Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 7 Min.

Zivilmacht Deutschland revisited


WeltTrends - epaper ⋅ Ausgabe 177/2021 vom 01.07.2021

Das Zivilmachtkonzept war ein innovatives Angebot für eine verantwortungsvolle und gestaltungsfähige Außenpolitik des gerade wiedervereinigten Deutschlands. Seither haben sich die weltpolitischen Rahmenbedingungen grundlegend verändert. Die Chance auf eine weltpolitisch wirkungsmächtige Zivilmacht besteht heute nur noch im Kontext einer europäischen Emanzipation und strategischen Autonomie der EU.

Irgendwo habe ich gelesen, dass Paradigmen nicht widerlegt, sondern im Laufe der Zeit schlicht vergessen werden. Dem Zivilmachtkonzept scheint es ähnlich ergangen zu sein. Vater des Zivilmachtkonzepts war der Politikwissenschaftler Hanns W. Maull, der diese Idee in die öffentliche Debatte einbrachte, 1 als sozialkonstruktivistische Theorie der internationalen Beziehungen begründete und als außenpolitisches Rollenkonzept für die Bundesrepublik Deutschland populär machte.

Theoretischer Ausgangspunkt war die ...

Artikelbild für den Artikel "Zivilmacht Deutschland revisited" aus der Ausgabe 177/2021 von WeltTrends. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: WeltTrends, Ausgabe 177/2021

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von WeltTrends. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 177/2021 von Unruhe im Pazifik. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Unruhe im Pazifik
Titelbild der Ausgabe 177/2021 von Das Verweben gemeinsamer Widerstände. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das Verweben gemeinsamer Widerstände
Titelbild der Ausgabe 177/2021 von Bündnispolitik für die Transformation. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bündnispolitik für die Transformation
Titelbild der Ausgabe 177/2021 von Neue deutsche Außenpolitik 1990 – 2021. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neue deutsche Außenpolitik 1990 – 2021
Titelbild der Ausgabe 177/2021 von Angela Merkel und die EU. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Angela Merkel und die EU
Titelbild der Ausgabe 177/2021 von Gesinnungsethik und Außenpolitik. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gesinnungsethik und Außenpolitik
Vorheriger Artikel
Angela Merkel und die EU
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Gesinnungsethik und Außenpolitik
aus dieser Ausgabe

... Annahme, dass fortschreitende Globalisierung und wachsende Interdependenz nur durch eine Zivilisierung der internationalen Beziehungen beherrschbar sind, wenn existenzbedrohende Konflikte vermieden werden sollen. Zivilisierung meint Normierung, Verregelung und Verrechtlichung der internationalen Beziehungen durch multilaterale Institutionen. Analog zur Etablierung eines rechtsstaatlich fundierten Gewaltmonopols im Inneren streben idealtypische Zivilmächte in ihren Außenbeziehungen danach, die gewaltförmige Interessendurchsetzung durch die Internalisierung allgemein akzeptierter Normen zu ersetzen. Dies musste ganz besonders für das soeben wiedervereinigte Deutschland gelten. Wirtschaft und Wohlstand des Landes hängen hochgradig von internationalen Verflechtungen und globalen Interdependenzen ab. Ebenso besteht eine existentielle sicherheitspolitische

geb. 1952, Politikwissenschaftler mit den Forschungsschwerpunkten Japan und Ostasien, internationale Sicherheit und regionale Integration. Lehrtätigkeiten an den Universitäten Potsdam, Berlin (HUB), Salzburg und Nagoya. Senior Fellow im WeltTrends Institut für Internationale Politik wallraf@wallraf-und-partner.de