Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

WINDOWS ZUM MITNEHMEN


PC Go - epaper ⋅ Ausgabe 10/2019 vom 06.09.2019

Wäre es nicht schön, auf einem fremden PC sein gewohntes Windows nutzen zu können und gleichzeitig auch nicht dem Risiko von Keyloggern oder anderer Malware ausgesetzt zu sein?


Artikelbild für den Artikel "WINDOWS ZUM MITNEHMEN" aus der Ausgabe 10/2019 von PC Go. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: PC Go, Ausgabe 10/2019

Der USB-Stick wird bei Installation mitWinToUSB automatisch partitioniert und mit einem Bootsektor versehen. Gebrauchte USB-Sticks mit alten Daten müssen zuvor neu formatiert werden.


Windows bietet von sich aus keine Option, ähnlich wie ein Live-Linux, ohne Installation auf einem PC zu laufen. Mit geeigneten Zusatz-Tools wird das zumindest mit Einschränkungen möglich – auch wenn ein Windows auf dem USB-Stick schon wegen der ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von PC Go. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Notebook Federleichter Dauerläufer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Notebook Federleichter Dauerläufer
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von SICHERHEIT NEWS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SICHERHEIT NEWS
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von MOBIL BEZAHLEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MOBIL BEZAHLEN
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von WINDOWS 2020 JETZT!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WINDOWS 2020 JETZT!
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von WINDOWS TIPPS UND TRICKS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WINDOWS TIPPS UND TRICKS
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von STANDARD-APPS IN WINDOWS 10. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STANDARD-APPS IN WINDOWS 10
Vorheriger Artikel
WINDOWS 2020 JETZT!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel WINDOWS TIPPS UND TRICKS
aus dieser Ausgabe

Windows bietet von sich aus keine Option, ähnlich wie ein Live-Linux, ohne Installation auf einem PC zu laufen. Mit geeigneten Zusatz-Tools wird das zumindest mit Einschränkungen möglich – auch wenn ein Windows auf dem USB-Stick schon wegen der Performance eine echte Installation nie komplett ersetzen kann.
Windows 10 kann von einem externen Bootmedium, einem USB-Stick oder einer externen Festplatte gestartet werden und läuft dann – im Gegensatz zu einer virtuellen Maschine – als einziges Betriebssystem direkt auf der Hardware. Wegen der ständigen Dateizugriffe und großer Mengen zu öffnender Dateien sollte auf jeden Fall ein USB-3.0-Stick oder gleich eine externe SSD an einem USB- 3.0-Anschluss verwendet werden. Dabei ist zu beachten: Windows to go benötigt wesentlich mehr Platz auf dem Stick, als auf einer Festplatte. Für die 32-Bit-Version sind 16 GB erforderlich, für die 64-Bit-Version sogar 32 GB. Auf diesem portablen Windows können dann die persönlichen Lieblingsprogramme wie auch eigene Dokumente, Fotos oder Musik gespeichert sein. Da fast jedes installierte Programm zusätzlich die Registry aufbläht und Hintergrunddienste für Updates, Kontextmenüs oder auch nur Werbung installiert, empfiehlt es sich, portable Programme, wie die Portable-Apps-Sammlung (www.portableapps.com ) zu nutzen.
Am besten installieren Sie sich die Synchronisationstools der persönlich verwendeten Cloudspeicherdienste wie Dropbox oder OneDrive und haben so vom portablen Windows Zugriff auf die eigenen Daten.

Installation und Lizenz

Zur Installation (siehe Kasten auf der folgenden Seite) benötigen Sie eine Windows-10- Original-DVD oder eine ISO-Datei dieser DVD. Diese können Sie sich gratis mit dem Media Creation Tool von Microsoft erstellen.
Achtung! Wie immer gilt: Googeln Sie nie nach Software, schon gar nicht zusammen mit den Begriffenkostenlos oderDownload ! Malware-Hersteller setzen viel Energie daran, in den Suchergebnissen ganz oben zu stehen. Laden Sie das Media Creation Tool nur auf der offiziellen Microsoft-Downloadseite herunter:www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10 Zusätzlich benötigen Sie einen gültigen Produktschlüssel.
Windows auf dem USB-Stick wird vom Microsoft-Lizenzserver wie ein eigener PC betrachtet. Sie können zum Beispiel den Produktschlüssel eines nicht mehr benötigten PCs verwenden. Bei ebay und anderen werden immer wieder Windows-Lizenzen zu Schnäppchenpreisen angeboten; was allerdings oft nicht ganz legal ist, da es sich um an Hardware geknüpfte OEM-Lizenzen handelt.
Die ehemals lizensierten PCs sind dann oft verschrottete Leasingrückläufer. Die Verwendung solcher Lizenzen kann mittelfristig zu Problemen mit der Aktivierung führen.
Die dürften hier allerdings kaum auffallen, da niemand ein to-go-Windows wochenlang ununterbrochen einsetzen wird.

Ist die lokale Festplatte des PCs in der Datenträgerverwaltung auf online gesetzt, kann to-go-Windows vom Stick darauf zugreifen und Daten retten.


Die schnellen USB-3.0-Anschlüsse sind zur besseren Unterscheidung immer mit einer blau gefärbten Führungsrippe versehen.


So retten Sie Daten aus einem beschädigten Windows
Der erste Sicherheitstipp für Windows lautet immer: Eigene Datenpartition anlegen und keine persönlichen Daten auf C: speichern. Trotz aller Warnungen hält sich mindestens die Hälfte der Windows-Nutzer nicht daran. Wenn dann Windows nicht mehr bootet, besteht auch kein Zugriff mehr auf die Daten.
Hier kann ein Windows vom USB-Stick nützliche Dienste leisten. In der Grundeinstellung zeigt das USB-Windows keine internen Festplatten des Gast-PCs an, nur DVD-Laufwerk und weitere USB-Sticks. Damit wird sichergestellt, dass die Daten auf dem PC vor Fremdzugriffen geschützt bleiben. Und umgekehrt Malware des Gast-PCs das to-go-Windows nicht beschädigen kann.
Möchten Sie Daten retten, aktivieren Sie die Festplatte. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf das Windows-Logo und öffnen im Systemmenü dieDatenträgerverwaltung .
Hier wird die interne Festplatte mit dem StatusOffline angezeigt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste links auf die Datenträgerbezeichnung – nicht auf die Partitionen – und schalten das Laufwerkonline . Danach können Sie im Explorer darauf zugreifen.

MINI-WORKSHOP WINDOWS AUF EINEM USB-STICK INSTALLIEREN

Die Software WindowsToUSB (auf Heft-DVD) installiert Windows bootfähig auf einem USB-Stick.
1Erstellen Sie mit dem kostenlosen Media Creation Tool von Microsoft zuerst eine ISODatei einer original Windows-10-Installations- DVD auf Ihrem Rechner.
2Installieren Sie dannWinToUSB von der Heft-DVD auf Ihrem PC. Dazu werden unter Windows 10 Administratorrechte benötigt. Sie müssen aber nicht die gleiche Windows-10-Edition installiert haben, die Sie für den USB-Stick nutzen möchten. Starten Sie danach WinToUSB aus dem Startmenü. Auch hier werden Administratorrechte benötigt.
3Tragen Sie im oberen Fenster den Namen und Pfad der ISO-Datei ein. Oder Sie nutzen mit dem ButtonCDROM auf USB eine original Windows-10-DVD als Installationsquelle. Da die Originalmedien mehrere Windows-Editionen enthalten, müssen Sie vor der Installation die Edition auswählen, zu der Sie auch einen Lizenzschlüssel parat haben. Ein „to-go“-Windows auf einem USB-Stick ist für die Lizenzserver nämlich eine eigenständige Installation.
4Der USB-Stick wird automatisch partitioniert. Hier müssen Sie nur noch die vorgegebenen Partitionen bestätigen und die InstallationsmethodeLegacy auswählen.
5Booten Sie nach Fertigstellung des USBSticks vom neu erstellten USB-Stick. Dazu muss im BIOS das Booten von USB aktiviert sein. Viele BIOS-Versionen zeigen beim Booten neben der Taste für die BIOS-Konfiguration auch eine Taste an (oft: F9 oder F11), die ein Bootmenü einblendet. Das ist praktisch. Denn so können Sie, ohne die Bootreihenfolge Ihres Rechners dauerhaft zu ändern, zwischendrin einmal von einem anderen Laufwerk booten.
6Nun startet die bekannte Installationsroutine von Windows, in der Sie den Lizenzschlüssel eintragen und ein Benutzerkonto anlegen müssen. Verwenden Sie am besten das Microsoft-Konto, das Sie auch auf Ihrem PC nutzen, um Einstellungen und Cloud-Daten bei OneDrive zu synchronisieren. So haben Sie übers Internet auch Ihre Cloud-Daten stets dabei.

WinToUSB installiert Windows 10 aus einer ISO-Datei auf einem USB-Stick.