Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 5 Min.

Wie man Putzmittel aus Kastanien herstellt


Land & Berge - epaper ⋅ Ausgabe 5/2021 vom 18.08.2021

Artikelbild für den Artikel "Wie man Putzmittel aus Kastanien herstellt" aus der Ausgabe 5/2021 von Land & Berge. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Land & Berge, Ausgabe 5/2021

Tipps: Sammeln, Putzen und Verarbeiten

● Kastanien werden gesammelt, wenn die stacheligen Kapseln zu Boden fallen und die braunen Samen freigeben. Trocken und luftig gelagert, kann man Kastanien ein Jahr aufbewahren. Davor sollten sie gewaschen werden. Dazu in einem Eimer pro Liter Wasser einen Esslöffel Speisenatron aufl ösen, Samen darin waschen und mit einem Tuch anschließend sehr gut abtrocknen.

● Für Reinigungsmittel kann man frische und getrocknete Kastanien nehmen. Frische enthalten viel Feuchtigkeit und lassen sich gut mit einem Messer zerschneiden. Gibt man sie in eine Küchenmaschine, verkleben die Schneidemesser aber sehr schnell. Will man sie danach aufbewahren, müssen sie erst gut getrocknet werden, zum Beispiel ausgebreitet auf einem großen Tuch – sonst schimmeln die Stückchen zügig.

● Getrocknete Kastanien zum Zerkleinern erst in ein Geschirrtuch füllen und mit dem Fleischklopfer grob ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Land & Berge. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Liebe Leserinnen, liebe Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen, liebe Leser!
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von 13 Traumwege: Weinwandern mit Aussicht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
13 Traumwege: Weinwandern mit Aussicht
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Was ist eigentlich ein Nebelbogen?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was ist eigentlich ein Nebelbogen?
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Auf zwei Rädern durchs Hopfenland. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Auf zwei Rädern durchs Hopfenland
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Ideen für unterwegs. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ideen für unterwegs
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Leserbriefe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Leserbriefe
Vorheriger Artikel
Das perfekte Wochenende im Chiemgau
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Termine im September
aus dieser Ausgabe

... zerschlagen. Für feines Schrot kann man für kleine Mengen eine alte Kaffeemühle nehmen. Komfortabler ist die Benutzung einer Küchenmaschine. Dieses Schrot vorsichtshalber vor dem Aufbewahren trocknen lassen. Wird es später in ein Gefäß gefüllt, dieses besser nicht verschließen, sondern nur mit einem Tuch abdecken. Kastanienschrot ist die Basis für viele Reinigungsmittel.

● Kastanien reinigen so gut, weil sie Saponin enthalten. Das Wort leitet sich vom lateinischen Begriff für Seife ab: „sapo“. Der sekundäre Pflanzenstoff wird von der Rosskastanie produziert, um sich vor Pilzbefall und Fressfeinden zu schützen. Im Kontakt mit Wasser lösen sich die Saponine und bilden eine seifige, schaumige Lösung, die sich mit Schmutzpartikeln sehr gut verbindet und so hilft, diese dann auch zu entfernen.

● Kastaniensud herstellen (für unsere Rezepte): 50 Gramm Kastanienschrot in ein Schraubglas füllen, mit 500 Milliliter kochendem Wasser übergießen, Glas schließen, über Nacht durchziehen lassen. Abseihen.

● Die Putzmittelrezepte stammen aus „Kastanien“ von Inés Hermann (Freya Verlag, 12,90 Euro). Die Autorin lebt auf der Schwäbischen Alb. Sie stellt Naturkosmetik und ökologische Putzmittel her und hat ihre Rezepte in den letzten 30 Jahren immer weiter verbessert. Außerdem bietet sie Seifensiede-Kurse an. Weitere Infos: www.siedekessel.de. Hier fi ndet man auch viele Seifenrezepte.

Geschirrspülmittel aus Kastanien und Efeu

Dieses „Spüli“ reinigt dank Waschsoda auch den fettigsten Teller! Die Menge reicht je nach Größe des Haushalts für zwei bis drei Anwendungen.

Sie brauchen: 10 bis 20 Efeublätter, 5 Kastanien, 1/2 TL Waschsoda (Natriumkarbonat), 250 ml Wasser

So geht’s: Die Efeublätter und die Kastanien grob zerkleinern, in einen Topf geben und mit dem erhitzten Wasser aufschütten. Dann das Waschsoda zugeben. Dieses steigert die Fettlösekraft und wirkt keimtötend. Rund acht Stunden stehen lassen. Für den Gebrauch durch ein Sieb direkt ins Spülwasser geben. Sollte man den Sud nicht innerhalb von zwei bis drei Tagen aufbrauchen können, dann kann man ihn in ein geeignetes Gefäß, z. B. einen Spender, abseihen. Er ist dann im Kühlschrank rund eine Woche haltbar.

Buntwaschmittel aus Kastanien

Dass Kastanien eine gute Waschkraft besitzen, hat sich langsam herumgesprochen. Was die wenigsten wissen: So ein Waschmittel ist sehr leicht herzustellen!

Sie brauchen: 50 g Kastanienschrot (entspricht 5–6 zerkleinerten Kastanien), 200 ml Wasser, nach Geschmack 10 Tropfen ätherisches Öl

So geht’s: Das Kastanienschrot in ein Glas geben und mit heißem Wasser übergießen. Einige Stunden – am besten über Nacht – stehen lassen. Am Morgen durchseihen und nach Wunsch ätherisches Öl einträufeln. Den Sud ins Hauptfach der Waschmaschine geben und die Wäsche wie gewohnt waschen. Der fertige Sud ist für einen Waschgang ausreichend.

Er sollte immer frisch angesetzt werden. Dieses Buntwaschmittel kann bis zu zwei Tage bedenkenlos verwendet werden, dann kippt es, weil es nicht wie konventionelles Waschmittel durch Konservierungsstoffe vor bakteriellem Befall geschützt ist.

Tipp: Der Zusatz von ätherischen Ölen lässt die Wäsche lange duften und hält die Schränke mottenfrei. Für Bettwäsche passt zum Beispiel Lavendelöl, weil es gleichzeitig beruhigt. Und Zitrusöle sorgen für gute Laune. Aber die Zugabe von ätherischen Ölen kann auch stören – etwa bei Kleidung, wenn man dazu später ein Parfüm auflegt.

Kastanienreiniger auf Basis von Zitrusessig

Die Schalen von Zitrusfrüchten haben nicht nur eine ganz hervorragende Reinigungswirkung. Sie sorgen auch dafür, dass es nach dem Putzen frisch und fruchtig riecht.

Sie brauchen: Schalen von 6–8 Bio-Zitrusfrüchten, etwa 1l weißer Tafelessig mit 5 Prozent Säure, 100 ml Kastaniensud (Rezept siehe Seite 116), nach Geschmack 10 Tropfen ätherisches Zitronenöl

So geht’s: Zitrusschalen sind viel zu schade für den Müll. In ihrer äußersten Schicht befinden sich Drüsen, die ätherische Öle bilden. Ihr Hauptbestandteil sind Terpene, die fettlösend und desinfizierend wirken.

Die Zitrusschalen von Fruchtresten befreien, grob zerkleinern, in ein verschließbares Glas geben. Schalen mit dem Essig begießen. Die Schalen müssen komplett bedeckt sein. Für ein bis zwei Wochen verschlossen stehen lassen. Um Schimmelbildung vorzubeugen, darauf achten, dass die Schalen immer bedeckt sind.

Eventuell etwas Essig nachgießen. Nach dieser Reifezeit die Schalen heraussieben. 1 Liter Zitronenessig mit 100 ml abgeseihtem Kastaniensud mischen, nach Geschmack ätherisches Zitronenöl dazugeben und in eine handliche Flasche füllen.

Anwendung: Der Reiniger kann bei starken Verschmutzungen pur verwendet werden. Bei weniger Schmutz genügt es, den Reiniger einem großen Eimer mit warmem Wasser hinzuzufügen.

Allzweckreiniger mit Lavendel

Dieser Flüssigreiniger wirkt antibakteriell und sorgt in Küche und Bad für Sauberkeit . Bei starker Verschmutzung kann man ihn unverdünnt anwenden, ansonsten wird er verdünnt .

Sie brauchen: 1 Bund blühende Lavendelzweige, 200 g Kastanienschrot, 1/2 Liter Wasser, 1 TL Natron (Natriumhydrogenkarbonat)

So geht’s: Den Lavendel grob zerkleinern und zusammen mit dem Kastanienschrot in ein großes Glas geben. Ideal ist ein 1-Liter-Weckglas. Die Mischung mit dem erhitzten Wasser überbrühen. Für einige Stunden – am besten über Nacht – stehen lassen. Dann die Flüssigkeit abseihen. Das Natron im Sud aufl ösen und die Flüssigkeit in eine handliche Flasche füllen. Der Allzweckreiniger kann bei groben Verschmutzungen unverdünnt verwendet werden. Bei nur leichten Verunreinigungen mischt man ihn in einem Eimer mit warmem Wasser im Verhältnis 1 : 20.

Kastanien-Wacholder-Hygienereiniger

Mit einem Schuss Spiritus löst dieser leistungsstarke Reiniger Schmutzablagerungen von allen glatten Oberfl ächen, die Nährboden für Bakterien sind. Besonders gut ist er geeignet für die Säuberung der ganzen Küche.

Sie brauchen: Schale von 1 Zitrone, ca. 20 Wacholderbeeren, 500 ml Essig, 50 ml Spiritus, 20 ml Kastaniensud (Rezept siehe Seite 116), nach Wunsch je 5 Tropfen ätherisches Wacholder-und/oder Zitronenöl

So geht’s: Die Wacholderbeeren mit dem Mörser oder einem Messer grob zerkleinern und in ein verschließbares Gefäß geben. Das Gefäß darf nicht aus Kunststoff sein, da die Essigsäure sonst bedenkliche Bestandteile aus dem Kunststoff lösen kann. Am besten nimmt man ein Schraubglas. Die Wacholderbeeren mit dem Essig aufgießen, sodass die Beeren gut bedeckt sind. Das Glas für mindestens 14 Tage stehen lassen, bis sich der Essig dunkel färbt. Um eine Schimmelbildung zu vermeiden, immer wieder kontrollieren, ob die Beeren noch mit Essig bedeckt sind. Wenn nötig, ein wenig Essig nachgießen. Nach der Reifezeit den Essigauszug abgießen, sodass keine Pflanzenteile mehr in dem Essig enthalten sind.

Gleichzeitig mit den Wacholderbeeren werden auch die Zitronenschalen eingelegt. Dazu die Schalen klein schneiden, in den Spiritus so einlegen, dass sie gut bedeckt sind. Ebenfalls mindestens zehn bis 14 Tage stehen lassen. Auch hier gilt: um Schimmelbildung zu vermeiden, immer wieder kontrollieren, ob die Schalen noch mit Spiritus bedeckt sind. Danach den Auszug absieben, damit sich keine Schalenreste mehr in der Flüssigkeit befinden.

Dann den Wacholder-Essig-Auszug mit dem Zitronen- Spiritus-Auszug im Verhältnis 10 : 1 mischen. In eine Glasflasche abfüllen und den Kastaniensud hinzufügen, kräftig schütteln, fertig! Nach Geschmack können nun noch ein paar Tropfen ätherisches Wacholder- und/oder ätherisches Zitronenöl beigefügt werden.

Hinweis: Nicht geeignet ist der Essig-Spiritus-Reiniger für Marmor-oder Steinoberflächen und andere Materialien, die sehr empfindlich auf Säure reagieren.