Lesezeit ca. 5 Min.
arrow_back

WEIT MEHR ALS NUR FAKTEN


Logo von Buchkultur
Buchkultur - epaper ⋅ Ausgabe 205/2022 vom 02.12.2022
Artikelbild für den Artikel "WEIT MEHR ALS NUR FAKTEN" aus der Ausgabe 205/2022 von Buchkultur. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Buchkultur, Ausgabe 205/2022

Wer durch die Novitäten dieses Sachbuchherbsts spaziert, kann das Auge weit schweifen lassen. Eine bemerkenswerte Vielfalt an Themen und Bearbeitungen wartet auf die junge Zielgruppe. Es scheint, als hätten sich die Verlage in der zwangsläufig ruhigeren Corona-Zeit besonders tolle neue Sachbuch-Varianten überlegt. Ein Blick gefällig?

Wie großzügig der Begriff »Sachbuch« ausgelegt werden kann und darf, beweist das kunstvoll komponierte (Sach-)Bilderbuch »Was ist ein Fluss?«. Die scheinbar leichte Titelfrage stellt ein Kind seiner Oma, die darauf fast philosophisch Artwort gibt. Die flächigen Doppelseiten zeigen, warum ein Fluss nicht nur ein Wasserweg ist, sondern zugleich Erinnerung, Energie und Spiegelbild. Die alte Dame beschreibt den Fluss als Heimat vieler Lebewesen und Bewahrer von Geheimnissen und Geschichten. Die imaginäre Expedition verknüpft auf poetische Art geografische Sachinformation ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Buchkultur. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 205/2022 von VON DER EIDGENOSSENSCHAFT …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VON DER EIDGENOSSENSCHAFT …
Titelbild der Ausgabe 205/2022 von DIE KOREANISCHE WELLE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE KOREANISCHE WELLE
Titelbild der Ausgabe 205/2022 von DIE STRASSE – SCHAUPLATZ DES LEBENS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE STRASSE – SCHAUPLATZ DES LEBENS
Titelbild der Ausgabe 205/2022 von TRAUMHAFTER SCHLAF. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TRAUMHAFTER SCHLAF
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
PHANTASTISCHE HERBSTREISEN
Vorheriger Artikel
PHANTASTISCHE HERBSTREISEN
Mehr Lesetipps

... mit magischem und persönlichem Erleben. Die kurzen Texte sind in zartfarbige, leicht verträumte, sehr ästhetische Bilder eingewoben.

Ganz realistisch fokussiert sich dagegen »Nestwärmer« auf »Die besten Mamas und Papas im Tierreich«. Ein ungewohnter Aspekt, zugegeben, und extrem reizvoll. Schon in der verrückt anmutenden Mischung der Tiere (Kaiserpinguin, Rotfuchs, Orang-Utan, Clownfisch, Kubaflamingo, Rotes Riesenkänguru, Zebrafink, Wolf, Ästuar-Seepferdchen) liegt ein Geheimnis des Spannungsaufbaus. Weitere Überraschungsmomente der sehr unterschiedlichen Elternschaft zeigen die flächigen Doppelseiten, mal in Großportraits des Tieres (ein listig blickender, streichelweich gezeichneter Fuchs), mal in feinteiligen Einzelszenen. Die Kurztexte sind in der Ich-Form notiert. Das Seepferdchen spricht also direkt: »Papa trägt die befruchteten Eier von Mama aus«. Durch diese Nähe bleibt die Kernaussage gut haften.

WISSENSSCHÄTZE

Wer Sachbuch denkt, hat immer die Freude an neuer Information im Hinterkopf oder das Einbetten einzelner Fakten in Wissenszusammenhänge. Ein Schritt in genau diese Richtung macht »Marie Curie. Eine Frau verändert die Welt«. Hier wird für geübte Selbstleser/innen die Geschichte einer der berühmtesten Forscherinnen des 19./20. Jahrhunderts erzählt, und zwar mit allen Höhen und Tiefen. Dabei verbindet sich die persönliche Entwicklung zur Professorin und Nobelpreisträgern mit viel Zeitgeistigem. Gern folgt man der wunderbaren Erzählerin Christine Schulz-Reiss. Passend zum Fließtext interpretieren dezente Zeichnungen den für ein Sachbilderbuch umfangreichen Band.

Jeden Tag benutzen wir unzählige Wörter, fügen sie zu Sätzen zusammen, gesprochenen, klassisch geschriebenen oder ins Netz gestellten. Spannend zu erfahren, wie sich »Die Geschichte der Wörter für Kinder« darstellen lässt. Der Blick aufs Inhaltsverzeichnis zeigt, dass das dicke Lesebuch mit seinen leuchtfarbigen, leicht naiv gehaltenen Illustrationen die »Wörter«-Frage tatsächlich in seiner Komplexität vom »Ersten Wort« bis zum »Letzten Wort« präsentiert. Wie und wann verwenden wir Wörter und wie beeinflussen sie unser Handeln? Was ist Sprache und wie entstand sie? Eine Fülle von Fragen führt durch die Historie bis ins Heute. Der Weg durch die Zeit ist mit den Namen großer Dichter-, Denker-, Forscher- und Erfinder/innen gepflastert, die hier in buntem Reigen vorgestellt werden. Parallel wird man von der Keilschrift über Esperanto bis zur Zeichen- und Computersprache geführt.

GESCHICHTE UND GESCHICHTEN

Mit einem beliebigen Käfer, auf der Wiese gefunden, fängt »Sam Schöbitz und die Evolution« an. Der Junge beobachtet das Tierchen nicht nur, sondern beginnt seiner Mutter Fragen zu stellen. Die ist (praktisch!) Käferforscherin, genauer: Evolutionsbiologin. Aus der sich wie zufällig anbahnenden Geschichte, die Sam in Tagebuchform erzählt, entfaltet sich »Eine kurze Geschichte der Evolution«. Na ja, so kurz ist sie natürlich nicht. Das wird klar, wenn man in dieses fundiert entwickelte Sach-Lesebuch einsteigt. Da werden Begriffe geklärt (DNA), Erkenntnisetappen (Thomas von Aquin) und Höhepunkte der Forschung aufgezeigt (Charles Darwin). Das alles wird in abwechslungsreicher grafischer Form und farbiger Zeichnung (eingebaute Bildergeschichten und Gesprächssituationen) auch visuell erlebbar gemacht.

Nochmals feinteiliger hat Adam Kay das komplexe Thema »Medizin« aufgedröselt, »Echt eklig und schauderhaft schrecklich. Warum Pickel mit Krokodilkacke behandelt wurden«, so der selbstredende Untertitel. Richtig gelesen, hier treibt bizarrer englischer Humor die tollsten Blüten, natürlich immer auf sachlicher Basis. Trotz aller Seriosität nimmt sich der schwergewichtige, über 400 Seiten starke Band selbst nicht ganz ernst, weder im schrägen Text noch in der karikierenden schwarz-weißen Illustration. Egal, ob es um das alte Ägypten, das Mittelalter oder die Erfindung der Radiologie geht, Humor ist die Grundvoraussetzung für die Lektüre. Wer durchhält, wird reich belohnt. Zum Beispiel mit einer Liste der Ärzte durch alle Zeiten, beginnend bei Hua Tuo (ca. 140–208), der als erster in China Anästhetika für Operationen einsetzte, über Edemola, der nigerianischen Prinzessin, die in London Krankenpflege lernte, bis hin zu Doctor Who, der mit seiner Tardis gegen die Daleks kämpfte und mit Medizin vermutlich recht wenig am Hut hatte. Passt in keine Schublade, dieses Werk!

GESTERN, HEUTE, MORGEN

»Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft«, heißt es in dem vielzitierten Wort von Wilhelm von Humboldt. Ergo kann nicht früh genug mit der Grundsteinlegung fürs Morgen begonnen werden. Beispielhaft gelingt das in »Was geschah zur gleichen Zeit? Weltgeschichte, wie du sie noch nie gesehen hast«. Parallelität und Vergleichbarkeit werden in diesem Großformat zum bestimmenden Moment. Beginnend bei den ersten Kulturen etwa 4000 v. Chr. arbeitet sich das immer auf ein oder zwei Doppelseiten pro Kapitel angelegte Sachbuch bis in die moderne Welt vor, ja, bis zum Thema »So geschieht Geschichte heute« – eine Seltenheit, diese aktuelle Punktlandung. Während alle anderen Buchseiten auf Basis einer Weltkarte die dominierenden Schlüsselerlebnisse einer Epoche illustrieren, benennt die letzte Seite die Reibungszonen des 21. Jahrhunderts. Interessant, dass das Buch die positiven Errungenschaften wie zum Beispiel die technologischen Möglichkeiten gleichzeitig als eventuelle Probleme entlarvt. Kritisches Denken wird hier fast allein durch die Betrachtung der knapp dokumentierten Illustration gefördert.

Als Letztes ein Blick auf den Loewe, 64 S. Menschen, auf den, der für alles die Verantwortung trägt. »Es gibt fast acht Milliarden von uns. Das sind Körper, die atmen, es- sen, unter den Achseln schwitzen und Ressourcen verbrauchen, und 8.000.000.000 Gehirne, die denken, fühlen, sich verlieben und über das Universum nachdenken.« So sinnlich beginnt »Unser gigantischer Fußabdruck«. Weil es schwierig ist, mit einer so riesigen Zahl umzugehen, entwickelt das Autorenteam einen Mega-Menschen, der die Gesamtheit der acht Milliarden symbolisiert und uns durch das als Bilder-Geschichte entwickelte Buch führt. Das blaue Wesen dient als Vergleich für ebenfalls hochgerechnete Fakten aus Natur und Umwelt. Alle auf Erden lebenden Tiger würden zum Beispiel zu einem Mega-Tiger von 44 Meter Länge zusammenwachsen. Klingt viel, ist aber wenig, denn die 4.000 verbliebenen Tiger hätten auf dem Mega-Daumennagel Platz. Zum Glück gäbe es da ein rettendes Mega-Gehirn, das in der Lage wäre, geniale neue Ideen zu entwickeln. Denn, so der Untertitel: Wir Menschen sind »Unsere größte Gefahr und unsere größte Hoffnung«.