Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Zwischen TV-Kloster und Familie: Janina Hartwig gesteht im Interview: „Manchmal denke ich zu wenig an mich“


die zwei - epaper ⋅ Ausgabe 17/2019 vom 20.04.2019
Artikelbild für den Artikel "Zwischen TV-Kloster und Familie: Janina Hartwig gesteht im Interview: „Manchmal denke ich zu wenig an mich“" aus der Ausgabe 17/2019 von die zwei. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: die zwei, Ausgabe 17/2019

ERFOLGSTEAM Janina Hartwig und Fritz Wepper in „Um Himmels Willen“


NACHZÜGLER
Mit ihrem jüngeren Sohn David (15)


SCHÖNES DOPPEL
Janina Hartwig mit ihrer hübschen Tochter Amelie (30) bei einer Gala


Seit 15 Jahren ist sie aus einer TV-Rolle nicht mehr wegzudenken: Als „Schwester Hanna“ treibt Janina Hartwig (57) in „Um Himmels Willen“ den intriganten Bürgermeister „Wolfgang Wöller“ (Fritz Wepper, 77) ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von die zwei. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 17/2019 von Stars erwischt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Stars erwischt
Titelbild der Ausgabe 17/2019 von Heimliche Geburt: WARUM IHR BABY KEINER SEHEN SOLL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Heimliche Geburt: WARUM IHR BABY KEINER SEHEN SOLL
Titelbild der Ausgabe 17/2019 von Promis aktuell: Liebes-Versprechen gebroche n. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Promis aktuell: Liebes-Versprechen gebroche n
Titelbild der Ausgabe 17/2019 von Wird das „Traumschiff“ für ihn zur Liebesfalle?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wird das „Traumschiff“ für ihn zur Liebesfalle?
Titelbild der Ausgabe 17/2019 von Mutiger Neuanfang. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mutiger Neuanfang
Titelbild der Ausgabe 17/2019 von Was verschweigt der Hof über ihren Mann?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was verschweigt der Hof über ihren Mann?
Vorheriger Artikel
„Ich mag mich und das hält einfach gesund“
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Jubel im Netz Wolke Hegenbarth: Bei ihren Fans ist ihr Baby schon…
aus dieser Ausgabe

Seit 15 Jahren ist sie aus einer TV-Rolle nicht mehr wegzudenken: Als „Schwester Hanna“ treibt Janina Hartwig (57) in „Um Himmels Willen“ den intriganten Bürgermeister „Wolfgang Wöller“ (Fritz Wepper, 77) manchmal zur Verzweiflung. ImDie 2 Interview spricht der erfolgreiche TV-Star über den Spagat zwischen TV-Kloster und Familie.
Die 2: Warum macht die Serie immer noch Spaß?
Janina Hartwig: Ich habe in dieser Rolle einfach immer wieder Szenen zu spielen, die mich herausfordern. Vor allem ist es grandios, was ich in dieser Rolle schon alles machen durfte: singen, steppen, tanzen, Fallschirmspringen.
Mit Barbara Wussow bekamen Sie jetzt eine zweite Gegenspielerin!
Das war wunderbar! Ich kannte Barbara privat vorher gar nicht und habe in ihr eine tolle Kollegin und einen wirklichen Herzensmenschen kennengelernt.
Werden Sie im Alltag mit „Schwester Hanna“ angesprochen?
Jein, denn mein Nonnenkostüm ist ja auch wie eine Art Verkleidung. Ich kann durchaus noch in Ruhe mit der U-Bahn fahren. Ich bemerke zwar, dass viele Menschen mich prüfend anschauen. Bei manchen sehe ich dann richtig, wie es „klick“ macht. Doch ich habe überhaupt nichts dagegen, angesprochen zu werden, denn es sind ja unsere Zuschauer, die den Erfolg ermöglichen und so Respekt unserer Arbeit zollen.
Sie haben Familie, Beruf, sind viel unterwegs. Wie schaffen Sie das?
Manchmal denke ich zu wenig an mich, vergesse, auf mich selbst zu hören. Ich bin aber auch ein Mensch, der sehr neugierig ist, der über den Tellerrand schauen möchte. Und dem es dann eben passiert, dass er seine Grenzen überschreitet.
Wie tanken Sie wieder auf?
Einmal pro Jahr gönne ich mir eine Ayurveda-Kur. Das ist meine ganz persönliche Auszeit. In diesen zwei Wochen geht es dann einmal tatsächlich nur um mich. Gerade war ich auf Sri Lanka, und es war eine tolle Zeit.
Wie vertreiben Sie im Alltag schlechte Laune und trübe Tage?
Ich bin grundsätzlich ein positiver Mensch. Ich glaube, am besten helfen Gespräche, wenn einem etwas auf der Seele liegt. Außerdem versuche ich, in solchen Situationen von gefühlt negativ auf positiv umzuschalten. Einfach den Hebel umzulegen. Ich glaube, dass gelingt mir immer ganz gut.

ENERGIEBÜNDEL
Auf dem Sofa fällt es Janina Hartwig schwer, still zu sitzen. Sie will lieber immer in Bewegung bleiben, gesteht sie


TV-Tipp

Um Himmels Willen Der Schatz von KaltenthalDI 30.4. 20.15 Uhr Das Erste


Fotos: ARD/Barbara Bauriedl, picture alliance (2), Schumann&Stingl für DieZwei