Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Zu Gast bei der Tortenkönigin


Liebes Land - epaper ⋅ Ausgabe 3/2019 vom 17.04.2019

Mit tollen kreativen Ideen hat Judith Nolte im thüringischen Wingerode das Café alte Schule aufgebaut. Ihr Geschäftsgeheimnis: ganz früh aufstehen und immer die gute Laune bewahren


Artikelbild für den Artikel "Zu Gast bei der Tortenkönigin" aus der Ausgabe 3/2019 von Liebes Land. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Liebes Land, Ausgabe 3/2019

Leckere Vielfalt: Tortenträume werden wahr

Schwarzwälder Kirschtorte


Joghurt-Erdbeer-Torte


Schwedische Apfeltorte


Käsekuchen mit Baiserdeckel


Stachelbeer-Baiser-Torte


Mango-Joghurt-Torte


Frankfurter Torte


Windbeutel-Blaubeer-Torte


Schoko-Buttercreme-Torte


Himbeer-Sahne-Torte


Schokotorte


KONTAKT: Café alte Schule
Hauptstraße 79
37327 Wingerode
Tel. 03605/200 93 90
judithnolte@gmx.de
www.cafealteschulewingerode.de

Immer mit Spaß bei der ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Liebes Land. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Überall Gänseblümchen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Überall Gänseblümchen
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von GARTEN: Garten mit viel Freiheit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GARTEN: Garten mit viel Freiheit
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Der Garten im Frühsommer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Garten im Frühsommer
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Gut Holz: Aus Stangen & Ruten werden Gartenhelfer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gut Holz: Aus Stangen & Ruten werden Gartenhelfer
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Ein Garten voller Bienen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein Garten voller Bienen
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Draußen schmeckt’s am besten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Draußen schmeckt’s am besten
Vorheriger Artikel
LAND-KOCHSCHULE: Fisch zubereiten
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel DAS WIRD DIE LECKERSTE Spargelzeit!
aus dieser Ausgabe

... Arbeit: Judith Nolte gibt fürs Foto noch mal Puderzucker drauf


Die Balken des Hauses sind Teil der Einrichtung


Deko-Detail: alte Löffel plus Gabeln als Windspiel


Ausgebildet ist sie als Maßschneiderin und als Zahntechnikerin. Doch wenn Judith Nolte ihre Torten dekoriert, kann man sich kaum vorstellen, dass sie jemals etwas anderes gemacht hat: „Ich esse gerne, ich koche und backe gerne. Diese Leidenschaft hat mich dazu angespornt, das immer wieder auszuprobieren, auch bei Familienfeiern. So habe ich mir das selber beigebracht.“
Ein eigenes Café war da nur der nächste logische Schritt: „Das war ein Kindheitstraum, schon immer. Ich habe ihn mir erfüllt, nachdem mein eigener Nachwuchs aus dem Haus war.“
Ein altes Schulgebäude schien der perfekte Ort für die „Operation eigenes Café“ zu sein, es war jedoch zu dem Zeitpunkt ziemlich heruntergekommen. Judith Nolte und ihr Mann krempelten die Ärmel hoch und verwandelten das alte Fachwerkhaus in eine einladende Schlemmeroase.

Viel Zeit für ganz viele Torten

Wer sich schon mal so einen Traum erfüllt hat, der weiß, wie viel Mühe dahintersteckt, auch bei Judith Nolte: „Ich arbeite 60 bis 80 Stunden die Woche. Wenn ich als Dreh- und Angelpunkt hinter dem Tresen stehe, übernimmt mein Mann am Wochenende den Küchenbereich. Anders könnten wir das gar nicht schaffen.“ In Spitzenzeiten helfen 17 Teilzeitkräfte, um die bis zu 300 Gäste zu bewirten. Unfassbare 12 bis 16 verschiedene Torten bietet die Cafébesitzerin ihren Gästen sonntags an. Zwar gibt es immer mal wieder saisonale und trendige Varianten, aber gefragt sind vor allem die üppigen Klassiker: Buttercreme, Stachelbeer-Baiser, Käsekuchen. Ebenfalls fest etabliert hat sich eine Torte, die eher aus der Not entstand: „Mir sind einmal die Böden ausgegangen, da habe ich spontan entschieden, dass es auch mit Crêpes geht. Und siehe da: Die Crêpes-Torte wurde so populär, dass ich sie auf die Karte nehmen musste.“

Genussgeschenke zum Geburtstag

Im Dezember feierte das Café alte Schule zehnjähriges Jubiläum, und Judith Nolte hatte sich dafür etwas Besonderes einfallen lassen: „Da ist meine Theke leer geblieben. Wir haben unsere Gäste aufgefordert, Torten für uns zu backen.
Sechs haben gewonnen – die sind nun bei uns im Programm, benannt nach ihren Erfindern.“

Antike Stücke sorgen im Außenbereich des Cafés für Atmosphäre


Dieses launige Motto können die Besitzerin und die Gäste nur unterschreiben


Auch wer einen Platz für sich allein (und ein gutes Buch) sucht, wird fündig


Es bleibt immer Zeit für einen kleinen Plausch: Judith Nolte im Gespräch mit einer Besucherin des Cafés


Nun ist es natürlich nicht damit getan, immer den Boden frisch gewischt und die Theke voller Torten zu haben: „Man darf in unserem Job nicht schlafen, muss immer wieder neue Ideen haben, der Konkurrenz voraus bleiben. Wenn wir unterwegs sind, schauen wir immer: Was könnten wir auch machen, was könnten wir übernehmen? “
Für Judith Nolte heißt das auch: anbieten, was die Gäste überrascht, neugierig macht. „Ein Vorteil ist, dass wir das ganze Jahr über Eis haben. Inzwischen gibt es auch anderswo Eis im Weckglas, wir haben das vom ersten Tag an gemacht.“
Das bestätigt die These, dass Eis längst das Image als reine Schönwetter-Leckerei abgelegt hat.
Solange es drinnen schön warm ist, schmecken Stracciatella und Walnuss auch bei Schnee und Nieselregen, erst recht zum Cappuccino.

Der Sommer ist Café-Hochsaison

Wenn es jetzt in den Sommer geht, freut sich die Cafébesitzerin auch auf Ausflugsgäste, die nicht aus der Gegend kommen. Viele reisen mit dem Fahrrad an, stellen die Drahtesel vor die Tür und stärken sich mit Kaffee und Kuchen. Im Dorf ist die „alte Schule“ auch bekannt als idealer Ort für größere Familienfeiern – immerhin fasst der größte Raum 60 Gäste. Es kann deshalb auch problemlos auf Sonderwünsche eingegangen werden.
Dabei vergisst Judith Nolte nie, warum sie sich die ganze Mühe macht: „Das Schönste ist das Persönliche. In zehn Jahren sind aus Gästen Freunde geworden. Manche kommen dreimal die Woche, andere alle 14 Tage. Das ist ein tolles Gefühl.“

Die Espresso-Torte: üppig und mit ganz viel Frucht

ZUTATEN FÜR 1 SPRINGFORM (18–20 CM Ø)
250 ml frisch gebrühter Espresso, 100 g Kakaopulver, 2 Eier 150 ml Sonnenblumenöl, 200 g Mehl, 200 g brauner Zucker 5 g Salz, 5 g Backpulver, 5 g Natron, 1 Prise geriebene Muskatnuss Butter und Kakaopulver für die Form

FÜR DIE FÜLLUNG: 500 ml Milch, 1 Pck. Vanillepuddingpulver (zum Kochen), 80 g Zucker, 250 g zimmerwarme Butter Mark von 1 Vanilleschote, 250 g Erdbeeren (oder andere Früchte der Saison), Früchte und Puderzucker für die Garnitur

ZUBEREITUNG
• 200 ml heißen Espresso mit dem Kakaopulver verrühren, die restlichen 50 ml beiseitestellen. Eier und Öl mit dem Mixer verrühren, bis eine mayonnaiseähnliche Konsistenz erreicht ist. Mehl, Zucker, Salz, Backpulver, Natron und Muskat mischen. Kakao-Espresso und den Eier-Öl-Mix dazugeben, mit einem Holzlöffel unterheben.
• Backofen auf 180 °C vorheizen. Form fetten, mit Kakaopulver bestäuben, Teig einfüllen und im Ofen ca. 45 Min. backen. 15 Min. in der Form abkühlen lassen, auf ein Kuchengitter stürzen und den Kuchen mit dem restlichen Espresso beträufeln.
• Inzwischen für die Füllung aus Milch, Puddingpulver und 30 g (2 EL) Zucker nach Packungsanleitung einen Pudding zubereiten, auskühlen lassen. Butter mit dem restlichen Zucker und Vanillemark weißschaumig schlagen. Pudding nach und nach unterrühren. Wichtig dabei: Pudding und Buttercreme müssen die gleiche Temperatur haben, damit die Füllung schön cremig wird.
• Erdbeeren waschen, putzen, trocken tupfen und je nach Größe halbieren oder vierteln.
• Kuchen halbieren, einen Boden mit Buttercreme bestreichen. Erdbeeren und restliche Füllung darauf verteilen. Mit dem zweiten Boden abdecken. Espresso-Torte nach Belieben garnieren, z. B. mit Früchten und Puderzucker.

Alles Handarbeit: Judith Nolte steht oft schon sehr früh in der Küche ihres Cafés


Fotos: Uwe Toelle