Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

WER SPIELT BESSER MINI-GOLF?


Auto Bild - epaper ⋅ Ausgabe 39/2021 vom 30.09.2021

Artikelbild für den Artikel "WER SPIELT BESSER MINI-GOLF?" aus der Ausgabe 39/2021 von Auto Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Auto Bild, Ausgabe 39/2021

EIN ERFOLGSTYP, dieser VW Polo. Seit 1975 über 18 Millionen Mal gebaut, in der aktuellen sechsten Auflage seit 2017. Und gerade renoviert.

Ein Erfolgstyp, dieser Hyundai i20. Den gibt es seit 2008, im Moment als dritte Generation aus dem Jahr 2020. Zum Start gewann er gleich den ersten Vergleich gegen den VW Polo (Heft 48/2020), später auch gegen die üblichen Verdächtigen: Opel Corsa, Mazda 2 (Heft 4/21) und Dacia Sandero (Heft 13/2021). Bleibt die Frage, ob der überarbeitete Polo jetzt vielleicht gegen den Koreaner gewinnen kann.

Außen gab es am VW die üblichen Facelift-Veränderungen, neue Stoßfänger, neue LED-Scheinwerfer und neuerdings geteilte Rücklichter, so etwas. Der Test-Polo war ein Style, mit dem IQ-Light-LED-Matrixlicht serienmäßig. Dazu gehört die Kühlergrill-Querspange als LED-Lichtstreifen, ähnlich wie beim aktuellen Golf.

Bei Dunkelheit ist das dann durchaus spektakulär, ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Auto Bild. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 39/2021 von WIE WICHTIG IST IHNEN NACHHALTIGKEIT?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WIE WICHTIG IST IHNEN NACHHALTIGKEIT?
Titelbild der Ausgabe 39/2021 von DIESE PREISE SIND KEINE ENTE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIESE PREISE SIND KEINE ENTE
Titelbild der Ausgabe 39/2021 von BAUGENEHMIGUNG ERTEILT!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BAUGENEHMIGUNG ERTEILT!
Titelbild der Ausgabe 39/2021 von DER LEISE RIESE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DER LEISE RIESE
Titelbild der Ausgabe 39/2021 von ITS WELTKONGRESS: DER SCHLAUE VERKEHR KOMMT NACH HAMBURG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ITS WELTKONGRESS: DER SCHLAUE VERKEHR KOMMT NACH HAMBURG
Titelbild der Ausgabe 39/2021 von EIN ELFER VOLL AUF DIE ZWÖLF. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EIN ELFER VOLL AUF DIE ZWÖLF
Vorheriger Artikel
BLOSS KEIN STRASSENKAMPF UMS KLIMA!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Weiterhin beeindruckend ...
aus dieser Ausgabe

... wenn ein so illuminierter Polo im Rückspiegel auftaucht. Innen sind die digitalen Instrumente jetzt Serie, im Style mit 10,25 Zoll großem Display, das Discover-Pro-Navi mit 9,2-Zoll-Bildschirm im Testauto kostet 1670 Euro extra. Auch das Lenkrad ist neu, trägt aber noch, wenn auch zu viele, echte Drucktasten und nicht die wackeligen Sensorflächen wie etwa der Golf. Nur die Klimaautomatik (375 Euro) kommt jetzt mit den Slider genannten Touch-Flächen – statt ehrlicher Knöpfe und Tasten.

Dem Multimedia fehlt ein vernünftiger Drehregler für die Lautstärke, die Bedienung funktioniert sonst problemlos. Der VW ist ordentlich verarbeitet, die Materialien sind aber ähnlich einfacher Natur wie beim Hyundai.

Beim Platz nehmen sich beide nicht viel, sie gehören zu den geräumigsten Kleinwagen überhaupt, mit erstaunlich viel Raum vorn und hinten. Auch der Kofferraum im Polo zählt mit 351 bis 1125 Litern zu den größeren dieser Klasse.

HYUNDAI i20

Testwagen in Dragon Red Mineraleffekt für 570 Euro, steht ihm gut. Betonte Keilform, kurze Überhänge. Klare und einfache Bedienung fürs Klima. Fond mit erstaunlich gutem Platzangebot. Der Kofferraum im Hybrid schluckt 262 bis 1075 Liter, Rücklehne geteilt klappbar. Gemütliche Sitze vorn.

VW POLO

VW nennt den Lack Vibrant Violet Metallic (540 Euro), können wir uns auf Lila einigen? Auch hier ansteigende Seitenlinie, kurze Überhänge. Bedienung für die Klimaautomatik mit Slider-Sensorflächen, funktioniert nicht gut. Viel Platz im Fond. Kofferraum: 351 bis 1125 Liter. Bequeme Sitze vorn.

In den Hyundai passt mit 262 bis 1075 Litern spürbar weniger Gepäck– das gilt allerdings nur für den getesteten Mildhybrid, die Batterie unter dem Ladeboden kostet hier Stauraum. Der normale Benziner fasst 352 bis 1165 Liter. Das Platzangebot ist ähnlich großzügig wie im Polo. Hinten gibt es einen Hauch weniger Kopffreiheit, dafür ist der Hyundai aber breiter. Der i20 zeigt sich sauber verarbeitet sowie modern und durchdacht eingerichtet, im Vergleich mit dem braven Polo pfiffiger und origineller.

Das digitale Cockpit misst auch hier 10,25 Zoll, die bildschönen Instrumente gibt es in vier segeln, also mit ausgeschalte-der VW, fühlt sich eine Spur leichtfüßiger an. Er federtStilen. Auch der 10,25 Zoll große tem Verbrenner dahingleiten. Bei allerdings Navi-Touchscreen (Navi 1480 Euro) kommt mit feiner Optik, die Menüs sind umfangreich, aber gut strukturiert, dazu gibt es Kurzwahltasten für schnellen Zugriff.

Angetrieben wird der i20 von einem 1,0-Liter mit 100 PS. Dazu gehört ein 48-Volt-Mildhybrid- System mit Riemenstartergenerator, der den Verbrenner mit bis zu 12 kW (16 PS) unterstützen kann. Eine Besonderheit ist die elektronisch gesteuerte Kupplung (Clutch- by-wire) des Sechsganggetriebes. Damit kann man im Eco-Modus konstantem Tempo oder leichtem Gefälle gönnt sich der Dreizylinder dann eine kleine Pause, springt bei Bedarf aber recht schnell und sanft wieder an.

Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Das alles funktioniert ziemlich reibungslos, nur beim hastigen Start ergibt sich manchmal ein leichter Bonanza-Effekt und, wenn man es denn eilig hat, reagiert das System gefühlt etwas verzögert.

Der Motor selbst, ein munterer Dreizylinder, startet betont sanft, klingt bauarttypisch etwas knurrig, dreht ganz locker, wird nie übertrieben laut. Und verbraucht mit 6,0 Litern tatsächlich eine Spur weniger als der VW mit 6,2 Litern.

Im Polo werkelt ein 1,0-Liter, ebenfalls ein Dreizylinder, mit 95 PS und Fünfgangschaltung. Doch obwohl er einen Gang weniger hat als der enger gestufte Hyundai mit sechs Gängen, passt die Übersetzung. Nebeneffekt: Man schaltet weniger. Auch dieser kleine Turbo ist ein lebendiger, etwas heiser klingender Typ, der den Polo munter beschleunigt, bei den Fahrleistungen aber einen Hauch hinter dem i20 liegt.

Der Polo fährt sich ausgewogen, gar nicht kleinwagenmäßig, erwachsen, Golf-ähnlich eben. VW hat da mal wieder die richtige Mischung aus angenehmem Komfort und schöner Agilität getroffen. Und eine auskunftsfreudige Lenkung eingebaut.

Die im i20 wirkt etwas synthetischer, arbeitet aber direkter. Und so fährt sich der i20 im direkten Vergleich etwas dynamischer als

etwas steifer als der Polo, rollt eine Spur hölzerner ab. Bemerkenswert sind noch die Bremsen. Aus Tempo 100 stand der Hyundai mit warmen Bremsen schon nach 33,1 Metern, der VW trotz Trommelbremsen hinten nach 33,4 Metern. Beides top!

Auf hohem Niveau bewegen sich auch die Preise. Den Polo 1.0 TSI in Testwagen-Ausstattung berechnet VW mit 25 245 Euro, Hyundai den i20 1.0 T-GDI mit 22 270 Euro. Solche Erfolgstypen gibt es eben leider nicht für lau.

PLATZIERUNG

Punkte maximal 800

TESTSIEGER

1. 533 Punkte

Hyundai i20 1.0 T-GDI Geräumig, mit viel Technik und Ausstattung. Straffes Fahrwerk. Im Vergleich günstiger. Fünf Jahre Garantie.

2. 529 Punkte

VW Polo 1.0 TSI Mit viel Platz, großem Kofferraum und sehr ausgewogenem Fahrwerk. Multimedia jetzt auf Stand. Vergleichsweise teuer.

FAZIT

DIRK BRANKE, BEREND SANDERS

Der renovierte VW Polo und der Hyundai i20 zeigen sich als moderne, praxistaugliche Kleinwagen, ausgereift und souverän. Wie ernst Hyundai das Thema Kleinwagen nimmt, zeigt sich an der aufwendigen Technik im i20. Der liegt dann am Ende vor dem Polo. Wieder. Viel besser geht Kleinwagen nicht.