Essig ablöschen, etwas abkühlen lassen.

3. Nüsse hacken, samt Chili-Dressing zum Gurken-Ananas-Mix geben. 2 EL Sesamöl, Ahornsirup und Limettensaft verrühren, über den Salat gießen, mischen. Salat mit Salz, Pfeffer abschmecken, ca. 30 Minuten ziehen lassen.

4. Lachs abbrausen, gut trocken tupfen. Übriges Öl (2 EL) in einer beschichteten Pfanne stark erhitzen. Lachs darin pro Seite etwa 30 Sekunden scharf anbraten. Pfanne vom Herd nehmen. Fisch mit Teriyaki-Sauce beträufeln und unter vorsichtigem Schwenken in der Pfanne damit überziehen. Lachs halbieren, mit dem Salat anrichten. Evtl. mit Kräutern garnieren und servieren.

Pro Portion: 485 kcal/2040 kJ
33 g Kohlenhydrate, 27 g Eiweiß, 26 g Fett

Dazu passt: ein Sauvignon blanc aus Südafrika.

Zitronengras-Bouillon mit Shiitake-Wan-Tan

Bild auf Seite 59 oben links

Vor-/Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Zutaten für 4 Portionen
8 Wan-Tan-Teigblätter (gibt es tiefgekühlt im Asienladen) 200 g Shiitakepilze (im Asienladen; ersatzweise Champignons) 2 EL Sesamöl, 2 EL Sojasauce 1 TL Sambal Oelek (sehr scharfe indonesische Würzpaste) 600 ml Geflügelbouillon (aus dem Glas) oder Geflügelbrühe 3 Stängel Zitronengras 1 Eigelb zum Bepinseln 2 Lauchzwiebeln

1. Teigblätter antauen lassen, die benötigte Stückzahl abnehmen und die übrigen wieder einfrieren. Pilze putzen, fein würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen, Pilze darin kräftig anbraten. Mit Sojasauce und Sambal Oelek würzen und die Pilzmasse abkühlen lassen.

2. Bouillon erhitzen. Vom Zitronengras die trockenen äußeren Blätter ablösen. Stängel mit einem Fleischklopfer oder einer Pfanne mit schwerem Boden andrücken bzw. anquetschen. Zitronengras in die Bouillon geben, bei mittlerer Hitze 10 Minuten darin ziehen lassen.

3. Die Teigblätter nebeneinanderlegen, auf jedes 1–2 TL Pilzmasse setzen. Teigränder dünn mit Eigelb einpinseln, über die Füllung klappen und festdrücken. Wan-Tan-Täschchen in die leicht köchelnde Bouillon geben und in ca. 3 Minuten darin gar ziehen lassen.

4. Lauchzwiebeln putzen, abbrausen und fein schneiden. Wan Tan herausheben, in vorgewärmte Schalen verteilen. Bouillon durch ein Sieb passieren und über die Asia-Teigtaschen gießen. Bouillon mit Lauchzwiebelringen bestreuen und servieren.

Pro Portion: 255 kcal/1080 kJ
16 g Kohlenhydrate, 13 g Eiweiß, 17 g Fett

Dazu passt: ein delikater Oloroso.

Enten-Geschnetzeltes mit knackigem Wok-Gemüse

Bild auf Seite 59 unten rechts

Vor-/Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Zutaten für 4 Portionen
600 g Entenbrustfilet mit Haut je 1 rote und gelbe Paprikaschote 150 g Zuckerschoten 8 Mini-Maiskölbchen 3 Stauden Mini-Paksoi (Japankohl; ersatzweise 1 Mangoldstaude) 4–5 Lauchzwiebeln 1 rote Chilischote, 20 g Ingwer 1–2 Knoblauchzehen 3 EL Sesamöl, 2 TL brauner Zucker 2 TL chinesisches Fünf-Gewürze-Pulver, 2–3 EL Sojasauce 2 EL flüssiger Honig 100–150 g Hoisin-Sauce (dunkle, süße Sojasauce; im Asienladen)

1. Fleisch abbrausen, trocken tupfen, quer zur Faser in feine Scheiben schneiden. Paprika halbieren, putzen, abbrausen, fein schneiden. Zuckerschoten putzen und waschen, wie die Maiskölbchen halbieren. Paksoi vierteln, putzen, waschen. Lauchzwiebeln putzen, waschen, in Ringe schneiden. Chili entkernen, fein schneiden. Ingwer schälen, Knoblauch abziehen und beides fein hacken.

2. Sesamöl im Wok (oder in einer großen Pfanne) erhitzen. Fleisch, Knoblauch, Ingwer und Chili darin 3–4 Minuten scharf anbraten. Herausnehmen und die vorbereiteten Gemüse in den Wok geben. Gemüse im verbliebenen Bratfett unter Rühren in 6–8 Minuten knackig garen. Zucker und Fünf-Gewürze-Pulver dazugeben. Sojasauce, Honig und Hoisin-Sauce unterrühren.

3. Die gebratene Entenbrust zum Gemüse in den Wok geben, alles noch mal erhitzen. Geschnetzeltes anrichten.

Pro Portion: 520 kcal/2190 kJ
25 g Kohlenhydrate, 29 g Eiweiß, 29 g Fett

Und dazu: Reisnudeln aus dem Asienregal oder Jasmin- bzw. Duftreis.

Dazu passt: ein feinherber Gewürztraminer aus der Pfalz.

Kokos-Milchreis-Torte mit Passionsfrucht-Topping

Bild auf Seite 60

Vor-/Zubereitungszeit: 60 Minuten
plus Kühlzeit: ca. 4 Stunden

Zutaten für ca. 8 Stücke
500 ml Kokosmilch (ungesüßt) 100 g Zucker, 125 g Milchreis 2–3 EL Rum, 4 Blatt Gelatine ca. 50 g Vollmilchkuvertüre 25 g Butter, 75 g Kokoszwieback (siehe dazu die Info rechts) 150 g Schlagsahne, 2 Passionsfrüchte oder Maracujas, 75 ml Reiswein evtl. etwas Currypulver, 1 Mango evtl. Kokosspäne zum Garnieren

1. Kokosmilch und Zucker im Topf aufkochen. Reis einrühren, ca. 20 Minuten köcheln. Rum einrühren. Gelatine nach Packungsangabe einweichen. Ausdrücken, Blätter einzeln im heißen Milchreis auflösen. Reis erkalten lassen.

2. Tortenring (Ø 16 cm) auf ein Blech mit Backpapier setzen. Kuvertüre hacken, mit der Butter über einem heißen Wasserbad schmelzen. Zwieback zerbröseln, untermischen. Mix als Boden im Tortenring andrücken. Kalt stellen.

3. Sahne steif schlagen, unter den kalten Reis heben. Auf Bröselboden verteilen. Alles 3 Stunden kalt stellen.

4. Früchte halbieren und das Fruchtfleisch (samt der essbaren Kerne) herauslöffeln. Mit Reiswein und evtl. Curry 2–3 Minuten erhitzen, abkühlen lassen.

5. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden. Etwa zwei Drittel vom Fruchtfleisch klein würfeln. Restliches Fruchtfleisch pürieren, mit Mangowürfeln und Passionsfruchtfleisch mischen.

6. Torte auf eine Platte umsetzen, Ring abziehen. Das Fruchtragout darauf verteilen. Evtl. mit etwas Curry bestreuen und mit Kokosspänen garnieren.

Pro Stück: 270 kcal/1140 kJ
34 g Kohlenhydrate, 3 g Eiweiß, 13 g Fett

Dazu passt: ein halbtrockener Goldmuskateller aus Rheinhessen.

Zwieback mit Kokos

Ist eine leichte Knabberei mit exotischer Note. Man findet die Packungen in der Brotabteilung im Supermarkt oder im Reformregal. Für die Kokos-Milchreis-Torte links kann man statt Zwieback aber auch anderes Gebäck wie etwa Kokosmakronen verwenden. Da diese allerdings um einiges süßer sind als der Zwieback, sollte man unbedingt im Tortenrezept die angegebene Zuckermenge um etwa ein Viertel (25 g) reduzieren.


Fotos: burdafood.net/Oliver Brachat