Lesezeit ca. 5 Min.

Zehn Jahre länger leben!


Logo von Frau im Spiegel
Frau im Spiegel - epaper ⋅ Ausgabe 16/2022 vom 12.04.2022
Artikelbild für den Artikel "Zehn Jahre länger leben!" aus der Ausgabe 16/2022 von Frau im Spiegel. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Frau im Spiegel, Ausgabe 16/2022

Jane Fonda, 84 Fitness-Dreh mit 82

„Ein starkes Herz und starke Knochen behält man durch regelmäßiges Training“

Bekannt wurde die Aerobic-Queen in den 1980er-Jahren mit ihren Fitness-Videos. 40 Jahre später turnt Jane Fonda wieder vor der Kamera. Trotz künstlicher Hüfte und neuem Knie ist sie fit und schön wie eh und je. Mit ihrem neuen Work-out wollte sie aber eine politische Botschaft verbreiten: Die Klimaschutzaktivistin turnte für die Umwelt.

Manche Menschen fühlen sich scheinbar grundlos matt, müde, antriebslos. Oder die Stimmung ist schlecht, und das ohne konkreten Grund. Hinzu kommen vielleicht noch Kopfschmerze oder geschwollene Lymphknoten. Zugegeben, all das sind recht diffuse Symptome, aber genau so können sich stille Entzündungen äußern, die im Körper schwelen. Und die machen uns nicht nur krank, sondern auch alt. Höchste Zeit, um gegenzuwirken! Und das können wir. Mit ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Frau im Spiegel. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 16/2022 von Ein kleiner royaler Herzensbrecher …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein kleiner royaler Herzensbrecher …
Titelbild der Ausgabe 16/2022 von Turnen über Taxis. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Turnen über Taxis
Titelbild der Ausgabe 16/2022 von Peinlicher Patzer!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Peinlicher Patzer!
Titelbild der Ausgabe 16/2022 von Kim’s Engel!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kim’s Engel!
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Schlankgemüse SPARGEL
Vorheriger Artikel
Schlankgemüse SPARGEL
Wie lange schützt der Booster?
Nächster Artikel
Wie lange schützt der Booster?
Mehr Lesetipps

... diesen Maßnahmen gelingt’s:

Zahl der Woche

33 Prozent der Deutschen könnten an einer stillen Entzündung leiden, so Dr. Peter Niemann.

1 Antientzündliches auf den Teller

Besonders viele Antioxidantien, die gegen Entzündungen wirken, enthalten zum Beispiel Heidel-, Brom-, Him-oder Johannisbeeren. Aber auch Kiwis, Kirschen, Pflaumen und rote Weintrauben können sich sehen lassen. Antientzündlich wirken auch pflanzliche Makro-und Mikronährstoffe, etwa in Kurkuma, Ingwer, Petersilie, Karotten, Oregano, Knoblauch, Zwiebeln, Pfeffer, Zimt, Schnittlauch, Gelée royale, Honig. Als antientzündlich gelten zudem Tomaten, Nüsse, Äpfel, Thymian, Grünkohl, Rotkohl, Açaí-Beeren, Nüsse, Samen, Linsen. So regional und saisonal wie möglich einkaufen.

Wichtig: Dazu weniger Zucker, Weizenmehl, Milch, Transfette und gesättigte Fettsäuren, besonders in dunklem Fleisch, essen.

2 Ausreichend schlafen

Eine Metaanalyse von 72 Untersuchun­ gen zeigt, dass weniger als sechs bis acht Stunden Schlaf Entzündungsvorgänge fördern. Zwei Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr essen oder trinken, nach 15 Uhr keine koffeinhaltigen Getränke mehr. TV und Computer aus dem Schlafzimmer verbannen, Sorgen vor dem Einschlafen in ein Tagebuch schreiben. Schlaftemperatur bei 15 bis höchstens 20 Grad halten. Gute Nacht!

3 Tiefenentspannung suchen

Gar nicht förderlich für ein langes Leben: Dauerstress. Deshalb bitte chronischen Stress verringern, z. B. durch Gehmeditationen, Autosuggestionen, Selbsthypnose, Achtsamkeits-Training, Qigong oder Tai-Chi. Auch Wohnung aufräumen, Schreibtisch ordnen, Auto entrümpeln entspannt.

4 Myokine-Krafttraining

Bei intensiver Belastung schüttet der Körper vermehrt Myokine wie Interleukin-6 aus. Diese Botenstoffe stoppen Entzündungen. 2-mal die Woche 30 Minuten Hanteltraining, zusätzlich 3-mal pro Woche 20 bis 30 Minuten Ausdauersport wie Radfahren, Schwimmen, Nordic Walking bei mittlerer Intensität.

Nicole Kidman, 54 Botox fror ihre Mimik ein

„Ich habe Botox ausprobiert, leider, aber ich habe damit aufgehört und kann mein Gesicht nun wieder bewegen“

Sie wolle gut aussehen, so die Schauspielerin. Allerdings übertrieb Kidman es wohl ein wenig. Das Gesicht der 54-Jährigen wirkt nach wie vor wie eine Maske.

STILLE ENTZÜNDUNGEN SCHWÄCHEN UNS VON INNEN

Der Experte

Dr. Peter Niemann, Facharzt für Innere, Integrative Medizin und für Geriatrie in den USA

Was sind Mikro-Entzündungen?

Das Immunsystem bekämpft mit ihnen Viren, Bakterien, Pestizide, UV-Strahlen, Kälte, Feinstaub, Mikroplastik. Es entstehen Rötungen, Schwellungen, Wärme, Schmerzen. Bedenklich wird es, wenn die Abwehr ihre Aktivität nicht wieder einstellt, nachdem die Bedrohung vorbei ist. Dann kann sich über viele Jahre eine stille Mikro-Entzündung entwickeln – ohne typische Symptome. Zum Beispiel im Zahnfleisch, in den Muskeln, den Lymphknoten oder im Gehirn. Sie schwächen den Körper von innen.

Gibt es noch weitere Ursachen?

Der Lebensstil: Bewegungsmangel, Rauchen, Dauerstress, Schlafmangel. Vor allem aber zu viele Kalorien mit vielen Transfettsäuren, Übergewicht mit viel innerem Bauchfett.

Welche Folgen können entstehen?

Sie führen bei sehr vielen Menschen etwa zu Allergien, Krebs, Arthritis, Herzinfarkt, Diabetes, Schlaganfall, Bluthochdruck. Ebenso zu Arteriosklerose, Haut-, Darmkrankheiten, ewig wiederkehrenden Infekten, Depressionen. Und alle Alterungsprozesse laufen im Zeitraffer ab.

Was können wir dagegen tun?

Bei den Lifestyle-Faktoren für eine stille Entzündung können wir effektiv an antientzündlichen Stellschrauben drehen. Das wirkt schon nach vier bis sechs Monaten. Wenn Entzündungen durch kleine Veränderungen im Alltag bekämpft werden, kann jeder Mensch 100 Jahre oder älter werden.

5 Intervallfasten hält jung

Schon kurze Fasten-Perioden verringern die Zahl der Immunzellen, die Entzündungen auslösen, so eine Studie des Mount Sinai Hospitals in New York. Also öfter mal 16 Stunden nichts essen, innerhalb der restlichen acht Stunden nur zwei Mahlzeiten.

6 Antientzündliches trinken

Etwa 1,5 bis 2,5 Liter am Tag trinken. Optimal sind jede Stunde 200 ml, z. B. Grüntee, Kamillentee, Salbeitee, Matcha-Tee, Kurkuma-Latte, Ingwerwasser, Preiselbeeren-und/oder Cranberry-Saft. Bitte nicht mehr als drei Liter täglich trinken, das kann wieder zu Entzündungen führen.

7 Kälte und Wärme im Wechsel

Wechselduschen oder Wechselbäder stärken eine gestresste Immunabwehr, so eine Studie des Academic Medical Center in Amsterdam. Der Temperaturunterschied sollte mindestens 15 Grad betragen, die Warmphase bis zu 10-mal länger als die Kaltphase sein. Heiß-und Kalt-Umschläge oder -Wickel wirken gut gegen Entzündungen der Stoffwechselorgane Darm, Leber, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Lunge.

8 Mehr Liebe ins Leben lassen

Bei Umarmungen und Berührungen erhöht sich die Ausschüttung des Hormons Oxytocin, dem viele antientzündliche Effekte nachgesagt werden. Und: Glückliche Menschen haben ein besseres Immunsystem, wehren Entzündungsprozesse besser ab, haben deshalb eine bis zu 15 Prozent höhere Lebenserwartung. Das fanden Wissenschaftler der Boston University School of Medicine heraus.

BUCH-TIPP

„Die Anti-Entzündungs-Strategie“, von Dr. Peter Niemann, Trias-Verlag, 19,99 Euro

Kate Hudson, 42 Eiswasser für straffe Haut

„So lange, wie ich es aushalte!“

Goldie Hawns Tochter Kate Hudson versucht, mit natürlichen Mitteln ihre Jugend zu bewahren. Damit ihre Haut im natürlichen Glow schimmert und die Haut straff bleibt, schwört sie auf Eiswasser, in das sie ihr Gesicht taucht. Überhaupt scheint es Wasser der Hollywood-Schönheit zur Hautpflege angetan zu haben. Für ihren frischen Teint trinke sie viel. „Wenn sich meine Haut nicht gut anfühlt, liegt das meistens daran, dass ich dehydriert bin.“

9 Aroma-Öle schnuppern

Ätherische Heilpflanzenöle, z. B. aus Eukalyptus, Basilikum, Pfefferminze, Kamille, Lavendel, Zitronengras, Geranien und Rosmarin wirken antientzündlich. Aroma-Öle in der Wohnung verräuchern.

10 Waldbaden entschleunigt

Schon 20 Minuten Spazierengehen im Grünen (ideal: ein Mischwald) reduzieren entzündungsfördernde Stresshormone durch das Einatmen von Terpenen der Bäume (Studie der Universität Michigan). ◼

BEWUSST ATMEN FÜR MEHR LEBENSZEIT

Tief atmen und entspannen Eine bestmögliche Sauerstoffversorgung stärkt die Gesundheit und verlangsamt den Alterungsprozess. Ideal ist daher tief und bewusst in den Bauch zu atmen. Am besten mit den Händen auf dem Bauch üben. Dabei wird sogar die Verdauung gefördert und der Blutdruck sinkt. Zudem brauchen Körper und Geist genügend Auszeiten, um zur Ruhe zu kommen und neue Energie zu tanken. Aber das nicht erst, wenn man total gestresst ist. Regelmäßig durchgeführte Entspannungstechniken wie Yoga oder autogenes Training können helfen.

Demi Moore, 59 Dem Beauty wahn verfallen

„Ich veränderte sehr oft meinen Körper, aber er blieb nie so und die Freude darüber war immer nur kurz“

Hollywood-Star Demi Moore hat bereits zahlreiche Eingriffe gegen das Altern hinter sich. Brustvergrößerung, unterspritzte Wangen, neue Zähne. Die skurrilste Beauty-OP: ein Knie-Lifting für 7500 Dollar (rund 6800 Euro).