Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Zuchtjournal: Sportliche Damen aus Baden-Württemberg


Reiterjournal - epaper ⋅ Ausgabe 3/2020 vom 21.02.2020

Auch für die Stuten werden die Zuchtwerte geschätzt.


FN-Zuchtwertschätzung

Artikelbild für den Artikel "Zuchtjournal: Sportliche Damen aus Baden-Württemberg" aus der Ausgabe 3/2020 von Reiterjournal. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Desideria R ist unter Lisa Horler (l.) hoch erfolgreich im Viereck.


Foto: Dill

Day of Life setzt sich beim neuen Zuchtwert HE K Dressur an die Spitze


Foto: Krenz

Vallerey, hier unter Christian Heim, rangiert an dritter Stelle nach dem Zuchtwert Turniersport Springen


Foto: Doma

Nicht nur für die Reitpferdehengste werden jährlich die Zuchtwerte neu geschätzt, sondern auch für die Reitpferdestuten. Wie bei den Hengsten wurden auch für Stuten drei unterschiedliche Zuchtwerte ausgegeben: Zuchtwert Jungpferdeprüfungen (JPF), Zuchtwert ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Reiterjournal. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2020 von AUS DER SZENE: Ungarische Leidenschaft auf der eurocheval. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUS DER SZENE: Ungarische Leidenschaft auf der eurocheval
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von TURNIERTELEGRAMM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TURNIERTELEGRAMM
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Termine: Was, Wann, Wo. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Termine: Was, Wann, Wo
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von LESERBRIEFE: IHRE MEINUNG …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LESERBRIEFE: IHRE MEINUNG …
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von :THEMA DES MONATS Es fängt vorm Reiten an. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
:THEMA DES MONATS Es fängt vorm Reiten an
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von TURNIERSPORT: Sterne über Baden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TURNIERSPORT: Sterne über Baden
Vorheriger Artikel
ZuchtJournal: Zalando gehört erneut zu den TOP 1 % der Hengs…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Zuchtjournal: Im März sind Wahlen
aus dieser Ausgabe

... nationaler Turniersport (TS) und erstmals der neue Zuchtwert „höchste erreichte Klasse“ (HEK). Für 2019 wurden von 1709 in Baden-Württemberg eingetragenen Stuten Zuchtwerte geschätzt. Voraussetzung hierfür ist, dass die Stute eine Eigenleistung vorweisen kann oder die Stute mindestens einen Nachkommen oder einen Enkel mit Eigenleistung hat. Bei der Betrachtung der Zuchtwerte sollten immer die Sicherheiten mitbetrachtet werden. Je höher die Sicherheit des Wertes ist, desto sicherer ist auch die Vererbung der Stute in diesem Merkmal.

Vorjahressiegerinnen Feine Liebe von Foundation/ Weltmeyer und Desideria von Don Schufro/Royal Diamond teilen sich den Spitzenplatz der Zuchtwertschätzung Jungpferdeprüfungen Dressur. Mit einem Zuchtwert von 151 führen sie gemeinsam das Ranking an. Feine Liebe aus dem Stall von Heike Gehrung-Kauderer ist in Dressurpferdeprüfungen der Klasse L siegreich. Aus dem direkten Mutterstamm stammen zahlreiche bis S-Dressur erfolgreiche Pferde. Desideria war unter Lisa Horler bis S-Dressur erfolgreich, ist im Stall von Dr. Jutta Steidl zu Hause und stammt aus der Zucht von Klaus und Edwin Schuster. Fabienne von Fürstenball/ Diamond Hit schaffte es auf Platz drei mit einem Zuchtwert von 149. Sie ist selber in Dressurpferdeprüfungen der Klasse L erfolgreich und legte eine sehr gute Leistungsprüfung ab. Züchterin und Besitzerin ist ebenfalls Dr. Jutta Steidl. Mit einem Zuchtwert Turniersport Dressur von 143 schaffte es Finja von Don Olymbrio L aus dem Besitz von Christian Wittlinger an die Spitze. Die Großmutter brachte u. a. die beiden hocherfolgreichen Dressurhengste Blue Hors Veneziano und Tailormade Red Rebell. Der Stempelhengst Don Schufro stammt ebenfalls aus diesem direkten Mutterstamm. Mit einem Zuchtwert von 142 folgen Desideria R von Don Schufro/San Remo und Joy Lowa von Jazz/ Welt Hit I O. Desideria R aus der Zucht von Karin Rettenmeier und dem Besitz der ZG Friedel und Rettenmeier ist die Mutter des Landeschampions 2018, Fanfarron HJ, und ihre Mutter brachte u. a. den inzwischen S-erfolgreichen Landeschampion von 2016, FBW Fiorenzo HJ. Joy Lowa stammt aus der Zucht von Lothar Wanner und ist in Dressurpferde- A siegreich. Ihr Vater Jazz führte mehrere Jahre die Vererber-Rangliste der WBFSH an.

Für den neuen Zuchtwert „höchste erreichte Klasse“ werden neben den nationalen auch die internationalen Turniersporterfolge mit einbezogen.

Die Topliste im HEK-Zuchtwert führt Day of Life von Damon Hill mit einem Zuchtwert von 169 an. Day of Life brachte bei der ZG Grill u. a. den unter Jill de Ridder international bis Grand Prix erfolgreichen Dallas von Don Diamond. Doniec von Welt Hit II/Donnerhall aus dem Besitz von Erhard Lohmüller folgt mit einem Zuchtwert von 166 auf Platz zwei. Sie ist die Mutter von Sun Light von Sir Oldenburg, die unter Hans-Peter Bauer bis Intermediaire I erfolgreich war. Dolce Rossa von Donnerhall/ Rubinstein I folgt mit einem Zuchtwert von 165. Sie war unter ihrer Besitzerin Silke Ramschütz bis Intermediaire I erfolgreich. Ihr Halbbruder Fürst Rubin von Fürst Heinrich kann ebenfalls Erfolge bis zur schweren Klasse vorweisen.

Die Parcoursspezialisten

Beim Zuchtwert Jungpferdeprüfungen Springen hat Sidylle de Spalbec Z von Stakkato Gold/Carthago die Nase vorne. Sie führt die Zuchtwertschätzung mit einem Zuchtwert von 144 an. Die Stute legte ihre Leistungsprüfung mit der Endnote 8,34 ab und erhielt in der Teilnote Springen eine 8,80. Auf Platz zwei folgt wie im Vorjahr Pasadena von Perigeux/For Pleasure mit einem Zuchtwert von 139. Die Stute war unter Verena Kölz in Springen bis zur Klasse S erfolgreich. Die Calido/Colman- Tochter Chi Chi folgt auf Platz drei zusammen mit Cosma Schiwa von Cambertin/Alcatraz mit einem Zuchtwert von 136. Chi Chi legte ihre Leistungsprüfung mit 8,46 ab, war Teilnehmerin beim Bundeschampionat und ist inzwischen in Springen bis S* erfolgreich. Cosma Schiwa legte ihre Leistungsprüfung mit der hervorragenden Endnote von 8,84 ab und ist in Springpferdeprüfungen bis M platziert. Sie ist u. a. die Mutter von Chambretto GT.

Das Ranking Turniersport Springen führt auch hier Sidylle de Spalbec Z von Stakkato Gold/Carthago aus dem Besitz von Heinz Walz mit einem Zuchtwert von 148 an. Vorjahressiegerin Etoille von Wittinger VDL/Animo folgt mit einem Zuchtwert von 142 auf Rang zwei. Etoille ist in Springen und Springpferdeprüfungen der Klasse M hocherfolgreich und befindet sich im Besitz von Alexander Wetzel. Auf dem dritten Rang reiht sich Vallery von Sable Rose/Furore aus dem Besitz von Manuela Heim ein. Vallery war unter Christian Heim bis S*** erfolgreich im Turniersport unterwegs.

Bei der HEK-Zuchtwertschätzung rangiert Zunamy von Clinton/Quidam de Revel aus dem Stall von Dr. Wolf-Dieter Wagner ganz vorn mit einem Zuchtwert von 155. Sie ist die Mutter des gekörten King of Queens von Kannan, der inzwischen in internationalen Springen bis 145 cm erfolgreich ist. Rang zwei teilen sich mit einem Zuchtwert von 150 Clifford CR von Clearway/Cantus und Seraphina von Stakkato/Darco. Clifford CR war bis S** erfolgreich unter Amelie Mayer. Seraphina war unter ihrem Besitzer Sascha Braun bis S*** platziert. Beide Stuten haben zudem S-erfolgreiche Geschwister.