Lesezeit ca. 3 Min.
arrow_back

„WIEDERGUTMACHUNG MEINER SELBST“


Logo von g&v Gestalten & Verkaufen
g&v Gestalten & Verkaufen - epaper ⋅ Ausgabe 11/2022 vom 01.11.2022
Artikelbild für den Artikel "„WIEDERGUTMACHUNG MEINER SELBST“" aus der Ausgabe 11/2022 von g&v Gestalten & Verkaufen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: g&v Gestalten & Verkaufen, Ausgabe 11/2022

Herr Neumann – Sie sind Vize Deutscher Meister der Floristen, herzlichen Glückwunsch! Ist das ein Ergebnis, mit dem Sie gerechnet haben?

Wir sind überglücklich, mehr wollten wir tatsächlich nicht. Der zweite Platz ist für mich perfekt. Gerechnet habe ich die ganze Zeit über gar nicht, man hat beim Arbeiten auch selbst von den anderen Teilnehmern nichts mitbekommen. Ich war sozusagen voll im „Tunnelblick“ und konnte mich somit sehr gut auf meine Arbeiten konzentrieren.

Was war Ihre Motivation an der DMF teilzunehmen?

Das ist eigentlich eine längere Geschichte. Ich bin 2016 schon mal angetreten. Da war mein Endergebnis nicht so gut. Da mir ein Aufbau nicht gelungen war beziehungsweise die Statik ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 9,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von g&v Gestalten & Verkaufen. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2022 von „DAHOAM IS DAHOAM“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„DAHOAM IS DAHOAM“
Titelbild der Ausgabe 11/2022 von Kreativ werden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kreativ werden
Titelbild der Ausgabe 11/2022 von Meine Lieblingsblume. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Meine Lieblingsblume
Titelbild der Ausgabe 11/2022 von Blumen auf Eis. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Blumen auf Eis
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Stimmungsvoller Weihnachtszauber
Vorheriger Artikel
Stimmungsvoller Weihnachtszauber
Florale Sinfonien
Nächster Artikel
Florale Sinfonien
Mehr Lesetipps

... nicht stimmte. Somit war es eine „Wiedergutmachung meiner selbst“.

Wettbewerbe – ob klein oder groß wie die Deutsche Meisterschaft – sind für mich immer eine Bereicherung, man kommt aus seinem Alltag raus, wird herausgefordert und lernt tolle Kollegen kennen. Das kann ich jedem nur empfehlen!

Was war für Sie das Beste an der DMF?

Ganz klar: Neben dem passenden Thema war es die anonyme Bewertung der Arbeiten – dieses Mal wusste die Jury bei der Bewertung nicht, welcher Teilnehmer welches Werkstück gefertigt hat. Dazu sind aber auch die Aufgaben super gewesen!

Was war besonders herausfordernd/schwierig?

In erster Linie war der Zeitplan irre sportlich, zur Nervosität kam dann der Zeitdruck hinzu. Aber auch, dass alles unter freiem Himmel stattfand und es auch noch den halben Tag geregnet hat, war schon eine Herausforderung. Aber so etwas muss man dann sportlich nehmen.

Welche Aufgabe hat Ihnen am besten gefallen?

Eigentlich sogar zwei Aufgaben. Zum einen die Pflanzarbeit, in meinen Augen viel zu selten bei Wettbewerben!

Und zum anderen mein Raumschmuck, bei dem ich das Motto „Das Recht auf Freiheit“ auf den §175 StGB bezogen habe. Dieser kriminalisierte die Beziehungen unter Männern bis weit in die Nachkriegszeit. Erst nach der Wiedervereinigung wurde der Paragraf endgültig aus dem Strafgesetzbuch entfernt.

In erster Linie konnte ich mich persönlich in die Aufgabe und das Motto hineinversetzen und parallel mit Blumen ein Zeichen setzen.

Das Motto der DMF war „Freiheit“? Was bedeutet Freiheit für Sie persönlich?

Ich vermute, das ist bei vielen ähnlich. Frei ist man, wenn man das macht, was einem Freude bereitet. Ich persönlich mache das täglich in meinem Beruf.

Um mal richtig Luft zu holen, fühle ich mich in der Natur frei oder im heimischen Garten, Gartenarbeit ist die beste Therapie.

Wie sieht Ihr Arbeitsalltag aus?

Da findet man mich im „Floralwerk“ wieder, das ich zusammen mit meiner weltbesten Andrea Knutas 2018 eröffnet habe. Der Alltag ist selten langweilig, da alleine unsere Kunden schon für Abwechslung sorgen. Mit dem Laden haben wir uns beide einen Traum erfüllt.

Wann kam der Wunsch auf, Florist zu werden?

Der kam ganz klassisch während eines Schülerpraktikums auf, ich war vom ersten Tag an begeistert. Aber auch schon als Kind war ich viel im Garten bei meinen Großeltern. Die heimischen Blumen haben mich von klein auf beeindruckt.

Wie ist Ihr beruflicher Werdegang?

2018 habe ich meine Ausbildung zum Floristen begonnen. Schon in der Lehre war ich schnell für Wettbewerbe zu begeistern. Somit hat es auch nicht lange gedauert, bis ich 2013 an meiner ersten Landesmeisterschaft teilnahm und den zweiten Platz belegen konnte. Das wiederholte sich 2015 mit dem ersten Platz, sodass ich 2016 an der DMF teilnahm. Und 2019 gewann ich die Landesmeisterschaft erneut und habe nun wieder an der DMF teilgenommen. Und ich glaube, jetzt gehe ich in den „Wettbewerbsruhestand“.

Aber ich möchte weiterhin alle Floristen aufrufen, einfach mal an Wettbewerben teilzunehmen! Es bringt einem persönlich so viel.

Haben Sie eine Lieblingsblume oder Lieblingsform?

Ich mag alle Blumen, egal ob Wildblume oder Exot. Am liebsten mag ich luftige, frei gebundene Sträuße – auch gerne im „Wald-und-Wiese-Look“.

Ihr Tipp für Weihnachten 2022?

Ich glaube, nach den letzten Jahren wissen wir, dass vieles gar nicht mehr planbar ist. Wir selber setzen dieses Jahr viel auf natürliche Werkstoffe: Zapfen, Früchte und Co. Wir versuchen jedes Jahr zu jedem Farbthema ein Highlight zu gestalten, einen Eyecatcher, der auch etwas größer sein darf. Ganz nach dem Motto: „Einfach mal machen“. Aus unternehmerischer Sicht gilt: Auch die „Gruschelkisten“ verarbeiten!

Dadurch entstehen nicht selten sehr interessante Werkstücke!floralwerk_die_landesmeister