Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

WUNDERHELFER HEFE


mein ZauberTopf Goldedition - epaper ⋅ Ausgabe 3/2019 vom 10.10.2019

Wir erklären euch, wie Hefe funktioniert, worauf ihr achten solltet und weshalb der Thermomix® ein unverzichtbarer Assistent für euch ist!


Artikelbild für den Artikel "WUNDERHELFER HEFE" aus der Ausgabe 3/2019 von mein ZauberTopf Goldedition. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: mein ZauberTopf Goldedition, Ausgabe 3/2019

Frische oder trockene Hefe?

Trockenhefe eignet sich sehr gut fürKurzentschlossene , da sie etwa ein Jahr gelagert werden kann und somit immer einsatzbereit ist. Frische Hefe ist maximal 14 Tage im Kühlschrank haltbar, bevor sie ihre Triebkraft verliert. Bei frischer Hefe solltet ihr etwas mehr Zeit mitbringen, sie muss ein wenig länger gehen als die trockene Version. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 7,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von mein ZauberTopf Goldedition. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Volles Korn für gutes Brot. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Volles Korn für gutes Brot
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Wie vom Bäcker. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wie vom Bäcker
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Frische Brötchen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Frische Brötchen
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Kräftige Sattmacher. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kräftige Sattmacher
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Glutenfreies. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Glutenfreies
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von BACKEN OHNE GLUTEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BACKEN OHNE GLUTEN
Vorheriger Artikel
Süßes Hefegebäck
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Unsere Besten
aus dieser Ausgabe

Trockenhefe eignet sich sehr gut fürKurzentschlossene , da sie etwa ein Jahr gelagert werden kann und somit immer einsatzbereit ist. Frische Hefe ist maximal 14 Tage im Kühlschrank haltbar, bevor sie ihre Triebkraft verliert. Bei frischer Hefe solltet ihr etwas mehr Zeit mitbringen, sie muss ein wenig länger gehen als die trockene Version. Geschmacklich verleiht frische Hefe dem Gebäck einen intensiverenGeschmack . Wenn ihr euch trotzdem für Trockenhefe entscheidet, in einem Rezept aber frische Hefe angegeben ist, ersetzt einen Würfel Hefe durch zwei Päckchen Trockenhefe.

Starker Helfer

Hefeteig funktioniert mit allen Sorten von Weizenoder Dinkelmehl. Damit er schön aufgeht, solltet ihr ihn kräftig kneten. Dank desTeigmodus erhaltet ihr die perfekte Konsistenz. Den Teig lieber etwas länger als zu kurz kneten. Achtet darauf, dass dunkle Mehle sowie Vollkornmehle mehr Wasser benötigen als herkömmliches Weißmehl. Nach dem ersten Kneten nach Belieben noch etwas Wasser oder Milch zugeben. Bei zu klebrigen Hefeteigen einfach noch 2 EL Mehl ergänzen.

Weniger ist mehr

Weniger Hefe im Teig sollbekömmlicher sein , da so die Ballaststoffe des Mehls besser quellen können und schwer verdauliche Getreideinhaltsstoffe abgebaut werden. Wenn ihr Hefe also nicht so gut vertragt oder einfach etwas reduzieren möchtet, benötigt der Teig mehr Zeit, um aufzugehen. Wenn ihr die Hälfte der angegebenen Hefemenge verwendet, lasst den Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen und holt ihn 1 Std. vor dem Backen heraus, damit er Zimmertemperatur annehmen kann. Als Faustregel gilt: Das Volumen sollte sich verdoppelt haben, bevor ihr den Teig weiterverarbeitet.

Bedeckt halten

Ob euer Teig aufgeht, hängt nicht von der Temperatur ab. Eine Nacht imKühlschrank tut ihm genauso gut wie Zimmertemperatur, es dauert nur ein wenig länger. Ganz wichtig ist allerdings, dass der Teig keine Zugluft abbekommt. Deshalb deckt ihn in jedem Fall mit einem sauberen Geschirrtuch ab(Bild) . Spart am Tag des Backens Zeit, indem ihr den Teig am Vortag vorbereitet und über Nacht in den Kühlschrank stellt. Auch Einfrieren ist kein Problem. In Frischhaltefolie gewickelt ist er etwa ein halbes Jahr haltbar. Zum Auftauen legt ihr ihn einfach über Nacht in den Kühlschrank.

Gut gelöst

Ganz gleich ob frische oder trockene Hefe – beide müssen in warmem Wasser oder lauwarmer Milch aufgelöst werden. Hefe arbeitet am besten bei Temperaturen um die 30 Grad. Der Thermomix® hat extra für Hefeteige die Gradeinstellung von37 °C – die perfekte Temperatur für Hefepilze(Bilder) . Achtet darauf, dass auch die anderen Zutaten wie Eier oder Butter nach Möglichkeit beim Verarbeiten schonZimmertemperatur haben.

Einzigartig

Die Hefepilze ernähren sich von den Zuckerbausteinen der anderen Zutaten. Die dabei entstehende Gärung lässt den Teig aufgehen und macht ihn locker undluftig . Da Hefe zu den Pilzen und nicht zu den Tieren oder Pflanzen gehört und kein zentrales Nervensystem besitzt, ist sie außerdemvegan ! Wenn ihr keine Hefe verwenden möchtet, ist Sauerteig die ideale Alternative.


Fotos: Archiv (5); gettyimages.de/HandmadePictures(1) | Illustrationen: gettyimages.de/undefined undefined (1); shutterstock.com/Laralova(1), AVIcon (1), Great Vector Elements (1)