Lesezeit ca. 4 Min.

Zum Glück gibt’s Rote Bete!


Logo von Lea
Lea - epaper ⋅ Ausgabe 1/2022 vom 29.12.2021

REZEPTE zum Sammeln

Artikelbild für den Artikel "Zum Glück gibt’s Rote Bete!" aus der Ausgabe 1/2022 von Lea. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Wer die tollen Knollen bisher nur als Salat aus dem Glas kannte, hat das Beste daran fast verpasst. Ihre wunderbare Vielfalt macht Appetit auf mehr

Als würzige Einlage in cremiger Kartoffelsuppe

Zutaten für 4 Portionen:

• 600 g mehligkochende Kartoffeln

• 2 Zwiebeln

• 2 Lorbeerblätter

• 2 EL Rapsöl

•  Salz  

 •  1 l Milch 

 •  Muskat  

 •  100 g Rote Bete 

 •  25 g Meerrettichwurzel 

 •  1 EL Aceto Balsamico  

 •  1 EL süßer Senf  

 •  Pfeffer  

 •  Thymian

So wird’s gemacht:

1 Die Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln. Die Zwiebeln schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Beides mit Lorbeerblättern im heißen Öl andünsten und salzen.

2 Die Milch angießen und darin die Kartoffeln ca. 20 Min. bei schwacher Hitze garen. Dann Lorbeerblätter entfernen. Die Suppe pürieren, mit Salz und Muskat würzig abschmecken.

3 Für die Einlage die Rote Bete und den Meerrettich schälen. Rote Bete grob und Meerrettich fein reiben. Beides mischen, Aceto Balsamico und süßen Senf unterrühren, mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

4 Den Thymian ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lea. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Glück? Davon kann man nie genug haben!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Glück? Davon kann man nie genug haben!
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von 5 Gründe, warum wir Mandarinen lieben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
5 Gründe, warum wir Mandarinen lieben
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Style-Coach. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Style-Coach
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Jetzt hip: Color-Coats. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Jetzt hip: Color-Coats
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Überraschung: Das ist Pizza
Vorheriger Artikel
Überraschung: Das ist Pizza
Kennen Sie Energy-Balls?
Nächster Artikel
Kennen Sie Energy-Balls?
Mehr Lesetipps

... waschen, trocken tupfen und die Blättchen von den Stielen zupfen. Die Kartoffelsuppe auf Teller verteilen. Mit dem Rote Bete-Topping garnieren und mit Thymian bestreut servieren.

Zubereitung: 20 Min. Pro Portion: 310 kcal, KH: 39 g, F: 10 g, E: 12 g

Wissenswert

Rote Bete kam, wie viele andere Gemüsesorten, mit den Römern zu uns. Sie schmeckt angenehm erdig und leicht süßlich, eignet sich auch für den Rohverzehr und wird auch als natürliche Speisefarbe genutzt. Sie senkt den Blutdruck, wirkt zellschützend, blutbildend und entzündungshemmend. 100 g davon haben nur knapp 50 Kalorien.

Als Gnocchi 

mit Ricotta & Parmesan und einem Walnuss-Kräuter-Topping

Als Aufstrich

 mit Sesampaste auf Roggenmischbrot zu Ziegenkäse und rohem Schinken

Als Häppchen

 in Orangen-Essigsud mariniert, mit Pumpernickel & Frischkäse aufgestapelt

Als Schokokuchen 

aus einem schnellen Sonnenblumenöl- Rührteig in der Kastenform gebacken

Als Aufstrich

mit Sesampaste auf Roggenmischbrot

Für 4 Portionen:

• 250 g Rote Bete

• 3 TL Sesammus

• 3 TL Aceto Balsamico

• Salz, Pfeffer

• 80 g Cranberrys

• 1 EL Honig

• 4 Scheiben Roggenmischbrot

• 80 g roher Schinken (oder Bündnerfleisch oder Bresaola)

• 80 g Ziegenweichkäse(Rolle)

• 2 EL Sprossen

So wird’s gemacht:

1 Die Rote Bete waschen, mit etwas Wasser im Schnellkochtopf in ca. 20 Min., im normalen Topf in ca. 45 Min. garen. Abkühlen lassen, dann schälen und würfeln. Mit dem Sesammus im Mixer fein pürieren. Mit dem Balsamico, etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

2 Die Cranberrys waschen, tropfnass ohne Fett in einer heißen Pfanne erhitzen, bis sie platzen. Leicht salzen und mit dem Honig beträufeln.

3 Roggenmischbrotscheiben rösten oder toasten. Dann die Rote-Bete- Creme darauf verstreichen. Mit dem rohen Schinken belegen. Danach den Ziegenkäse darüberbröckeln und die Honig-Cranberrys aufstreuen. Mit den Sprossen und evtl. mit etwas frischer Kresse garnieren.

Zubereitung: 25 Min. Garen: 45 Min.

Pro Portion: 320 kcal, KH: 40 g, F: 11 g, E: 13 g

TIPP

Mit einem Püree aus vorgekochter Roter Bete sind die raffinierten Brote natürlich viel schneller fertig.

Als rote Gnocchi

mit Ricotta & Walnuss-Topping

Für 4 Portionen:

• 400 g Rote Bete

• 50 g Parmesan

• 300 g Ricotta

• 1 Ei

• Salz, Pfeffer

• 165 g Mehl

• 40 g Walnusskerne

• 75 g Butter

• 40 g Bergkäse

• 1 Bd. geh. Kräuter (z. B. Dill, Schnittlauch, Gartenkresse)

So wird’s gemacht:

1 Den Backofen vorheizen (Elektro: 200 Grad/Umluft: 180 Grad). Rote Bete waschen und ungeschält in einer Auflaufform 60 Min. backen. Ca. 30 Min. abkühlen lassen, dann häuten.

2 Parmesan fein reiben. Mit Ricotta, Ei, 1,5 TL Salz und etwas Pfeffer verrühren. 150 g Rote Bete fein reiben. Mit 125 g Mehl unterkneten. Mit einem Teelöffel kleine Nocken von der Masse abstechen. Im übrigen Mehl wenden, auf mit Backpapier belegtem Blech mit einer Gabel etwas flacher drücken.

3 Gnocchi portionsweise in sieden- dem Salzwasser 1-2 Min. garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.

4 Abschöpfen, abtropfen lassen. Die übrige Rote Bete fein würfeln. Walnüsse grob hacken. Ohne Fett in einer heißen Pfanne rösten. Butter dazugeben und kurz aufschäumen. Die Rote-Bete-Würfel und die Gnocchi untermischen, alles 3-4 Min. garen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bergkäse grob reiben, mit Kräutern aufstreuen.

Zubereitung: 90 Min.; Backen: 60 Min.; Pro Portion: 620 kcal, KH: 40 g, F: 40 g, E: 22 g

In Schokokuchen

aus schnellem Rührteig gebacken

Für 20 Stücke:

• 375 g gegarte Rote Bete (vakuumiert)

• 300 ml Sonnenblumenöl

• 5 Eier

• 275 g Mehl

• 3 gestr. TL Backpulver

• 100 g Kakaopulver

• 375 g brauner Zucker

• 1 Pck. Vanillezucker

• dunkle Kuchenglasur oder Kakaopulver oder Puderzucker)

So wird’s gemacht:

1 Den Backofen vorheizen (Elektro: 175 Grad/Umluft: 155 Grad). Eine Kastenkuchenform (30 cm lang) fetten und mit Mehl ausstäuben oder mit Backpapier auskleiden.

2 Rote Bete klein schneiden (dabei am besten Einmalhandschuhe tragen, denn sie färben stark ab). Mit dem Sonnenblumenöl pürieren. Die Eier einzeln unterschlagen. Das Mehl, Backpulver, Kakaopulver sieben. Mit Zucker und Vanillezucker mischen. Zum Rote-Bete-Püree geben, alles kurz zu einem glatten Teig verrühren. In die vorbereitete Form füllen, glatt streichen. Kuchen in der Ofenmitte ca. 75 Min. backen (er sollte innen noch leicht feucht sein). Bei Bedarf nach 60 Min. Backzeit mit Alufolie abdecken.

3 Den Schokokuchen aus dem Ofen nehmen, ca. 30 Min. in der Form ruhen lassen. Zum Abkühlen stürzen. Nach dem Erkalten mit der dunklen Kuchenglasur überziehen.

Zubereitung: 35 Min.; Backen: 75 Min.; Pro Stück: 320 kcal, KH: 31 g, F: 18 g, E: 5g

Als Häppchen

mit Pumpernickel & Frischkäse

Für 12 Stück:

• 375 g gegarte Rote Bete (vakuumiert)

 • Kreuzkümmel

 • 1 große Bio-Orange

 • 1 Lorbeerblatt

 • 100 ml Essig

 • 100 g brauner Zucker

 • Salz

 • 24 Pumpernickeltaler (ca. 250 g)

 • 4 EL Doppelrahm-Frischkäse

 • 200 g Ziegen-Weichkäse (Rolle)

 • Kresse

So wird’s gemacht:

1 Rote-Bete-Knollen in insgesamt 12 Scheiben schneiden (dabei am besten Einweghandschuhe tragen, denn sie färben stark ab). Kreuzkümmel ohne Fett in einer Pfanne rösten, bis er duftet. Dann im Mörser zerstoßen.

2 Die Orange heiß waschen und gut abtrocknen. Die Schale mit einem Sparschäler dünn abziehen. Dann den Saft auspressen. Mit Schalenstreifen, Lorbeerblatt, Kreuzkümmel, Essig und Zucker, Salz aufkochen. Über die Rote- Bete-Scheiben gießen, mind. 8 Std. (besser: über Nacht) darin marinieren.

3 Rote-Bete-Scheiben gut abtropfen lassen. 12 Pumpernickeltaler mit 2 EL Frischkäse bestreichen und mit den Rote-Bete-Scheiben belegen. Den Ziegenkäse in 12 Scheiben schneiden und darauflegen. Die übrigen Pumpernickeltaler mit dem übrigen Frischkäse bestreichen und auflegen. Mit der abgeschnittenen Kresse, evtl. auch mit Preiselbeer-Kompott (Glas) garnieren.

Zubereitung: 25 Min.; Ruhen: 8 Std.; Pro Stück: 120 kcal, KH: 11 g, F: 5 g, E: 5g