Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

WISSEN: HAUSHALT KOMPAKT


Einfach Hausgemacht - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 26.06.2019

Kleine Ideen mit große Wirkung


Hilft Salz wirklich gegen Rotweinflecken?

Ein Klassiker unter den Fleck-weg-Tipps: Schnell etwas Salz auf das Tischtuch streuen und der Rotweinfleck verschwindet. So heißt es immer wieder. Stimmt es auch? Das haben wir einfach einmal jemanden gefragt, der oft mit dem Problem konfrontiert wird: Julia Böcklen, Württembergische Weinkönigin 2019. „Tatsächlich nimmt Salz etwas der Flüssigkeit auf, ...

Artikelbild für den Artikel "WISSEN: HAUSHALT KOMPAKT" aus der Ausgabe 4/2019 von Einfach Hausgemacht. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Einfach Hausgemacht, Ausgabe 4/2019

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Einfach Hausgemacht. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Leserbriefe an die Redaktion. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Leserbriefe an die Redaktion
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von FUNDSTÜCKE: Schlicht & Schön: Für Sie entdeckt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FUNDSTÜCKE: Schlicht & Schön: Für Sie entdeckt
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von WARENKUNDE: Paprika Sommer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WARENKUNDE: Paprika Sommer
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von REPORTAGE: In der Süße liegt die Würze. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REPORTAGE: In der Süße liegt die Würze
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Mitmachen & gewinnen!: 33 tolle Preise zu gewinnen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mitmachen & gewinnen!: 33 tolle Preise zu gewinnen
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von KOLUMNE ISS WAS…?: Rühr mich nicht an!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOLUMNE ISS WAS…?: Rühr mich nicht an!
Vorheriger Artikel
REPORTAGE: Formvollendet
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Gut gebettet
aus dieser Ausgabe

... aber nicht den Farbstoff“, sagt sie. Ihr Tipp: Zunächst den Fleck mit einem Papiertuch abtupfen. Dann ein Putztuch in lauwarmem Wasser mit einem Tropfen Spülmittel darin anfeuchten. Mit dem feuchten Tuch sanft von den Rändern zur Fleckmitte hin wischen. Anschließend die Tischdecke so schnell wie möglich waschen, bevor der Fleck eintrocknen kann. Ist der Fleck schon getrocknet, hilft bei Baumwollstoffen ein mehrstündiges Bad in Essigwasser: ein Teil Essig auf fünf Teile Wasser.

Länger staubfrei

Damit sich Staub nicht gleich wieder ansammelt, ein bis zwei Tropfen Weichspüler auf ein weiches Tuch geben und damit über die schon abgestaubte Fläche reiben. Der Clou: Weichspüler enthält sogenannte kationische Tenside, die einseitig elektrisch (positiv) geladen sind. Bei der Wäsche sorgt das für Flauschigkeit, auf Möbeln hat es einen antistatischen Effekt. Wie immer gilt: Bei empfindlichen Oberflächen zunächst an verdeckter Stelle testen.

Zwiebel macht den Grillrost sauber

Nach dem Grillabend sieht der Rost oft ziemlich mitgenommen aus. Es gibt viele Mittel, um ihn zu reinigen. Wir haben es zur Abwechslung mit einer halbierten Zwiebel versucht. Wichtig ist, dass der Rost noch heiß sein muss. Dann einfach die Zwiebelhälfte mit der Grillzange greifen und mit der Schnittfläche die Metallstäbe kräftig abreiben. Siehe da, die Kruste löst sich problemlos. Feiner Nebeneffekt: Die Zwiebel wirkt sogar noch desinfizierend.

Kirschen entsteinen mit Stäbchen

Eine leere Flasche und ein Essstäbchen, mehr braucht es nicht, um Kirschen zu entsteinen: Kirsche auf die Flaschenöffnung legen und den Kern mit dem Stäbchen von oben nach unten durchstoßen. Die Kerne sammeln sich dabei sauber im Flascheninneren.

Motten keine Chance

Bei sommerlichen Temperaturen schlafen wir gern mit offenem Fenster. Da kommen aber nicht nur kühle Lüftchen ins Zimmer, sondern auch ungebetene Insekten. Zum Beispiel Motten, deren gefräßigen Nachwuchs wir später in unserer Kleidung wiederfinden. „Am besten spannen Sie einfach Mückengaze ins Fenster“, rät Bernd Trautmann, Schädlingsbekämpfer vom Hamburger „KillTeam“. Wer außerdem noch Nelken, Lorbeerblätter oder Zedernholz zwischen die gereinigten Kleidungsstücke legt und ab und zu mal nach dem Rechten schaut, Motten mögen keine Unruhe, kann im Herbst wieder in seinen fraßfreien Lieblingspulli schlüpfen.