Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Zauberhafte Vielfalt Im Malven-Glück


Mein schöner Garten - epaper ⋅ Ausgabe 8/2019 vom 18.07.2019

Stockrosen, Busch- und Präriemalven sorgen über viele Wochen für eine unbeschwerte Sommerstimmung, wenn wir ihnen ausreichend Platz im Beet oder Topf bieten


Artikelbild für den Artikel "Zauberhafte Vielfalt Im Malven-Glück" aus der Ausgabe 8/2019 von Mein schöner Garten. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Mein schöner Garten, Ausgabe 8/2019

Einfach wunderbar! Die Buschmalve (Lavatera ‘Barnsley’) wird nur 130 cm groß und ist daher auch ein herrlicher Blickfang in kleinen Gärten. Bis Oktober schmückt sie sich mit weißen Blüten, die in der Mitte rosa gefärbt sind. Schöne Kombinationen ergeben sich mit Dahlien und Steppen-Salbei (Salvia nemorosa)


Die Wilde Malve (Malva sylvestris) ist eine kurzlebige, dunkelrosa blühende Staude. Ihre duftlosen Blüten kann man auch essen. Die Nektarpflanze ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Mein schöner Garten. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Talk im Grünen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Talk im Grünen
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Spielhaus zu gewinnen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Spielhaus zu gewinnen!
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von 15 clevere Tricks mit großer Wirkung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
15 clevere Tricks mit großer Wirkung
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Gut genutzt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gut genutzt
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Für den kleinen Rasen 7 Mäh-Roboter im Test. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Für den kleinen Rasen 7 Mäh-Roboter im Test
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Schöne Stunden im Landhaus-Idyll. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schöne Stunden im Landhaus-Idyll
Vorheriger Artikel
Spielhaus zu gewinnen!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 15 clevere Tricks mit großer Wirkung
aus dieser Ausgabe

... ist zudem in vielen einjährigen Blumenmischungen für Bienen und Hummeln enthalten


Steckbrief: Malven

Botanischer Name: Stockrose (Alcea rosea), Buschmalve (Lavatera-Arten), Präriemalve (Sidalcea-Arten), Wilde Malve (Malva sylvestris), Moschus-Malve (Malva moschata)
Standort: sonnige Plätze in lockerem, nährstoffreichem Boden. Gefäße sollten ein Mindestvolumen von 20 Litern habenWuchshöhe: 30 bis 250 cm
Blütezeit: je nach Art und Sorte von Mai bis Oktober
Besonderheit: Ein Rückschnitt nach der Blüte verlängert die Lebensdauer der kurzlebigen Pflanzen

1


1Stockrosen (Alcea rosea) sind Klassiker im Bauern- oder Naturgarten. Vor einem Staketenzaun finden die bis zwei Meter hohen Blütenstauden Halt.
2Die Buschmalve ‘Barnsley’ ist auch ein hübscher Vasenschmuck, hier arrangiert mit Salbei und Zitronel-uhymian. Am besten schneidet man sie, wenn die Blüten noch nicht völlig geöffnet sind.
3Traumhaft schön , aber nur bedingt winterhart: Wenn Sie Buschmalven in große Gefäße pflanzen, können Sie diese wie Kübelpflanzen frostfrei überwintern.
4Die Runzelige Stockrose (Alcea rugosa) begeistert mit einfachen, hellgelben, trichterförmigen Blüten. Sie können die mehrjährige, aus Russland stammende Staude dekorativ mit weißen Margeriten unterpflanzen.
5Tolles Fotomotiv: Es lohnt sich, die rund 1 m hohe Wilde Malve ‘Zebrina’ aus der Nähe zu betrachten, denn die von Juni bis September erscheinenden rosafarbenen Blüten sind von violetten Streifen durchzogen

2


3


4


5


1


1Ländlicher Charme: Rosarote Stockrosen und Buschmalven passen perfekt zu violett blühendem Hohen Eisenkraut (Verbena bonariensis) und gelber Königskerze (Verbascum).
2Die gefüllten Blüten der gelben Stockrose ‘Charters Yellow’ stehen dicht an den kräftigen, aufrechten Blütentrieben. Stützen Sie die Pflanzen gut ab, um ein Abknicken der hohen Stiele zu vermeiden.
3Die Präriemalve (Sidalcea candida ‘Bianca’) gilt als die ausdauerndste und problemloseste Präriemalven-Sorte. Ab Juni öffnen sich ihre weißen, schalenförmigen Einzelblüten an den aufrechten Blütentrauben.
4Die einjährige Bechermalve (Lavatera trimestris) ist ein dekorativer Lückenfüller im Staudenbeet. Es gibt sie in Rosa und Weiß, die Blüten erreichen bis zu 10 cm Durchmesser.
5Die Kalifornische Schmuckmalve (Sidalcea malviflora ‘Little Princess’) trägt ihre zart rosafarbenen Blüten an 40 cm hohen Stielen

3


4


5


Ländlich oder romantisch? Die hübschen Malven sind beides und zudem herrliche Dauerblüher. Bekannt aus Bauerngärten sind vor allem die Stockrosen (Alcea rosea). Ob am Gartenzaun oder mitten im Beet: Die über zwei Meter hoch werdenden Arten sind tolle Blickfänge mit trichterförmigen Blüten in vielen Farben. Sie sorgen stets für Überraschungen, denn jede Pflanze hält nur etwa zwei Jahre an Ort und Stelle durch, sät sich dann aber gerne an anderen Plätzen wieder aus.

Immer mehr Fans entscheiden sich für Buschmalven (Lavatera), die wegen ihres kräftigen Wuchses (bis zwei Meter hoch) und langer Blütezeit einen Stammplatz in den englischen „Mixed Borders“ haben. Kein Wunder, denn von Juni bis zu den ersten Frösten sind sie übersät mit rosafarbenen oder weißen Blüten. Sorten von Lavatera olbia wie ‘Barnsley’ oder ‘Bredon Springs’ sind nicht zuverlässig winterhart, man schneidet sie daher im Herbst zurück und bedeckt sie im Winter mit Laub und Reisig. Alternativ kultiviert man sie in Töpfen oder verwendet die robustere Art Lavatera thuringiaca. Als Lückenfüller zwischen Stauden macht auch die einjährige Bechermalve (Lavatera trimestis) Freude, die man ab April direkt ins Freie säen kann. Den Sommer über locken ihre großen Blüten Insekten an.

Praxis-Tipp

Die Samen von Stockrosen (Foto) sind reif, wenn sie dunkel sind und sich leicht aus den trockenen Kapseln lösen lassen. Sät man sie im August oder September aus, bilden die Stauden im nächsten Jahr eine kräftige Rosette und im darauffolgenden Blüten. Alternativ bewahrt man die Samen trocken und dunkel bis zum nächsten Frühjahr oder Frühsommer auf und sät direkt ins Beet. Wer Saatschalen benutzt, sollte die Jungpflanzen rasch vereinzeln, da die Tiefwurzler viel Platz benötigen.

Der Hanfblättrige Eibisch
(Althaea cannabina) öffnet seine rosalavendelfarbenen Blüten von Juli bis September. Gönnen Sie der bis zu 200 cm hohen Staude einen Einzelplatz am Zaun oder ein großes Pflanzgefäß


1


2


2


Ohne Allüren präsentiert sich die Buschmalve (Lavatera ‘Bredon Springs’). Die bis 150 cm hoch werdende, über viele Monate blühende Sorte wächst strauchartig. Für eine Pflanze rund 1 m² Platz im sonnigen Beet einplanen. Genießen Sie den Anblick der rosafarbenen Blüten ruhig mal aus der Nähe (kleines Foto)

Auch Präriemalven (Sidalcea) sind ein Traum. Neben der rosafarbenen Sorte ‘Elsie Heugh’ und der karminroten ‘Brillant’ zeigt sich vor allem die Weiße Schmuckmalve (Sidalcea candida) als ausdauernd und pflegeleicht. Die grazilen, bis einen Meter hohen, leicht buschig wachsenden Stauden besitzen straffe Blütenstände, die für tolle Akzente in Beeten mit Steppen- oder Prarie-Charakter sorgen. Je leichter der Boden und je sonniger der Standort – umso besser! Besonders wirkungsvoll sind Tuffs aus mindestens drei Pflanzen. Wenn Sie dann ein paar Stiele für die Vase schneiden, fällt das nicht auf.

Die Wilde Malve (Malva sylvestris) und die Moschus-Malve (Malva moschata) – beides altbekannte Heilpflanzen – haben ebenfalls einen Platz im Garten verdient, da sie auch Insektenmagneten sind. Für sie wie für alle Malven-Arten gilt: Ein Platz an der Sonne und nahrhafte, durchlässige Erde sind ideal. Erfreuen Sie sich jetzt noch viele Wochen an den charmanten Blütenstars – denn sie werden meist kaum älter als vier Jahre. Die kurze Verweildauer machen sie wett, indem sie sich selbst aussäen.

1Zwei, die sich mögen: Duftnessel (Agastache ‘Black Adder’) und Stockrose ‘Parkrondell’. Diese langlebig-robuste, rosafarbene Sorte ist aus einer Kreuzung von Stockrose und Echtem Eibisch (Althaea officinalis) entstanden.
2Kon trast gefällig? Dann setzen Sie eine weiße Stockrose mit einer rot blühenden Montbretie (Crocosmia ‘Lucifer’) zusammen und erfreuen Sie sich an dem tollen Duo.
3Die heimische Moschus-Malve (Malva moschata) findet man in der Natur in Wiesen auf frischen und nährstoffreichen Böden. Sie wird nur höchstens 60 cm hoch.
4Klein, aber fein ist dieses einfache Sträußchen aus Moschul-ualve und unreifen Samenständen von Fenchel

Stockrosen sind aparte Solitärstauden, die auch gruppenweise gut zur Geltung kommen. Im Beet wirken sie luftiger, wenn man die unteren Blätter entfernt. In Purpur und Rosa harmonieren sie gut mit graulaubigen Gräsern wie Amerikanischem Strandhafer (Ammophila breviligulata), Rutenhirse (Panicum ‘Heavy Metal’) und Präriegras (Schizachyrium ‘Prairie Blues’)


Fotos: Marianne Majerus Garden Images, Marion Nickig

Fotos: Elke Borkowski/gardenpicturestock, Christa Brand, Fotolia/electriceye, Manuela Göhner, Friedrich Strauss (2)

Fotos: Elke Borkowski/gardenpicturestock, Staudengärtnerei Gaißmayer, GAP/Thomas Alamy, Marianne Majerus Garden Images, Marion Nickig, Brigitte & Philippe Perdereau, Stauden Stade

Fotos: gartenfoto.eu/MartinStaffler, Staudengärtnerei Gaißmayer, Marianne Majerus Garden Images, MSG (2)/A. Ichters/F. Siemens, Friedrich Strauss, Annette Timmermann