Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 7 Min.

Zauber der Berg


LandApotheke - epaper ⋅ Ausgabe 3/2021 vom 09.06.2021

Magische Zirbe

Die Zirbelkiefer gilt als eine der stärksten Heilbäume der Alpen. Im Salzburger Lungau wird sie besonders vielseitig genutzt. Wir besuchten Fachfrauen und -männer, die uns die verschieden Verwendungsarten zeigten.


Artikelbild für den Artikel "Zauber der Berg" aus der Ausgabe 3/2021 von LandApotheke. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: LandApotheke, Ausgabe 3/2021

Rote Liebe Nicht nur Holz, Nadeln und „Wipferln“ (u.) werden gern genutzt, sondern auch die Zapfen (o.), die Honig, Sirup oder Likör in ein pink-rotes Farberlebnis verwandeln


Innere Schönheit Der Tannenhäher liebt die Samen in den Zirbenzapfen und sorgt so für die Vermehrung des Baums


Waghalsig Ohne Seil klettern die Lungauer bis zu 20 hoch, um die wertvollen Zapfen, die „Nüsse“, ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von LandApotheke. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2021 von Ein Tee für alle Fälle. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein Tee für alle Fälle
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von Mit Blüten durch den Sommer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mit Blüten durch den Sommer
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von Wunderbare Kamille. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wunderbare Kamille
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von 12 Kräuter bei Blasenentzündung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
12 Kräuter bei Blasenentzündung
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von 10 Tipps für eine glatte Rasur. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 Tipps für eine glatte Rasur
Titelbild der Ausgabe 3/2021 von Entspannung pur Hopfen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Entspannung pur Hopfen
Vorheriger Artikel
Acker-Witwenblume
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Rosenwasser
aus dieser Ausgabe

Waghalsig Ohne Seil klettern die Lungauer bis zu 20 hoch, um die wertvollen Zapfen, die „Nüsse“, im Sommer zu finden. Auch Hotelier Hans Lüftenegger, Chef des Resorts „Almgut“, erntet heute in luftiger Höhe für seinen berühmten Zirbenschnaps


Zirbe, Zirbelkiefer, Arve oder Arbe: Die wertvolle Pinus cembra hat viele Namen. Sie liebt das Gebirge und gedeiht besonders prächtig ab 1300 Höhenmetern. Lang ist so ein Zirbenleben: Es dauert allein etwa 50 Jahre, bis der Baum das erste Mal blüht und auch nur alle sechs bis acht Jahre erfolgt die Samenbildung in den Zirbenzapfen. Deshalb geht man hier sorgsam um mit den kostbaren Früchten und lässt immer genug übrig für den Tannenhäher, der die Samen leidenschaftlich gern verspeist, verteilt und damit die Vermehrung der Zirbe ermöglicht. „50 Jahre ist eine kurze Kindheit, wenn man bedenkt, dass Zirben 1000 Jahre alt werden können“, erklärt uns Thomas Reithofer, der Zirbeltischler aus Ramingstein. Die Tischlerfamilie hat sich in der dritten Generation ganz und gar dem Zirbenholz verschrieben, weil es so wunderbare Eigenschaften hat: Aus dem Kieferngewächs gewinnt man das psychoaktiv und körperlich wirkende Zirbenholz, auch Zirbelholz genannt, das messbar im Wohn- und Schlafbereich geradezu magische Kräfte entfaltet: Es beruhigt, senkt den Puls und sorgt für guten Schlaf, wie eine Studie des Joanneum Research in der Steiermark bewies. Thomas Reithofer: „Unsere Ahnen wussten das schon immer und nannten den Baum die ‚Königin der Alpen‘. So wurden Debatten in Zirbenstuben ausgetragen und Babys, die in Wiegen aus Zirbenholz gelegt wurden, schrien weniger.“

INNERE RUHE UND SCHLAF

Auch Wetterfühligkeit kann in Zirbelzimmern verschwinden. Hier im Lungau sind immer noch viele Schlafzimmer und Stuben traditionell aus Zirbe gefertigt, sogar Büros, in denen man sich angeblich niemals stresst oder streitet. Aber auch Hotelzimmer: Eine Nacht im Zirbenbett spart dem Körper 3600 Herzschläge und wirkt so vermutlich lebensverlängernd. Auch der Vagustonus – in jenem Teil des Nervensystems, der für Entspannung zuständig ist – war im Zirbenbett am besten. Die Studie leitete damals der Autor Maximilian Moser, Physiologe an der MedUni Graz (Sein Buch: „Das Geheimnis der Zirbe“).
Aus den Zapfen bereiten die Lungauer, wie auch TEH Praktikerin Maria Eisenhut in ihrer Kräuterwerkstatt „Lungauduft“, seit Urzeiten aufgesetzten Schnaps gegen Verdauungsbeschwerden und Erkältungen, schleimlösende Heilsirupe und -honig bei Grippe, Seifen und (stark verdünnt) Hautprodukte. Das ätherische Öl vertreibt, zum Beispiel in der Duftlampe, nicht nur Rauchgeruch, sondern auch Motten und Insekten.

Heilkundige Maria Eisenhut von „Lungauduft“ aus Mariapfarr verrät uns ihre wirkungsvollsten Heilzubereitungen


Zirbenköchin In Flora Löckers Restaurant „Löckerwirt“ in St. Margarethen werden für die Gäste nicht nur hofeigene Bioköstlichkeiten, sondern auch Zirbe zubereitet


Zirbenschreiner Thomas verschickt auch Zirbenspäne und -zapfen. Er hat eine Genehmigung zum Schlagen der Bäume und zum vorsichtigen Pflücken


ALTE TRADITION

Selbst die Nadeln strotzen von wertvollen Inhaltsstoffen, die jungen Triebe, die „Wipferl“ schmecken sauer-herb-würzig und wirken mit ihren ätherischen Ölen und dem Vitamin C gesundheitsfördernd. Ältere Nadeln kann man im Räucherstövchen nutzen und den Raum beruhigend beduften oder gemeinsam mit Zapfen für Sportler-Einreibungen aufsetzen.
Der Biosphärenpark Salzburger Lungau, ein sonnenreiches Höhenbecken auf über 1000 Metern Seehöhe, zeigt sich als Eldorado für Zirbelkiefern, wie wir hier erfahren. Es gilt als größter Zirbenwald Europas und sparsam darf man sich hier auch als Gast an den Zapfen bedienen (3–5 Stück pro Person, Grundbesitzer befragen). Zirbenzapfen zu ernten ist in einigen Gegenden Österreichs streng verboten, im Lun- gau, in Tirol und der Steiermark jedoch in minimalen Mengen erlaubt. Man pflückt sie im Juni oder Juli, das Zeitfenster ist eng, nur wenige Wochen kann man diese Kostbarkeiten finden. Danach verholzen sie und nutzen nur noch zur Deko und im Räucherstövchen. Eigentlich empfiehlt es sich nicht, selbst die Zapfen zu ernten, wenn man nicht gerade versiert klettert und eine entsprechende Ausrüstung hat. Denn für Zirbelnüsse gibt es keine Fallernte wie bei Fichtenzapfen. Bis zu 25 Meter hoch müsste man klettern, was für Ungeübte schwere Verletzungen an Mensch und Pflanze zur Folge haben könnte. Sicherer ist es, die Zapfen zu kaufen, bei unserem Schreiner oder Anbietern wie Zirbenprodukte.at oder Zirbenshop.at.

WIE ERKENNE ICH EINE ZIRBE?

Flora Löcker erklärt anhand eines Zweigs: „An so einem Zweig kommen aus dem Holz je fünf Nadeln heraus. Bei Latschenkiefern kommen sie jeweils nur paarweise heraus.“ Wer keine Zirbe vor der Haustüre hat, kann die Vorteile der Zirbe, allen voran ihre ätherischen Öle Limoson, Terpinolen, Cineal und Myrcen auch in Form des ätherischen Zirbenöls genießen, es sollte jedoch auf jeden Fall aus einer Zirbenregion stammen und ökologisch sein. Was für ein Duft nach Wald, Natur und Entspannung.

Zirbensäckchen

für einen tiefen, erholsamen Schlaf

ZUTATEN:

Stoffreste,

Zirbenspäne,

später ätherisches Zirbenöl

ZUBEREITUNG:

1 Zwei rechteckige Stoffstücke rechts auf rechts legen und an drei Seiten zusammennähen, so entsteht ein einfaches Säckchen.

2 Mit Zirbenspänen füllen und zubinden.

ANWENDUNG: Ans Bett gehängt verleiht der Zirbenduft ruhigen Schlaf, auch für Kinder. Wenn die Späne ausduften zur Auffrischung mit ätherischem Zirbenöl beträufeln.

Zirben-Arnika-Einreibung

bei stumpfen Verletzungen und nach dem Sport

Sportler und Wanderer lieben die Zirbe


ZUTATEN:

Je 1 Handvoll Zirbennadeln und getrocknete Arnikablüten

(Apotheke), 1 Zirbenzapfen, ca. 1/3 l Wodka

ZUBEREITUNG:

1 In ein Glasgefäß von ca. 0,5 l Fassungsvermögen Zirbennadeln, Arnikablütenblätter und in Scheiben geschnittene Zirbenzapfen schlichten und mit Wodka übergießen.

2 Diesen Ansatz für ca. 14 Tage an einem warmen Ort stehen lassen, öfter schütteln. Danach abseihen und in eine dunkle Flasche füllen. Hält etwa 1 Jahr.

3 In eine Braunglasflasche 25 ml Zirben-Arnika-Tinktur einfüllen und mit 25 ml Zirbenhydrolat oder destilliertem Wasser auffüllen.

ANWENDUNG: Bei schmerzenden Muskeln, nach sportlicher Betätigung oder bei Verrenkungen und Verstauchungen die betroffenen Stellen mit der Tinktur massieren.

Zirbenpeeling

wohltuendes Körperpeeling für streichelzarte Haut und angenehmen Duft

ZUTATEN:

35 g Olivenöl, 80 g Meersalz, 1 Handvoll Zirbennadeln,

3 Tr. ätherisches Zirbenöl, 2 Tr. ätherisches Grapefruitöl,

4 Tr. ätherisches Fichtenöl

ZUBEREITUNG:

1 Die Zirbenadeln im Mörser zerkleinern und mit dem Salz vermengen.

2 Die ätherischen Öle ins Olivenöl tropfen und dem Zirbenpeeling beimengen.

ANWENDUNG: Vor oder nach der Sauna, beim Duschen oder in der Badewanne alle rauen Hautstellen damit abrubbeln und danach gut abduschen. Das Öl macht das nachherige Eincremen unnötig. Die beruhigenden Eigenschaften der Zirbe wirken auch beim Einatmen wie eine Aromatherapie, die Wirkstoffe der Nadeln reinigen und beruhigen die Haut.

Zirbendeo

lässt Schweißgeruch gar nicht erst aufkommen

1


2


3


4


5


6


ZUTATEN:

1 Handvoll Zirbenspäne,

5 g Natron,

3 Tr. ätherisches Zirbenöl,

4 Tr. ätherisches Rosmarinöl,

3 Tr. ätherisches Bergamottminzenöl

ZUBEREITUNG:

1 Die Zirbenspäne in 150 ml kaltem Wasser 3 Stunden ansetzen und dann erwärmen.

2 In ein Becherglas das Natron einfüllen und die ätherischen Öle aufs Natron tropfen.

3 Das warme Zirbenspänewasser abseihen und 50 ml davon zum Natron gießen (Vorsicht – Natron kann schäumen). Gut durchrühren und in ein Zerstäuberglas abfüllen.

ANWENDUNG: Morgens unter die Achseln gesprüht, verleiht dieses natürliche Deo durch seinen herben Duft besonders Männern den ganzen Tag ein frisches Wohlgefühl. Frauen sollten erst ausprobieren, ob sie den Duft an sich mögen. Auch hier wirken die ätherischen Öle der Zirbe beruhigend und nervenentspannend.

Flora Löckers Zirbensirup

beruhigt die Nerven – auch die von Kindern

ZUTATEN:

5 Stück reife Zirbenzapfen, 1 l Wasser, 750 g Zucker,

1 Minzezweig oder 1 Zweig Zitronenverbene,

Saft und Schale einer Bio-Zitrone

ZUBEREITUNG:

1 Die Zirbenzapfen in Scheiben schneiden und mit 1 l Wasser und 750 g Zucker aufkochen. Saft und Schale von einer Bio-Zitrone und Minzezweig oder Zitronenverbenenzweig hinzugeben.

2 Alles gut verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Zugedeckt 48 Stunden stehen lassen und dabei öfter umrühren. Den Sirup abseihen, aufkochen und in sterilisierte Flaschen abfüllen.

ANWENDUNG: In Wasser oder (für Erwachsene) auch in Prosecco genießen. Die entspannende und schlaffördernde Wirkung der Zirbe wird hauptsächlich dem charakteristischen harzig-würzigen Duft zugeschrieben. Aber auch im Aromaöl und in Auszügen aus den Zapfen findet sich die nervenstärkende Wirkung. Zirbenholz steht für einen gesunden Lebensstil, die Wirkungen auf seelischer Ebene sind Kraft und Halt. Es wirkt bei Angst, Energielosigkeit, Depression und Mutlosigkeit.

Zirbenpesto à la Löckerwirt

gesundes Immunsystem und feiner Geschmack

ZUTATEN:

100 g frische Zirbenwipferl (die jungen helleren Triebe an den Spitzen der Zweige),

5 g Salz,

300 ml Bio-Olivenöl

ZUBEREITUNG:

1 Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer pürieren.

2 In ein Schraubglas füllen, mit Olivenöl abdecken und gut verschließen.

ANWENDUNG: Als Sirup gekocht wirken Zirbenspitzen gegen Erkältung, Grippe, Husten, Schnupfen und Bronchitis. Aber auch das Pesto hat es in sich: Die Triebspitzen sind sehr gesund, enthalten viel Vitamin C und schmecken dank des ätherischen Öls und der Vitamine herrlich sauer-herb-würzig.

Zirbenschnaps und -likör

Hans Lüfteneggers wunderbarer Aufgesetzter

Köstlicher Geschmack fürs leibliche Wohl


1


2


3


ZUTATEN:

5 Zirbenzapfen, 1 l bester Brand, 1 EL Zucker

ZUBEREITUNG:

1 Zirbenzapfen in feine Scheibchen schneiden.

2 Mit dem Brand übergießen und Zucker zufügen.

3 Mindestens sechs Wochen reifen lassen.

ANWENDUNG: Ein Gläschen Zirbenschnaps nach einem fetten Essen hilft der Verdauung auf die Sprünge.

TIPP: Setzen Sie den Schnaps ohne Zucker an. Eine Einreibung mit ungezuckertem Zirbenschnaps ist hilfreich bei rheumatischen Beschwerden, kalten Knien, Bronchitis und Schnupfen. Sie fördert Hautdurchblutung, Abschwellung, Schleimlösung und hilft beim freien Atmen. Man kann den Schnaps bis zu ½ Jahr nachsüßen, wenn man es nicht so herb mag.

Zirbe räuchern

für einen tiefen, erholsamen Schlaf

Auch alte Zirbennadeln und die im Herbst recht trockenen Zapfen kann man immer noch ins Räucherstövchen geben. Wer nicht in den Alpen wohnt, kann sich eine Duftlampe mit ätherischem Zirbenöl aufstellen – der positive Effekt ist vergleichbar.

LANDAPOTHEKE-BESTELLSET

Maria Eisenhut verschickt ein Zirbenpaket mit 105 ml Zirbenlikör, 210 ml Zirbensirup, 116 ml Zirbensenf, 10 ml äther. Zirbenöl, 50 ml Zirben-Arnika- Einreibung und Zirbenseife. Es kostet in der Geschenkbox € 42 zzgl. Porto nach A, D oder CH. www.lungauduft.at

DANKE

Köstliche Zirbengerichte:
Landgasthof der Löckerwirt,
Familie Löcker, Dorfstraße 25,
5581 St. Margarethen im Lungau,
T +43 (0)6476 212,
info@loeckerwirt.at, www.loeckerwirt.at

Unsere Kräuterfachfrau gibt Kurse und Führungen: Lungauduft,
TEH Praktikerin Maria Eisenhut,
Leiten 515, 5571 Mariapfarr,
T +43 (0)676 3026 986,
maria.eisenhut@lungauduft.at,
www.lungauduft.at

Zirbenzapfen, -späne und -möbel
können Sie bestellen beim Zirbentischler
Thomas Reithofer, Ramingstein 199,
5591 Ramingstein, T +43 (0)6475 213,
info@der-zirbentischler.at,
www.der-zirbentischler.at

Selbstgemachten Zirbenschnaps von Hans Lüftenegger: Genießen und schlafen im Zirbenzimmer:
ALMGUT****S Mountain Wellnesshotel Liftstraße 166,
5581 St. Margarethen im Lungau
T +43 (0)6476 4290,
info@almgut.at
www.almgut.at


FOTOS: BIRGID ALLIG