Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

WIRTSHAUS KLAUSENHOF: Reise ins Mittelalter


Liebes Land - epaper ⋅ Ausgabe 3/2019 vom 17.04.2019

Kulinarische Spezialitäten, romantische Gästezimmer und das Flair früherer Zeiten: Im Klausenhof in Bornhagen ist jeder Besuch auch ein Erlebnis – Familie Röhrig sei Dank


Artikelbild für den Artikel "WIRTSHAUS KLAUSENHOF: Reise ins Mittelalter" aus der Ausgabe 3/2019 von Liebes Land. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Liebes Land, Ausgabe 3/2019

Vater und Sohn holen Kräuter für die Küche


Feines Essen auf grobem Stein: Der Klausenhof legt Wert auf Stil


Seniorchef Klaus Röhrig setzt einen neuen hochprozentigen Schnaps an


Eine Wandergruppe stellt die Stöcke an die Hauswand und nimmt an einem der großen Holztische Platz, direkt in der Sonne. Ein Pärchen mit Elektrofahrrädern fragt nach einer Steckdose. Zwei asiatische Geschäftsleute fotografieren die Statue von Bruder Klaus auf der ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Liebes Land. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Überall Gänseblümchen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Überall Gänseblümchen
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von GARTEN: Garten mit viel Freiheit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GARTEN: Garten mit viel Freiheit
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Der Garten im Frühsommer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Garten im Frühsommer
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Gut Holz: Aus Stangen & Ruten werden Gartenhelfer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gut Holz: Aus Stangen & Ruten werden Gartenhelfer
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Ein Garten voller Bienen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein Garten voller Bienen
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Draußen schmeckt’s am besten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Draußen schmeckt’s am besten
Vorheriger Artikel
Draußen schmeckt’s am besten
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Spezialitäten vom Klausenhof
aus dieser Ausgabe

... anderen Straßenseite. Im Minutentakt tragen die Kellner volle Gläser hinaus und leere wieder in das Wirtshaus zurück. Hochbetrieb im Klausenhof. Doch statt Hektik herrscht entspannte Fröhlichkeit. Man genießt den Sommer.

Mehr als nur ein Wirtshaus

Martin Röhrig ist zufrieden. Vor drei Jahren hat er die Leitung des Gasthofs von seinem Vater Klaus übernommen, auch wenn dieser immer noch täglich vor Ort ist und mit anpackt: „Wir haben eine klare Aufgabenverteilung“, so der Junior. Es ist und bleibt halt ein Familienbetrieb: Mutter Manuela arbeitet mit, seit Neuestem auch Martin Röhrig‘s Bruder Christian Grebenstein samt Ehefrau Katrin. Wie bei vielen Betrieben gilt: Aller Anfang war schwer. Das Wirtshaus stammt vermutlich aus dem 16. Jahrhundert. Einst als Näherei genutzt, war es inzwischen verfallen und in der DDR im Sperrgebiet der Grenze völlig verwaist. 1992 übernahm Familie Röhrig mit dem Ziel, etwas Besonderes zu schaffen, auch wenn Martin Röhrig gesteht: „Es ist eine Aufgabe, mit der man eigentlich nie fertig wird.“ Zuerst wurde der Gasthof auf Vordermann gebracht, später kamen Säle und aufwendig restaurierte Fremdenzimmer dazu. In einem kleinen Museum können Besucher viel über die Geschichte der Wurstproduktion erfahren und gleich auch frische Stracke und Feldgieker kaufen. Der Klausenhof ist außerdem ein gefragter Veranstaltungsort: Märchenlesungen und Livemusik, Rittermahl und Laternenwanderung stehen auf dem Programm. Besonders beliebt ist das Wirtshaus aufgrund des großen Rittersaals und der exzellenten Küche auch für Hochzeiten – die frisch vermählten Paare übernachten dann gern im prachtvollen Fürstenzimmer.

Bruder Klaus – Schutzpatron des Klausenhofs aus dem 15. Jh.


Immer einen Schritt weiter denken

Martin Röhrig hat den Wiederaufbau des Klausenhofs erlebt, die schweren Jahre und die schönen Tage. Er weiß: „Das Publikum entwickelt einen immer höheren Qualitätsanspruch, dem wir glücklicherweise gerecht werden können.“

KONTAKT: Klausenhof Friedensstraße 28
37318 Bornhagen
Tel. 036081/614 22
info@klausenhof.de
www.klausenhof.de

A


B


C


D


E


Essen und wohnen in alten Gemäuern

A Als Näherei zweckentfremdet, zu DDR-Zeiten in der Sperrzone, ist der Klausenhof nun wieder in alter Pracht zu erleben

B Hereinspaziert: Verschiedene Gasträume, Säle und Stuben laden zum zünftigen Festmahl ein

C Die Fürstenstube ist ein echter Hingucker für Besucher, die mal wie „alter Adel“ wohnen wollen

D Besonders bei Hochzeitspaaren ist die Fürstenstube beliebt

E Das Goethezimmer verweist in vielen Details auf den Dichter, der Burg Hanstein besucht hat

Freundliche Bedienung und erfrischende Hopfengetränke


Das Wurstmuseum ist einen Besuch wert


Martin Röhrig mit den Würsten aus eigener Schlachtung


Ein ausgezeichnetes Haus

Die Mühen haben sich gelohnt: Der Klausenhof ist eine Perle der Gegend, vom Falstaff Guide mehrfach ausgezeichnet und sogar Träger des Thüringer Tourismuspreises 2014. Kein Wunder, dass die Gäste teilweise von weit her kommen, wie Martin Röhrig erzählt: „Oft haben wir Besucher aus München oder Berlin, die von Ortskundigen hierher begleitet werden. Unsere Stammgäste kommen aus etwa 75 Kilometern Umkreis.“ Das Gästebuch ist dementsprechend voll mit begeisterten Einträgen, in denen von unvergesslichen Erlebnissen geschwärmt wird. Teil des Charmes ist sicher auch die beeindruckende Umgebung: Zur Burg Hanstein sind es nur 600 Meter den Berg rauf, zur Teufelskanzel dreieinhalb, zum Stockmachermuseum in Lindewerra vier Kilometer. Wanderer und Radfahrer können in Rothenbach und Wahlhausen zwei über 500 Jahre alte „dicke Eichen“ bewundern und durch die historische Fachwerk-Altstadt von Bad Sooden-Allendorf schlendern. Wer Interesse an neuerer deutscher Geschichte hat, besucht das Grenzmuseum. Abwechslung gibt es reichlich. So kann man sich für einen Ausflug in das Eichsfeld im Klausenhof stärken – und hinterher wieder dort einkehren, um den Tag ausklingen zu lassen. Gut möglich, dass auch Ritter und Reisende vor 1000 Jahren das schon so gehalten haben.

Leckereien zum abendlichen Grillfest