Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Wohnen & Deko: INDIVIDUELL IST TRUMPF


g&v Gestalten & Verkaufen - epaper ⋅ Ausgabe 4/2018 vom 03.04.2018

Früher hat man ja gern mal zu den Nachbarn geschaut. Wie richten sie sich ein, welche Kleidung tragen sie, welche Pflanzen bauen sie im Garten an? Das alles lieferte so manche Inspiration für eigene Anschaffungen. Recht praktisch – aber mittlerweile völlig out.„Individualität“ heißt der Megatrend der Zeit. Man will sich abheben, bewusst anders sein als andere, die ganz eigenen Vorstellungen vom Leben verwirklichen


Artikelbild für den Artikel "Wohnen & Deko: INDIVIDUELL IST TRUMPF" aus der Ausgabe 4/2018 von g&v Gestalten & Verkaufen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Zimmerpflanzen, allesamt ja Unikate, eignen sich hervorragend für individuelle Inszenierungen


Foto: Bloomingville

Foto: Bloomingville

Foto: Floradania

Foto: Rice

Auch (und gerade) in den ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 9,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von g&v Gestalten & Verkaufen. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2018 von KOLUMNE FEYS SICHT: Verkaufe die Reise, nicht das Flugzeug!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOLUMNE FEYS SICHT: Verkaufe die Reise, nicht das Flugzeug!
Titelbild der Ausgabe 4/2018 von INTERVIEW: Meine Lieblingsblume. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
INTERVIEW: Meine Lieblingsblume
Titelbild der Ausgabe 4/2018 von LILA Sommerlaune. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LILA Sommerlaune
Titelbild der Ausgabe 4/2018 von KLEINES GARTENGLÜCK. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KLEINES GARTENGLÜCK
Titelbild der Ausgabe 4/2018 von DIY-REZEPT: GESTECKTES: Blütenkugel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIY-REZEPT: GESTECKTES: Blütenkugel
Titelbild der Ausgabe 4/2018 von Fotowettbewerb: Consumer Trends 2018. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fotowettbewerb: Consumer Trends 2018
Vorheriger Artikel
Zusatzsortiment – gut aufgetischt: Tänzelnder Papaver
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel MARKTBERICHT: Blumengroßmärkte:„Optimistisches G…
aus dieser Ausgabe

... heimischen vier Wänden spiegelt sich der Wunsch nach Einzigartigkeit wider. Massenprodukte „von der Stange“ werden zunehmend unbeliebt, Portale wie DaWanda, Etsy oder Amazon Handmade finden vor allem bei jungen Leuten großen Zuspruch. Da sich jedoch die wenigsten Menschen komplett mit Unikaten vom Designer einrichten (können), sind Ideen gefragt, um Alltägliches zu individualisieren. Am besten gelingt das mit Inszenierungen – was allerdings voraussetzt, dass man sich bildlich vorstellen kann, wie einzelne Produkte als komplettes Raumensemble wirken. Nicht jedermanns Sache … Der Handel kann hier viel Gutes tun, indem er Waren in Themenwelten präsentiert, die der Kunde im eigenen Zuhause nachvollziehen kann.

Alles grünt

Eine hervorragende Möglichkeit, individuell zu wohnen, bieten Pflanzen, die ja schon per se Unikate sind. Das dürfte auch einer der Gründe sein, warum Zimmerpflanzen derzeit regelrecht boomen. Waren im letzten Jahr vor allem Kakteen,Aloe Vera und andere Sukkulenten gefragt, erfreuen sich jetzt XXL-Exemplare wieMonstera und Palmen großer Beliebtheit. Ebenso angesagt sind Pflanzen aus dem typischen Wohnzimmer der 60er-und 70er-Jahre – allen voran der Chinesische Geldbaum (auch als Ufo-Pflanze oder Glückstaler bekannt), der als echter Geheimtipp gilt.

Am besten kommen die Pflanzen zur Geltung, wenn man sie mit Gefäßen und Accessoires im Handwerkslook in Szene setzt. Das muss nicht zwangsläufig Handgemachtes sein: Materialien wie auffällig gemasertes Holz, grobe Keramik, gegossener Beton, Kork, Rattangeflecht oder Schmiedeeisen sorgen bereits dank ihrer Beschaffenheit dafür, dass die daraus gefertigten Produkte einzigartig wirken.

Gleiches gilt für Naturstein; hier liegen beispielsweise Marmor, Schiefer, Granit und neuerdings der auffällige Terrazzo voll im Trend. Eine bewusste Unperfektion in der Herstellung lässt solche Dinge noch authentischer wirken. Auch die Blumenampel aus Makramee ist wieder da. Ganz auf den persönlichen Geschmack anpassen lässt sich eine vertikale Begrünung, für die zahlreiche, oft selbst bewässernde Pflanzsysteme angeboten werden.

In höchstem Maße individuell sind auch Pflanzengefäße aus recycelten Materialien oder upcycelte Wohnaccessoires, die ihre Herkunft offenbaren und somit spannende Geschichte(n) erzählen.

Leuchtendes Vorbild

Spannende Möglichkeiten für individuelles Wohnen bietet das Licht, weshalb man derzeit viele interessante und originelle Leuchten auf dem Markt findet. Lampen aus marmoriertem oder blasigem Milchglas, aus Kunststoff mit Durchbruchmustern oder aus Metallgittern sorgen dafür, dass der Raum nicht nur erhellt, sondern in eine einzigartige Stimmung getaucht wird. Andere Leuchten faszinieren durch ihre Formen: etwa Riesenmuscheln, Blütenkugeln oderAloe-Vera -Rosetten.

Leuchttüten und -häuser aus versteifter, schwer entflammbarer Gaze setzen charmante Akzente. Unaufwendig, aber sehr wirkungsvoll sind LEDLichterketten, die man in große Einweckgläser Weinballons oder unter Glasstürze – farblos oder flaschengrün – steckt

Foto: Madam Stoltz

„Individuell“ kennt keine Regeln – entscheidend ist der eigene Geschmack und sich von anderen abzuheben


Foto: Sostrene Grene

Für eine gemütliche indirekte Beleuchtung kommen schmale LED-Lichtbänder zum Einsatz: Selbstklebend und flexibel, lassen sie sich an allen erdenklichen Stellen montieren. Die Strips gibt es auch mit ferngesteuertem Farbwechsler und Dimmung. Faszinierende Lichtspiele erzeugt man zudem mit beleuchteten Übertöpfen oder Zimmerbrunnen.

Hochgestapelt

Mit dem Individualitäts-Hype gelangt auch ein altbekanntes Möbelstück zu neuem Ruhm: das Regal. Egal, ob es sich um ein String-Regal (den Designklassiker von Nils Strinning) handelt, um ein maßgefertigtes Teil vom Tischler oder um Ivar aus dem schwedischen Möbelhaus – Regale sind wahre Charakterstücke. Wahrhaft einzigartig sind improvisierte Exemplare, wie alte Vitrinen ohne Rückwand, Konstruktionen aus Holzpaletten oder an der Wand befestigte Schubladen von ausgedienten Schränken. Neben Büchern, Geschirr und allerlei Krimskrams findet hier wieder die Zimmerpflanze ein schönes Zuhause – was übrigens einen weiteren Trend hervorgebracht hat: „Plantshelfies“. Hinter der Wortschöpfung aus „Plant“, „Shelf “ und „Selfie“ verbergen sich Regale, die mit Pflanzen dekoriert, fotografiert und ins Internet gestellt werden.

Nicht zuletzt lassen sich viele alltägliche Produkte durch technische Verfahren individualisieren – etwa durch Gravieren, Sticken und Bedrucken. Copyshops und andere Dienstleister bieten entsprechende Services an. So lässt sich beispielsweise Geschenkband mit persönlichen Motiven und Botschaften bedrucken. Mittels Lasergravur individualisiert man Glasvasen ebenso wie Gartenscheren, Kunststoffübertopfe ebenso wie Hundehalsbänder aus Leder. Textilien werden durch Stickereien zum einzigartigen Präsent. Und eine schöne Glückwunschkarte, mittels Kalligrafiestift, Handlettering-Vorlage und Wachssiegel persönlich beschriftet, macht allemal mehr her als eine E-Mail.

SO GEHT DER TREND „INDIVIDUALITÄT“

1. Individuelles Wohnen ist, wie der Name schon sagt, individuell – weshalb man kaum Regeln dafür aufstellen kann. Entscheidend ist immer der ganz persönliche Geschmack, der Wunsch, sich von anderen abzuheben.
2. Zimmerpflanzen – die ja allesamt Unikate sind – eignen sich hervorragend für individuelle Inszenierungen. Am besten kombiniert man sie mit handwerklich anmutenden Accessoires.
3. Licht spielt eine maßgebliche Rolle, um Akzente ganz nach eigenem Gusto zu setzen. Viele Leuchten dienen nicht nur der „Erhellung“, sondern ebenso als Stimmungsmacher.
4. Als wahre Charakterstücke erweisen sich Regale, die gern improvisiert sein dürfen. Wer sie mit Pflanzen dekoriert, fotografiert und ins Netz stellt, ist in Sachen Trends ganz weit vorn – die sogenannten Plantshelfies sind total angesagt