Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

WO SIE BEQUEMER FLIEGEN SITZABSTÄNDE IM VERGLEICH ECONOMY CLASS & PREMIUMECO CLASS


Clever reisen! - epaper ⋅ Ausgabe 1/2019 vom 08.01.2019

Sitzabstände im Flugzeug - keinen Zentimeter verschenken: Wo Sie mit der richtigen Auswahl besser und komfortabler fliegen


Artikelbild für den Artikel "WO SIE BEQUEMER FLIEGEN SITZABSTÄNDE IM VERGLEICH ECONOMY CLASS & PREMIUMECO CLASS" aus der Ausgabe 1/2019 von Clever reisen!. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Clever reisen!, Ausgabe 1/2019

Langstreckenflüge in der herkömmlichen Economy Class können für groß gewachsene oder etwas fülligere Passagiere zur Qual werden. Viele Fluggesellschaften haben ihre Sitzplatzkapazitäten in den letzten Jahren mächtig ausgereizt. Zwar wurden häufig neue und schmalere Sitze installiert, die etwas Platz sparen. Im Gegenzug wurde aber auch der Sitzabstand verringert. Gleiches Spiel bei der Sitzbreite. Werden Sitze eingebaut, die ein paar Zentimeter kleiner sind, passen pro Reihe acht ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Clever reisen!. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2019 von KOMPASS: Home, sweet Home!!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOMPASS: Home, sweet Home!!
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von STOPOVER: Zwei Ziele ZUM PREIS VON EINEM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STOPOVER: Zwei Ziele ZUM PREIS VON EINEM
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von SICHER REISEN - MIT TAXI, UBER & CO. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SICHER REISEN - MIT TAXI, UBER & CO
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von TRAUMURLAUB CLEVER BUCHEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TRAUMURLAUB CLEVER BUCHEN
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von ENTDECKT: DIE NEUEN INSIDERZIELE:. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ENTDECKT: DIE NEUEN INSIDERZIELE:
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von CLEVERE ELTERN! GRATIS FERIEN FÜR KIDS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
CLEVERE ELTERN! GRATIS FERIEN FÜR KIDS
Vorheriger Artikel
KINDERLEICHT DIE GÜNSTIGEN FLÜGE FINDEN! discountfliege…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Auf Tour!: Kuriose Reisetipps aus aller Welt
aus dieser Ausgabe

... statt sieben oder neun statt acht Sitze in eine Reihe. Mit Bequemlichkeit hat dies auf einem 12 oder 14-stündigen Flug immer weniger zu tun.

Wer mehr Beinfreiheit und Sitzkomfort haben will, für den haben die Fluggesellschaften andere Kabinenklassen im Angebot, etwa die Premium Economy. Diese Zwischenklasse - angesiedelt zwischen Economy Class und Business Class - wird von immer mehr Fluggesellschaften angeboten. Zuletzt führte Etihad Airways mit der sogenannten Economy Space diese Klasse an Bord der A380-Maschinen ein und folgte dem Beispiel anderer Fluggesellschaften (siehe Tabelle). Bis Ende 2019 sollen auch die B777- und B787-Maschinen von Etihad Airways mit der Space Economy-Klasse ausgestattet werden. Ab 2021 will zudem auch Finnair eine Premium Economy Class auf der Langstrecke anbieten.

Doch einige Fluggesellschaften haben weitaus mehr als nur diese Variante im Angebot. Bestes Beispiel hierfür ist American Airline. Sie bietet neben der noblen Business und First Class insgesamt bis zu drei Economy Class-Varianten an Bord der B777-300ER an. Dies sind die Main Cabin (Sitzabstand 78,7 - 81,3 cm), die Main Cabin Extra (91,4 cm) und die Premium Economy Class (96,5 cm). Gleiches findet sich bei Delta Air Lines. Hier wird eine Delta Premium Select, eine Delta Comfort Plus und die eigentliche Economy Class (Main Cabin) angeboten. Diesem Vorbild folgt United Airlines und führt die neue Premium Plus Class zunächst auf ausgewählten Strecken ein. So kann sich jeder Passagier das Passende zum Reisebudget aussuchen.

Erhebliche Unterschiede

Wer heutzutage ein Ticket für die Langstrecke buchen will, dem wird jedoch kein weltweit genormtes Produkt angeboten. In der Economy Class unterscheiden sich die Sitzabstände nicht nur von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft, sondern auch die Flugzeugtypen sind entscheidend. Deutlich wird es anhand der Fluggesellschaft Air Canada und ihrer Tochtergesellschaft. In den Maschinen der Tochtergesellschaft Air Canada Rouge und an Bord der Air Canada-Maschinen des Typs B787-900 beträgt der Sitzabstand nur magere 76,2 cm. In den Air Canada-Maschinen der Marken A330- 300 und B777-300 werden hingegen 78,7 cm Sitzabstand offeriert. Noch deutlicher fällt der Unterschied bei Japan Airlines aus. Hier werden Sitzabstände von 78,7 cm in den Flugzeugen der Marke B787-200 angeboten. Im Flugzeugtyp B777-300 hingegen angenehme 86,3 cm.

Weitaus größer sind die Unterschiede in der Premium Economy Class. Als Branchenstandard hat sich für diese Zwischenklasse mittlerweile ein Sitzabstand von 96,5 cm etabliert. Doch einige Fluggesellschaften erreichen diesen Wert nicht. Dies sind beispielsweise Air China, Asiana, Delta Air Lines, Kuwait Airways und der Billigflieger Scoot. Andere Fluggesellschaft bieten hingegen Sitzabstände an, die den üblichen Branchenwert von 96,5 cm weit übertreffen. Dies sind Air France und Cathay Pacific mit bis zu 101,6 cm Sitzabstand. Japan Airlines und Vietnam Airlines bieten sogar einen Sitzabstand von bis zu 106,6 cm an. Den besten Sitzabstand bietet in unserer Übersicht die Billigfluggesellschaft Norwegian Air Shuttle an. Hier wird den Passagieren generöse 116,8 cm Sitzabstand geboten. Berücksichtigt haben wir in unserer Übersicht nur Fluggesellschaften, die auch ab Deutschland fliegen.

Sitzbreite als Komfortmerkmal

Nicht nur der Sitzabstand ist entscheidend, sondern auch die Sitzbreite. Auch hier ergeben sich extreme Unterschiede. In unserer Übersicht bietet All Nippon Airways im Flugzeugtyp B777-200 mit 40,6 cm die schmalsten Sitze in der Economy Class an. Eng kann es auch bei American Airlines werden, denn die Gesellschaft bietet Sitze an, die gerade einmal eine Sitzbreite von 41,1 cm vorweisen.

Mit derartig schmalen Sitzplätzen - wie etwa an Bord der Maschinen der Marke B777-300ER von American Airlines - wird erreicht, dass zehn Sitze pro Reihe Platz haben. Im selben Flugzeugmuster der Gesellschaft Japan Airlines werden hingegen nur neun Sitzplätze pro Reihe berücksichtigt.

American Airline ist nicht die einzige Fluggesellschaft, die mit einer engen Bestuhlung arbeitet. Laut Medienberichten setzt British Airways ab London-Gatwick den Flugzeugtyp B777-200 ein. Hier werden in die Economy Class zehn Reihen gepackt - ansonsten sind es bei British Airways nur neun Sitze pro Reihe. Weshalb die Sitzbreite in diesen Maschinen auf 43 cm sinkt.

Demgegenüber zeigt unsere Liste allerdings auch auf, dass andere Fluggesellschaften ihre Maschinen in der Economy Class mit weitaus geräumigeren Sitzen ausgestattet haben.

Bei Kuwait Airways werden den Passagieren im Flugzeugtyp B777-300 immerhin 47 cm breite Plätze angeboten. Bei Austrian (B767-300) und Japan Airlines (B777-300) werden bis zu 48,2 cm offeriert. Diese Sitzbreite bietet ebenfalls Singapore Airlines in ihren Flugzeugtypen A380 und B777-300 an. Den besten Wert in dieser Kategorie erreicht allerdings ein Billigflieger. Bei Scoot sind die Sitze in der sogenannten ScootBiz Class stolze 55,8 cm breit.

Passagiere, die auf größere Sitzabstände angewiesen sind oder dies schlichtweg als Komfort wünschen, müssen nicht zwangsläufig auf die Premium Economy Class und deren Vorzüge ausweichen. Viele Fluggesellschaften, wie etwa Cathay Pacific Airways, Lufthansa oder Singapore Airlines bieten für geringe Aufschläge das Reservieren von Sitzplätzen mit mehr Beinfreiheit an. Die Preise schwanken von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft, manchmal sind sie auch streckenabhängig. Auch so kann aus einem Economy Class-Flug ein angenehmes Flugerlebnis werden.

Wunderwelt Preisgestaltung

Große Unterschiede finden sich natürlich auch bei den Ticketpreisen für die Premium Economy Class. Zum Zeitpunkt der Artikelrecherche gab es bei Vietnam Airlines beispielsweise Hin- und Rückflugtickets von Frankfurt nach Hanoi ab 680 Euro für die Economy Class und ab 1.018 Euro für die Premium Economy Class. Somit betrug der Aufschlag für die bequeme Premium Economy nur 338 Euro bzw. 169 Euro pro Strecke. Höher fallen die Ticketpreise bei Lufthansa aus. Ein Flug von Frankfurt nach Bangkok (06.-13.06.) kostete 692 Euro in der Economy Class, allerdings 1.276 Euro in der Premium Economy Class. Somit lag der Aufschlag für die Premium Economy bei 584 Euro bzw. bei 292 Euro pro Strecke.

Wer grundsätzlich annimmt, bei den Billigfliegern auf der Langstrecke - dazu zählen beispielsweise Eurowings, Norwegian und Scoot - bessere Ticketpreise zu erhalten, der täuscht sich. So kostete ein Premium Economy Class-Ticket bei Norwegian von Berlin nach Bangkok 1.531 Euro (03. - 29.04.). Wer hingegen mit Air France geflogen wäre, der hätte für das Ticket in der gleichen Buchungsklasse nur 1.033 Euro bezahlt. Dies zeigt deutlich auf: Ticketpreise vergleichen kann sich wirklich lohnen. Dazu empfehlen sich beispielsweise Metaportale wie Momondo oder das verlagseigene Portal .

Sitzabstände im Billigflieger - keinen Zentimeter verschenken: Wo Sie mit der richtigen Auswahl besser und komfortabler fliegen