Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

ZUKUNFT: Die Neuen von Mercedes


Auto Bild allrad - epaper ⋅ Ausgabe 3/2019 vom 01.02.2019

Auf Basis der neuen A- und B-Klasse erweitern die Schwaben ihr SUV-Angebot: Zusätzlich zum GLA, der deutlich geräumiger wird und 2020 startet, kommt Ende 2019 der 4,60 Meter lange GLB als neues Modell ins ProgramEnde Programm


Artikelbild für den Artikel "ZUKUNFT: Die Neuen von Mercedes" aus der Ausgabe 3/2019 von Auto Bild allrad. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

MERCEDES GLA
Verkaufsstart Frühjahr 2020


Illustrationen: A. Avarvarii, Larson (2); Foto: HersIllustrationen: Hersteller

Ein längerer Radstand und eine höher bauende Karosserie verhelfen der zweiten Generation des GLA zu mehr Platz im Innenraum und damit zu größerem Alltagsnutzen. Dennoch darf dieser Mercedes auch weiterhin ein wenig unpraktisch sein, denn für die Vernunftkäufer gibt ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Auto Bild allrad. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2019 von FAHRBERICHT: Generation 5. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FAHRBERICHT: Generation 5
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von AKTUELL: NEUES aus AMERICA. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTUELL: NEUES aus AMERICA
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von AKTUELL: Es läuft noch immer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTUELL: Es läuft noch immer
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von VERGLEICHSTEST: Luxustrio auf großer Fahrt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VERGLEICHSTEST: Luxustrio auf großer Fahrt
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von VERGLEICHSTEST: Die rasenden Hochsitze. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VERGLEICHSTEST: Die rasenden Hochsitze
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Gibt’s kaum noch. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gibt’s kaum noch
Vorheriger Artikel
LESERMEINUNG: EDITORIAL
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel FAHRBERICHT: Generation 5
aus dieser Ausgabe

... es den GLB

Wie skeptisch waren wir vor gut 20 Jahren, als Mercedes mit der ersten A-Klasse und später mit der betulichen B-Klasse an den Start ging. Mercedes und Kompakte mit Frontantrieb? Das wird nie was, meinten viele selbsternannte Autospezialisten damals. Und heute? Da verkauft Mercedes 700 000 Kompakte pro Jahr und baut sie in fünf Fabriken auf drei Kontinenten. Ein echtes Erfolgsmodell.

Damit das auch in Zukunft so bleibt, hat man beim Daimler kräftig in die Produktsubstanz investiert. Die aktuellen, brandneuen Generation der A- und B-Klasse bieten spürbar mehr Platz als ihre Vorgänger und endlich den Komfort, den man von einem Mercedes erwartet. Mit ihrem digitalen Cockpit inklusive der gelungenen Sprachsteuerung sind sie in diesem Kapitel derzeit der Maßstab, dem Audi, BMW und Volkswagen hinterherfahren.


Mercedes verkauft pro Jahr 700 000 Kompakte


Auf der IAA im September zeigt Mercedes den GLB – ein Modell, das es bisher nicht gab. Die Baureihe X247 fährt mit einer Länge von rund 4,60 Metern in die Lücke zwischen VW Tiguan und Skoda Kodiaq/Tiguan Allspace/Seat Tarraco. Durch seinen quer eingebauten Motor und dadurch kürzeren Vorderwagen bietet der GLB mehr Platz als der etwa gleich lange und in der Mercedes-Hierarchie eine Klasse höher angesiedelte GLC mit Längsmotor. Dem wird das neue SUV ordentlich Konkurrenz im eigenen Hause machen, denn der GLB kostet bei vergleichbarer Motorisierung und mit Allradantrieb rund 10 000 Euro weniger als der GLC, also etwa ab 35 000 Euro.

Neben dem Allradantrieb und einer Siebengang-Doppelkupplungsautomatik steht in der Aufpreisliste auch eine dritte Sitzreihe. Auf die passen zwar nur Kinder, doch in Märkten wie China oder den USA ist dieses Extra durchaus gefragt.

Die Motorenpalette reicht vom Benziner GLB 140 mit 136 PS bis zum AMG 45 mit 408 PS, bei den Dieselversionen wird es Leistungsstufen mit 116 PS, 150 PS und 190 PS geben. Auch eine Plug-in-Hybridversion kommt, mit etwa 70 Kilometern elektrischer Reichweite. Sie steht erst 2020 bei den Händlern, während die meisten Versionen des GLB schon zum Jahresende 2019 auf den Markt kommen.

Unsere Computerillustrationen zeigen das Design des GLB sehr realistisch


Das volldigitale Cockpit der neuen B-Klasse bekommen auch GLA und GLB


MERCEDES GLB
Verkaufsstart Ende 2019


Das neue Modell in der SUV-Palette von Mercedes hat das Zeug zum Bestseller. Mit rund 4,60 Meter Außenlänge wird der GLB geräumiger als ein VW Tiguan und sein deutlich teurerer Bruder GLC. Premiere feiert der GLB auf der IAA im September, zu den Händlern kommt er gegen Jahresende

Ebenfalls erst 2020, aber schon im Frühjahr, startet der neue GLA, der sich die Technik mit dem GLB und ergo mit AKlasse und B-Klasse teilt. Die zweite Generation der Baureihe GLA ist kürzer und flacher als der neue GLB, aber spürbar geräumiger und etwas größer als der bisherige GLA. Mercedes zielt mit der Neuauflage auf die Kundschaft von BMW X2 und Audi Q3. Durch sein Größenwachstum mutiert der GLA vom engen, unpraktischen Flachmann zum geräumigen Crossover. Mehr Vernunft war die Vorgabe an die Designer, mehr Platz und Kopffreiheit auf der Rücksitzbank, dazu ein größerer Kofsitzbank, Kofferraum.


Lernfähiges Multimediasystem im Digitalcockpit


Auch wenn diese Vorgaben für die zweite GLA-Generation umgesetzt wurden – ein wirklich praktisches Auto ist dieses Modell noch immer nicht. Soll es auch gar nicht sein, denn wem es um größtmöglichen Nutzwert geht, kann ja zu GLB oder BKlasse greifen. Der GLA spielt stattdessen die Rolle des viertürigen SUV-Coupés in der Kompaktklasse von Mercedes – und SUV in allen erdenklichen vernünftigen und unvernünftigen Ausprägungen kann ein Hersteller heutzutage ja gar nicht genug in seiner Modellpalette haben.

Klar profitiert auch der neue GLA von sämtlichen Neuerungen, die Mercedes der Kompaktplattform MFA2 gegönnt hat: mehr Geräuschkomfort, eine bessere Federung und sämtliche Assistenzsysteme, die es auch in der größeren S-Klasse gibt, dazu MBUX, das lernfähige Multimediasystem mit künstlicher Intelligenz und nahezu unbegrenzten Spielmöglichkeiten – das freut die jüngere Käuferschaft.