Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

WIEDER VER EINT!


Frau im Spiegel - epaper ⋅ Ausgabe 28/2021 vom 09.07.2021

ADEL

Artikelbild für den Artikel "WIEDER VER EINT!" aus der Ausgabe 28/2021 von Frau im Spiegel. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Frau im Spiegel, Ausgabe 28/2021

ZIEHEN AN EINEM STRANG William und Harry kurz vor der Enthüllung der Statue ? seit 2017 wurde das Kunstwerk geplant

Es war ein Moment, auf den wohl die ganze Welt gewartet hat: William, 39, und Harry, 37, enthüllten, anlässlich des 60. Geburtstags ihrer verstorbenen Mutter, Prinzessin Diana (†1997), gemeinsam eine Statue im „Sunken Garden“ („Versunkener Garten“) des Kensington Palastes. Das erste Aufeinander-treffen der zerstrittenen Brüder seit der Beerdigung ihres Großvaters Prinz Philip († 99) im April. Doch im Gegensatz zu damals, traten die Geschwister dieses Mal als Einheit auf: Sie redeten und lachten zusammen, veröffentlichten im Anschluss sogar ein gemeinsames Statement: „Jeden Tag wünschen wir uns, sie ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Frau im Spiegel. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Schnell zugreifen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schnell zugreifen!
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Trauriger Hochzeitstag. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Trauriger Hochzeitstag
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Neue Rundungen? Aber natürlich!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neue Rundungen? Aber natürlich!
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Böse Abrechnung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Böse Abrechnung
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Matchball für neue Liebe?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Matchball für neue Liebe?
Titelbild der Ausgabe 28/2021 von Gesucht: der perfekte Partner. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gesucht: der perfekte Partner
Vorheriger Artikel
Trauriger Hochzeitstag
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Neue Rundungen? Aber natürlich!
aus dieser Ausgabe

... wäre noch immer bei uns. Wir hoffen, dass diese Statue ihr Leben und ihre Legende für immer symbolisieren kann“, schrieben William und Harry.

Ein kurzer Waffenstillstand

Scheint, als wären all die bitterbösen Vorwürfe und Streitigkeiten aus der Vergangenheit vergeben und vergessen. Doch ist das wirklich so? Wohl kaum. „Es war ein Moment, in dem es nicht um sie ging. Hier war einfach nur Professionalität gefragt und sonst nichts“, meint der Harry-Vertraute Omid Scobie. Ein Freund Williams verriet der „Daily Mail“: „Es ist immer noch alles andere als gut zwischen ihnen. William ist nach wie vor tief verletzt und wütend über Harrys Handeln.“ Und auch die Körpersprache der beiden war eindeu-l tig: Während Harry immer wieder versuchte, über Blicke und Gesten Kontakt mit seinem Bruder aufzunehmen, wirkte William eher distanziert.

Dass es zu keinem Skandal kam, dürfte übrigens auch daran gelegen haben, dass die Enthüllung der Statue, die von Bildhauer Ian Rank-Broadley, 69, entworfen wurde, nicht live (wie bei solchen Events im Königshaus üblich) übertragen wurde. Erst rund 45 Minuten später gab es erste aufgezeichnete Einblicke in den „Sunken Garden“. Für Dickie Arbiter, ehemaliger Pressesprecher des Palastes, ein eindeutiges Zeichen: „So hatte man die Situation besser unter Kontrolle.“ Angeblich sollen William und Harry selbst eine Live-Übertragung abgelehnt haben – Journalisten und TV-Teams wurden kurzerhand wieder ausgeladen.

Es war ein Moment, der nur den Brüdern und den engsten Verwandten von Diana gehören sollte. Selbst Kate, 39 die sonst Williams große Stütze ist, war nicht dabei. Immerhin: Zwischen William und Harry herrschte aus Respekt ihrer Mutter gegenüber Waffenstillstand – zumindest für einen kurzen Moment. Nach der offiziellen Gedenkveranstaltungen kam es aber wohl nicht (wie erhofft) zu einem klärenden Gespräch zwischen den beiden. Der Herzog von Sussex machte sich bereits kurz nach der Enthüllung wieder aus dem Staub. Eine Versöhnung sieht anders aus, eine Versöhnung braucht bekanntlich aber auch Zeit. Den ersten Schritt könnten William und Harry gemacht haben – dank Diana. Und die hätte sich vermutlich nichts sehnlicher zu ihrem Geburtstag gewünscht als Frieden zwischen ihren Söhnen.

TERESA SEEGER

EIN MEER AUS ÜBER 4000 BUNTEN BLUMEN