Lesezeit ca. 3 Min.

WENDIG UND SEHR SCHNELL


Auto Bild allrad - epaper ⋅ Ausgabe 12/2021 vom 03.11.2021

DER HERBST IST DA und mit ihm die neuen Farbenspiele. Dass die bei den Autos deutlich unterhaltsamer ausfallen können als in der Politik, zeigen Mini John Cooper Works Countryman und VW T-Roc R, die auf der Autobahn und sogar der Rennstrecke nach höheren Ämtern streben. Schon der Mini hat reichlich Unterstützer unter seiner Haube vereint. 306 PS, um genau zu sein. Damit liegt er nach ersten Hochrechnungen an der Spitze. Dicht auf den Fersen: der VW T-Roc R mit 300 PS.

Rein äußerlich gibt sich das Duo volksnah. Ein paar Schürzen hier, ein Heckspoiler da, und fertig. Um herauszufinden, wer von den beiden Kandidaten die meisten Stimmen, Pardon, Punkte holt, schicken wir sie auf Wahlkampftour durch das Land. Da können sie in der Stadt, auf der ...

Artikelbild für den Artikel "WENDIG UND SEHR SCHNELL" aus der Ausgabe 12/2021 von Auto Bild allrad. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Seit 2017 gibt es die zweite Countryman-Generation. John Cooper Works erst mit 231 PS, seit Mai 2019 mit 306 PS
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Auto Bild allrad. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2021 von ALLE MACHT DEM LUXUS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ALLE MACHT DEM LUXUS
Titelbild der Ausgabe 12/2021 von AUDIS LETZTER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUDIS LETZTER
Titelbild der Ausgabe 12/2021 von Grand mit vieren. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Grand mit vieren
Titelbild der Ausgabe 12/2021 von Die dritte kleine Auffrischung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die dritte kleine Auffrischung
Titelbild der Ausgabe 12/2021 von MOTORENMONOKULTUR. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MOTORENMONOKULTUR
Titelbild der Ausgabe 12/2021 von ZWEI MIT SAFT UND KRAFT!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ZWEI MIT SAFT UND KRAFT!
Vorheriger Artikel
RUMPEL-RUSSE RELOADED
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel DEN MUTIGEN GEHÖRT DIE WELT
aus dieser Ausgabe

... Autobahn, auf dem Feldweg und natürlich auf dem Handlingkurs des Contidroms zeigen, was wirklich in ihnen steckt.

Mini JCW Countryman

306 PS • 0–100 km/h 5,1 s ab 47 300 Euro

DAS BIETEN SIE Kompakte Innenräume, eine halbe Stufe höher. Die einfachen Kunststoffe mögen in dieser Leistungsklasse irritieren, in dieser Fahrzeugklasse sind sie normal. Das sehen wir speziell am VW, der sich seit seinem Amtsantritt vor vier Jahren schon einiges anhören musste. Gerade das schepperige Hartplastik-Arma turenbrett kennen wir so sonst eher aus Nutzfahrzeugen. Doch Verarbeitung und Bedienung stimmen, und irgendwo muss das Geld ja gespart werden. Dafür bietet er auf 4,24 Metern die cleverste Raumausnutzung. Gerade vorn verfügt er über die entscheidenden Zentimeter mehr als sein Mitbewerber. Schade nur, dass VW bei den Sitzen seine Hausaufgaben nicht gemacht hat: keine variable Auflage, keine Neigungsverstellung und dazu im oberen Bereich zu wenig Seitenhalt, das war nichts. Das kann der Mini besser. Der Engländer nimmt seine Besatzung bei Bedarf in den Schraubstock und lässt sie, abgesehen vom oberen Bereich, nicht mehr los. Eingewickelt hat er sie bis dahin schon mit der im Vergleich deutlich hochwertigeren Verarbeitung und Materialauswahl und dem dank seiner Länge von 4,30 Metern größten Kofferraum. Da wird der Name zur Täuschung am Wähler beziehungsweise Käufer. Gewöhnen müssen sie sich dagegen erst mal an die etwas verspielte Bedienung. Zwar hilft der von der Konzernmutter BMW bekannte iDrive-Controller, die nüchternere Herangehensweise im VW gelingt dennoch intuitiver. SO FAHREN SIE Alles graue Theorie, am Ende zählt, was hinten rauskommt. Im Fall des VW ist das vor allem unerwartet viel Sound. Mit der 3800 Euro teuren „R-Performance“-Abgasanlage riskiert er für einen Bonsai-SUV eine ziemlich große Klappe. Er kann es sich leisten. Von null auf 100 bolzt der T-Roc in 4,9 Sekunden. Zum Vergleich: Der Porsche 993, der letzte luftgekühlte Elfer, hätte da nur als fetter Turbo mithalten können. Das Problem ist nur: Man sieht es ihm nicht an. Das mag ein Vorteil bei den Nachbarn sein, auf der Autobahn machen dagegen nicht mal die Sprinter Platz, schnelle Reiseschnitte muss man sich hart erarbeiten. Immerhin liefert die Kombination aus Verstellfahrwerk und 19-Zöllern eine überzeugende Show ab.

VW T-Roc R

300 PS • 0–100 km/h 4,9 s ab 46 285 Euro

VW T-Roc R

2 Punkte gesamt 556

Immer souverän spielt der VW mit seinen Muskeln. Dass seine DSG-Automatik nur sieben Gänge gegenüber dem Mini mit acht hat, überspielt der VW gekonnt. Im Komfort-Modus entspannt, werden die Fahrstufen im Race-Modus geradezu reingepeitscht. Die aufmerksame Lenkung zeigt den Weg zum Grenzbereich, wo er dann beherrschbar untersteuernd sein Limit findet. Rabiat und fadingfrei: die Bremsen.

Kaum schlechter: der Mini, der auf eine Wandlerautomatik setzt. Wenn es ihm in Kurven zu viel wird, schiebt er einfach über die Vorderräder raus. Dass grundsätzlich im Mini am längsten was geht, verdankt er seinem größeren Tank.

DAS KOSTEN SIE Teuer ist Volkswagens T-Roc R, aber der John Cooper Works Countryman kaum günstiger. Er kann trotz fehlender Anhängelast über sein zweijähriges Wartungsintervall die Spitze verteidigen. Am Ende ist es ein knappes Ergebnis mit zwei Kandidaten und ihren gut getarnten Sportlerherzen. Egal in welcher Farbe.

Mini JCW Countryman

1 Punkte gesamt 563