Lesezeit ca. 14 Min.

ZWEI IN EINS: DIESE SPIELE-CROSSOVER WÜRDEN WIR GERNE SEHEN


N-Zone - epaper ⋅ Ausgabe 3/2020 vom 19.02.2020

Spiele wie Hyrule Warriors, Professor Layton vs. Ace Attorney, Tokyo Mirage Sessions FE Encore und Cadence of Hyrule haben es vorgemacht und gezeigt, wie fruchtbar Spiele-Kollaborationen sein können. Welche Zusammenkünfte es noch geben sollte, verraten wir in unserem – nicht ganz ernst gemeinten – Special!


PIKMIN CROSSING

Beteiligte Spiele/Serien: Animal Crossing & Pikmin

Wunschentwickler: Nintendo EAD

Artikelbild für den Artikel "ZWEI IN EINS: DIESE SPIELE-CROSSOVER WÜRDEN WIR GERNE SEHEN" aus der Ausgabe 3/2020 von N-Zone. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: N-Zone, Ausgabe 3/2020

Zum Start bleiben wir Nintendo- intern und bringen zusammen, was zusammengehört – zumindest wenn es nach dem Knuddelfaktor geht. Pikmin ist ein toller Echtzeitstrategiespaß und lebt von den malerischen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von N-Zone. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Aktuelles: NINTENDOS QUARTALSBERICHT: DER ERFOLG HÄLT AN!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aktuelles: NINTENDOS QUARTALSBERICHT: DER ERFOLG HÄLT AN!
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von DR. KAWASHIMA: ERNÜCHTERNDER VERKAUFSSTART. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DR. KAWASHIMA: ERNÜCHTERNDER VERKAUFSSTART
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Aktuelles: DETEKTEI LAYTON: KATRIELLES RÄTSELHAFTE FÄLLE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aktuelles: DETEKTEI LAYTON: KATRIELLES RÄTSELHAFTE FÄLLE
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von ARIOS SINNLOS-WISSEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ARIOS SINNLOS-WISSEN
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von QUO VADIS, METROID PRIME 4?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
QUO VADIS, METROID PRIME 4?
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von DIE ZEHN GRÖSSTEN VIDEOSPIELESHITSTORMS 2019. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE ZEHN GRÖSSTEN VIDEOSPIELESHITSTORMS 2019
Vorheriger Artikel
DIE ZEHN GRÖSSTEN VIDEOSPIELESHITSTORMS 2019
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel SPEEDRUNNING: E-SPORT MAL ANDERS
aus dieser Ausgabe

... Gebieten, den kreativen Ideen und dem Wuselfaktor, wenn zig der kleinen namensgebenden Kreaturen um einen herumlaufen. Nun kombiniere man dies mit Animal Crossing: Einer ähnlich liebenswerten Welt, in der dutzende antropomorphe Tiere mit jeweils ganz eigenem Charakter leben. Die Details müsste man während des Entwicklungsprozesses noch erarbeiten, aber wir stellen uns vor, dass wir in Gestalt von Captain Olimar, unterstützt von einem von uns gebastelten Bewohner, ebendiese tierischen Bewohner gemeinsam mit den Pikmin durch die Gegend dirigieren. Da das etwas makaber wäre, muss ja nicht unbedingt gekämpft werden. Stattdessen könnten wir gemeinsam mit unserer Dorfeinwohnerarmee Häuser bauen, Flussbette austrocknen und Äcker anlegen, Brücken errichten, Tom Nook ärgern und noch viel, viel mehr. Und das müsste ja nicht das ganze Gameplay sein – abseits des Strategieparts könnte man sein ganz normales Dorfleben führen – und wenn’s doch mal Kämpfe sein sollen, kann man mit den Pikmin in Dungeons gehen. Entstehen sollte Pikmin Crossing bei Nintendo selbst. Wir denken, die Teams hinter den beiden Serien würden hier Großes abliefern.

WORLD OF POKÉCRAFT

Beteiligte Spiele/Serien: World of Warcraft & Pokémon

Wunschentwickler: Blizzard Entertainment

Worauf warten Videospieler auf der ganzen Welt seit Jahrzehnten? Na, auf ein Open-World-Pokémon, in dem man in bester MMORPGManier mit anderen Trainer zusammenarbeiten und gegen sie kämpfen kann natürlich! Zumindest der Open- World-Aspekt wurde mit Pokémon Schwert und Schild im Kleinen angegangen und mit Temtem ist ein (vorerst PC-exklusives) Abenteuer erschienen, welches den MMO-Poké- Traum im Ansatz wahr werden lässt. Wir wollen aber keine Klonspiele, wir wollen das echte Ding –und am besten in einer kreativen Kombination! The Pokémon Company sollte sich mit Blizzard zusammentun und die heißgeliebten Taschenmonster World of Warcraft invasieren lassen. Man stelle sich das vor: Azeroth, wir mit unserem Helden mittendrin und zigtausende kleine Kreaturen, die wir fangen, trainieren und in Schlachten führen können! Vom rundenbasierten Kampfsystem der Pokémon-Hauptabenteuer sollte man sich dabei wohl verabschieden, weshalb wir auch nicht wollen, dass Game Freak die Entwicklung übernimmt, sondern Blizzard selbst. Die Attacken unserer kleinen und zuckersüßen Helferlein könnten quasi wie magische Angriffe genutzt werden – eventuell könnten wir aber auch selbst in die Haut der putzigen Racker schlüpfen! Ein Figureneditor, in dem man verschiedene Pokémon zu einem kombinieren und diverse Attribute anpassen kann, das wäre doch etwas!

HARRY POTTER: MAGUS MAGO EDIT

Beteiligte Spiele/Serien: Bully & Harry Potter

Wunschentwickler: Rockstar Games

Endlich wieder Schule! Das ist so ein Satz, den man selten hört, es sei denn, der Urheber frönt gerade dem Action-Adventure Bully (hierzulande auch als Canis Canem Edit bekannt) oder er freut sich darauf, den nächsten Band von Harry Potter zu lesen. Wieso also nicht diese beiden wundervollen Sagas zu einem Spiel verknüpfen? Zur Auffrischung: In Bully verkörpert man einen ungezogenen Rotzbengel (je nach Spielweise insgeheim mit einem Herz aus Gold), der im Internat Mitschülern und Lehrern jede Menge Nerven kostet. Harry Potter hingegen müssen wir hoffentlich niemandem erklären – in Magus Mago Edit (auf Deutsch so viel wie „Magier frisst Magier“) spielen wir den guten alten Jungen mit der Blitznarbe, die Zauberschule Hogwarts ist unser Spielplatz. Wir sind aber nicht an die Handlung der Buchvorlage festgekettet! Vielmehr steht es uns frei, Unsinn zu treiben und mit einem Arsenal von Zaubern, Tränken und magischen Artefakten dürfte der Chaosfaktor um einiges höher liegen als in Bully. Außerdem sind die Schüler in Hogwarts von vorneherein praktisch in Cliquen eingeteilt, genau wie beim Rockstar-Spiel. Die Schnösel sind die Slytherins, die Nerds sind die Hufflepuffs, oder wie auch immer, wir werden uns sowieso mit allen Häusern anlegen und schließlich als der Obermotz des Schulhofes für angstzitternde Erstklässler in den Hallen sorgen. Als Ersatz für den Sportunterricht dienen die Quidditch-Matches, dumm nur, dass die Zauberschule so einsam in der Landschaft herumsteht und keine Stadt nebenan zum Herumlungern einlädt. Moment, auch dafür gibt es eine wundervolle Lösung: Flohpulver, zum Beispiel, oder Portschlüssel (wie jeder weiß, ist das Apparieren innerhalb von Hogwarts ja nicht möglich), die uns in einem Wimpernschlag in die nächste Großstadt versetzen. Dating-Optionen sollte es für unseren Bad Boy Harry genug geben, genau wie angsteinflößende Gegenspieler, zum Beispiel Malfoy, Todesser, Voldemort oder einfach Schulleiter Dumbledore. Da sich bislang abseits der Lego-Versionen kein Potter-Spiel als sonderlich hochwertig hervorgetan hat, wählen wir als Wunschentwickler einfach die Experten, die schon in Canis Canem Edit für eine rundum vergnügliche Schulzeit gesorgt haben: Rockstar Vancouver. Hurra, Hogwarts brennt!

METROID: BECOME HUMAN

Beteiligte Spiele/Serien: Metroid & Detroit: Become Human

Wunschentwickler: Naughty Dog

Ja, äääähm, wir haben dieses Crossover NATÜRLICH nicht ausschließlich wegen des dummen Wortwitzes, der sich durch die Kombination ergibt, in unsere Liste aufgenommen. Nein, nein, da steckt ein ausgeklügelter Plan dahinter, ein brillantes Konzept, das nur darauf wartet, von einem fähigen Entwickler, der nicht zu viele Fragen stellt, realisiert zu werden. Ja, und zwar, was passiert da? Hm, also, sagen wir mal, dass das Spiel auf einzigartige Weise die Spielprinzipien der interaktiven Filme von Quantic Dream und der Action-Adventures der Metroid-Prime-Teile kombiniert. Klingt ja soweit ganz vernünftig. Wie das gehen soll? Haha, gute Frage! Also, wirklich jetzt, eine gute Frage. Wir stellen uns das so vor, dass wir (ach herrjemine) ganz klassisch mit Samus durch eine semi-offene Welt laufen, Items finden, neue Wege freischalten und Bosse bezwingen. Allerdings, jetzt kommt der Clou! Muss auch nicht sein! Wir können die Obermotze auch durch weitverzweigte Dialogoptionen dazu bringen, uns einfach vorbeizulassen oder uns sogar bei unserer Sache zu unterstützen. Oh, und Items erhalten wir auch nicht per se, sondern davon abhängig, wie wir uns sieben Stunden zuvor in einer nur scheinbar nicht mit diesem Umstand zusammenhängenden Situation verhalten haben! Außerdem hat Samus einen Begleiter, der sie hasst/akzeptiert/ bewundert/liebt, je nachdem. Das Ganze gipfelt in einem Finale, in dem Samus völlig chancenlos einer übermächtigen Mother Brain gegenübersteht, woraufhin sie gemeinsam mit den Chozo ein trauriges Liedchen anstimmt, das so mitreißend ist, dass sich die Weltraumpiraten auf unsere Seite schlagen. Puh, wie lange noch? Ein paar Zeilen müssen noch raus? Na, wenn es denn nicht anders geht. In Flashback- Sequenzen spielen wir Samus’ Kindheit nach und nach guter alter Quantic-Dream-Tradition fällt die Qualität der Handlung nach der Hälfte, spätestens nach zwei Drittel der Kampagne in sich zusammen und man fragt sich, warum man mit dem Schmarren gerade zig Stunden seines Lebens verplempert hat. Ach ja und der Wunschentwickler? Pfff Naughty Dog? Ja, Naughty Dog. Warum denn auch nicht.

BANJO-LAYLEE

Beteiligte Spiele/Serien: Banjo-Kazooie & Yooka-Laylee

Wunschentwickler: Rare und Playtonic

Mit Yooka-Laylee wollte das im Vorfeld der Entwicklung neu gegründete Studio Playtonic jenes Spiel abliefern, auf welches Fans schon seit vielen, vielen Jahren warteten: Banjo-Threeie, also den dritten Teil von Banjo-Kazooie – nur halt aus markenrechtlichen Gründen mit einem neuen Duo in der Hauptrolle. Die Vorzeichen standen gut, denn das Team setzte sich zu einem großen Teil aus ehemaligen Mitgliedern des Banjo-Kazooie-Entwicklers Rare(ware) zusammen. Allerdings, das Endergebnis war dann doch „nur“ ganz gut und weit von der Qualität des geistigen Vorgängers entfernt. Während Playtonic es aber wenigstens versuchte (und mit den 2D-Nachfolgern Yooka-Laylee und das Unerreichbare Versteck ein wirklich verdammt gutes, wenn auch spielerisch anders geartetes Abenteuer hinlegte), herrscht bei Rare selbst in Sachen 3D-Hüpfer Funkstille. Wir finden: Zeit für eine Rückkehr ins Genre! Da wir aber nicht sicher sind, ob das Studio alleine noch das Talent dafür hat, sollten Rare und Playtonic ihr Talent und ihre Ressourcen bündeln (und das Ergebnis neben der Xbox und dem PC bitte auch noch für die Nintendo Switch veröffentlichen)! Die Welten von Banjo- Kazooie und Yooka-Laylee sind sich thematisch so ähnlich, dass sie problemlos kombiniert werden können. Erzählerisch ließe sich das leicht lösen – Capital Bee und Hexe Grunty schließen sich zusammen, um gemeinsam ihre Erzfeinde auszuschalten. Wir stellen uns vor, dass man an bestimmten Punkten zwischen den beiden tierischen Duos wechseln und dann auf ihre jeweiligen einzigartigen Fähigkeiten zurückgreifen kann. Das könnte auf ähnliche Art funktionieren wie in Donkey Kong 64, wo wir bei speziellen Fässern die Kontrolle über den Kong unserer Wahl übernehmen können. Besonders toll wäre zudem eine optionale Koop-Funktion, dank der wir zusammen mit einem Freund durch die Levels rennen können! Als Grundlage für die Welt würden wir übrigens jene von Banjo-Kazooie bevorzugen – einfach aus einer subjektiven Vorliebe heraus.

PLUMBER’S CREED

Beteiligte Spiele/Serien: Super Mario Odyssey & Assassin’s Creed Odyssey

Wunschentwickler: Retro Studios

Bei der Benennung dieses Spiele-Crossovers hatten wir so unsere Probleme. Die Einzigartigkeit des Projekts kam sowohl beim fiktiven „Super Mario Odyssey“ als auch bei unserer Wortkreation „Assassin’s Creed Odyssey“ nicht so richtig raus. Anders als bei Metroid: Become Human steckt hier aber nicht nur die Freude über eine Namensähnlichkeit dahinter (und Metroid: Become Human wäre auch ein Meisterwerk, siehe Kasten), son- dern tatsächlich eine Idee, die wir gut finden. Mit Super Mario Odyssey zeigte Nintendo ja, das man gewillt ist, die Grenzen dessen auszuloten, was ein 3D-Mario- Spiel ausmacht. Großstadt mit realistischen Menschen, eine Dark-Souls-Ruine, eine Urzeitlandschaft – die Möglichkeiten sind grenzenlos! Und nun verbinde man diese neue Freiheit mit echten historischen Ereignissen und dem Animus aus Assassin’s Creed, der es uns erlaubt, vom alten Ägypten bis zur Neuzeit die Menschheitsgeschichte in prachtvoll gestalteten Welten nachzuerleben. Gerade das riesige, antike Griechenland aus Assassin’s Creed Odyssey würden wir nur zu gerne mit Marios Hüpffähigkeiten und der Möglichkeit, mit Cappy allerlei NPCs zu übernehmen, erforschen. Durch die Möglichkeit, sich mit Cappys Hilfe an nichtsahnenden Wachen vorbeizuschleichen, ergäben sich sogar jede Menge neue spielerische Möglichkeiten, wenn man es in einem gut bewachten Gebiet auf eine Zielperson abgesehen hat. Keine Frage, den Brutalitätsfaktor der Meuchelmördertitel müsste man gewaltig runterschrauben, aber dann werden unsere Opfer halt nicht getötet, sondern einfach durch einen Sprung auf den Kopf ausgeknockt. Und abseits der eigentlichen Spielwelt finden wir uns, sobald wir den Animus verlassen, in der Gegenwart im Pilzkönigreich wieder und treiben dort in deutlich klassischerer Mario-Manier die Geschichte voran. Dran setzen würden wir die Retro Studios – einfach weil wir ihnen zutrauen, so ein Riesenprojekt zu stemmen!

F-ZERO WARS: RACER

Beteiligte Spiele/Serien: F-ZERO & Star Wars Episode 1: Racer

Wunschentwickler: Sega

Jetzt wird’s speziell, denn den jüngeren unter unseren Lesern dürfte Star Wars Episode 1: Racer wahrscheinlich gar kein Begriff mehr sein. Dabei handelte es sich um ein auf der Podracer- Sequenz aus Star Wars Episode 1: Die dunkle Bedrohung basierendes Rennspiel und eines der wenigen guten Dinge, die aus der Prequel- Trilogie hervorgingen. Sowohl Technik als auch Steuerung und Streckengestaltung überzeugten damals. Wenn wir so drüber nachdenken, dann muss man bei unserer zweiten Serie auch schon ein gewisses Alter erreicht haben, um sie noch zu kennen, denn immerhin ist der letzte Teil für den GBA auch schon satte 16 Jahre her. Zu schade, denn gerade F-ZERO GX aus dem Jahre 2003 für den Gamecube gilt bis heute als einer der besten futuristischsten Racer aller Zeiten. Wird also Zeit, dass die Reihe endlich wieder abseits von Captain Falcon in Super Smash Bros. ins kollektive Spielergedächtnis zurückgeholt wird – und warum dann nicht gleich im Paket mit dem Star-Wars-Rennspaß? Die beiden unterschiedlichen Bolidentypen gegeneinander antreten zu sehen wäre bestimmt spannend und mit den F-ZERO-Gleitern über Tatooine, Endor oder Coruscant zu brettern klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist es wohl auch, denn dass Disney für so ein Crossover die Rechte hergeben würde, ist quasi ausgeschlossen. Falls es doch so kommen sollte, dann würden wir gerne wie bei F-ZERO GX Sega als Entwickler sehen.

SUCKNITE

Beteiligte Spiele/Serien: Kirby & Fortnite

Wunschentwickler: Sora Ltd.

Vorweg: Es kann nur einen geben, den wir als Entwickler dieses Crossovers sehen wollen, nämlich Kirby- Erfinder Masahiro Sakurai nebst seinem Studio Sora Ltd. Das ist zwar unwahrscheinlich, da der gute Mann vermutlich noch bis 2046 DLC-Kämpfer für Super Smash Bros. Ultimate entwickeln wird, aber man soll die Hoffnung ja nie aufgeben. Vor allem ihm und seinem Team würden wir mit seiner Expertise für Multiplayerspaß, gut gebalancten Gefechten und der Liebe zum Detail zutrauen, so etwas Bizarres wie eine Mischung aus Fortnite und Kirby auf die Beine stellen zu können! Warum Kirby? Nun, der zumeist rosafarbene Knutschknödel tritt seit jeher in Spielen mit einem starken Fokus auf den Mehrspieler auf, für die Switch und den 3DS gibt es sogar entsprechende Multiplayer-Auskopplungen zu kaufen. Und jetzt stelle man sich vor, Kirby könnte nicht nur wie üblich die Fähigkeiten seiner Feinde übernehmen und quasi frei durch die Gegend fliegen, sondern auch wilde Gebilde bauen, die ihm bei Schlachten gegen 99 weitere Kirbys von Nutzen sind! Schusswaffen gäbe es natürlich keine, aber die erwähnten Fähigkeiten könnten als durchschlagskräftige Argumentationshilfen über die Map verteilt werden. Zusätzlich verfügt Kirby ohnehin traditionell über ein beeindruckend vielfältiges Moveset, sodass direkte Konfrontationen einen noch wichtigeren Faktor spielen könnten als in Solo-Fortnite. Alleine schon der Anblick von Dutzenden vielfarbigen und lustig verkleideten Kirbys, die durch die Lüfte fliegen und Tänze aufführen, ist Grund genug, dass dieses Spiel existieren sollte!

GRAND THEFT WARIO

Beteiligte Spiele/Serien: GTA & Wario Land

Wunschentwickler: Rockstar Games

Micky Maus und Donald Duck, Tom und Jerry, Road Runner und Wile E Coyote und Co.: Es liegt offenbar in der menschlichen Natur begründet, dass man sich bei rivalisierenden oder zumindest sehr unterschiedlichen Figuren oft der weniger vom Glück verfolgten näher fühlt, sogar dann, wenn sie objektiv den schlechteren Charakter hat. Das ist auch im Pilzkönigreich nicht anders und mit ein Grund, warum der stinkende Fiesling Wario sich seit seinem ersten Auftritt in Super Mario Land 2: Six Golden Coins so eine treue Fanbase erarbeitet hat und inzwischen auf zahlreiche Abenteuer mit ihm in der Hauptrolle zurückschauen kann. Allerdings, in 3D durfte er erst ein einziges Mal losziehen, nämlich damals auf dem Gamecube, und inzwischen spielt er neben anderen Pilzkönigreichbewohnern meist die zweite Geige. Nicht mehr lange, wenn es nach unseren Vorstellungen geht! Wir wünschen uns, entwickelt von den Open-World-Experten von Rockstar Games, eine Mischung aus GTA und Wario Land! Da die Grand-Theft-Auto-Titel ohnehin immer eigene Geschichten mit jeweils neuen Figuren erzählen, müsste man auch nicht lange erklären, warum statt Antihelden wir Trevor, CJ und Niko Bellic diesmal halt Wario dem Verbrecherleben frönt –und es uns ins Pilzkönigreich verschlägt. Die offene Welt von Grand Theft Wario wäre natürlich noch immer jugendfreundlich, aber trotzdem deutlich schmutziger, böser und derber, als man das von Marios klinisch sauberen Ausflügen kennt. Und auch belebter – New Donk City, wir kommen! Eben ganz im Stile von Wario Land. Wario sollte die bekannten Möglichkeiten haben, die einem in GTA zur Verfügung stehen, also spontaner Autodiebstahl, Verfolgungsjagden mit der (Toad-)Polizei und mehr. Zusätzlich kann er aber wie aus seiner eigenen Spielereihe gewohnt zuschlagen, stampfen und mit seinem Knoblauchatem Feinde in den Wahnsinn treiben. Zudem wünschen wir uns, dass die schon viel zu lange nicht mehr gesehenen verschiedenen Hüte und/oder Verwandlungsfähigkeiten des dickbäuchigen Widerlings zurückkehren! In seinem 2D-Auftritten konnte Wario zum Beispiel kurzzeitig durch die Luft fliegen, die Gestalt einer Mumie annehmen und mit brennendem Hintern alles kleinrennen, was sich ihm in den Weg stellte. Finden wir gut – immer her damit!

EARTHTALE

Beteiligte Spiele/Serien: Earthbound & Undertale

Wunschentwickler: Toby Fox

Undertale ist ein phänomenales Rollenspielerlebnis, welches die Grundlagen des Genres auf extrem geschickte Art und Weise in Frage stellt und eine ebenso spannende wie emotional mitreißende Geschichte erzählt. Hier stehen nicht die Kämpfe im Mittelpunkt, sondern vielmehr die Frage, wie man mit der Tatsache umgeht, dass man solche überhaupt bestreiten muss! Jedes Wort mehr wäre zu viel verraten. Jedoch: Es ist nicht so, als wäre Undertale einem Geistesblitz des Entwicklers Toby Fox entsprungen, der den Titel mehr oder weniger alleine erschaffen hat. Nein, seine Inspiration ist offensichtlich und er versucht auch zu keiner Sekunde, sie zu verbergen: Die bizarre Atmosphäre, das Design von Welt und Figuren, auch manche Spielmechaniken sind ganz klar von Earthbound inspiriert, oder Mother, wie es in seinem Ursprungsland Japan heißt. Der dritte Teil, der für den Game Boy Advance erschien, kam bei uns leider nie in den Handel. Anstatt aber nun Ewigkeiten und möglicherweise ohne Erfolg darauf zu warten, dass Nintendo endlich mal in die Pötte kommt, Teil 3 übersetzen lässt und eine Fortsetzung entwickelt, wünschen wir uns lieber, dass der Mariokonzern Toby Fox mit einem neuen Projekt beauftragt. Dann allerdings fänden wir es interessanter, wenn er seine von ihm geschaffene Welt mit jener des großen Vorbildes vermischen würde! Das würde schon technisch gut funktionieren, wie unsere gar wunderbare Fotomontage beweist. Ein Grund, warum die beiden Welten der Spiele miteinander kollidieren, ließe sich bestimmt leicht finden und es wäre extrem spannend zu sehen, wie Fox mit der Lizenz verfahren würde, die er ganz offensichtlich sehr schätzt. Bezüglich des Kampfsystems würden wir uns eine Mischung aus den auf Geschicklichkeit ausgelegten Duellen von Undertale und dem klassisch rundenbasierten Prinzip aus Earthbound wünschen. Auf jeden Fall sollte es wie in Solo-Undertale möglich sein, das ganze Abenteuer ohne einen getöteten Feinde zu beenden. Überhaupt müssen natürlich moralische Entscheidungen, deren Auswirkungen nicht sofort klar sind, eine große Rolle spielen. Anders als bei einem potenziellen Mother 4 fänden wir es übrigens gut, wenn die Gafik dem Pixellook treu bliebe. Undertale können wir uns anders gar nicht vorstellen.

THE LEGEND OF THE WITCHER: BREATH OF THE WILD HUNT

Beteiligte Spiele/Serien: The Legend of Zelda: Breath of the Wild und & The Witcher 3: Wild Hunt

Wunschentwickler: CD Projekt Red und Monolith Soft

Jetzt fahren wir die ganz großen Kaliber auf, denn bei dieser Traumkollaboration (mit zugegebenermaßen ziemlich sperrigem Namen) kommen zwei der größten Open-World-Abenteuer der vergangenen Jahre zusammen. Aber die Verbindung würde uns das Beste aus zwei Welten liefern. The Witcher 3 hat die Art und Weise revolutioniert, wie Geschichten im Rahmen einer offenen Welt erzählt werden können. Die meisten Nebenmissionen in dem Abenteuer haben mehr erzählerische Qualität als andere Spiele in ihrer Gesamtheit! So fair muss man sein, auch deutlich mehr als Zelda: Breath of the Wild. Dafür fällt es uns nach dem Spielen des Nintendo-Meisterwerks schwer, das Erkunden in anderen Open-World-Titeln noch spannend zu finden. Links aktueller Hyrule-Ausflug bietet nicht nur extrem beeindruckende Landschaften, sondern durch das Klettergameplay, den Gleiter, das ausgeklügelte, aber nicht nervige Waffen- und Ressourcensystem und die unzähligen Beschäftigungsmöglichkeiten ein Spielerlebnis, wie wir es vorher noch nie genießen konnten. Wie könnte man diese beiden Aspekte nun also sinnvoll miteinander verknüpfen? Nun, ohne ein bisschen konstruierte Gehirnakrobatik würde es wohl nicht klappen. Link könnte es ja zum Beispiel, ähnlich wie in Majora’s Mask, in eine Paralleldimension verschlagen, die halt zufällig die Welt des Hexers ist. Zu viel über Logik sollte man hier aber definitiv nicht nachdenken und einfach genießen, dass zwei absolute Meisterwerke zusammenkommen. Als Entwickler wollen wir CD Projekt Red sehen, allerdings mit Unterstützung der Xenoblade-Macher Monolith Soft. Die halfen schließlich mit, Hyrule zu seinem beeindruckenden Leben zu erwecken und wissen somit, wie tolle, offene Welten aussehen müssen.

SUPER KART BROS.

Beteiligte Spiele/Serien: Mario Kart & Super Smash Bros.

Wunschentwickler: Nintendo EAD

Zum Abschluss unseres Crossover-Reigens widmen wir uns wie schon bei Pikmin Crossing wieder einem Nintendo- Heimspiel und einem Titel, der in seinen Grundzügen bereits existiert: Es wird Zeit, dass sich Nintendo bezüglich Mario Kart eine Scheibe bei Super Smash Bros. Ultimate abschneidet und anstatt auf die Pilzkönigreichbewohner zu setzen hier auch alle Nintendo-Recken zusammenkommen lässt! Dass dieses Spiel bereits im Ansatz Realität ist, meinen wir insofern, als dass in Mario Kart 8 (Deluxe) ja tatsächlich bereits ein paar Nintendo-Gaststars samt entsprechender Pisten eingeführt wurden. The Legend of Zelda, Animal Crossing und Splatoon sind bereits mit eigenen Fahrern und Strecken vertreten, aus F-ZERO und Excitebike gibt’s zumindest Strecken. Aber warum da aufhören? Wir wollen ein ähnlich beeindruckendes Fahrerraster wie die Kämpferauswahl aus Smash Bros. Ultimate. Dadurch ließe sich auch verhindern, dass dermaßen viele, dennoch sehr uninteressante Figuren zum Einsatz kommen wie in Mario Kart 8 – nach Rosagold-Peach hat ja nun wirklich niemand verlangt. Zudem erhoffen wir uns Pisten, welche die entsprechende Vorlage noch deutlich besser abbilden als die doch klar an den Mario-Strecken orientierten Fremdrouten aus dem aktuellen Mario Kart. Auch in Sachen Items ließen sich den diversen Spielereihen sehr kreative Helferlein entlehnen. Und wer soll dieses Wunschspiel entwickeln? Nicht die Smash-Bros.-Macher. Wir denken, das Mario-Kart-Team könnte sich angesichts all der sich bietenden Möglichkeiten kreativ sehr gut entfalten.