Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

WoW Patch 8.3 – Die Visionen von N’Zoth


PC Games MMORE - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 18.12.2019

Das Finale von Battle for Azeroth wird eingeläutet. Unsere Helden haben die Aufgabe, N’Zoth zu zeigen, wer der Boss von Azeroth ist!


Artikelbild für den Artikel "WoW Patch 8.3 – Die Visionen von N’Zoth" aus der Ausgabe 1/2020 von PC Games MMORE. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: PC Games MMORE, Ausgabe 1/2020

Anfang 2020 wollen die Macher von World of Warcraft Patch 8.3 auf die Server loslassen, Visionen von N’Zoth genannt. Ein genaues Release-Datum gibt es zwar noch nicht, und sobald es verraten wird, werden wir euch auf unserer Webseite buffed.de unterrichten. Immerhin wissen wir schon, dass wir uns nicht zur Weihnachtszeit 2019 mit den Schergen des alten Gottes N’Zoth herumschlagen werden. Damit ihr allerdings wisst, was genau in Bälde für Horrorvisionen über Azeroth ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von PC Games MMORE. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von MMORE-Übersicht für Leser. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MMORE-Übersicht für Leser
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Kochen ohne Nomi!: Perfekt erhaltener Kuchen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kochen ohne Nomi!: Perfekt erhaltener Kuchen
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Neuer Schlachtzug Ny’alotha. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neuer Schlachtzug Ny’alotha
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Die neuen Übergriffe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die neuen Übergriffe
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Verderbt – Affix und Items. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Verderbt – Affix und Items
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Ashjra’kamas – Furorions Geschenk. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ashjra’kamas – Furorions Geschenk
Vorheriger Artikel
Kochen ohne Nomi!: Perfekt erhaltener Kuchen
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Neuer Schlachtzug Ny’alotha
aus dieser Ausgabe

... hereinbrechen werden, haben wir Patch 8.3 unser ganzes Thema des Monats gewidmet, mit einer Übersicht zu allen großen und interessanten Inhalten des Updates, in denen ihr nähere Details findet. Diese reißen wir nachfolgend kurz an, damit ihr euch schon einmal darauf einstimmen könnt.

Übergriffe

Die neuen Übergriffe unserer Feinde finden diesmal in Uldum und im Tal der Ewigen Blüten statt und gestalten sich wesentlich dynamischer als die Übergriffe, die wir seit Legion kennen. Uldum kann von den mysteriösen, von N’Zoths Schergen infiltrierten Amathet, von finsteren Aqir und von den Jüngern N’Zoths selbst heimgesucht werden – aus den Feldern, Ebenen und Gebirgen der betroffenen Gebiete brechen im letzeren Fall Tentakel und gruselige Augen hervor, mysteriöse Obelisken erscheinen und düstere Wolken legen sich übers Land. Im Tal der Ewigen Blüten bricht nicht nur das Unheil N’Zoths aus, sondern auch der neue Mogu-Clan der Zan-Tien und die Mantid können während der Übergriffe ihren Schabernack treiben.

Schreckliche Visionen

Der Schwarzdrache Furorion is back und hat allerhand Gruselkram im Gepäck. Wer die einführende Questreihe zu Patch 8.3 abschließt, erhält den legendären und aufwertbaren Umhang Ashjra’kamas, der euch nicht nur vor der Verderbnis durch N’Zoth schützt, sondern euch Zugang zu den schrecklichen Visionen Furorions gewährt. In den instanzierten Szenarien für Solospieler erlebt ihr dunkle Zukunftsaussichten, solltet ihr N’Zoths Treiben nicht Einhalt gebieten. Auch Orgrimmar und Sturmwind werden in diesen Was-wäre-wenn-Szenarien von den Schatten überwältigt. Ähnlich wie bei Chromies Todesszenario oder der Armee der Verdorrten in Suramar könnt ihr immer wieder in diese Schrecklichen Visionen zurückkehren, um euren Umhang zu verbessern und den Gräueln einer hoffentlich nicht wahr werdenden Zukunft die Stirn zu bieten.

Ny’alotha

Der neue Schlachtzug kommt mit einer Besonderheit daher: Der Eingang befindet sich immer wieder an anderen Orten. Aber auch sonst werden sich den Helden, die Azeroth vorm Untergang retten wollen, zwölf Bosse in den Weg stellen, etwa ein vom Wahnsinn übernommener Furorion und mysteriöse Leeregestalten. Ihr kämpft euch euren Weg durch N’Zoths Reich, die erwachende Stadt, bis ihr dem Alten Gott höchstpersönlich gegenübersteht – und ihn hoffentlich besiegt!

Das Auktionshaus wird überarbeitet und ab Patch 8.3 komfortabler und performanter! Juhu!


Legendarys könnt ihr nicht erst ab Shadowlands transmogrifizieren, sondern bereits mit den Visionen von N’Zoth.


Die Tiefenwindschlucht wird mit dem Update an die Regeln des Arathibeckens angepasst – kein Wunder, schließlich bricht auf dem Schlachtfeld regelmäßig das Chaos aus. Die Goldwagen werden abgeschafft.


Verderbte Items

Kriegs- und Titanengeschmiedet wird für die Items aus Update 8.3 passé sein, denn die WoW-Macher probieren ein anderes System aus, mit dem ihr eure Helden im Endgame ausrüstet. Die verderbten Items kommen mit positiven Effekten daher, allerdings zu einem Preis, denn je mehr dieser Rüstungen und Waffen eure Recken anlegen, desto höher steigt euer Verderbtheitswert und desto schlimmer sind die negativen Auswirkungen, die damit einhergehen. Außerdem ist das Mythic+-Affix der 4. Saison von Battle for Azeroth ebenfalls Verderbt – so heißt es nämlich – und es kommt in den Schlüsselstein- Dungeons ab Stufe 10 mit interessanten Möglichkeiten, aber auch Gefahren daher.

Verbündete Völker

Horde-Fans dürfen sich über das Verbündete Volk der Vulpera freuen, willige Allianzler machen die Welt als Mechagnom unsicher. Ihr benötigt einen ehrfürchtigen Ruf bei der Fraktion Voldunai und müsst alle Vol’dun-Questreihen abschließen, um die Vulpera spielen zu dürfen. Aufseiten der Allianz müsst ihr euch bis zum ehrfürchtigen Ruf beim Rostbolzenwiderstand einschleimen, die Mechagon-Geschichtsquestreihen sowie Operation: Mechagon abgeschlossen haben.