Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

WELTWEIT OMAN Wüsten, Wadis und Oasen


Spa Inside - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 01.07.2019

Das Sultanat am Indischen Ozean lockt mit Traditionen und Moderne.


Artikelbild für den Artikel "WELTWEIT OMAN Wüsten, Wadis und Oasen" aus der Ausgabe 4/2019 von Spa Inside. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Spa Inside, Ausgabe 4/2019

TAUSENDUNDEINE NACHT

Draußen Palmen und karge Berge. Doch wer durch die Flügeltür in die große Empfangs- halle tritt, findet eine luxuriöse Oase. Das Six Senses Zighy Bay empfängt Gäste auf der Halbinsel Musandam ganz im Norden des Sultanats Oman – samt privater Marina und weißem Traumstrand

Wie das leuchtet und funkelt! Ein riesiger Tempel, ganz aus Glas, Stahl und Beton, präsentiert sich beim Landeanflug auf Maskat. Willkommen in der Hauptstadt des Omans – auf dem nagelneuen internationalen Flughafen. Riesengroß, hochmodern, perfekt ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Spa Inside. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von SPA LIGHTS: NEWS : WELTWEIT SCHÖNER ENTSPANNEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SPA LIGHTS: NEWS : WELTWEIT SCHÖNER ENTSPANNEN
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von SPA STAR AWARDS : Sie greifen nach den Sternen : SPECIAL AWARD 2019. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SPA STAR AWARDS : Sie greifen nach den Sternen : SPECIAL AWARD 2019
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von THEMA DES MONATS: DIE TRENDS 2019 : SPA AT HOME : Ein Bad mit Mehrwert. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
THEMA DES MONATS: DIE TRENDS 2019 : SPA AT HOME : Ein Bad mit Mehrwert
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von LANDSCAPES: Einmal im Leben .: An Bord des Pride of Africa von Kapstadt nach Daressalam. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LANDSCAPES: Einmal im Leben .: An Bord des Pride of Africa von Kapstadt nach Daressalam
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von BEAUTY : Schoönheit aus dem Meer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BEAUTY : Schoönheit aus dem Meer
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von ZEITLOS SCHÖN : Ein Unternehmen mit Herz und Mission. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ZEITLOS SCHÖN : Ein Unternehmen mit Herz und Mission
Vorheriger Artikel
„Schwimmen ist gut für den Rücken und baut Stress…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel WELTWEIT : Maskat – die kleine Metropole
aus dieser Ausgabe

... ausgestattet und angebunden. Seht her, soll er wohl sagen, wir können uns etwas leisten. Im Sultanat im Osten der Arabischen Halbinsel herrscht absolute Monarchie. Sultan Qabus ibn Said regiert seit 1970. Was er sagt, wird gemacht. Trotz Verfassung (die den Omanis Rechte sichert), trotz Ministern und nationalen Parlamenten – beides allenfalls mit beratender Funktion. Der Sultan entscheidet für sein Volk. Und wer im Oman – nicht viel kleiner als Deutschland, aber mit nur knapp 4,5 Millionen Einwohnern – Urlaub macht, bekommt das eindrucksvoll zu sehen. Etwa am Flughafen.

Fernab von künstlichen Ländereien

Oman – Land der Gegensätze und mitten im Wandel. Oft im Schatten von Abu Dhabi und Dubai, wo Hochhäuser sprießen, künstliche Landschaften entstehen, das Geld wohnt. Auch der Oman lebt gut vom Öl – doch wer weiß, wie lange noch. Wer danach fragt, auf der Taxifahrt vom Flughafen ins Hotel etwa, hört Vermutungen: 20 Jahre? Vielleicht kürzer oder länger. Aber nicht unbegrenzt. Doch der Sultan sucht Alternativen: Tourismus ist das Zauberwort. Direktflüge bringen neue Gäste aus Europa. Von München aus sind es sechseinhalb Stunden bis Maskat. Der neue Flughafen hat Platz für viel, viel mehr Gäste – eine Investition in die Zukunft. Wie so vieles, was in der Hauptstadt (hauptsächlich) und auf dem dünn besiedelten Land (deutlich weniger) getan wird. Besucher sind willkommen und werden herzlich empfangen, die Regeln sind deutlich lockerer als anderswo auf der Arabischen Halbinsel. Wer durch das langgestreckte Land reist, kommt mit Fernbussen zu den großen Städten – sobald es zu kleineren Orten geht, wird es kniffliger. Von Maskat im Norden bis Salalah im Süden kurz vor der Grenze zu Jordanien sind es mehr als 1000 Kilometer. Dazwischen: Wüsten, Wadis – das sind ausgetrocknete Flusstäler in oft spektakulären Lagen – , Moscheen und grüne Oasen. Es gibt alte Festungen und Forts, quirlige Märkte, wunderbare lange Strände entlang von Indischem Ozean, Golf von Oman und Persischem Golf. Oman – ein Land, das entdeckt werden.(jko)

DIE ALTE HAUPTSTADTNizwa lockt mit Charme – und einem turbulenten Ziegenmarkt

Groß und alt ist Nizwa, die frühere Hauptstadt des Omans – und modern zugleich. Wer das Land bereist, sollte hier Station machen. Einst war Nizwa, rund zwei Autostunden von Maskat entfernt, politisches und religiöses Zentrum. Spannendes Spektakel auch für die Kleinen: der Ziegenmarkt jeden Freitagmorgen im Zentrum der imposanten Stadt

IM REICH DER FISCHEGanz schön bunt geht es an Omans Küsten zu

Fotos: Shutterstock/Pearl diver/Nella/Kertu; Ministry of Tourism, Sultanate of Oman, www.experienceoman.om

Die Küsten des Omans sind überaus reich an Fischen – so viel Getier wie sonst nirgends im Arabischen Meer und dem Indischen Ozean tummelt sich hier im Wasser. Kein Wunder, dass Reiseveranstalter eine ganz eigene Zielgruppe entdeckt haben und Spezialreisen anbieten (z. B. www.angeln-in-oman.com) – etwa in die Region um Salala im Süden des Landes. Dort liegt das Paradies für Angler schlechthin mit Riesenmakrelen, Rochen, Barrakudas

AUF DEN TISCHVon süß bis herzaft, von Snack bis Festmenü

So karg wie das Land war einst die Küche – mit Datteln, Limonen, dazu Reis und Brot. Frischen Fisch gibt es (dank Kühltransporten) heute längst nicht nur mehr entlang der Küste. Dazu gehören oft Ziegen, Hühner oder Lamm auf den Speiseplan – plus Gewürze wie Zimt, Safran und Kurkuma

Shoowa Zeitaufwändig, aber dafür unglaublich lecker: Das Gericht wird im Oman an (religiösen) Feiertagen serviert. Ziege kommt samt Reis, Salat und Limonen auf den Tisch. Das Fleisch wird saftig und weich, indem es bis zu 24 Stunden gewürzt und eingewickelt in Bananenblätter in einer Erdgrube auf glühender Kohle gegart wird.
Mezze Typisch orientalisch (und nicht nur im Oman zu finden, aber hier sehr verbreitet) ist diese Art des Servierens von Vorspeisen. Übersetzt bedeutet es in etwa so viel wie „Naschen“ – denn in kleinen Schälchen und auf Tellern kommen diverse Gerichte auf den Tisch. Und jeder Gast kann kosten. Zum Beispiel Hummus (pürierte Kichererbsen), gefüllte Weinblätter, Falafel oder Baba Ganoush, ein Püree aus Auberginen und Sesampaste. Dazu wird Fladenbrot gereicht.
Kabsa Auch unter dem Namen Majboos bekannt. Reis wird gekocht und mit Safran und Kardamom gewürzt. Dazu kommt Fleisch (meist Huhn oder Lamm) mit Zwiebeln und Knoblauch.
Halwa Das arabische Wort heißt übersetzt „süß“. Halwa besteht aus reichlich karamellisiertem Zucker, Butterschmalz, Mandeln – verfeinert mit Safran, Kardamom und Rosenwasser. Stundenlanges Kochen im Kupferkessel macht daraus eine zähe Masse, die gekühlt, geschnitten und verkauft wird.
Mushaltat Weiches Fladenbrot aus Weizenmehl wird gefüllt mit Honig, Fleisch, Spinat oder Käse – und für fünf Minuten im Steinofen gebacken. Leckerer und schneller Snack für zwischendurch.
Mishkak Beliebtes Streetfood sind diese Grillstücke von mariniertem Huhn, Hammel oder Rind, die auf langen Holzstäben serviert werden. Dazu wird Tamarindenchutney gereicht. Köstlich mit frischem arabischem Brot


Im Land von Datteln und Limonen dürfen wohlduftende Gewürze auf dem Speiseplan nicht fehlen