Lesezeit ca. 3 Min.

Wenn der Sport Probleme macht


Logo von Gong
Gong - epaper ⋅ Ausgabe 48/2021 vom 26.11.2021

GESUNDHEIT

Artikelbild für den Artikel "Wenn der Sport Probleme macht" aus der Ausgabe 48/2021 von Gong. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
WANDERN Aktivität, etwa in den Bergen, kräftigt das Herz sowie die Beinmuskulatur

Ob Joggen, Schwimmen, Radfahren oder Wandern – regelmäßige Bewegung hält uns fit, jung und gesund. Darüber hinaus schüttet der Körper bei sportlichen Aktivitäten die Glückshormone Dopamin, Serotonin und Endorphin aus: Sie sorgen für das gute Gefühl nach dem Training, das wir alle kennen.

Doch nicht immer ist Sport nur mit Freude verbunden. Schnell kann es dabei auch zu schmerzhafter Überbelastung und zu Verletzungen kommen: Muskelkrämpfe, Gelenkschmerzen, aber auch Zerrungen oder Verstauchungen hat fast jeder aktive Mensch schon mal erlebt. Um das zu vermeiden, ist es wichtig, dass der Freizeitsportler weiß, was bei seinem Training zu beachten ist in puncto Haltung, Grundtechniken und korrekter Bewegungsabläufe. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Gong. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 48/2021 von Pferde auf Island DER RUF DER FREIHEIT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Pferde auf Island DER RUF DER FREIHEIT
Titelbild der Ausgabe 48/2021 von Zauber des ADVENTS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zauber des ADVENTS
Titelbild der Ausgabe 48/2021 von Raffinierter Baumeister. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Raffinierter Baumeister
Titelbild der Ausgabe 48/2021 von Die Chaos-Familie ist zurück. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Chaos-Familie ist zurück
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Seereise der Extraklasse
Vorheriger Artikel
Seereise der Extraklasse
„Was sind eigentlich Mikronährstoffe?“
Nächster Artikel
„Was sind eigentlich Mikronährstoffe?“
Mehr Lesetipps

... Fehler wie ein krampfhaft aus dem Wasser hinausgereckter Kopf beim Brustschwimmen können Probleme am Bewegungsapparat verursachen. Kritisch sind auch dauerhafte Fehlbelastungen. Beispiele dafür sind das „Läuferknie“ oder der „Tennisarm“, die nicht plötzlich, sondern eher langsam durch eine falsche Ausübung der Aktivität entstehen. Wer neu in eine Sportart einsteigt, sollte sich deshalb die Grundlagen am besten von einem Trainer vermitteln lassen.

Fast 13 Mio. Deutsche treiben mehrmals wöchentlich Sport

Quelle: Statista

Den Körper aufwärmen

Sport, egal welcher, sollte zudem nie von null mit voller Kraft gestartet werden: Muskeln und Sehnen sind dann noch kalt, der Kreislauf im ruhenden Modus. Ein kurzes Aufwärmprogramm mit Sprung- und Stretching-Übungen aktiviert das Herz- Kreislauf-System und bereitet den Körper auf die kommende Anstrengung vor. Muskulatur, Sehnen und Bänder werden auf diese Weise elastisch und dehnbar. Damit sinkt die Verletzungsgefahr. Und: Warmmachen erhöht auch die Belastbarkeit der Gelenke. Denn durch die Vorübungen wird die Produktion der Gelenkschmiere gesteigert, wodurch sich der Knorpel mit Flüssigkeit vollsaugt und so an Dicke sowie Umfang zunimmt. Der positive Effekt: Der Druck verteilt sich auf die vergrößerte Auflagefläche des Knorpels, was das jeweilige Gelenk entlastet.

Auswahl der Sportart

Menschen, die an Arthrose leiden, bewegen sich aufgrund von Schmerzen in Knie, Hüfte oder Schulter oft zu wenig. Doch Schonung lindert die Beschwerden nicht, sondern verstärkt sie. Vorteilhaft für die Gelenke sind vor allem Schwimmen und Radfahren: Sie beanspruchen eine Vielzahl von Muskelpartien, aber das Körpergewicht muss nicht von den Gelenken getragen werden. Auch empfehlenswert: Nordic Walking, Wassergymnastik und zum Beispiel Yoga. Meiden sollten Arthrosepatienten dagegen Aktivitäten mit abrupten Stopps oder harten Stößen, wie sie etwa beim Tennis und Joggen auftreten.

Zusätzlich können Betroffene mit gesunden Ernährung gegen die Gelenkprobleme angehen. Im Alter verlangsamt sich die körpereigene Produktion von Kollagen, wodurch Knie & Co. schlechter geschmiert werden. Hier kann die Einnahme eines Trink-Kollagens hilfreich sein.

Richtiges Schuhwerk

Die häufigste Verletzung beim Joggen und Wandern ist ein Umknicken des Fußes. Unebene Wege mit Steinen, Wurzeln und rutschigem Schotter sind für die Gelenke eine große Herausforderung. Wer nicht aufpasst, hat sich schnell den Fuß verknackst. Typische Folge: eine Bänderzerrung oder sogar ein Bänderriss. Schuld ist oft auch falsches Schuhwerk. Für Bergtouren sollten die Wanderstiefel eine rutschfeste Sohle haben und dem Sprunggelenk guten Halt geben. Eine optimale Passform schützt zudem vor Blasen an den Füßen.

Nicht überanstrengen

Das hat wohl jeder schon erlebt, etwa beim Joggen oder während einer Gymnastikübung: Ganz plötzlich zieht sich der Muskel im Unterschenkel zusammen, wird hart und schmerzt höllisch. Wadenkrämpfe treten häufig bei oder nach intensiver Belastung auf. Ursache kann ein Magne siummangel sein: Denn der Mineralstoff reguliert die Bildung und Weiterleitung elektrischer Impulse an Nervenund Muskelzellen.

Tipp: Wer lange nicht aktiv war oder eine neue Sportart ausprobiert, sollte seinen Körper, vor allem Muskulatur, Sehnen und Bänder, langsam an die Belastung gewöhnen. Wer es übertreibt, bekommt am nächsten Tag Muskelkater zu spüren.

CLAUDIA BROCK

Produkt TIPPS

ZERRUNG Eine Salbe mit Beinwellextrakt, wie die Kytta Schmerzsalbe, wirkt entzündungshemmend, abschwellend, schmerzlindernd und fördert die Regeneration des Gewebes.

BLASE AN DER FERSE Ein spezielles Pflaster, etwa von Compeed, bildet ein schützendes Polster und lindert den Schmerz. Zudem nimmt es die Wundflüssigkeit auf und unterstützt die Heilung.

GELENKVERSCHLEISS Studien zeigen, dass die Einnahme eines Trink- Kollagens, das mit Hagebuttenextrakt kombiniert ist, wie etwa das Präparat CH-Alpha Plus, Gelenkschmerzen deutlich reduziert.