Lesezeit ca. 5 Min.
arrow_back

Wir feiern ein Gartenfest


Logo von LandIDEE
LandIDEE - epaper ⋅ Ausgabe 5/2022 vom 10.08.2022
Artikelbild für den Artikel "Wir feiern ein Gartenfest" aus der Ausgabe 5/2022 von LandIDEE. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: LandIDEE, Ausgabe 5/2022

TANZENDE GIRLANDE Noch mehr Spaß als das Auffädeln der Girlande macht das Sammeln und Suchen in der Natur: Beeren von Pfannenhütchen, lila Beeren vom Liebesperlenstrauch (Achtung, alle giftig), Hagebutten, Blätter und Samenstände der Waldrebe geben sich ein leise im Wind wogendes Stelldichein und bringen Sonne in unsere Herbstlaune

Flammkuchen

VEGETARISCH

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

410 g Dinkel-Vollkornmehl,

1 EL Trockenhefe,

Salz,

1 TL Honig,

2 rote Zwiebeln,

300 g Hokkaido-Kürbis,

1 Feige (nach Wunsch),

50 g frische Cranberrys,

1 kleine Tasse Walnüsse.

Für den Guss:

175 g saure Sahne,

200 g Ziegenfrischkäse,

weißer Pfeffer aus der Mühle,

1 Prise Muskat

1 400 g Mehl mit Hefe, 1 TL Salz und Honig mischen und mit 250 ml lauwarmem Wasser zu einem mittelfesten Teig kneten.

Teig abgedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde bis zur doppelten Größe gehen lassen.

2 Arbeitsfläche mit restlichem Mehl bestäuben, darauf den Teig zu 4 dünnen Fladen ausrollen und auf Backpapier legen.

3 Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden, Kürbis waschen und in 1–2 mm dünne Scheiben schneiden oder hobeln, Feige in feine Scheiben schneiden.

Saure Sahne, Frischkäse, Salz, Pfeffer und Muskatnuss verrühren und auf die Teigfladen streichen. Kürbisscheiben, Zwiebeln und ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von LandIDEE. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2022 von Haselnüsse & Inspiration. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Haselnüsse & Inspiration
Titelbild der Ausgabe 5/2022 von Star. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Star
Titelbild der Ausgabe 5/2022 von Unsere Lieblingsfundstücke aus dem Wald. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Unsere Lieblingsfundstücke aus dem Wald
Titelbild der Ausgabe 5/2022 von Wildes PARADIES. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wildes PARADIES
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Herbst-HELDEN
Vorheriger Artikel
Herbst-HELDEN
Mit Blüten geschmückt
Nächster Artikel
Mit Blüten geschmückt
Mehr Lesetipps

... nach Wunsch Feigen, Cranberrys und Walnüsse darauflegen.

4 Im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad (Umluft 220 Grad, Gas: Stufe 4) etwa 10–12 Minuten goldbraun backen, herausnehmen und servieren. Dazu passt ein Herbstsalat aus Endivien mit Apfel.

Zubereitungszeit: circa 30 Minuten Ruhezeit: circa 1 Stunde

Süßer Bayernfeigen-Aufstrich

VEGAN

ZUTATEN FÜR CIRCA 4 GLÄSER

1 kg heimische Feigen,

40 g Ingwer,

500 g Gelierzucker (2:1),

20 ml Zitronensaft, ggf. reiner Alkohol (aus der Apotheke – nach Alkohol zum Flambieren fragen)

1 Feigen waschen, entstielen, schneiden. Ingwer fein reiben.

2 Zusammen mit den restlichen Zutaten aufkochen und für ungefähr 4–6 Minuten sprudelnd kochen. Gelierprobe machen.

3 Marmelade in sterilisierte Gläser füllen, eventuell etwas Alkohol darüberträufeln und anzünden. Sofort zuschrauben und auskühlen lassen. Zubereitungszeit: circa 15 Minuten

Kürbis-Apfel-Chutney

ZUTATEN FÜR 5–6 GLÄSER

600 g Kürbis,

300 g Zwiebeln,

4 säuerliche kleine Äpfel (400 g),

2 daumengroße Stücke Ingwer,

3 Knoblauchzehen,

5 EL Bratöl,

150 ml weißer Balsamicoessig,

150 ml Weißwein,

4 EL Rohrzucker,

100 g Rosinen,

1 TL Kurkuma,

1 TL, Salz,

4 Prisen Pfeffer,

½ TL Chiliflocken,

½ TL Schwarzkümmel,

1 TL schwarze Senfkörner,

1 EL Dattelsirup (auf Wunsch),

1 Pck. Konfitura (pflanzliche Gelierhilfe) für

1 kg Obst,

4 EL Zitronensaft

1 Kürbis je nach Sorte schälen (Hokkaido nicht) und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Äpfel schälen, beides in kleine Würfel schneiden. Ingwer und Knoblauch reiben. Alles in neutralem Öl andünsten.

2 Essig, Weißwein, Zucker und restliche Zutaten unterrühren.

3 Chutney etwa 20 Minuten köcheln lassen und anschließend in sterilisierte Gläser abfüllen. Verdampft die Flüssigkeit zu schnell, etwas Wasser nachfüllen. Aber nicht zu viel, das Chutney sollte sehr dick und fest sein.

Zubereitungszeit: circa 25 Minuten

Gedeckter Kürbis-Pie

VEGETARISCH

FÜR EINEN KUCHEN

Teig:

260 g Mehl,

1 EL Zucker,

¼ TL Salz,

6 EL Butter (kalt),

90 g Topfen/Quark (20 %),

2 EL Schlagsahne

Füllung:

1 Muskatkürbis,

2 Eier,

220 g Kondensmilch,

125 g Zucker,

1 TL Zimt (gemahlen),

1 TL Ingwer (gemahlen),

½ TL Muskat (frisch gerieben),

¼ TL Nelken oder Piment,

½ TL Salz

1 Mehl, Zucker und Salz vermischen. Butter und Topfen in Stücken hineingeben.

2 Kneten, in einer flachen Schüssel zusammenpressen und dann 1 Stunde lang kühlen.

3 Teig mit einem Nudelholz auswalken, Untergrund und Oberfläche gut mit Mehl bestäuben. Etwas Teig für die Verzierung aufheben. Teig etwa 10 cm größer ausrollen, als die Tarteform groß ist.

4 Den Teig mit 2 Teighebern in die Form (23 cm ø, 3 cm hoch) heben, mit den Fingern vorsichtig einarbeiten und darauf achten, dass keine Risse entstehen. Wenn doch: Kanten mit kaltem Wasser beträufeln und wieder zusammenkneten.

5 Teig bei 190 Grad 10 Minunten blind (d. h. mit Backpapier und getrockneten Erbsen bedeckt) vorbacken.

6 Kürbis putzen, entkernen, in Viertel schneiden. Auf einem geölten Backblech ausbreiten und mit Backpapier zugedeckt circa 1,5 Stunden lang bei 160 Grad backen. Schalen abheben, Fleisch mit einem Mixer pürieren, 250 g abwiegen.

7 Die Eier verquirlen, restliche Zutaten plus 250 g Kürbispürree einmixen.

8 Füllung in den Teig gießen, 35–40 Minuten backen, bis alles fest scheint, aber wie Gelatine wabbelt. Die Teigzöpfe und Streifen für die Verzierung die letzten 20 Minuten auf das Kürbispürree legen. 12 Stunden kühl stellen.

Zubereitungszeit: circa 30 Minuten Backzeit: circa 1,5 Stunden, Ruhezeit: circa 1 Tag

Nusslikör

VEGAN

13 Handvoll Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne (ohne Fett) anrösten oder bei 200 Grad 5–10 Minuten in die Röhre geben. Sie sollten dampfen und golden, aber nicht schwarz werden. 2 Kalt im Nudelsieb die Häutchen abrubbeln. Nüsse hacken und in ein Gefäß geben, das mit einem Deckel gut verschließbar ist. 2 aufgeschnittene Vanilleschoten, 2 Zimtstangen und 250 g braunen Zucker hinzufügen. Mit 1 lweißem Rum aufgießen. Dann das Gefäß gut verschließen. 3 Für 8–10 Wochen dunkel und kühl lagern. Das Gefäß ab und zu schütteln. 4 Danach durch ein Mulltuch laufen lassen (eventuell 2-mal) und den Nusslikör in saubere Flaschen abfüllen.

HERBARIUM TRANSPARENT

Ein Glasteller wirkt ähnlich wie ein Glasbodenboot – man entdeckt, was darunter liegt: Serviettenfarben, Tellermuster oder auch gepresste Blätter

Apfel-Walnuss-Kuchen

VEGETARISCH

ZUTATEN FÜR 1 KUCHEN

200 g Butter,

250 g Zucker,

4 Eier,

600 g Äpfel,

100 g Walnüsse,

2 TL Zimt (gemahlen),

300 g Dinkelmehl Type 630,

1 Päckchen Backpulver, etwas Puderzucker

1 Butter, Zucker und Eier schaumig schlagen. Äpfel schälen und grob reiben, Walnüsse fein hacken oder im Mixer zerkleinern

2 Walnüsse, Äpfel und Zimt zum Teig geben. Das Mehl mit Backpulver vermischen, in den Teig sieben und alles verrühren.

3 In eine gefettete Guglhupfform gießen, bei 180 Grad 60–70 Minuten backen. Nach dem Erkalten mit Puderzucker verzieren.

Der Kuchen ist sehr saftig und wird nicht so schnell trocken.

Zubereitungszeit: circa 20 Minuten Backzeit: circa 60 Minuten

Apfelkücherl VEGETARISCH

ZUTATEN FÜR 6 PERSONEN

7 kleinere Äpfel,

125 g Weizenmehl,

125 ml Bier,

1 Prise Salz,

20 ml Öl,

2 Eiweiß (Gr. M),

Öl zum Frittieren,

Zimtzucker zum Bestäuben (nach Belieben)

1 Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Die Apfelringe können ruhig etwas braun werden, da sie ja noch mit Teig umhüllt werden. Daher ist hier kein Zitronensaft nötig.

2 Mehl, Bier, Salz, Öl und das Eiweiß mit einem Schneebesen zu einem Bierteig glatt rühren.

3 Die Apfelringe in Mehl wenden und in den Bierteig tauchen, sodass sie rundherum mit Teig bedeckt sind. In das siedende Öl geben und von beiden Seiten goldbraun backen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und mit Zimtzucker bestäuben.

Zubereitungszeit: circa 20 Minuten Backzeit: jeweils circa 3–5 Minuten

PRODUKTION UND TEXT: KATI HOFACKER. ASSISTENZ: CHRISTINA REHM