Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Wohnen & Deko: VOLLER DURCHBLICK


g&v Gestalten & Verkaufen - epaper ⋅ Ausgabe 6/2019 vom 03.06.2019

Die Herkunft von Lebensmitteln, die Gesundheitsreform, die Mietpreise, das Steuerrecht – „Transparenz” heißt das vorherrschende Schlagwort der Gegenwart. So ein Begriff kommt natürlich schnell auch im privaten Milieu an. Schließlich speisen sich Trends maßgeblich aus dem gesellschaftlichen Umfeld. Mit offenen Raumkonzepten und durchscheinenden Materialien zieht die Transparenz – im wahrsten Sinne des Wortes – in die moderne Wohnung ein. Von Ingrid Bednarsky


Artikelbild für den Artikel "Wohnen & Deko: VOLLER DURCHBLICK" aus der Ausgabe 6/2019 von g&v Gestalten & Verkaufen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: g&v Gestalten & Verkaufen, Ausgabe 6/2019

Glas lässt Räume großzügig und weitläufig erscheinen, aber auch optisch leer. Lebendigkeit erzielt man beispielsweise durch die Kombination mit ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 9,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von g&v Gestalten & Verkaufen. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2019 von PERFEKT UNPERFEKT?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PERFEKT UNPERFEKT?
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von KOLUMNE FEYS SICHT:Offline ist das neue Online. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOLUMNE FEYS SICHT:Offline ist das neue Online
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von Meine Lieblingsblume. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Meine Lieblingsblume
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von AMARYLLIS IM NEUEN LOOK. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AMARYLLIS IM NEUEN LOOK
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von Happy Welcome. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Happy Welcome
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von AUF SOMMER EINGESTELLT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUF SOMMER EINGESTELLT
Vorheriger Artikel
Kleine Dahlien für Gefäße
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel BEWÄSSERUNG leicht gemacht
aus dieser Ausgabe

... Pflanzen, Licht sowie reflektierenden Materialien, während natürliche Stoffe dem Raum Wärme geben

Vor allem das Trendmaterial Glas symbolisiert die neue Durchschaubarkeit. Wer heute baut, entscheidet sich gern für eine großzügige Architektur mit ausgedehnten Fensterfronten, Wintergarten, Oberlichtern und möglichst wenig Wänden. Wo immer es geht, lässt man das Tageslicht ins Haus. Denn Licht schmeichelt der Seele, assoziiert Freiheit und Ungezwungenheit, wirkt sympathisch und einladend … Also rundum positive Gefühle. Zudem verhindert Gläsernes jeden Eindruck von Schwere, weshalb es für einen leichten und (welt-)offenen Lifestyle steht.

Wer nicht neu- oder umbaut, hat dennoch vielfältige Möglichkeiten, Transparenz in die heimischen vier Wände zu tragen. Zum Beispiel durch gläsernes Interieur: Dank moderner Fertigungstechnologien lässt sich Glas heute problem- und bedenkenlos zu Möbeln verarbeiten. Fernseh- und Phonoschränke, Vitrinen, Tische, Regale, Raumteiler, Türen und anderes mehr werden aus dem sogenannten Einscheiben- Sicherheits-Glas gefertigt – ein Material, das optisch nicht von „normalem” Glas zu unterscheiden, aber wesentlich widerstandsfähiger ist. ESG kann koloriert, satiniert, fein geschliffen, bedruckt, strukturiert und in jede beliebige Form gebracht werden, bietet also unzählige gestalterische Möglichkeiten. Für stark beanspruchtes Mobiliar wie beispielsweise Stühle bietet der Markt als Alternative hochwertige Kunststoffe wie Acrylglas oder Polycarbonat an.

Mit Licht spielen

Einen besonderen Reiz erzielt man durch die Kombination gläserner Möbelstücke mit Licht, etwa in Form indirekter Beleuchtung. Licht ist schon deshalb ein guter Partner, da klares Glas eine optische Leere suggeriert. Das lässt Räume zwar weitläufig erscheinen, bietet aber dem Auge wenig Abwechslung, sprich: kann langweilig werden. Mit Leuchteffekten oder auch Reflexionen entgeht man dieser Gefahr, denn sie sorgen für Spannung und interessante Spiele mit Licht und Schatten. Hochglanzfronten, Lack, Marmor oder Edelstahl betonen zusätzlich diesen Effekt. Aber auch Holz, Kork, Leder und Textilien bringen die Transparenz des Glases gut zur Geltung. Solche natürlichen Materialien nehmen dem Glas die Kühle und lassen den Raum somit wärmer erscheinen. Ebenso die Kombi mit Pflanzen.

Perfekt unperfekt

Dem allgemeinen Trend zum handwerklichen Look folgend, müssen Glas-Accessoires keineswegs vollkommen aussehen. Blasen, Einschlüsse, Unebenheiten in der Form oder der Wandstärke beispielsweise lassen schöne Dinge wie Vasen, Schalen oder Windlichter griffiger und lebendiger erscheinen. Perfekt unperfekt wirken auch Lampen, die aus mehreren beweglichen Glaskugeln oder -scheibchen bestehen, die bei jedem Luftzug in Bewegung geraten. Blumentöpfe und Vogeltränken aus klarem Glas offenbaren ein reges Treiben im Innern, und Lichterketten werden zum funkelnden Mini-Firmament, wenn man sie unter einen Glassturz steckt.

Auch in der Küche liegt Transparenz im Trend. Hier kommt vor allem Borosilikatglas zum Einsatz, ein ebenso leichtes wie robustes Material. Es ist nicht nur lebensmittelecht und widerstandsfähig gegen Chemikalien, sondern hält auch den Temperaturen im Backofen und im Tiefkühler sowie den Beanspruchungen der Spülmaschine stand. Backformen und Schüsseln, Trinkflaschen und Tassen, Teekannen und Karaffen und sogar komplette Kochtöpfe werden aus dem Hightech-Material gefertigt – ein glasklarer Garant nicht nur für den kulinarischen Genuss!

Luftig und leicht

Wer auf ein transparentes Raumambiente setzt, sollte auch bei den „undurchsichtigen” Dingen leichte, helle und klare Designs, Farben und Ausdrucksformen bevorzugen. Schwere Möbel wären fehl am Platze. Accessoires kommen unaufgeregt und entschleunigend, aber nicht gar zu kuschelig daher. Farblich dominieren neutrale Töne wie Sand, Rauchgrau und Naturweiß sowie Aqua-Farben wie wässriges Blau, Mint und Türkis. Für aufmerksamkeitsstarke Akzente bieten sich beispielsweise Neongrün, sattes Ocker oder Rosé an. Und nochmals: Ganz wichtig sind Grünpflanzen! Sie machen das lichterfüllte, heitere und sommerliche Lebensgefühl der Transparenz komplett.

So geht der Trend „Transparenz”

1 Durchsichtige Materialien – allen voran Glas – sind wieder angesagt und können dank innovativer Fertigungsverfahren überall in der Wohnung gefahr- und problemlos eingesetzt werden, vom Möbelstück bis zum Kochtopf.

2 Glas lässt Räume großzügig und weitläufig erscheinen, aber auch optisch leer. Lebendigkeit erzielt man beispielsweise durch die Kombination mit Pflanzen, Licht sowie reflektierenden Materialien, während natürliche Stoffe dem Raum Wärme geben.

3 Besonders interessant wirkt „unperfektes” Glas. Blasen, Einschlüsse oder Unebenheiten verleihen Accessoires einen trendigen Handwerkslook.

4 Ein transparentes Wohnambiente lebt von leichten, hellen und klaren Formen, Farben und Designs. Schwere Möbel oder plüschige Deko sind fehl am Platze. Akzente lassen sich mit Farbtupfern – beispielsweise in Neongrün – setzen.

Accessoires kommen unaufgeregt und entschleunigend, aber nicht gar zu kuschelig daher. Farblich dominieren neutrale Töne wie Sand, Rauchgrau und Naturweiß sowie Aqua- Farben wie wässriges Blau, Mint und Türkis

Tipp

Setzen Sie auf Transparenz! Denn Licht schmeichelt der Seele, assoziiert Freiheit, wirkt sympathisch und einladend.


Foto: Die Wohngalerie

Foto: House Doctor

Foto: Madam Stoltz

Foto: Nordal

Foto: House Doctor