Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

„Wir finden für jeden Hund ein neues Zuhause“


Bildwoche - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 27.12.2019

Seit sie 2005 nach dem Hurrikan „Katrina“ 600 herrenlose Vier beiner retteten, haben Danny und Ron eine neue Lebensaufgabe

Das Haus in Camden in South Carolina ist groß: rund 400 Quadratmeter Wohnfläche, ein riesiges Grundstück. Also allemal reichlich Platz für Haustiere. Und davon haben Danny Robertshaw und Ron Danta mehr als genug. Sogar so viele, dass sie sich manchmal wie Gäste in den eigenen vier Wänden fühlen. „Wir leben eben im Hundehaus“, sagt Ron – und lacht. Denn er und Danny können sich nichts Schöneres vorstellen, als der sichere Zufluchtsort für vernachlässigte, ausgesetzte oder ...

Artikelbild für den Artikel "„Wir finden für jeden Hund ein neues Zuhause“" aus der Ausgabe 1/2020 von Bildwoche. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bildwoche, Ausgabe 1/2020

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bildwoche. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Für unsere T iere: München ver zichte t auf Beleuchtung: Soll im ganzen Land nachts das Licht ausgehen?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Für unsere T iere: München ver zichte t auf Beleuchtung: Soll im ganzen Land nachts das Licht ausgehen?
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Diese Woche zum Mitreden: DIESE ORANG-UTAN-LADY MACHT MULTITASKING: Schau an, was AFFEN-MAMA alles kann!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Diese Woche zum Mitreden: DIESE ORANG-UTAN-LADY MACHT MULTITASKING: Schau an, was AFFEN-MAMA alles kann!
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Leonard Lansink („Wilsberg“): Der Krebs veränderte sein Leben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Leonard Lansink („Wilsberg“): Der Krebs veränderte sein Leben
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Sie hat sich zurückgezogen Sophie Schütt: Will sie nicht mehr für die Liebe kämpfen?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sie hat sich zurückgezogen Sophie Schütt: Will sie nicht mehr für die Liebe kämpfen?
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von 2020 Das Jahr der großen TV-Erlebnisse: Der komplette Vorfreude-Planer Ihrer Bildwoche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
2020 Das Jahr der großen TV-Erlebnisse: Der komplette Vorfreude-Planer Ihrer Bildwoche
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Mein guter Rat Das Erbe rechtzeitig regeln: So werden alle glücklich!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mein guter Rat Das Erbe rechtzeitig regeln: So werden alle glücklich!
Vorheriger Artikel
Mars verteilt Flügel. Auch an Sie?: IHRE STERNE vom 4. bis 1…
aus dieser Ausgabe

... gequälte Hunde zu sein. Auch wenn es heißt, dass immer etwa zehn ihrer Schützlinge mit im Bett schlafen, wöchentlich rund 100 Dosen Hundefutter herbeigeschafft werden, täglich 90 Näpfe gespült und viele Hundebetten gewaschen werden müssen. Ganz zu schweigen vom Boden, der eigentlich immer gewischt wird. Der Lohn für diese Arbeit: In 15 Jahren haben die beiden tierlieben Männer mehr als 11.000 Hunde vor dem sichern Tod gerettet und ihnen ein neues Zuhause geschenkt.

UNERMÜDLICH Regelmäßig fahren die beiden mit ihrem weißen Bus los, retten Hunde aus dem Tierheim


ÄNGSTLICH Viele der Neuankömmlinge wurden von Menschen bitter enttäuscht, brauchen viel Nestwärme


KEINE ZWINGER Alle Hunde dürfen sich im Haus frei bewegen


80-4LEBEN IM HUNDEHAUS Es gitb nicht nur ein Buch, auf Netflix war auch eine anrührende Doku zu sehen

Das Leid der Tiere war unendlich groß

Katastrophe. Alles begann 2005, als der Hurrikan „Katrina“ – eine der verheerendsten Naturkatastrophen in der Geschichte der USA – Ende August im Südosten der Vereinigten Staaten wütete. Menschen starben, ganze Städte wurden zerstört – und unzählige Haustiere herrenlos. Danny und Ron konnten das Leid nicht ertragen. Sie wollten helfen, etwas tun – und engagierten sich auch sofort. Damals retteten sie 600 Hunde und vermittelten sie in neue, liebevolle Hände. Diese Erfahrung, den verängstigten Tieren ein neues Leben zu schenken, veränderte die beiden Pferdetrainer. Hunden zu helfen, die keiner mehr haben will, die krank und traumatisiert sind, wurde zu ihrer Lebensaufgabe. Es ist ein Job, der viel Zeit und Energie kostet, aber auch mit der Liebe und Dankbarkeit der Vierbeiner belohnt wird.

Drama im Tierheim. Um so vielen wie möglich helfen zu können, haben sich Danny und Ron einen Bus angeschafft. Damit fahren sie regelmäßig zu Tierheimen. Die beiden Männer nehmen sich immer vor, „nur“ sechs Hunde mitzunehmen, meist werden es aber mehr: „Sonst würden sie doch sterben. Wie sollen wir das übers Herz bringen?“ In den USA werden jährlich ungefähr 6,5 Millionen Tiere ausgesetzt oder weggegeben, die Tierheime sind überfüllt. Irgendwann kommt der Tag, an dem sie eingeschläfert werden müssen und die Tierheim-Mitarbeiter Danny und Ron fast anflehen, sie mitzunehmen. Abzulehnen kommt für die beiden Hundefreunde nicht infrage, mit dieser Schuld könnten sie nie leben.

Die neuen Besitzer werden genau geprüft

Neues Glück. Sind die armen Tiere nach der Fahrt im Transporter in ihrem neuen Übergangs- Zuhause angekommen, erwartet sie ein Hunde-Paradies. Keine Zwinger, viele Spielkameraden – und immer ist etwas los. Viele von ihnen brauchen nach vielen schlimmen Erlebnissen aber erst einmal ganz viel Liebe und Geduld. Und jeder von ihnen hat seinen eigenen Charakter. Deshalb dürfen und sollen sich auch alle frei bewegen. Danny: „So lernen wir den Charakter des Hundes kennen. Dann wissen wir auch genau, was bei jedem Hund zu beachten ist, wenn wir ihn zu seiner neuen Familie bringen.“

AUSGEHUNGERT NACH LIEBE Wer kann diesem Blick schon widerstehen? Danny und Ron nicht. Auch diese Hundedame lebt jetzt bei ihnen


FUTTERZEIT In der Küche geht’s hoch her. Wöchentlich werden rund 100 Dosen Hundefutter geleert


WIEDER EINER … gerettet! Ron trägt den Vierbeiner zum Transporter


LEBENSRETTER Die beiden Pferdetrainer Ron Danta (l.) und Danny Robertshaw lieben Hunde über alles


Fotos: FilmRise (8)