Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

WISSEN: Mythos „SISSI“


HÖRZU - epaper ⋅ Ausgabe 49/2020 vom 27.11.2020

Die legendäre Trilogie rund um Kaiserin Elisabeth feiert 65. Jubiläum. Ein Rückblick auf die wahre Geschichte – im Film wie im Leben


Artikelbild für den Artikel "WISSEN: Mythos „SISSI“" aus der Ausgabe 49/2020 von HÖRZU. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: HÖRZU, Ausgabe 49/2020

SCHÖNER SCHEIN Romy Schneider vor einem Bild der echten „Sisi“. Die Rolle der Kaiserin macht sie zum Star. Glücklich wird sie damit aber nie


»Oh ja, ich habe es auch manchmal sehr genossen, für alle im Studio die Prinzessin zu sein!«
Romy Schneider, Schauspielerin


TRAUMDUO Liebe auf den ersten Blick: Karlheinz Böhm und Romy Schneider verzaubern als Kaiserpaar Millionen Zuschauer


Eine übermütige Prinzessin, die ihre Freiheit liebt. Ein junger, mächtiger Kaiser, der ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von HÖRZU. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 49/2020 von Liebe Leserinnen und Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen und Leser,
Titelbild der Ausgabe 49/2020 von FOTO DER WOCHE: Gecko: GENIAL GETARNT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FOTO DER WOCHE: Gecko: GENIAL GETARNT
Titelbild der Ausgabe 49/2020 von HÖRZU: TV-THEMA DER WOCHE: Eine verrückte REISE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HÖRZU: TV-THEMA DER WOCHE: Eine verrückte REISE
Titelbild der Ausgabe 49/2020 von NATUR: Wunder des Winter waldes. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NATUR: Wunder des Winter waldes
Titelbild der Ausgabe 49/2020 von REPORT: Neues Schloss in altem Glanz. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REPORT: Neues Schloss in altem Glanz
Titelbild der Ausgabe 49/2020 von NATUR: Die Schule der Leoparden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NATUR: Die Schule der Leoparden
Vorheriger Artikel
NATUR: Die Schule der Leoparden
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel SPORT: Sprung ins UNGEWISSE
aus dieser Ausgabe

... heiraten soll. Eine Begegnung, die das Leben der beiden für immer verändert. Die romantische Liebesgeschichte zwischen dem österreichischen Monarchen Franz Joseph I. und Prinzessin Elisabeth, genannt „Sisi“, wirkt wie gemacht für die Leinwand. 1955 nimmt sich Regisseur Ernst Marischka des Stoffs an und produziert mit dem Historienfilm „Sissi“ einen Welterfolg. Auch die zwei Fortsetzungen „Die junge Kaiserin“ und „Schicksalsjahre einer Kaiserin“ bewegen Millionen – bis heute. Zu Weihnachten erwärmen die Geschichten rund um die junge Monarchin stets die Herzen vieler Fans. In diesem Jahr läuft die „Sissi“-Trilogie am 25. und 26. Dezember im Ersten. Anlässlich des 65. Jubiläums der Reihe entführt ein aufwendig recherchiertes Sammelbuch (siehe Infokasten Seite 25) in die Welt der „Sissi“-Trilogie, zeigt erstmals digital restaurierte, nachkolorierte Filmbilder und blickt hinter die Kulissen des Klassikers.

Erfolgsgeschichte mit Schattenseiten

Große Rolle, großer Ruhm: Für Hauptdarstellerin Romy Schneider bedeutet „Sissi“ in den 50er-Jahren den Durchbruch. Die zu Beginn der Dreharbeiten erst 16-Jährige nimmt für den Film einiges auf sich. Von den sechs Kilo schweren Perücken bekommt sie Kopfschmerzen, die engen historischen Kostüme rauben ihr die Luft zum Atmen. Dennoch: Schneider genießt es, sich täglich am Set für einige Stunden in eine Prinzessin zu verwandeln. Auch die Zuschauer lieben ihre kindlich-naive Interpretation der Kaiserin Elisabeth. Schneider wird über Nacht zum Star.

Der Erfolg des ersten Films ist für die junge Frau Fluch und Segen zugleich. Plötzlich wird die gebürtige Wienerin überall erkannt, die Rolle der anmutigen Kaiserin prägt das Image der Darstellerin. Einen zweiten „Sissi“-Film drehen? Für die ambitionierte Schauspielerin zunächst undenkbar. Auf keinen Fall möchte sie ewig als liebliche Monarchin in Erinnerung behalten werden. Sie träumt davon, tiefgründige Rollen zu spielen, möchte ihre Vielseitigkeit beweisen. Es ist ihre ehrgeizige Mutter Magda, auch in den Filmen als Elisabeths „Mama“ zu sehen, die sie letztlich umstimmt. Zwei weitere Male schlüpft Schneider in die Rolle der „Sissi“, erst als das Angebot für einen vierten Teil kommt, setzt die mittlerweile volljährige Schauspielerin sich durch. Sie sagt ab – trotz der verlockend hohen Gage von einer Million Mark. Für viele Zuschauer bleibt Romy Schneider dennoch die ewige „Sissi“. Die Rolle der Monarchin macht sie berühmt, doch sie hadert mit ihrem Schicksal als Kaiserin. Genau wie die echte Elisabeth.

Mit 16 Jahren heiratet die bayrische Prinzessin Elisabeth ihren Cousin Franz Joseph I., den Kaiser von Österreich: „Sie fand es schmeichelhaft, dass der begehrteste Jungesselle weltweit sich ausgerechnet für sie entscheidet“, so Monica Kurzel-Runtscheiner, Direktorin des Museums Kaiserliche Wagenburg Wien mit einem Schwerpunkt Sisi. Doch Elisabeths kindliche Verliebtheit verfliegt rasch: „Nach der Hochzeit hat sich gezeigt, wie verschieden die beiden waren: Er der arbeitsame Monarch, sie die ungestüme Schwärmerin.“

ROYALE REISEN Links: Romy Schneider (r.) als Monarchin auf Reisen in „Schicksalsjahre einer Kaiserin“. Rechts: Romy (r.) mit ihrer Mutter Magda Schneider, die auch im Film ihre Mama spielt


PALASTMAUERN In der Wiener Hofburg, dem Regierungssitz von Franz Joseph, verbrachte die kaiserliche Familie den Winter. Oben: Der Bau heute


HOCHZEIT Kaiser Franz Joseph I. (Karlheinz Böhm) und „Sissi“ (Romy Schneider)


Ein Leben im goldenen Käfig

Das freiheitsliebende Mädchen tut sich schwer mit dem strikten Hofprotokoll. Benimmregeln, Fremdsprachenkurse, Freiheitsverlust: Stück für Stück wird Elisabeth von ihrer Schwiegermutter in das enge Korsett des Hofs gepresst. Selbst die Erziehung ihrer Kinder muss sie abgeben. „Elisabeth hat mit zwei Mustern auf den Alltag am Hof reagiert: Magersucht und die Flucht in Reisen“, so Kurzel-Runtscheiner. „Als junge Kaiserin war sie oft kränklich und wurde in mildes Klima geschickt, um ihre Beschwerden zu heilen – vor Ort ging es ihr sofort besser.“ Schritt für Schritt entwickelt sich das schüchterne Mädchen zu einer bildschönen, selbstbewussten Frau. Und die weiß, was sie will: Elisabeth nutzt ihre einnehmende Wirkung auf den Kaiser und erkämpft sich Freiheiten: „Sie hat ihm ein Ultimatum gestellt: Wenn sie nicht selbst entscheiden kann, wo sie sich aufhält, was sie tut und wer die Kinder erzieht, verlässt sie ihn“, sagt die Expertin. „Mitte des 19. Jahrhunderts ein beispielloser Schritt.“ Von nun an flüchtet die Kaiserin rastlos durch die Welt, zeigt sich nur noch selten in Wien – und in der Öffentlichkeit.

„Elisabeth hat zeitlebens versucht, das Bild einer ewig jungen Kaiserin zu kreieren“, sagt Kurzel-Runtscheiner. Sie macht Hungerkuren, trinkt einen Saft aus rohem Fleisch, engagiert Schneider und Friseure: „Mit 36 Jahren hat sie letztmals Fotos von sich machen lassen“, erzählt die Expertin. Bei ihren seltenen Auftritten zeigt sich Elisabeth von nun an nur noch aus der Ferne, versteckt ihr Gesicht hinter einem Fächer oder engagiert ein Double. Im September 1898 wird die Monarchin 60-jährig bei einem Attentat in Genf ermordet. „Dank ihrer gezielten Inszenierung glauben viele, die Kaiserin sei jung gestorben“, berichtet Monica Kurzel-Runtscheiner. „Ihr Leben bietet den idealen Stoff für einen Mythos.“ Und für eine Filmreihe, die seit 65 Jahren Millionen Fans bewegt.

PFERDELIEBE Reiten gehörte zu den großen Leidenschaften der Kaiserin


VERHASSTE SCHWIEGERMUTTER Zucht und Ordnung: Erzherzogin Sophie (Vilma Degischer, l.) versucht, der jungen Kaiserin Manieren beizubringen


Das Sonderheft zu den Erfolgsfilmen

Anlässlich des 65. Jubiläums der Filmklassiker blickt die „SISSI Collector’s Edition“ (10 Euro) auf 100 Seiten hinter die Kulissen der Trilogie. Erstmals wurden Szenenbilder digital restauriert und in Farbe zu neuem Leben erweckt. Plus: Romy Schneiders Tagebuch vom Dreh, Postkarten und vieles mehr.
» Erhältlich an ausgewählten Kiosken und bei Amazon


FOTOS: S. 22-23: GETTY IMAGES, ALAMY (2), BETA FILM; S. 24-25: BETA FILM (2), INTERFOTO (2), JOCKSCHAT/HUBER IMAGES, ALAMY