Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Wissenschaftlich belegt: So leben Sie 15 Jahre länger


Bild der Frau - epaper ⋅ Ausgabe 8/2020 vom 14.02.2020

Zellbiologen und Chemiker haben erstaunliche Erkenntnisse darüber gewonnen, wie wir unsere Lebensspanne bei bester Gesundheit verlängern können


Artikelbild für den Artikel "Wissenschaftlich belegt: So leben Sie 15 Jahre länger" aus der Ausgabe 8/2020 von Bild der Frau. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bild der Frau, Ausgabe 8/2020

Fit bis ins hohe Alter: Mit der richtigen Ernährung und Einstellung gelingt es


Am Erbgut, das unsere Alterungsprozesse steuert, lässt sich zwar (noch) nicht drehen. Doch bereits kleine Veränderungen im Alltag wirken bis tief in die DNA hinein. Sie können Alterungsprozesse auf molekularer Ebene verzögern und sogar umkehren. Das hat jetzt eine Studie der Mayo Clinic in den USA ergeben. Schlüsselfaktoren sind dabei die richtige Bewegung, eine Anti-Aging-Ernährung, ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2020 von KOMMENTAR: Sandra Immoor, Chefredakteurin: Einfach schon mal losfeudeln. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOMMENTAR: Sandra Immoor, Chefredakteurin: Einfach schon mal losfeudeln
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von AKTUELL Themen der Woche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTUELL Themen der Woche
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von Diskussion der Woche: „Ein Kinderleben darf nicht am Losglück hängen“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Diskussion der Woche: „Ein Kinderleben darf nicht am Losglück hängen“
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von Verbraucher: Paket-Ärger? Das ist Ihr Recht!: „Ich musste zwei Wochen n ach mei ner Post s uchen“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Verbraucher: Paket-Ärger? Das ist Ihr Recht!: „Ich musste zwei Wochen n ach mei ner Post s uchen“
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von WELT AKTUELL: BILD der FRAU unterwegs in Deutschlands Klimadörfern: „Wir machen unseren Strom selbst“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WELT AKTUELL: BILD der FRAU unterwegs in Deutschlands Klimadörfern: „Wir machen unseren Strom selbst“
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von WELT wunder: Liebe Erde, was bist du schön!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WELT wunder: Liebe Erde, was bist du schön!
Vorheriger Artikel
für jeden Tag: Geheimnis Körpersprache: „Schatz, …
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Ute Maaß (65) brauchte eine Schulterprothese: Jetzt stemm i…
aus dieser Ausgabe

... Stressabbau und Optimismus.

Power-Walking wirkt

Je schneller wir im Alltags-Durchschnitt gehen, desto mehr steigt die Lebenserwartung, beweist jetzt eine brandneue Großstudie der englischen University of Leicester mit 474 919 Menschen. Ein strammes Tempo von 100 Schritten pro Minute (etwa 5 km/Stunde) verlängert das Leben von Frauen durchschnittlich um 15 Jahre. Männer profitieren mit 21 Extra-Jahren sogar noch mehr. Doch schon 10 Minuten Bewegung z. B. im Haushalt oder bei der Gartenarbeit wirken lebensverlängernd. Und nur eine einzige Stunde Joggen schenkt sieben Extrastunden Leben, berichtet die Fachzeitschrift „Progress in Cardiovascular Diseases“. Leichte Gymnastik wie z. B. Kniebeugen bringt bereits drei zusätzlich Jahre mehr auf der Lebensuhr.

Zwischenspurts verjüngen

Wer beim langsamen Radeln, Schwimmen oder Joggen öfter mal kurze, kräftige Zwischenspurts einlegt, verbessert die Leistungskraft seiner Mitochondrien, den Energie-Kraftwerken der Zellen, bis zu 69 Prozent. Das belegt eine Studie des Stoffwechselforschers Prof. Sreekumaran Nair, Mayo Clinic. Sie liefern wieder Energie, so wie in jüngeren Jahren. Gleichzeitig regulieren insulinresistente Zellen den Zuckerstoffwechsel besser. Das Risiko von Diabetes mit all seinen Folgen für Herz, Nieren, Nerven sinkt. Prof. Nair: „Ich empfehle ein solches Intervall-Training von 20 bis 30 Minuten an drei bis vier Tagen pro Woche. Dazu an zwei Tagen Kraft-Training.“ Vor allem das Stemmen von Kettlebell- Hanteln stärkt die Muskelmasse so, dass der gesamt Stoffwechsel wieder ins Lot kommt.

Erbsen halten fit

Schlecht für die Lebenserwartung ist eine Ernährung mit viel industriell verarbeitetem Fleisch. Besser: den Eiweißbedarf aus Pflanzen wie z. B. Linsen, Erbsen, Bohnen, Quinoa, Buchweizen, auch aus Soja-Produkten wie Tofu und Miso decken. Nur drei Prozent mehr Eiweiß aus solchen Pflanzen täglich verlängert das Leben um zehn Prozent, so Prof. Mingyang Song von der Havard-Universität. Denn sie liefern dem Körper acht lebenswichtige Aminosäuren wie z. B. Leucin für den Muskelaufbau, die er nicht selbst produzieren kann. Die Pflanzeneiweiße senken auch das Risiko für Herz- und Gefäßkrankheiten, sogar für Krebs.

Sonne tanken – aber richtig

Ausreichend Sonnenschein- Vitamin D erhöht die Lebensspanne um erstaunliche 33 Prozent, hat jetzt eine Studie des Buck Institutes for Research in Aging in Kalifornien ermittelt. Es wirkt offenbar direkt auf die Gene, die den Alterungsprozess steuern. Und es schützt vor giftigen Eiweißen, die bei altersbedingten Erkrankungen wie z. B. Demenz eine große Rolle spielen. Also täglich mindestens 15 bis 20 Minuten raus an die Frühjahrssonne.

Smartphone-Diät fürs Gehirn

Walnüsse, Haselnüsse und Mandeln schützen unsere grauen Zellen. Sie steigern nicht nur die Leistungsfähigkeit des Gehirns, sondern beugen Erkrankungen in seinem Nervengeflecht so gut vor, dass die Sterblichkeit laut Harvard-Studie um 20 Prozent abnimmt. Experten raten zu täglich zwei Handvoll. Ganz wichtig: Zu viel Blaulicht durch Computer-Monitore, Smartphones und Tablets lässt das Gehirn schneller altern, stört auch das Steuerzentrum für Bewegung, so eine Studie der Oregon State University. Also die private Nutzung der Geräte möglichst auf etwa zwei bis drei Stunden täglich beschränken.

Geistig obenauf: Walnüsse sind Powerfood fürs Gehirn


Optimismus hilft

Zuversichtliche Menschen können leicht 90 Jahre und älter werden, leben rund acht Prozent länger als Menschen, die eher betrübt in die Zukunft schauen, so eine Studie der Boston University Medical School. Sie bekommen z. B. seltener einen Herzinfarkt. Optimistische Frauen haben eine um 50 Prozent höhere Aussicht, gesund älter als 85 Jahre zu werden, so eine Meta-Analyse der Boston University Medical School. Der Grund: Optimisten überschwemmen den Körper seltener mit den Stresshormonen Cortisol und Noradrenalin. Dadurch bekommen sie seltener Mikroentzündungen, die heute als eine Hauptursachen für zahlreiche Krankheiten gelten. Altersforscher raten deshalb dazu, Stress durch täglich 20 bis 30 Minuten autogenes Training oder eine Muskelrelaxation nach Jacobson abzubauen.

Mitgefühl und Neugier lohnen sich

Tränen bei einem traurigen Film vergießen, die unglückliche Kollegin trösten – das verlängert das eigene Leben, so das Stanford Center for Compassion and Altruism Research. Aber auch Neues zu wagen, andere Länder zu entdecken und den Freundeskreis zu pflegen, wirkt lebensverlängernd.


Fotos: 123RF (2), plainpicture/Kniel Synnatzschke; Text: Susanne Schütte