Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 6 Min.

Weißdorn – der Weg zum eigenen Herzen


NaturApotheke - epaper ⋅ Ausgabe 5/2021 vom 08.09.2021

Artikelbild für den Artikel "Weißdorn – der Weg zum eigenen Herzen" aus der Ausgabe 5/2021 von NaturApotheke. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Omas Hausmittel

Strahlend weiß dein Blütenkleid Nimmst du uns das Herzensleid Deine Beeren rot wie Blut Schenken uns frischen Lebensmut Dornenbewehrt und hart dein Holz Schützt uns vor Finsternis und Stolz In dir ist Ruhe und Gelassenheit Du Traumbaum für die Lebenszeit!

GUDRUN DIETA WALCHER

in früherer Zeit wurde der Weißdorn gern als Begrenzung der Weidef lächen und Felder gepflanzt.

Noch heute findet man am Waldesrand oft Hecken aus Weißdorn, Eiche, Berberitze, Schlehdorn, Brombeere, Heckenrose, Schneeball und Eschen. Diese beinahe undurchdringlichen Hecken boten Schutz vor wilden Tieren und feindlich gesonnenen Mächten.

Heute finden in diesem Gestrüpp zahlreiche Tier- und Vogelarten Nistplatz und Nahrung, darunter wächst ungestört eine Vielzahl von Heilkräutern.

MYTHOLOGIE & LEGENDE

Der als Hagedorn, Zaundorn oder auch Heckendorn bekannte Weißdorn war Aufenthaltsort der sogenannten Hagesuzza – der ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von NaturApotheke. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Die Kraft einer Tasse Tee. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Kraft einer Tasse Tee
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von HERBST-FREUDEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HERBST-FREUDEN
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Das digitale Rezept kommt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das digitale Rezept kommt
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Wege aus der seelischen Bedrängnis. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wege aus der seelischen Bedrängnis
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von DAS TEAM HINTER DIESER AUSGABE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DAS TEAM HINTER DIESER AUSGABE
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Husten und Schnupfen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Husten und Schnupfen
Vorheriger Artikel
Fit für den Herbst
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel MAMA-APPS – RATGEBER FÜR DIE HANDTASCHE
aus dieser Ausgabe

... Heckensitzerin oder Zaunreiterin – der „Hexe“. Das waren meist alte, kräuterkundige Frauen, die unter diesen Hecken eifrig Heilpflanzen, Beeren und Hölzer sammelten.

Im Märchen Dornröschen stach sich die Prinzessin an einer Spindel aus Weißdornholz. Statt zu sterben, fiel sie dank der guten Fee in einen hundertjährigen Schlaf, ihr Schloss wurde von einer schier undurchdringlichen, dornenbewehrten Hecke umwuchert. Einst soll der Zauberer Merlin sich unter dem Weißdorn mit seiner Geliebten, einer Fee, zum Rendezvous getroffen haben. Die Gute wollte Merlin für sich allein haben und entlockte ihm das Geheimnis der ewigen Bindung.

Kaum war der Zauberer eingeschlafen, zog die Fee einen magischen Kreis, der Merlin für immer unter dem auch als Schlafdorn bekannten Weißdorn gefangen hielt. Bei den Kelten galt der Weißdorn als heiliger Baum, zusammen mit Eiche und Esche als Sitz der guten Feen. Zur Walpurgisnacht, dem Maienfest, trug die Maienkönigin einen Kranz blühender Weißdornzweige als Sinnbild der Herzenskraft. Auch die Dornenkrone Jesu soll aus den Zweigen des Weißdorns gef lochten worden sein. Weißdorn gehört zu den sogenannten weißmagischen Pflanzen.

Das Holz galt als stichfeste Waffe gegen Vampire, und Weißdornzweige über den Türstöcken angebracht, schützten Mensch und Vieh vor Krankheiten und anderen unliebsamen Geistern.

Auch Kinderbetten wurden zum Schutz vor Bösem aus dem Holz des Weißdorns gefertigt.

Weißdornmus

REZEPT

Zutaten

• 600 g Weißdornfrüchte

• 400 g Äpfel

• 500 ml Apfelsaft

• Saft 1 Zitrone und 1 Orange

• ca. 500 g Gelierzucker (3:1)

• Zimtstange, Nelkenknospen, Kardamom

Zubereitung

1. Die Weißdornfrüchte in wenig Wasser – die Früchte sollten gerade bedeckt sein – einige Stunden einweichen.

2. Dann mit der Zimtstange, den Nelkenknospen, dem Kardamom und den entkernten, in Stücke geschnittenen Äpfeln weich kochen.

3. Die Gewürze entfernen, Früchte abseihen und durch die flotte Lotte passieren.

4. Abwiegen und mit Apfelsaft, Orangen- und Zitronensaft sowie der entsprechenden Menge an Gelierzucker einkochen.

Teemischungen und Zubereitung

Weißdorn lässt sich – je nach Beschwerden und Tageszeit – gut mit anderen Kräutern mischen.

Für das individuelle Mischen ist es am einfachsten, die Teesorten einzeln vorrätig zu haben. Die Zubereitung erfolgt analog zu der des reinen Weißdorntees: 1 TL der Blätter und Blüten mit einer Tasse kochendem Wasser überbrühen und abgedeckt 10 Minuten ziehen lassen, anschließend abseihen. 3–4-mal täglich trinken.

Nach Wunsch mit Honig süßen.

Tee bei nächtlicher Unruhe und Schlafstörungen:

Zu gleichen Teilen Weißdorn, Melisse, Lavendel, Hopfen und Baldrian. Tee bei nervösen Herzbeschwerden: Zu gleichen Teilen Weißdorn, Melisse, Rosenblüten und Johanniskraut. Belebender Tee zur Herzstärkung bei eher niedrigem Blutdruck: Zwei Teile Weißdorn, ein Teil Mate oder Rosmarin und ein Teil Pomeranzenschalen.

Tee bei erhöhtem Blutdruck:

Zu gleichen Teilen Weißdorn mit Melisse, Mistel, Linde und Baldrian. Tee bei Herzschwäche und abendlichen Stauungsödemen: Zwei Teile Weißdorn, je ein Teil Ackerschachtelhalm und Vogelknöterich mischen.

Tee beim Roehmheld-Syndrom (Magenhochstand mit Herzdruck bei Verdauungsproblemen): Zu gleichen Teilen Weißdorn, Gänsefingerkraut, Herzgespann, Melisse und angestoßenen Fenchelsamen.

Herzschützender Grippetee:

Zu gleichen Teilen Weißdorn, Holunder, Mädesüß, Fieberklee und Lindenblüten.

ASTROLOGISCHE ZUORDNUNG

Die weißen Blüten mit ihrem eher fischigen Geruch sind dem Mond zugeordnet. Die roten Beeren, der Gehalt an Bitterstoffen, das harte Holz und die Dornen verweisen auf den Mars.

Der Gehalt an Flavonoiden und ätherischem Öl sowie seine Affinität zum Herzen zeigen die Sonne an.

BOTANIK

Weißdorn (Crataegus subspecies) gehört zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Der kleine, dornige Baum kann bis zu 8 Meter hoch werden. Die zahlreichen Unterarten des Weißdorns kreuzen sich untereinander sehr gern, sodass man meist nur schwer erkennen kann, um welche Art es sich handelt. Die heimische Heilkunde verwendet sowohl den einals auch den zweigriffeligen Weißdorn, die am einfachsten an der Zahl der Kerne – ein oder zwei – zu unterscheiden sind.

Zu finden ist der Baum, der bis zu 600 Jahre alt werden kann, in ganz Europa. Die grünen, glänzenden Blätter sind je nach Art unterschiedlich tief gelappt.

Die weißen, fünfzähligen Blüten sind in Trugdolden angeordnet, reifen zu grünen Beeren und verwandeln sich im Spätsommer zu kleinen, roten, apfelartigen Früchten. Der Geschmack des Fruchtf leisches reicht von mehlig – daher auch der Name Mehldorn – bis zu leicht süßlich und schleimig.

VERWENDUNG

Heilkundlich sind sowohl die Blüten, die Blüten mit den jungen Blättern als auch die Beeren interessant. Der ideale Sammelzeitpunkt für Blüten und Blätter ist die Zeit der Vollblüte im Mai und für die Früchte der September.

In der Küche werden in erster Linie die Beeren genutzt.

Aus dem harten Holz wurden einstmals Werkzeuge und Spazierstöcke – die sogenannten „Haglstegga“ – gedrechselt, die den Wanderer vor Ermüdung schützen.

INHALTSSTOFFE UND WIRKUNG

Blätter und Blüten sind reich an Procyanidinen, Flavonoiden, biogenen Aminen, Gerbstoffen und vielem mehr. Die Früchte, deren Inhaltsstoffe ähnlich sind, enthalten deutlich weniger Flavonoide, aber dafür zusätzlich Vitamin C. Die positive Wirkung des Weißdorns auf das Herz ist durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt.

Während der italienische Arzt und Botaniker Matthiolus (1500–1577) die Früchte bei Nierensteinen einsetzte, empfahl bereits Paracelsus den Wein aus den Beeren als Herztherapeutikum. Erst Mitte des 19. Jhs. verhalf der irische Arzt Dr. Thomas Green dem Weißdorn zu seiner heutigen Bekanntheit als Herzmittel.

Weißdorn gilt als herzstärkendes und lebensverlängerndes Kräftigungsmittel. Er verbessert die Durchblutung der Herzkranzgefäße, erhöht die Sauerstoffversorgung des Herzens, senkt den peripheren Gefäßwiderstand, entspannt die Gefäße, normalisiert den Blutdruck, stabilisiert den Herzrhythmus und verbessert die Schlagkraft des Herzmuskels. Weißdorn schützt durch seine antioxidative Wirkung den Herzmuskel. Das Druck- und Beklemmungsgefühl in der Herzgegend sinkt. So ist Weißdorn ein hervorragendes Mittel bei nachlassender Leistungsfähigkeit des Herzens, bei Herzinsuffizienz, bei nervösen Herzbeschwerden, zur Unterstützung des Kreislaufs, bei Stresssymptomen und zeitweilig auftretenden nervösen Herzbeschwerden wie Herzklopfen, Schwindelanfällen, Angstgefühlen und Schlafstörungen.

Weißdorn ist ein Tonikum bei Erschöpfung und fehlender Spannkraft nach langer Krankheit. Sehr hilfreich ist Weißdorn auch bei gebrochenem Herzen nach Enttäuschungen und Schocksituationen und bringt wieder Licht ins Leben.

Eine Kur mit Weißdorn hat keine Akutwirkung, sondern dient in erster Linie der Prophylaxe oder der Nachsorge und soll idealerweise mindestens 6–8 Wochen dauern. Neben- und Wechselwirkungen sind keine zu erwarten. Bei anhaltenden Beschwerden, unklarer Ursache beziehungsweise akutem Geschehen ist jedoch eine ärztliche Abklärung unerlässlich.

WEISSDORNKNOSPEN – GEMMOMAZERAT

Aus den frischen im April gesammelten Knospen lässt sich mithilfe einer Mischung aus Glycerin, Wasser und Alkohol ein Gemmomazerat herstellen, das sowohl auf das Herz- Kreislauf-System als auch auf das Nervensystem und die Psyche regulierend wirkt.

Seelisch eignet es sich für Menschen, die einen Mangel an innerer „Herzensstärke“ haben. Weitere Anwendungsbereiche sind etwa Angststörungen, Ner vosität, Labilität und körperliche Beklemmungszustände.

Von diesem herzstärkenden Knospenmazerat 3–6-mal täglich 15 Tropfen einnehmen.

WEISSDORNTINKTUR – HERZTROPFEN

Ein Schraubglas zu 2/3 mit kleingeschnittenen Blüten und Blättern des Weißdorns füllen und mit Alkohol 40 Vol.-% wie Korn oder Wodka bedecken. Anschließend den Ansatz rund 4 Wochen unter oftmaligem Schütteln stehen lassen, zum Schluss durch ein Mulltuch abseihen und in dunklen Tropff laschen aufbewahren.

Bei Bedarf 3-mal täglich 15–20 Tropfen in etwas Wasser einnehmen.

WEISSDORNFRÜCHTE GETROCKNET

Die Früchte wirken durch ihren Gehalt an Gerbstoffen auch als Therapeutikum für Magen und Darm. Als Tee genossen sollten sie zunächst einmal 12 Stunden in Wasser eingeweicht werden und dann mit dem Einweichwasser aufgekocht werden.

Bei den Indianern dienten die getrockneten Früchte der amerikanischen Weißdornarten als Kraftnahrung für den Winter. Die Chinesen verwendeten sie als Magen-Darm-Mittel. Bei uns wurden die entkernten, getrockneten und zermahlenen Früchte in schlechten Zeiten auch als Mehlzusatz im Brot mitgebacken.

Weißdornwein – Herzwein

REZEPT

Zutaten

• 1 Handvoll reife, angequetschte Weißdornfrüchte

• 2 TL getrocknete Blätter und Blüten

• 1 Stange Zimt

• 1l Rotwein

• Schale einer Bioorange

Zubereitung

1. Die Früchte und die Kräuter mit dem Wein zum Sieden bringen, 20 Minuten ziehen lassen und abseihen. Nach Wunsch mit etwas Honig süßen.

2. Alternativ können die Früchte auch im kalten Wein ca. 4 Wochen ausgezogen werden.

3. Variationen: Durch Zugabe von Kräutern wie zum Beispiel Melisse, Herzgespann, Rosmarin, Beifuß und Galgant lassen sich vor allem beim Kaltauszug individuelle Herzweine herstellen.

Weißdornlikör

REZEPT

Zutaten

• 500 g Weißdornfrüchte

• 0,7 l Cognac oder Marillenbrand bzw. Weinbrand

• 1 Handvoll frische Melissenblätter

• 2 TL getrocknete Weißdornblüten

• 175 g Rohr- oder Kandiszucker (alternativ Rosinen oder getrocknete Aprikosen)

Zubereitung

1. Alle Zutaten mit Ausnahme des Zuckers in ein Schraubglas geben, mindestens 8 Wochen ansetzen.

2. Durch ein Mulltuch abseihen, den Zucker zugeben und weitere 4

Wochen reifen lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

3. Alternativ zum Zucker Rosinen oder kleingeschnittene, getrocknete Aprikosen dem Ansatz beimengen.

Dieses herrliche Getränk am besten likörgläschenweise bei Kerzenlicht genießen.

Quellen & Infos

• Ursel Bühring: Alles über Heilpflanzen, Ulmer Verlag, 2007

• Riki Allgeier, Max Amann: Der himmlische Heilpflanzenführer, Bacopa Ver ­ lag, 2017

• Wolf-Dieter Storl: Das Herz und seine heilsamen Pflanzen, AT Verlag, 2009

• Chrischta Ganz, Louis Hutter: Gemmotherapie, 2015

• Michael Machatschek, Elisabeth Mauthner: Speisekammer aus der Natur, Böhlau Verlag, 2015