Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

WELTREITERSPIELE TRYON 2018


St.GEORG - epaper ⋅ Ausgabe 60/2018 vom 28.05.2018

Das Pferdesport-Highlight 2018, die Weltmeisterschaften in den USA vom 11.bis 23. September, wirft seine Schatten voraus. Das DOKR ist entschlossen, mehr Medaillen mit nach Hause zu bringen als der Deutschen Olympische Sportbund (DOSB) fordert


Artikelbild für den Artikel "WELTREITERSPIELE TRYON 2018" aus der Ausgabe 60/2018 von St.GEORG. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Foto: Hoy

2014 in der Normandie lief es rund für die Vielseitigkeitsreiter – zwei Gold- und eine Silbermedaille, Einzeltitel für Sandra Auffarth.


Foto: Toffi

Tryon 2018 – das muss Deutschland liefern

WEG 2018 Die Weltreiterspiele 2018 in Tryon rücken näher. Die ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von St.GEORG. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 60/2018 von NICHT LÄNGER SCHWEIGEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NICHT LÄNGER SCHWEIGEN
Titelbild der Ausgabe 60/2018 von LESERBRIEFE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LESERBRIEFE
Titelbild der Ausgabe 60/2018 von Mit dem Willen zum Sieg. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mit dem Willen zum Sieg
Titelbild der Ausgabe 60/2018 von SPORT: Maimarkt mit Überraschungserfolgen und Neuentdeckungen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SPORT: Maimarkt mit Überraschungserfolgen und Neuentdeckungen
Titelbild der Ausgabe 60/2018 von SPORT: Cosmos Come Back und mehr. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SPORT: Cosmos Come Back und mehr
Titelbild der Ausgabe 60/2018 von Oliver Townend: Abgesahnt! Aber wie …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Oliver Townend: Abgesahnt! Aber wie …
Vorheriger Artikel
SPORT: Maimarkt mit Überraschungserfolgen und Neuentdeckunge…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel SPORT: Cosmos Come Back und mehr
aus dieser Ausgabe

WEG 2018 Die Weltreiterspiele 2018 in Tryon rücken näher. Die versprochenen Hotels werden nach Einschätzung des „Spähtrupps“ der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), der von seinen Eindrücken vor Ort berichtete, wohl nicht mehr fertig. Doch die Erwartungen an die Athleten, die stehen schon fest. Medaillen im Spitzensport sind die Währung, in der die Bundesregierung rechnet, gerade wenn es darum geht, dass eine Sportart bei den Olympischen Spielen dabei ist. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat klare Vorgaben an die Olympischen Disziplinen Springen, Dressur und Vielseitigkeit. Alle Teams müssen mindestens Platz sechs erreichen, denn dann sind sie für Olympia 2020 qualifiziert. Gelingt dies nicht, muss die Scharte bei den Europameisterschaften 2019 ausgewetzt werden. Doch Dr. Dennis Peiler, Geschäftsführer des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR), hat ohnehin andere Vorstellungen: „Wir wollen im Medaillenspiegel unter den ersten Drei landen.“ Damit wird von den vier- und zweibeinigen Athleten ein ähnlich gutes Abschneiden im Nationenvergleich erwartet wie 2014 in Caen (Platz zwei) bzw. 2010 in Kentucky (Platz drei). Platz eins geht wohl wieder an Großbritannien. Keine andere Nation pumpt so viel Geld in den Para-Reitsport wie das Vereinigte Königreich. Ein geschickter Schachzug, denn in keiner anderen Disziplin werden so viele Medaillen vergeben. Eine „einfache Rechnung“, nennt Equipechefin Britta Bando den Paramedaillen-Spiegel: „Wir haben fünf Grades. Pro Grade gibt es zwei Einzelmedaillen plus die Teamwertung. Damit sind 34 Medaillen zu vergeben.“ Bando möchte „unbedingt eine Teammedaille“. Das hat auch einen handfesten Grund: die Paralympics 2020. „Wir wollen gern nach Tokio, wir essen alle gerne Sushi.“

Der Aufwand für die Anreise mag enorm sein, aber die Location in Tryon ist spektakulär.


LOGISTISCHER MEGA-AUFWAND

Von einer „Mammutaufgabe für jeden Veranstalter, und das nicht nur finanziell, sondern auch für uns als Verband“ spricht DOKR-Chef Peiler. Er muss dafür sorgen, dass 51 Pferde und 135 Menschen, (47 Aktive, Pferdepfleger, Trainer, Betreuerstab und Pferdebesitzer) heile in den USA ankommen, ebenso wie 20.100 Kilogramm Gepäck und 5500 Kilogramm Futter. Die Kutschen reisen per Schiff über den Atlantik. Kosten: ca. 1,5 Millionen Euro, 800.000 Euro vom Verband plus Sportfördermittel des Bundes. Die gibt es allerdings nur für die olympischen und paralympischen Disziplinen. 250 Menschen wird das DOKR akkreditieren, z.B.zwei Besitzer pro Pferd.

Vieles ist zu bedenken – Heulage darf eingeführt werden, Heu hingegen nicht, ebenso wenig wie Saftfutter. Weil die Bauvorhaben in Tryon nicht fertig werden, hat die Mannschaftsführung nun Hotels gebucht. In der „Nähe“, also mindestens 30 Autominuten entfernt. Dem Teamspirit soll das aber nicht schaden, so der Vorsatz der Warendorfer Macher.