Lesezeit ca. 2 Min.

„Wir bauen Barrieren auf Websites und Online-Shops ab“


Logo von e-commerce magazin
e-commerce magazin - epaper ⋅ Ausgabe 4/2021 vom 26.08.2021

Artikelbild für den Artikel "„Wir bauen Barrieren auf Websites und Online-Shops ab“" aus der Ausgabe 4/2021 von e-commerce magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: e-commerce magazin, Ausgabe 4/2021

Artikelbild für den Artikel "„Wir bauen Barrieren auf Websites und Online-Shops ab“" aus der Ausgabe 4/2021 von e-commerce magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: e-commerce magazin, Ausgabe 4/2021

Starke Kontraste ? weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund ist für sehbeeinträchtigte Menschen besser erkennbar.

Warum wird das Thema Barrierefreiheit im Internet noch immer so stiefmütterlich behandelt?

// Oliver Greiner: Ich denke, dass liegt am fehlenden Bewusstsein für diese Menschen und die Thematik. Es fehlt an Sensibilität, wenn es um Barrierefreiheit im Internet geht. Dabei haben es Website- und Online-Shop-Betreiber selbst in der Hand, Internetpräsenzen barrierefrei zu gestalten. Wir müssen aber von dem Gedanken wegkommen, dass alles neu aufgebaut werden muss, um barrierefreies Surfen zu ermöglichen. Es gibt viele Möglichkeiten. So kann beispielsweise Assistenzsoftware wie unsere integriert werden. User können damit verschiedene Funktionen aktivieren mit dem Ziel, Websites richtig wahrnehmen und bedienen zu können.

Ist diese Zielgruppe nicht sehr klein und damit die Erklärung, warum so wenige Sites barrierefrei sind?

// OG: Das haben wir in den vergangenen Jahren sehr oft gehört. Dem ist aber nicht so. Jeder zwölfte Mann in Deutschland hat eine Farbschwäche. Und jeder zweite Deutsche ist über 50 Jahre alt. Statistisch gesehen, steigt damit das Risiko, altersbedingt an Sehkraft zu verlieren. Das kann jeden von uns, mehr oder weniger, betreffen. Dadurch wird aber schnell klar, wie groß die Zielgruppe ist, die barrierefreie Websites benötigen. Ebenso groß ist das Umsatzpotenzial, dass damit verbunden ist.

Welche neuen Chancen ergeben sich für Online-Shop- und Website-Betreiber, wenn sie ihre Websites barrierefrei gestalten?

// OG: Dadurch wird eine ganz neue kaufkräftige Zielgruppe erschlossen. Wenn du dir vorstellst, du willst als Mensch mit Seherkrankung online einkaufen und ein Shop-Betreiber hat seine Seite barrierefrei gestaltet. Dann wirst du natürlich in diesem Online-Shop einkaufen, denn du hast kein Problem damit, das Angebot wahrzunehmen. Shop- Betreibern bringt das nicht nur mehr potenzielle Käufer, sondern auch eine positive Unternehmens-Reputation. Denn der Shop-Betreiber vertritt eine klare Haltung zum Thema digitale Inklusion. Das ist gerade jetzt besonders wichtig, da der E-Commerce-Markt hart umkämpft ist. Da kommt es darauf an, sich mit Alleinstellungsmerkmalen vom Mitbewerb abzuheben. Mit digitaler Barrierefreiheit kann das gelingen. Es ist also eine gute Investition in die Zukunft. Wenn wir über Zukunft sprechen, ist es auch wichtig, den Eu ropean Accessibility Act, den EAA, zu erwähnen. Im Rahmen dieser Richtlinie ist geplant, die gesamte E-Commerce-Branche dazu zu verpflichten, Online-Shops barrierefrei zur Verfügung zu stellen – und das in absehbarer Zeit. Hinzu kommt, dass auch Google Barrierefreiheit zu einem immer wichtigeren Ranking-Faktor hochstuft. Barrierefreie Websites sind also nicht nur eine Möglichkeit, sich von der Konkurrenz abzuheben, sondern bieten grundsätzlich jedem Nutzer, mit oder ohne Einschränkung, Websites ihren individuellen Bedürfnissen nach einzustellen und zu nutzen. Ein echtes Plus für die Usability. ║

Artikelbild für den Artikel "„Wir bauen Barrieren auf Websites und Online-Shops ab“" aus der Ausgabe 4/2021 von e-commerce magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: e-commerce magazin, Ausgabe 4/2021

Oliver und Lennart (li.) ? zwei Freunde aus der Schulzeit. Warum ihre Freundschaft ausschlaggebend für die Entwicklung der Software Eye Able war, erfahren Sie im Online-Interview. Einfach den QR-Code scannen.
Artikelbild für den Artikel "„Wir bauen Barrieren auf Websites und Online-Shops ab“" aus der Ausgabe 4/2021 von e-commerce magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: e-commerce magazin, Ausgabe 4/2021

WER MEHR WISSEN WILL

Hier geht’s zum ausführlichen Interview!

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2021 von ACH, du fröhliches Shoppen .... Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ACH, du fröhliches Shoppen ...
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Same Day Delivery – bei den Gorillas brüllt’s gewaltig. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Same Day Delivery – bei den Gorillas brüllt’s gewaltig
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von CO2-Fußabdruck reduzieren. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
CO2-Fußabdruck reduzieren
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
CO2-Fußabdruck reduzieren
Vorheriger Artikel
CO2-Fußabdruck reduzieren
Farbenhändler Miss Pompadour: Wenn Payment as a Shopping Service zum Erfolgsturbo wird
Nächster Artikel
Farbenhändler Miss Pompadour: Wenn Payment as a Shopping Service zum Erfolgsturbo wird
Mehr Lesetipps