Lesezeit ca. 6 Min.

WINDOWS 11 UMSTIEG: SO LÖSEN SIE ALLE PROBLEME


Logo von Computer Bild
Computer Bild - epaper ⋅ Ausgabe 2/2022 vom 14.01.2022

Tipp-Center

Artikelbild für den Artikel "WINDOWS 11 UMSTIEG: SO LÖSEN SIE ALLE PROBLEME" aus der Ausgabe 2/2022 von Computer Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Computer Bild, Ausgabe 2/2022

WEITERE TIPPS: TIPPS.COMPUTERBILD.DE

Windows 11 ist neu, schick – und an manchen Stellen leider gelegentlich noch etwas holprig. Haben auch Sie nach dem Umstieg noch das eine oder andere Problem mit dem neuen Betriebssystem?

Viele Fehler gibt es in Windows 11 beispielsweise noch rund ums Thema Drucken. Zwar funktionieren die meisten Drucker in der Regel auch problemlos mit Windows 11, nicht jede dazugehörige Druckersoftware läuft aber perfekt. Und auch beim Update vom alten Betriebssystem auf Windows 11 kann einiges schieflaufen. Haben Sie ähnliche Probleme mit dem neuen Betriebssystem? Dann liefert COMPUTER BILD hier die nötige Hilfestellung: Mit den Tipps auf den folgenden Seiten kommen Sie den wichtigsten Problemen auf die Schliche und beseitigen Fallstricke, um mit Windows reibungslos arbeiten zu können.

In vielen Fällen funktioniert das recht einfach mit ein paar Mausklicks und den ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Computer Bild. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Wertvoll statt teuer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wertvoll statt teuer
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von LECKER!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LECKER!
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von 5 Leichtere RÜCKGABE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
5 Leichtere RÜCKGABE
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von DIE HIGHLIGHTS DER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE HIGHLIGHTS DER
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
FILMPARTY!
Vorheriger Artikel
FILMPARTY!
... UND WEITERE TIPPS
Nächster Artikel
... UND WEITERE TIPPS
Mehr Lesetipps

... in Windows bereits integrierten Bordmitteln – gelegentlich benötigen Sie aber auch Zusatzprogramme, die Sie allesamt kostenlos unter der im Tipp angegebenen Internetadresse bei COMPUTER BILD herunterladen können.

[tj/asa]

1 HÄNGT DER DRUCKER? DRUCKAUFTRÄGE LÖSCHEN

Hängen Druckaufträge nach der Aktualisierung auf Windows 11? Dann hilft es oft, die Druckwarteschlange neu zu starten. Suchen Sie im Startmenü nach „cmd“, und klicken Sie Eingabeaufforderung mit der rechten Maustaste an. Wählen Sie Als Administrator ausführen, und bestätigen Sie die möglicherweise erscheinende Meldung der Benutzerkontensteuerung. Geben Sie in das Eingabefenster den Befehl „net stop spooler“ ein. Wenn die Druckwarteschlange erfolgreich beendet ist, geben Sie anschließend noch „net start spooler“ ein. Ist der Dienst somit wieder gestartet, sollten neue Druckaufträge in Windows 11 wieder funktionieren.

2 WAS TUN, WENN SICH WINDOWS NICHT INSTALLIEREN LÄSST?

Wenn sich Windows 11 nicht installieren lässt, überprüfen Sie in Ihrem BIOS/UEFI, ob „Secure Boot“ („Sicherer Start“) und der TPM-Sicherheits-Chip aktiviert sind. Beides braucht Windows 11 zum Starten. So geht’s: Beim Hochfahren des Computers zeigt der Rechner, welche Taste Sie drücken müssen, um ins BIOS-Menü zu gelangen. Tippen Sie darauf, und suchen Sie nun nach Einträgen wie „Security“, „Boot“ oder „Authentication“. Dort müssen Sie Ein- und Ausschalter für den TPM-Chip und „Secure Boot“ finden. Aktivieren Sie beide Funktionen. Im Startmenü von Windows geben Sie danach „tpm.msc“ ein, um zu prüfen, ob der Chip wirklich eingeschaltet ist.

3 GENERVT VOM DESKTOP? STARTMENÜ VERSCHIEBEN

Windows 11 zeigt das Startmenü in der Mitte an. Wollen Sie das nicht, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und wählen Taskleisteneinstellungen. Erweitern Sie per Klick den Menüpunkt Verhalten der Taskleiste. Unter Taskleistenausrichtung können Sie rechts die Option von Zentriert auf Links setzen. Danach ist das Startmenü wieder an der gleichen Stelle wie in Windows 10. Übrigens: In diesem Menü können Sie die Taskleiste von Windows 11 auch für den Einsatz auf Rechnern mit mehreren Monitoren anpassen oder automatisch ausblenden lassen.

4 WINDOWS ZICKT? PROBLEMBEHANDLUNG NUTZEN!

Windows 11 verfügt über verschiedene Assistenten, die Ihnen bei der Behebung von diversen Problemen helfen können. Rufen Sie dazu im Startmenü die Einstellungen auf. Wechseln Sie danach zum Menü System und dann zu Problembehandlung. Über dem Menüpunkt Andere Problembehandlungen zeigt Windows 11 jetzt zahlreiche Probleme an, die auf einem Computer auftreten können. Dazu gehören zum Beispiel Kategorien wie „Drucker“, „Internetverbindungen“, Bluetooth“ und viele weitere mehr. Klicken Sie bei einem passenden Menüpunkt auf Ausführen, versucht Windows 11 den Fehler einzugrenzen und selbst zu beheben.

Dazu erscheinen verschiedene Fragen, zum Beispiel welche Geräte im Computer vom Problem betroffen sind. Mit Klicks auf Weiter kommen Sie zur nächsten Frage des Assistenten. Hat Windows alle Informationen gesammelt, versucht es, den Fehler selbst zu beheben, oder gibt Ihnen zumindest Hinweise, wie Sie den Fehler beseitigen können. Probieren Sie ruhig mehrere Assistenten aus, wenn Sie nicht genau wissen, welcher am besten passt. Unter Einstellungen der empfohlenen Problembehandlung legen Sie darüber hinaus mit einem Klick auf Automatisch ausführen und mich danach benachrichtigen fest, dass Windows 11 künftig automatisch versucht, Probleme zu beheben.

5 SPEICHERPLATZ FREISCHAUFELN

Geht der Speicherplatz in Windows 11 aus, tippen Sie im Startmenü „cleanmgr. exe“ ein und starten das Programm.

Wählen Sie danach das Laufwerk aus, auf dem Sie Speicherplatz freischaufeln wollen. Setzen Sie den Haken bei allen angebotenen Optionen. Wollen Sie noch mehr Daten bereinigen, klicken Sie auf Systemdateien bereinigen und wählen ebenfalls alle Optionen aus. Sie können hier auch die Installationsdateien von Windows 11 entfernen.

Klicken Sie auf OK, beginnt der Assistent unverzüglich mit dem Löschen.

Reicht das nicht aus, öffnen Sie über das Startmenü „appwiz.cpl“. Entfernen Sie im erscheinenden Fenster alle Programme, die Sie nicht mehr benötigen.

Unter dem Punkt Größe sehen Sie den von der jeweiligen Software verwendeten Speicherplatz.

6 PROBLEME BEIM WINDOWS-UPDATE? WHYNOTWIN11 HILFT!

Verweigert Ihr Windows-10-Rechner die Aktualisierung auf Windows 11? Dann kann das kleine, kostenlose Tool Why-NotWin11 Aufschluss darüber geben, welche Voraussetzungen fehlen. Laden Sie es unter cobi.de/42012 herunter. Sie müssen es nicht installieren, sondern können es direkt starten. Nach wenigen Sekunden zeigt Ihnen das Programm an, ob Ihr PC bereit für Windows 11 ist oder an welcher Stelle es hakt. Hier müssen Sie anschließend nacharbeiten oder die Hardware aufrüsten. Übrigens: Auch Microsoft bietet mit dem Tool „PC Health Check“ eine Hilfe an. Dieses Programm bekommen Sie über die Seite cobi.de/12769 ebenfalls als kostenlosen Download.

7 UNZUFRIEDEN MIT WINDOWS 11? ZU WINDOWS 10 ZURÜCKKEHREN

Wenn Sie mit Windows 11 nicht zufrieden sind, können Sie einige Tage nach der Aktualisierung zu Windows 11 das Betriebssystem wieder deinstallieren und zu Ihrer Windows-10-Installation zurückkehren. Das klappt übrigens auch, wenn Windows 11 nicht mehr startet, und sich stattdessen nur die Systemreparatur öffnet.

Startet Windows 11, rufen Sie die Einstellungen auf und klicken auf System. Rechts finden Sie den Menüpunkt Wiederherstellung. Mit der Option Zurück starten Sie einen Assistenten, der bei der Deinstallation von Windows 11 hilft. Nach der Eingabe des Grundes wählen Sie danach Weiter. Mit Nein, danke fährt der Assistent fort. Wechseln Sie mit Weiter bis zur Schaltfläche Zu Windows 10 zurückkehren. Nach einigen Minuten ist auf dem PC wieder Windows 10 installiert.

Startet Windows 11 nicht mehr, öffnet das System automatisch die Systemreparatur. Hier wählen Sie Problembehandlung und danach Erweiterte Optionen. Im neuen Fenster rufen Sie Updates deinstallieren auf und danach Aktuelles Funktionsupdate oder Aktuelles Qualitätsupdate. Auch hier startet danach der Assistent, der Windows 10 wiederherstellt.

Sie können natürlich zu einem späteren Zeitpunkt Windows 11 jederzeit wieder installieren. Achten Sie dann aber darauf, alle Ihre Daten vorher einmal zu sichern. Zwar löscht der Assistent nichts, es kann aber immer etwas schiefgehen. Die Systemreparatur hilft hier ebenfalls.

8 WINDOWS 11 ZURÜCKSETZEN

Wenn Windows 11 nicht mehr funktioniert oder Sie sich ein Virus eingefangen haben, können Sie das Betriebssystem ganz einfach auf den Auslieferungszustand zurücksetzen. Das funktioniert über die Systemreparatur, die automatisch startet, wenn Windows 11 nicht mehr hochfährt. In diesem Fall wählen Sie unter „Automatische Reparatur“ die Schaltfläche Erweiterte Optionen und danach Problembehandlung.

Unter Diesen PC zurücksetzen können Sie festlegen, dass der Assistent alles löscht, aber Ihre Daten behält. In diesem Fall wählen Sie Eigene Dateien behalten. Soll Windows dagegen alle Daten löschen und auch alle Apps und Einstellungen zurücksetzen, wählen Sie die Option Alles entfernen. Falls notwendig, lädt der Assistent die fehlenden Installationsdateien von Windows 11 aus dem Internet.

Sie können diesen Vorgang auch innerhalb von Windows 11 durchführen. Dazu rufen Sie Einstellungen auf und wechseln zu System und danach zu Wiederherstellung. Unter „Diesen PC zurücksetzen“ klicken Sie auf die Schaltfläche PC zurücksetzen. Auch hier können Sie auswählen, ob Sie Dateien behalten wollen oder Windows alles entfernen soll. Der Assistent kann die Windows-11-Installationsdateien für die Reparatur direkt bei Microsoft herunterladen. Bestätigen Sie dazu alle Fenster des Assistenten. Auf der letzten Seite beginnen Sie durch Klick auf OK unter „Zurücksetzen“ den Vorgang. Nach einiger Zeit ist Windows 11 neu installiert.

9 INTERNET NACH WINDOWS-11-UPDATE LAHM? NETZWERKTREIBER AKTUALISIEREN

Schafft die Internetverbindung nach dem Umstieg auf Windows 11 nur noch Schneckentempo? Dann sollten Sie zunächst die neusten Updates für Windows 11 installieren, denn Microsoft bietet zu dem Fehler bereits Patches an. Rufen Sie dazu Einstellungen auf, und wechseln Sie danach zu Windows Update. Klicken Sie auf Nach Updates suchen. Lassen Sie alle Updates installieren. Rufen Sie mit „devmgmt.msc“ im Eingabefeld des Startmenüs den Gerätemanager auf. Überprüfen Sie bei „Netzwerkadapter“, welchen WLAN-Adapter Sie nutzen, und laden Sie beim Hersteller den aktuellen Treiber herunter.

Dieser kommt normalerweise als ausführbare Datei. Ist das nicht der Fall, klicken Sie im Gerätemanager den Adapter mit der rechten Maustaste an und suchen Treiber aktualisieren aus. Im neuen Fenster wählen Sie Auf meinem Computer nach Treibern suchen und danach das Verzeichnis mit den Treiberdateien. Ihr Netzwerktreiber wird nun aktualisiert.

Fotos: iStock, Hersteller; Montage: COMPUTER BILD

KU RZ-TIPPS

10 WIDGETS NEU ANMELDEN

Mit der Tastenkombination Ü+W blenden Sie die neuen Widgets in Windows 11 ein. Das funktioniert leider nicht immer wie gewünscht. Klicken Sie in diesem Fall in der Widget- Ansicht oben rechts auf Ihr Profilbild, und wählen Sie Abmelden. Danach melden Sie sich neu an. Die Widgets sollten jetzt funktionieren. Sie können hier jetzt auch zusätzliche Widgets einblenden.

11 STARTMENÜ RESETTEN

Teilweise reagiert das Startmenü in Windows 11 nicht mehr richtig. Nach einem Neustart sollte in der Regel alles wieder funktionieren. Mit der Tastenkombination u+d rufen Sie ein Fenster für den Neustart auf, wenn Windows 11 mal wieder Zicken macht.

12 NOCH MEHR WIN-11-TIPPS

Brauchen Sie noch weitere Hilfe beim Umstieg oder den ersten Schritten in Windows 11? Auf der Seite cobi.de/12789 finden Sie noch jede Menge weiterer Tipps und Problemlösungen für den einfachen Wechsel zum neuen Betriebssystem!