Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

ZARTE Lenzrosen


g&v Gestalten & Verkaufen - epaper ⋅ Ausgabe 12/2018 vom 03.12.2018

Während die klassischen Christrosen ihren Blütenschwerpunkt im Dezember haben und gerne als Adventsschmuck für drinnen und draußen eingesetzt werden, blühen die Lenzrosen später und sind ganzentzückende Vorfrühlingsboten . Von ihnen gibt es wunderschöne Sorten in vielen Pastelltönen, teilweise gefüllt blühend, oft mit interessanter Blütenzeichnung.


Artikelbild für den Artikel "ZARTE Lenzrosen" aus der Ausgabe 12/2018 von g&v Gestalten & Verkaufen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

1


2


Fotos (5): Heuger

3


Foto: Blumenbüro

4


Während die Christrose (Helleborus niger ) in ihrer Wildform bei uns im mitteleuropäischen Alpenraum zuhause ist, hat die Lenzrose (Helleborus orientalis ) ihren Lebensraum in den Bergregionen der Türkei bis in den ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 9,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von g&v Gestalten & Verkaufen. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2018 von KOLUMNE FEYS SICHT: Schluss! Den Kunden feuern. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOLUMNE FEYS SICHT: Schluss! Den Kunden feuern
Titelbild der Ausgabe 12/2018 von Meine Lieblingsblume. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Meine Lieblingsblume
Titelbild der Ausgabe 12/2018 von FLOWER JAM SESSION. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FLOWER JAM SESSION
Titelbild der Ausgabe 12/2018 von gut aufgetischt: Festliche Weihnacht …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
gut aufgetischt: Festliche Weihnacht …
Titelbild der Ausgabe 12/2018 von TISCHDEKORATION ZU WEIHNACHTEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TISCHDEKORATION ZU WEIHNACHTEN
Titelbild der Ausgabe 12/2018 von DIY-REZEPT: New Glamour. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIY-REZEPT: New Glamour
Vorheriger Artikel
Service: Neu und außergewöhnlich
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Wohnen & Deko: ROT UND WEISS UNSCHULD TRIFFT LEIDENSCHAFT
aus dieser Ausgabe

Während die Christrose (Helleborus niger ) in ihrer Wildform bei uns im mitteleuropäischen Alpenraum zuhause ist, hat die Lenzrose (Helleborus orientalis ) ihren Lebensraum in den Bergregionen der Türkei bis in den Kaukasus hinein. Das spricht für ihre gute Winterhärte, und so wundert es auch gar nicht, dass einige Pflanzen inzwischen ihren Weg aus hiesigen Gärten in die freie Natur gefunden haben. In einigen Teilen Baden-Württembergs gehören sie inzwischen zur festen Vegetation.

Sie fühlt sich an halbschattigen Standorten am wohlsten, im Garten zum Beispiel unter nicht zu dicht stehenden Sträuchern und Bäumen. Der Platz darf im Sommer auch gerne etwas trockener werden, und herabfallendes Laub stört sie nicht, sondern es ist im Gegenteil ein guter Humuslieferant.

Das Besondere an den Lenzrosen sind ihre zarten, schalenförmigen, immer etwas nickenden Blüten in sanften gedeckten Rosa- und Cremenuancen, während die weihnachtliche Christrose in der Regel reinweiß blüht. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist ihre spätere Blütezeit, die sich meist von Februar bis in den April erstreckt.

Formenreichtum durch Züchtung

Sehr dekorativ sind auch Auslesen mit dunklen Blütenblättern und solche, die durch besondere Blütenzeichnungen wie zum Beispiel Punkte auf fallen. Auch gefüllte Formen gibt es inzwischen.

Während früher einfach nur die schönsten Sämlinge der Art ausgelesen wurden, unter denen mit etwas Glück auch besondere Farbschattierungen zu finden waren, kreuzen die Züchter heute auch andere Arten mit ein, überwiegend solche, die in Ost- und Südeuropa heimisch sind. Auf diese Weise haben auch die Formen mit den wunderschönen Blütenzeichnungen Eingang in das Sortiment gefunden. Oft werden sie unter der BezeichnungHelleborus x orientalis oderOrientalis -Hybriden geführt, ganz korrekt ist aber die BezeichnungHelleborus -Hybriden, denn es han delt sich inzwischen um Kreuzungen nachfolgender Generationen mit einem vielfältigen Stammbaum.

Einige besonders schöne Sorten bietet zum Beispiel das Züchtungshaus Heuger unter dem Namen Spring Promise-Lenzrosen an. Dazu gehören Sorten mit ausdrucksstarken Pünktchenmustern wie zum Beispiel ‘Conny’ (Weiß mit Weinrot), ‘Mary Lou’ (Hellviolett mit Rotbraun)oder ‘Charlotte’, bei der die Punkte sich zu dicken Klecksen ausgewachsen haben und von einem schmalen weißen Rand umgeben sind. Bei ‘Sophie’ hingegen sind die cremegelben Blütenblätter lediglich mit zarten rötlichen Pinselstrichen versehen.

Blüten mit Wow-Effekt

Ein absoluter Traum sind auch die gefüllt blühenden Sorten, ob einfarbig oder mit ausdrucksstarken Blütenzeichnungen. Bei ‘Frilly Kitty’ sind zum Beispiel die inneren Blütenblätter gerüscht, während die äußere Reihe mit kleinen Wölkchen aus Sommersprossen versehen ist. ‘Lilly’ hingegen besitzt zartrosa Blüten, die vollkommen mit einem dunkelroten Netzmuster überzogen sind, und ‘Abby’ zieren lebhafte dunkelrote Strichmuster auf allen hellgelben Blütenblättern. Richtig aufregend sind die Sorten mit ganz dunklen Blüten, die häufig geradezu metallisch wirken. Ganz dunkel ist ‘Rebecca’, deren Blütenfarbe man vielleicht am ehesten als Schokoladenbraun bezeichnen könnte. Auch ‘Rachel’ und ‘John Hopkins’ haben ein ähnliche Wirkung, wobei ihre Blüten mehr ins Rötliche changieren. ‘Roxane’ besitzt als Besonderheit noch eine fast schwarze Mitte, aus der die hellgelben Staubgefäße besonders intensiv leuchten.

Langlebige Staude

Die Lenzrose kann zur Blütezeit kurzfristig ins Haus geholt werden, besser ist sie aber draußen aufgehoben. Im Topf oder Kübel ist sie ein attraktiver Vorfrühlingsblüher für den Balkon, die Terrasse oder den Hauseingang. In größeren Kübeln kann man auch Gruppen zusammenpflanzen, eventuell kombiniert mit Moospolstern oder flachen immergrünen Gräsern. Besonders apart wirken gelbgrüneCarex -Sorten zusammen mit dunkel blühenden Lenzrosen oder hell blühende Sorten mit schwarzlaubigem Schlangenbart (Ophiopogon ) unterpflanzt. Bei solchen Kombinationen, dazu noch in einem außergewöhnlichen Gefäß, kann sicher kein Kunde widerstehen.

Die Lenzrose ist auch eine dankbare Garten- r pflanze. Ist ihr ein Standort genehm, kann sie sehr alt werden. Am Anfang braucht sie hingegen ein paar Jahre Zeit, um sich zu entwickeln. Einmal etabliert, vermehrt sie sich auch stetig durch Sämlinge, die sich in ihrer näheren Umgebung einfinden. Sind diese nicht erwünscht, sollte man die Balgfrüchte, die sich aus den Staub- gefäßen entwickeln, vor der Samenreife entfernen. Die Blütenblätter sind auch nach der eigentlichen Blütezeit noch sehr lange attraktiv und sollten nicht sofort abgeschnitten werden. Will man die Lenzrose umpflanzen, sollte man r das während der Wachstumsphasen im Frühjahr oder Herbst erledigen, im Sommer legt sie eine Ruhephase ein und sollte dann nicht gestört werden.

5


6


7


1Gefüllt blühende Lenzrosen, mit Schlangenbart unterpflanzt
2Rosa blühende Lenzrosen-Hybride ‘Merlin’ aus der Heuger Gold Collection
3Gruppe unterschiedlicher Lenzrosen im Kübel
4Lenzrosen im Topf, kombiniert mit Carex ‘Everillo’
5‘Conny’, Spring Promise-Sorte mit Punktmuster
6Dunkel blühende Spring Promise-Sorte ‘John Hopkins’
7Spring Promise-Lenzrose ‘Lily’ mit schöner Zeichnung