Lesezeit ca. 3 Min.

Wie starb MARILYN MONROE wirklich?


Logo von TV Digital XXL-Ausgabe
TV Digital XXL-Ausgabe - epaper ⋅ Ausgabe 16/2022 vom 22.07.2022

DOKU

Artikelbild für den Artikel "Wie starb MARILYN MONROE wirklich?" aus der Ausgabe 16/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
SINNLICH Stilikone und Sexsymbol: Marilyn Monroe drehte mehr als 30 Filme
Artikelbild für den Artikel "Wie starb MARILYN MONROE wirklich?" aus der Ausgabe 16/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Artikelbild für den Artikel "Wie starb MARILYN MONROE wirklich?" aus der Ausgabe 16/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
VERDÄCHTIG Monroes Psychiater Dr. Ralph Greenson hatte eine Affäre mit seiner Patientin
Artikelbild für den Artikel "Wie starb MARILYN MONROE wirklich?" aus der Ausgabe 16/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
MYSTERIÖS Hier fand man sie:Marilyns Schlafzimmer in ihrer Villa in Los Angeles
Artikelbild für den Artikel "Wie starb MARILYN MONROE wirklich?" aus der Ausgabe 16/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
TRAGISCH Nach der Kindheit in Pflegefamilien wurde sie zum Superstar und starb mit nur 36 Jahren
Artikelbild für den Artikel "Wie starb MARILYN MONROE wirklich?" aus der Ausgabe 16/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
DRITTE EHE Drei Fehlgeburten überschatteten die Beziehung mit Arthur Miller von 1956?61

Es ist totenstill im Schlafzimmer von Marilyn Monroe am frühen Morgen des 5. August 1962. Vergeblich pocht ihre Haushälterin Eunice Murray an die Tür. Keine Reaktion. Sie ruft den Psychiater des Hollywoodstars, Dr. Ralph Greenson, an und bittet um Hilfe. Als sie die Tür einschlagen, entdecken sie die leblose Schauspielikone. Mit dem Gesicht nach unten liegt sie nackt auf dem Bett, den Telefonhörer in der Hand. Auf dem Nachttisch türmen sich Pillendosen. Hat sich die 36-Jährige selbst umgebracht? War es ein Unfall? Mord? Was geschah wirklich in dieser Sommernacht?

Spuren werden verwischt

In diesem Jahr jährt sich der Todestag zum 60. Mal. Servus TV zeigt die Doku „Marilyn Monroe – Tode einer Ikone“ (siehe TV-Tipp). Gerichtsmediziner und Kriminalisten blicken zurück und beleuchten dabei auch jüngste Erkenntnisse.

Die Todesnachricht erschüttert Amerika, Radioprogramme werden unterbrochen.

Schnell wird über Suizid spekuliert. Im Obduktionsbericht steht später: „wahrscheinlich Selbstmord“. Es war bekannt, dass Marilyn Monroe nach der Scheidung von Schriftsteller Arthur Miller unter Depressionen litt und auch nur mit Beruhigungsund Aufputschmitteln dem Druck in der Filmindustrie standhielt. Doch viele Ungereimtheiten lassen zahlreiche Experten 60 Jahre nach ihrem Tod an der Selbstmordtheorie zweifeln. Als die Ermittler in der Nacht gegen 4.30 Uhr am Tatort eintreffen, ist das Bett frisch bezogen, alles wirkt seltsam arrangiert. Auf dem Nachttisch liegen leere Pillendosen, aber nirgends ist ein Glas Wasser, mit dem sie die Tabletten hätte hinunterschlucken können. Ermittler sichern weder Fingerabdrücke noch Fasern. Warum wird so schlampig gearbeitet?

Etwa zwei Stunden später liegt der leblose Körper in der Pathologie auf dem Obduktionstisch. Gerichtsmediziner Thomas Noguchi ermittelt, dass Marilyn Monroe mindestens 40 Schlaftabletten genommen habenmuss. Bei der Dosis hätte sie sterben müssen, bevor die Tabletten völlig verdaut waren. Noguchi findet aber nichts im Magen – dieser ist leer. Bekam sie eine Spritze? Thomas Noguchi: „Wir haben jeden Quadratzentimeter ihres Körpers mit dem Vergrößerungsglas abgesucht, auch die

Artikelbild für den Artikel "Wie starb MARILYN MONROE wirklich?" aus der Ausgabe 16/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
ERSTE EHE 1942 heiratete sie James Dougherty.Vier Jahre später ließen sie sich scheiden

TVTIPP

Cold Case History: Marilyn ...

DOKU ... Monroe – Tod einer Ikone“.

Alte Rätsel und neue Erkenntnisse MO 1.8. 21.10 SERVUS TV

Artikelbild für den Artikel "Wie starb MARILYN MONROE wirklich?" aus der Ausgabe 16/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
ZWEITE EHE Neun Monate nach der Trauung mit Joe DiMaggio 1954 trennte sich das Paar
Artikelbild für den Artikel "Wie starb MARILYN MONROE wirklich?" aus der Ausgabe 16/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
HEIKEL John F. Kennedy und sein Bruder Bobby hatten Affären mit Marilyn Monroe

Ohrmuscheln und die Nasenlöcher – kein Einstich, nirgends. Für die Menge, die sie intus hatte, hätte man die Spritze eines Pferdedoktors gebraucht.“ Bleibt also nur ein Einlauf, um den tödlichen Mix zu verabreichen.

Marilyn Monroe erhielt öfter Einläufe, das übernahm ihre Haushälterin.

Wenn es nun Mord war – wer hätte ein Interesse gehabt? Ihr Psychiater Dr. Greenson, der sich in die Diva verliebte, mit ihr ins Bett ging und seine Zulassung als Arzt verloren hätte, wenn die Liaison aufgef logen wäre? Die begehrte Monroe hatte viele Affären – so auch mit US-Präsident John F.

Kennedy, später mit seinem Bruder Bobby, dem Justizminister der USA. Und das in politisch angespannter Zeit. Es war das Jahr der Kubakrise, als die Sowjetunion Raketen auf der Insel stationierte, die Welt auf eine Reaktion der USA wartete und den Atem anhielt. Nach jedem Treffen mit einem der Kennedy-Brüder notierte Monroe hochbrisante Details in ihrem roten Tagebuch, etwa dass Bobby Kennedy ihr erzählt hatte, er wolle Fidel Castro ermorden lassen. Auf einer Party drohte sie im Champagnerrausch, alles auszuplaudern. Sie war eine Gefahr für die US-Regierung.

Gefährliches Wissen

In einem Interview bekundete sie Sympathien für Castro. „Auch das FBI war darüber sehr verärgert – dort wusste man längst von ihren Affären mit den Kennedys“, sagt Monroes Biografin Louis Banner. Konnte die Diva die nationale Sicherheit gefährden? „Am Montag nach ihrem Tod hatte sie geplant, eine Pressekonferenz zu geben“, sagt Banner. „Sie wollte alles, was sie wusste, an die Öffentlichkeit bringen.“ Einen Tag vor ihrem Tod soll Bobby Kennedy zweimal in ihrer Villa gewesen sein.

Der Tod von Marilyn Monroe vor 60 Jahren bleibt wohl einer der spannendsten „Cold Cases“ der Geschichte.

MIRJA HALBIG

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 16/2022 von Mythen, Monster und Magie. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mythen, Monster und Magie
Titelbild der Ausgabe 16/2022 von Mord im JAPAN - EXPRESS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mord im JAPAN - EXPRESS
Titelbild der Ausgabe 16/2022 von Das nächste STRANGER THINGS?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das nächste STRANGER THINGS?
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Mythen, Monster und Magie
Vorheriger Artikel
Mythen, Monster und Magie
Mord im JAPAN - EXPRESS
Nächster Artikel
Mord im JAPAN - EXPRESS
Mehr Lesetipps