Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 1 Min.

Xylella: BdB warnt vor Einschleppung


Deutsche Baumschule - epaper ⋅ Ausgabe 11/2018 vom 09.11.2018
Artikelbild für den Artikel "Xylella: BdB warnt vor Einschleppung" aus der Ausgabe 11/2018 von Deutsche Baumschule. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Symptome ähnlich wie nach Trockenheit: Xylella-Befall an Polygala myrtifolia.


Foto: D. Boscia

In einem Großhandelsunternehmen im belgischen Roeselare wurden Ende September Olivenbäume gefunden, die mitXylella fastidiosa infiziert waren. Die aus Spanien importierten Pflanzen seien sofort vernichtet und auch kein weiterer Befall gefunden worden, so der flämische Fachverband für Zierpflanzen und Grünflächen (AVBDS). Rückverfolgbarkeitsuntersuchungen sollen klären, ob Pflanzen aus der infizierten Partie noch anderswo verkauft wurden.

Dieser Fund zeige einmal mehr, wie wichtig es sei, vor allem Pflanzen aus mediterranen Ländern vor dem Import auf ihre Gesundheit zu überprüfen, so Markus Guhl, Hauptgeschäftsführer des Bunds deutscher Baumschulen (BdB). SeiXylella einmal eingeschleppt, müssten befallene Pflanzen vernichtet und in der Umgebung kilometerweite Quarantänezonen eingerichtet werden. Lägen in einemXylella -Sperrkreis Baumschulen, Gartencenter oder Baumärkte mit Gartenabteilung, würden diese mit einem Verkaufsverbot belegt. „Um dies zu vermeiden, müssen alle möglichen Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden“, betonte Guhl. Der aktuelle Fall in Belgien zeige, wie wichtig Kontrollen sind. „Importe ohne Kontrollen sind unverantwortlich.“

Xylella -Symptome ähneln den normalen Anzeichen eines sehr trockenen Sommers, durch den manche Blätter welk geworden sind. „Eine einfache Verwechslung kann großen wirtschaftlichen Schaden nach sich ziehen.“ Der BdB empfiehlt daher, zu importierende Pflanzen noch im Herkunftsland einem Labortest zu unterziehen, um eine „saubere“ Lieferung zu gewährleisten. „Wir erhoffen uns durch das warnende Beispiel in Belgien eine noch größere Sensibilisierung in allen Betrieben, die mediterrane Pflanzen einführen“, sagte Guhl.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2018 von Liebe Leserinnen, liebe Leser. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen, liebe Leser
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von Kurz notiert. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kurz notiert
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von Entwicklungen bei Schalenobst: Walnuss hat noch Potenzial. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Entwicklungen bei Schalenobst: Walnuss hat noch Potenzial
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von „Die Zeit ist reif für die Walnuss“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Die Zeit ist reif für die Walnuss“
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von Walnussbäume im Streuobstanbau. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Walnussbäume im Streuobstanbau
Titelbild der Ausgabe 11/2018 von Termine. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Termine
Vorheriger Artikel
Liebe Leserinnen, liebe Leser
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Kurz notiert
aus dieser Ausgabe